Jump to content
IGNORED

BR: Schußwaffen-Bayern läßt es krachen


rugerfan

Recommended Posts

Hier http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/programmkalender/sendung-659906.html eine Kurzbeschreibung

Zitat daraus:

Kriminologen sind sich sicher: Die bloße Verfügbarkeit einer Waffe erhöht das Risiko von Familiendramen und kriminellen Taten. 1.500 Straftaten wurden letztes Jahr in Bayern unter dem Einsatz von Schusswaffen verübt, größtenteils von nicht gemeldeten. Immer wieder stoßen Kontrolleure auf nicht registrierte Gewehre und Pistolen, müssen feststellen, dass diese nicht ordnungsgemäß in Tresoren verstaut werden oder finden Munition, obwohl diese seit 2009 gar nicht mehr zu Hause aufbewahrt werden darf.

Dürfte ja wieder mehr als einmal interessant werden! :rolleyes:

Edited by mühli
Link to comment
Share on other sites

Zitat:

"Trotzdem erschrecken Schlagzeilen wie zuletzt vom Münchner Waffennarr, der in seiner Wohnung scharfe Pistolen, Schreckschusswaffen, Gotcha-Gewehre und rund tausend Schuss Munition hortete, die Menschen. Dieser Mann war bis kurz vor seinem Selbstmord Mitglied eines Sportschützenvereins."

So... Der Mann hatte legal erlaubnispflichtige und eralubnisfreie Waffen, sowie eine Menge an zugehöriger Munition, die nicht ungewöhnlich und aus praktischen Gründen ohne weiteres nachvollziehbar ist. Er hat (aus Gründen, die wir nicht kennen), den Freitod gewählt.

Was, bitteschön, sollte denn daran "die Menschen erschrecken"?

Propagandistische Floskel, und blanke, billige Meinungsmache.

Link to comment
Share on other sites

Und:

"Laut Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gehe von der "überwältigenden Mehrheit der legalen Schusswaffenbesitzer keinerlei Gefahr aus" - handele es sich bei vielen von ihnen ja um vermeintlich harmlose Sportschützen und Jäger (rund 45.000 in Bayern)."

Dieses - nicht vom IM Herrn Herrmann, sondern redaktionell - eingefügte "vermeintlich" empfinde ich, Sportschütze und Jäger, als Unterstellung und glatte Beleidigung.

Link to comment
Share on other sites

oder finden Munition, obwohl diese seit 2009 gar nicht mehr zu Hause aufbewahrt werden darf

Seit wann darf man in Bayern keine Muni mehr zu Hause haben ?

Link to comment
Share on other sites

Zitat daraus:

Dürfte ja wieder mehr als einmal interessant werden! :rolleyes:

seit 2009 keine Muni zuhause? Häää? Da hat aber jemand den feuchten Traum der Grünen für voll genommen

Link to comment
Share on other sites

Da hat aber jemand den feuchten Traum der Grünen für voll genommen

Umgekehrt herrscht vielleicht die Vorstellung:

Was man an Unwahrheiten nur oft genug wiederholt, verankert sich früher oder später in den Köpfen, und irgendwann in den Buchstaben des Gesetzes...

Somit keine "selbst erfüllende", aber eine "selbst herbeigeschriebene" Prophezeiung.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe es geschaut. Die Reportage war erstaunlich wenig reisserisch aber die komische Ueberleitung zum Taxifahrer kam mit etwas komisch vor. Schade um die gegen Schluss gezeigte Luger 08 :traurig_16: (hatte ne spezielle Plakette auf der Griffschale drauf) die nun wohl eingeschmolzen und nun zur Eisenbahnschiene wird.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe es geschaut. Die Reportage war erstaunlich wenig reisserisch aber die komische Ueberleitung zum Taxifahrer kam mit etwas komisch vor. Schade um die gegen Schluss gezeigte Luger 08 :traurig_16: (hatte ne spezielle Plakette auf der Griffschale drauf) die nun wohl eingeschmolzen und nun zur Eisenbahnschiene wird.

ich hätte auch weinen können........

Link to comment
Share on other sites

Was, bitteschön, sollte denn daran "die Menschen erschrecken"?

Das er ein Waffennarr war und er böse Pistolen hatte, die in in den Selbstmord getrieben haben... verstehst du das nicht ? Wer so was hat, ist gaga im Kopp, denn das braucht doch keiner ... außer eben Bekloppte, die ja nicht normal sind, weil sie sich dafür interessieren... Mensch, das ist doch sonnenklar...

Link to comment
Share on other sites

Das er ein Waffennarr war und er böse Pistolen hatte, die in in den Selbstmord getrieben haben...

Wahrscheinlich ist die bitterbööseste seiner Pistolen von selbst aus dem Schrank gehüpft, hat sich in Schussbereitschaft versetzt, und ihn erschossen.

Ja, genau so wird's gewesen sein...

Link to comment
Share on other sites

Der Moderator ist mir leicht auf den Senkel gegangen - Zitat "Sowas hatte ich ja noch nicht in der Hand beim Bund durfte ich nur Pistole schießen"

...Weihrauch .22 :peinlich: Der hat wahrscheinlich vor mir gedient, aber da kann ich nur sagen was ein :sla:

Edited by HolgerG
Link to comment
Share on other sites

Wenn es derzeit mehr/andere Reportagen zu diesem Themenbereich mit relativ unvoreingenommenen Journalisten gäbe, stände es um uns und unserem Ruf besser. Positiv: Es kamen ruhige, sympathische "Menschen pro Waffenbesitz" zu Wort.

Für einen wenig fachkundigen Berichter ist das Ergebnis gar nicht übel...

Bernd.

Link to comment
Share on other sites

Die Reportage war erstaunlich wenig reisserisch aber die komische Ueberleitung zum Taxifahrer kam mit etwas komisch vor.

Sehe ich ähnlich. Gut fand ich, dass gesagt wurde (ab 32:20): "2013 ca. 1500 Straftaten in Bayern mit Schusswaffen. Laut bayerischem Innenministerium waren bei weniger als 1% legale Waffen im Spiel." Vernünftige Menschen verstehen dann, was das viel größere Problem ist.

Positiv: Es kamen ruhige, sympathische "Menschen pro Waffenbesitz" zu Wort.

Genau.

Edited by mwe
Link to comment
Share on other sites

Zitat:

"Trotzdem erschrecken Schlagzeilen wie zuletzt vom Münchner Waffennarr, der in seiner Wohnung scharfe Pistolen, Schreckschusswaffen, Gotcha-Gewehre und rund tausend Schuss Munition hortete, die Menschen. Dieser Mann war bis kurz vor seinem Selbstmord Mitglied eines Sportschützenvereins."

So... Der Mann hatte legal erlaubnispflichtige und eralubnisfreie Waffen, sowie eine Menge an zugehöriger Munition, die nicht ungewöhnlich und aus praktischen Gründen ohne weiteres nachvollziehbar ist. Er hat (aus Gründen, die wir nicht kennen), den Freitod gewählt.

Was, bitteschön, sollte denn daran "die Menschen erschrecken"?

Propagandistische Floskel, und blanke, billige Meinungsmache.

Offenbar erschrecken Bürger schon Waffen wenn sie "schreckschuss" heißen....!

Dumme wieder mal Mediendebatte erstmal sind die Teile legal zweitens ist jedes Küchenmesser und jeder Spaten wesentlich

gefährlicher! Bekloppt war schon die Einführung des kl.WS als wenn dadurch auch keine Überfälle mehr statt-

finden würden-das Gegenteil ist der Fall wir haben heute mehr Gewalt als vor Änderung des Waffenrechts-

Euer Plan Politiker der CDU/SPD ist nicht aufgegangen!

Aber man hat sich versprochen das sich jeder so ein Ding zulegt damit 50 EUR ins staatssäckel wandern nach dem Moto

Kleinvieh macht auch Mist.

Im Abzocken der Bürger waren die modernen Raubritter schon immer sehr erfindungsreich, dumm nur gelaufen den kleinen

WS haben nur recht wenige beantragt, weil die meisten einer SSW nicht zutrauen das sie im Ernstfall den erwünschten Erfolg

verspricht-weil die meisten zu alternativen Gegenständen/Werkzeugen greifen die wesentlich effektiver sind.

Edited by rüdiger400
Link to comment
Share on other sites

Wenn es derzeit mehr/andere Reportagen zu diesem Themenbereich mit relativ unvoreingenommenen Journalisten gäbe, stände es um uns und unserem Ruf besser. Positiv: Es kamen ruhige, sympathische "Menschen pro Waffenbesitz" zu Wort.

Für einen wenig fachkundigen Berichter ist das Ergebnis gar nicht übel...

Bernd.

Genau so sehe ich das auch! Seit langem mal wieder sehr sachlich gezeigt worum es geht! Hätte Schlimmeres erwartet!

LG Heidjer

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.