Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Beere

Es gibt keine "Sportwaffen" in Deutschland

Recommended Posts

Für mich bleibt eine Waffe eine Waffe bzw. Schusswaffe, die man zum Sportschiessen, Jagd, Sammeln hat/braucht und sie je nach Verwendungszweck auch benutzt. Sportgerät hört sich für mich zu allgemein an, da kann alles mögliche hinein intepretiert werden. Spricht man aber von (Schuss)waffe ist ganz klar was genau gemeint ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich verstehe deine Logik leider nicht, bitte um Erklärung, wenn möglich ohne Beleidigungen.

Es gibt kein "Waffenproblem".

Das ist etwas das von den Medien durch den Ort getrieben wird um Kohle damit zu machen.

Es ist etwas das von Politikern genutzt wird damit der Dumme Pöbel sie wieder wählt.

Das ist etwas das genutzt wird um von den echten Problemen abzulenken, man will die Folgen bekämpfen anstatt die Ursachen.

Was du schreibst liest sich so als würdest du zugeben das es dieses Problem gibt.

Und ich werden den Teufel tun und zugeben das es ein Problem gibt das das alles aus der Luft gegriffen ist!

Und warum das ganze auf so guten fruchbaren Boden fällt?

Weil das gros der Waffenbesitzer (JA! Waffenbesitzer!) eben still in der Ecke sitzt und betroffen schweigt weil sie sich... keine Ahnung... vielleicht fühlen sie sich schuldig... das kann ich nicht sagen. Ich kann den Leuten nich in den Kopf gucken.

Eben weil sie nicht mal vor die Türe gehen und zeigen das sie da sind. Wer sie sind und was sie machen.

Morde, Anschläge wird es immer Geben.

Dabei gibt es immer Tatwaffen, ob das nun ein Schraubendreher, eine Axt, Messer oder ein Hammer ist oder eben selten auch eine Schusswaffe.

Das liegt in der Natur des Menschen, Mord, Betrug, Verstümmelung lässt sich nicht ausrotten, abschaffen oder unmöglich machen.

Das passt aber nicht ins Weltbild des Baumknuddlers.

Und jetzt hab ich keine Lust mehr zu schreiben...

Grüße,

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es gibt kein "Waffenproblem".

Morde, Anschläge wird es immer Geben - obwohl schon längst verboten!!!!

Das passt aber nicht ins Weltbild des Baumknuddlers.

Und jetzt hab ich keine Lust mehr zu schreiben...

Grüße,

Peter

Ansonsten nichts hinzuzufügen!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für mich bleibt eine Waffe eine Waffe bzw. Schusswaffe, .....

Wenn du das Wort "Waffe" hörst denkst du also zuerst an SCHUSSwaffen - Alle anderen Wähler tun das auch!

Genau DAS ist Teil des Problems! Der Begriff "WAFFE" ist absolut ungenau und verschwommen.

WAS ist eine WAFFE?

Ein Steakmesser? wenn man damit ein Steak schneidet : nein. Wenn man jemand damit umbringt: JA - es ist auf einmal eine WAFFE !

Was ist ein Luftdruckgewehr? Sportgerät oder Waffe?

Das Wort "Waffe" steht in unserer Gesellschaft stellvertretend für Gewalt, Mord und Amoklauf.

DAS muss geändert werden!

Dazu gibt es 2 Möglichkeiten:

Die erste ( von den meisten hier bevotzugt) : Mann soll weiterhin das Wort Waffe verwenden und darauf hoffen das die Wähler einsehen das Waffen neutral oder sogar gut sind, obwohl das Wort "Waffe" immer nur in den Medien genannt wird, wenn es um Mord und Gewalt geht

Die zweite : Man grenzt scharf ab zwischen Schiesssportgeräten ( Sport = positiv) / Jagdbüchsen/Flinten ( Jagd = notwendig ) und " bösen " Waffen die entweder im Krieg oder bei Verbrechen eingesetzt werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem "Waffengegner" und einem "Sportschützengegner" ?

Der Wähler wird seit 2009 unterschwellig durch Wortspiele manipuliert und in die Irre geführt, durch die Verwendung anderer Bezeichnungen kann man dieser Irreführung und Manipulation entgegenwirken.

Lehnt meine Vorschlägen nicht ohne Nachzudenken einfach ab - das muss diskutiert und VOR ALLEM : Weiterentwickelt werden!

Share this post


Link to post
Share on other sites
... VOR ALLEM : Weiterentwickelt werden!

nöö, muss es überhaupt nicht!

Eine Waffe ist eine Waffe. Ja, ich betreibe Sport mit einer Waffe. Dazu stehe ich und das erkläre ich auch jedem der schmerzlich das Gesicht verzieht, wenn er hört, dass ich Sportschütze bin.

Ich habe kein Problem damit. Probleme haben aber diejenigen, die diesen Sport verdammen, weil er mit Waffen betrieben wird. DIE müssen sich ändern und andere Begrifflichkeiten finden - nicht wir!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, ich habe also "gasdruckbetriebene Teilchenbeschleuniger" im Waffenschrank.

Oh wait...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn du das Wort "Waffe" hörst denkst du also zuerst an SCHUSSwaffen - Alle anderen Wähler tun das auch!

Genau DAS ist Teil des Problems! Der Begriff "WAFFE" ist absolut ungenau und verschwommen.

WAS ist eine WAFFE?

Ein Steakmesser? wenn man damit ein Steak schneidet : nein. Wenn man jemand damit umbringt: JA - es ist auf einmal eine WAFFE !

Was ist ein Luftdruckgewehr? Sportgerät oder Waffe?

Das Wort "Waffe" steht in unserer Gesellschaft stellvertretend für Gewalt, Mord und Amoklauf.

DAS muss geändert werden!

@Beere

ich bin Schweizer und bei uns ist das Wort Sportgerät für Schusswaffen so gar nicht gang und gebe. Spreche ich aber von Waffe bzw. Schusswaffe bsp. zum schiessen, jagen oder sammeln dann ist der Fall klar und jeder versteht bei uns was genau damit gemeint ist. Ich würde folgende Defintion wählen bsp. Sportschützen benützen Waffen um damit sportlich zu schiessen. Ich denke da kann auch niemand was dagegen gross sagen. Wenn man mit Waffe/n hauptsächlich mit negativen Assoziationen verbindet ist dies nicht unsere Schuld. Die Medien sind da hauptsächlich mit Schuld aber dafür können wir nichts dafür und ich glaube sehr wohl, dass der deutsche Durchschnittbürger von Waffen im negativen wie auch positiven Sinne unterscheiden kann.

Edited by mühli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sind schon andere Umbenennungen gescheitert, zum Beispiel

Raider und Twix

Citibank und Targobank

Volksparkstadion und AOL Arena

Arbeitsamt und Agentur für Arbeit

Aus Arbeitslosen wurden Kunden

usw. ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn du das Wort "Waffe" hörst denkst du also zuerst an SCHUSSwaffen - Alle anderen Wähler tun das auch!

Genau DAS ist Teil des Problems! Der Begriff "WAFFE" ist absolut ungenau und verschwommen.

WAS ist eine WAFFE?

Ein Steakmesser? wenn man damit ein Steak schneidet : nein. Wenn man jemand damit umbringt: JA - es ist auf einmal eine WAFFE !

Was ist ein Luftdruckgewehr? Sportgerät oder Waffe?

Das Wort "Waffe" steht in unserer Gesellschaft stellvertretend für Gewalt, Mord und Amoklauf.

DAS muss geändert werden!

Dazu gibt es 2 Möglichkeiten:

Die erste ( von den meisten hier bevotzugt) : Mann soll weiterhin das Wort Waffe verwenden und darauf hoffen das die Wähler einsehen das Waffen neutral oder sogar gut sind, obwohl das Wort "Waffe" immer nur in den Medien genannt wird, wenn es um Mord und Gewalt geht

Die zweite : Man grenzt scharf ab zwischen Schiesssportgeräten ( Sport = positiv) / Jagdbüchsen/Flinten ( Jagd = notwendig ) und " bösen " Waffen die entweder im Krieg oder bei Verbrechen eingesetzt werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem "Waffengegner" und einem "Sportschützengegner" ?

Der Wähler wird seit 2009 unterschwellig durch Wortspiele manipuliert und in die Irre geführt, durch die Verwendung anderer Bezeichnungen kann man dieser Irreführung und Manipulation entgegenwirken.

Lehnt meine Vorschlägen nicht ohne Nachzudenken einfach ab - das muss diskutiert und VOR ALLEM : Weiterentwickelt werden!

Also das Resultat mit der Sportinstrumentschiene kannst du am Englischen und am Deustchen Waffengesetz sehen.

Richtung Lichtgewehr vor lauter Sportlichkeit.

Es handelt sich nicht um Wortspiele. Mit Waffen und genauso wie mit dem harmlosen Sportinstrumenten kann man töten, Amokläufe begehen usw...

Es gibt niemand der so blöde ist nicht den Unterschied zwischen einem Golfschläger (mit dem ich auch einen Kopf einschlagen kann) und einer Schusswaffe zu sehen. Egal ob diese pink angemalt ist und der Bediener wie eine angemalter Papagei aussieht vor lauter Lederhaltpanzer Klamotten.

Eigentlich hat man das Gefühl, du willst nur dich selber beruhigen das du keine Waffen besitzt und nur Sportteile. Das Problem ist wenn du durchknallst kannst du mit dem Inhalt deines Sportschrankes sehr gut einen Haufen von Menschen töten. Insofern Waffengegner für total verblödet verkaufen funktionniert nicht.

Joker

Share this post


Link to post
Share on other sites
Raider und Twix

Die ist gescheitert?

Ich kann mich nich erinnern wann ich das letzte mal nen Raider gesehen hab.

Und wenn man Raider sagt gucken alle einen an wie nen Reh im Scheinwerferlicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Umgangssprachlich werden Waffen auch als Knarren bezeichnet, meist in abschätziger Weise.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin froh, jetzt Legalwaffenbesitzer zu sein. Und vertrete das auch ganz offen und verstecke mich nicht damit.

Und ich mache auch keinen Hehl daraus dass ich an unserem Sport, oder sagen wir doch, wie es ist - dem Schießen mit Schusswaffen - einen Heidenspaß habe (sonst würde ich das doch nicht machen).

Gestern erst habe mich mit einem Kunden darüber unterhalten. Habe ihm gesagt, dass ich das breite Grinsen bekomme, wenn ich die Trommel mit 5 Patronen lade... "Aah, so wie ich beim Downhill-Fahren..." war die Antwort. Ja genau... und dann kann ich von Disziplinen berichten, von anspruchsvollem Sport, von Sicherheit, Verantwortungsbewusstsein und und und...

Nur so kommen wir doch aus der Schmuddelecke heraus. :rolleyes:

Just my 2 cents

Gruß

Thannhaeuser

Edited by Thannhaeuser

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Wenn du das Wort "Waffe" hörst denkst du also zuerst an SCHUSSwaffen - Alle anderen Wähler tun das auch!

Noch viel schlimmer, ich denke dabei vorerst und primär erst einmal an ein Werkzeug. Und in unserem speziellen Falle und dem der Jäger sind das nun einmal Feuerwaffen. Luftgewehre laufen in anderen Ländern zT als Spielzeug. Ich hätte einen neuen PC-fähigen Begriff: Langdistanzlochausstanzer. :ridiculous: Junge, nicht übertreiben. Was man sich heute schon verrückt machen lassen muss, von den ganzen PC-lern: Wurfscheibe, JägerInnen, Schaumkuss... usw... ich sage dir was, es nervt. Für mich sind das auch heute noch Tontauben, Jäger und Negerküsse... Ende aus. :00000733:

Edited by COB

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Beere

Ich werde mich wegen dieser "politisch korrekten" Affen garantiert nicht verbiegen lassen,

oder mich denen anpassen! Denn dein Versuch mit diesen Wortklaubereien ist nichts anderes

als einer Waffe einen "politisch korrekten" Namen zu geben!

Ich stehe jedem gegenüber offen zu meinem Hobby und muss mich deswegen nicht verbiegen!

Und wenn ich meinen Schrank aufmache dann sehe ich Waffen und keine "Sportgeräte"..... :heuldoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmm,

ich habe ein "Sportgerät" auf dem DWM = Deutsche Waffen&Munitionsfabrik steht.

Das "Sportgerät" ist ein militärisch geführter Karabiner, genannt OrdonnanzWAFFE laut DSB und keine Orthopädische Armstütze.

Als schlimmstes ist er auch noch in mein amtliches Dokument namens WAFFEN-Besitzkarte eingetragen. :eclipsee_gold_cup:

Was nun??? Bitte um deine hochgeschätzte Meinung, Beere.

Ich habs: es ist ein NostalgieBleiDistanzüberwindungsWerkzeug mit integrierter Endlagenanzeige.

MfG

LWB (LegalWAFFENBesitzer)

Edited by LWB

Share this post


Link to post
Share on other sites

:contra: hola amigo Beere,

ich betriebe mein Sport auch mit Waffen und nicht mit Sportgeräten, diese verquirlte Wortka...tastrophe ist sehr gefährlich, den durch verniedlichen von Sachen die-bei unrichtiger Benutzung-eine GEFAHR für Andere bedeuten können...kann dazu führen dass man die nötige Vorsicht beim Umgang mit diesen verniedlichen Sachen nicht einhält.

Für mich ist mit Waffe in erster Linie Schuss-/Feuerwaffe gemeint, dass auch ein Brotmesser eine Waffe sein kann ist mir schon geläufig, und unser Legislative hat zu verantworten

dass AUCH SPIELZEUGE ZU WAFFEN MUTIEREN- Dank des Medien-/VolksverdummungsTERROR und der Gutmenschen-die eigentlich ins Paradies zurück sollten, und uns hier auf diesem Planeten in Ruhe lassen sollten.

saludos de pancho lobo :drinks::hi:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also grundsätzlich - haben wir nicht wirklich andere, ernstere Probleme als immer wieder diesen "Sportgeräte" Mistbenennungsquatsch periodisch aufzuwärmen? Der Tag an dem ich zu meinen Waffen nur noch Jagdbüchse, flinte oder weis der Teufel denn noch für ein Pseudowort benutze, wird nie kommen! Es sind und bleiben Waffen! Ich kann beim besten Willen nicht diese, ja schon förmliche Angst, verstehen den Gegenstand beim richtigen Namen zu nennen! Außerdem keiner der "Gerätegegner" um bei Deinen Terminus, Beere zu bleiben, wird sich von Deiner oder anderer, vermeintlich besser PC konforme Namensgebung, beeindrucken lassen oder gar von Ihrem Vorhaben ablassen, im Gegenteil - es zeigt im wahrsten Sinne des Wortes Schwäche auf, für die es keinerlei Grund gibt. Fragt mich jemand: "Besitzt Du WAFFEN?" sage ich immer ja!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Wort "Waffe" steht in unserer Gesellschaft stellvertretend für Gewalt, Mord und Amoklauf.

Das ist, mit Verlaub, der größte Nonsens, den ich in den letzten zwei Monaten hier im Forum gelesen habe (und das will schon etwas heißen).

Man kann aber daran schön erkennen, dass die Indoktrination und Gehirnwäsche von ein paar rein ideologisch motivierten und verblendeter Waffengegnern (wie diesem unsäglichen R. G., dessen hochnotpeinlicher Auftritt vor dem Innenausschuss des deutschen Bundestages mir für immer unvergesslich bleiben wird) sogar schon bei angeblichen Waffenenthusiasten - Entschuldigung: Sportgeräteenthusiasten - zu wirken beginnt.

Die Frage für mich ist, warum man sich von solchen Kerlen auch noch ideologisch fernsteuern lassen soll, indem man solche Verrenkungen anstellt?!?

Und was das Bild in der Gesellschaft anbelangt: Wenn es sich so verhielte wie behauptet, müssten Polizisten, Soldaten, Sicherheitskräfte etc. pp. landauf, landab allgemein mit Verrückten assoziiert werden, was aber freilich nicht der Fall ist.

Nur weil man als Waffenbesitzer (ich bin sicher kein Sportgerätebesitzer in diesem Sinne, außer ich beziehe mich beispielsweise auf ein paar Hanteln) vor allem die unangenehmen Stimmen wahrnimmt - und diesbezüglich freilich einer verzerrten Wahrnehmung unterliegt - heißt das noch lange nicht, dass einige Schreier das Stimmungsbild der Gesellschaft an sich repräsentieren.

In Wahrheit ist es so, dass 99,9% der Ottonormalbürger die Themen Waffenbesitz und Waffengesetz, einschließlich dem Gezeter der Waffengegener, keinen Pfifferling interessieren und die eigentliche Gefahr für den privaten Waffenbesitz eben darin besteht, dass die zukünftige Entwicklung in diesem Bereich der Gesellschaft schnurzpiepegal ist. Dagegen hilft es aber Nullkommanichts wenn man auf angestrengte, gekünstelt wirkende und etwas unbeholfene Neubenennungen verfällt. Das ist nun eher der Ausdruck von Hilflosigkeit und erzeugt allenfalls einen gewissen Unterhaltungswert.

Edited by SeinePestilenz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Au Mann, zerlegt den armen Beere doch net.^^ Der Vorschlag basierte auf die psycholgische Empfindung in der Wortbedeutung. Der Vorschlag ansich ist nicht schlecht, jedoch sind die Gräben inzwischen so tief, da ist es auch wieder egal, wie WIR das Ding nennen, wenn es da draußen nach wie vor als (pöse) WAFFE eingestuft wird, den Hetzern und Medien sei dank.

Also können wir uns noch so lange darüber auslassen. Der Vorschlag ist löblich... man will jedoch nicht mehr. Ergo: Fertig.

Einigen wir uns auf Sport-Waffe und gut ist. :drinks::friends:

Back to Lobbyarbeit!

grüße,

zykez

Edited by zykez

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch hier plädiere ich für mehr Offenheit.

Wenn jemand mit Waffen nichts am Hut hat, fühlt er sich doch verarscht, wenn man eine Glock plötzlich "Sportgerät" nennt. Recht hat er. Eine Glock ist eine Waffe und in den Händen gesetzestreuer Bürger ist das auch gut so.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ach wie ich es liebe! Hier macht jemand einen Vorschlag, wie wir unser Image aufpolieren können, und der wird dann richtig zur Sau gemacht, so richtig nach allen Regeln der Kunst. :bump: . Es geht doch nicht darum, dass hier jeder verpflichtet wird, seine Waffe als Sportgerät zu bezeichnen!

Ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht, wenn man den sportlichen Charakter unseres Hobbys herauskehrt, dann sind die Leute nicht mehr so skeptisch. Und wenn hier jemand sagt, dass es ihm sch.... egal ist, was andere Leute über sein Hobby denken, dann muss gesagt werden, dass man genau von diesen Leuten (und damit meine ich nicht nur die Politiker, sondern auch den "normalen" Wähler) abhängig ist, ob wir unser Hobby nach der nächsten Wahl weiter ausüben können. Wir lassen uns nicht dadurch verbiegen, nur weil wir nun unsere Waffen als Sportgeräte bezeichnen. Ich würde sagen, wir sind flexibel. Wir entziehen unseren Gegenern damit die Munition. Und wenn, dass hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, morgen die pöhsen schwarzen Halbautomaten verboten werden, weil sie so schrecklich nach Kriegswaffen aussehen, dann male ich meinen schwarzen HA bunt an oder mache gelbe Aufkleber drauf. :ridiculous:

Versetzen wir uns doch einfach mal in die Lage eines Nicht-Schützen (nennen wir ihn Kevin). Der erfährt aus Funk und Fernsehen nur üble Dinge über uns. Es wird suggeriert, dass Waffen böse sind und auschließlich dazu gemacht sind, um Menschen zu töten. Diese Berichte sprechen nur von Waffen, Waffen, Waffen, Waffen und vom töten, töten, töten, töten. Was bleibt bei Kevin hängen? Richtig: Waffen töten. Durch ständige Wiederholung wird ein bestimmtes Verhalten in den Kopf von Kevin gepflanzt, so funktioniert Werbung. Nun stellen wir uns mal vor, dass Kevin auf einen Sportschützen trifft und dieser Sportschütze versucht nun, Kevin davon zu überzeugen, dass mit seinen k98 nicht getötet wird, sondern nur Löcher in einen Papierscheibe gestanzt werden. Da Kevin das Wort Waffe mit dem Wort töten verbindet, werdet Ihr mit Eurer Erklärung wahrscheinlich scheitern und kein Verständnis und noch nicht einmal Toleranz für unser Hobby ernten.

Ich würde mir wünschen, dass hier mehr konstruktiv geschrieben wird oder besser, dass hier wirkliche Lobbyarbeit, auch von jedem Einzelnen, betrieben wird. Wie jeder das macht, ist egal. Mit Aufkleber, mit Gesprächen, mit Videos oder eben mit einer Umbenennung der Waffen in Sportgeräte.

Gruß

Fürsti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was wird da draußen wohl eher als Schießsportgerät empfunden, diese guten Stücke oder doch eher diese guten Stücke? Alle fallen unter "Waffen" und haben ihre Berechtigung, aber der (optische) Eindruck macht auch bissel die Musik. Nicht das es eine Kaufempfehlung wäre, aber es wird doch schon merklich unterschieden, bei Nichtschützen. Müssen wir in unserer argumentativen Perspektive eben mit berücksichtigen, so ein bissel zumindest.^^

grüße,

zykez

/edit: ergänzt.

Edited by zykez

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmmm - ja da sehe ich schon wieder wie sowas funzt.

Ich selbst habe nie behauptet das man Waffen als "Sportgerät" bezeichnen soll. Sowas hat einer von euch iwo weiter oben im tröt getan und ihr alle habt es aufgegriffen und weiter verbreitet. Genauso funktioniert diese Wortmanipulation - nur das mein Tröt etz das Opfer ist, weil viele von euch nun das Wort "Schiesssportgerät" auf das Wort "Sportgerät" reduzieren.

Ein Sportgerät kann tatsächlich eine Hantel oder ein Fahrrad sein. Der Zuhöhrer fühlt sich dann zu recht verarscht.

Ich habe immer nur von "SCHIESSsportgerät" gesprochen - die Tätigkeit des Ausübenden und die Gefährlichkeit dieser Gegenstände wird dadurch also nicht geleugnet.

Ihr alle verwendet bereits den Begriff "Sportpistole" wenn ihr von den Pistolen im Kal .22lfB von Walther oder Hämmerli sprecht.

Das geht nicht nur bei den Kaliber .22lfB, Sowas geht auch bei allen anderen Kaliebern:

Probiert das mal laut auszusprechen, am besten 10 mal hintereinander: Sportpistole in 9 Para

oder Sportpistole in .45 acp. - Das geht gut von der Zunge und es tut nicht weh!

Weiterprobieren: Sportrevolver in .357 Magnum - klingt toll , ehrlich!!!

Das geht auch für Sportgewehre, kein Problem: Ordonanzgewehr in 8x57 is !! oder Jagdgewehr oder Skeetflinte oder Trapflinte!

Es geht nur darum das "böse" Wort WAFFE in der Öffentlichkeit, in der Diskussion mit Wählern die nichts mit dem Schiessen zu tun haben, zu vermeiden.

Die Worte " Sportpistole, Sportgewehr, Sportflinte, Jagdgewehr" sind doch NICHT NEU - sie werden nur viel zu oft durch den total schwammigen Begriff "Waffe" verdrängt - dadurch wird der LegalSchiesssportgerätbesitzer" zu Unrecht mit dem Kettensägenmörder ( Kettensäge wird durch Verbrechen zur Waffe) in den selben Topf geworfen.

Wenn ihr in euren Schützenheim hockt könnt ihr natürlich alles möglich zu euren Schiesssportgeräten sagen Worte wie z.B. " kleines Schwarzes, oder Susi" ihr könnt meinetwegen auch nackert nur mim Schulterholster bekleidet zu Haus rumrennen - mir echt egal.

ABER BITTE NICHT IM BEISEIN VON MENSCHEN DIE NICHTS MIT DEM SCHIESSSPORT ZU TUN HABEN.

Sowas würde nämlich ein schlechte Licht auf uns ALLE werfen, genauso wenn jedes Steakmesser in den Medien als Waffe bezeichnet wird und jeder zuerst mal an "Schusswaffen" denkt und dann gleich sagt: jaja - immer diese bösen Waffen - die muss man endlich verbieten!

Ich selbst habe ein dickes Fell und es kleidet mich gut.

Seit 2 Jahren schreibe ich mails an alle möglichen Zeitungen und Fernsehsender sobald dort wieder falsch und einseitig berichtet wird. Da ich damit mit Sicherheit nicht allein bin sind auch schon Erfolge zu erkennen:

Erst Vorgestern kam auf RTL ein Bericht " gefährliche Sportwaffen in deutschen Haushalten". Ich habe dann gleich und umfangreich den Sender bemailt und die Dinge richtig gestellt. Heute kam auf RTL dann der Bericht:" Mutter erschiesst Einbrecher" das ist zwar keine Richtigstellung des ersten Berichts, zeigt aber doch das es zumindest die Bemühung gibt auch "Waffenbesitzer" ( blödes Wort, anm. des Redakteurs) als Zielgruppe zumindest nicht mehr zu verprellen. Ein echter Vortschritt!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob Fortschritt bei RTL weiß ich nicht, klingt im Titel erstma nach'nem guten Aufreißer, das war wohl eher der Grund warum es einbezogen wurde.^^

grüße,

zykez

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nun stellen wir uns mal vor, dass Kevin auf einen Sportschützen trifft und dieser Sportschütze versucht....

Fürsti

Nur dass in dem Wort Sportwaffe auch das Wort WAFFE vorkommt, was soll den "Kevin" nun denken????

Waffe=töten,

Sportwaffe=töten als Sport???

Das arme Jungchen.

In meinem Schrank stehen Waffen, keine Sportgeräte oder sonst was, einfach nur Waffen.

Eine Waffe ist und bleibt auch eine.

Wenn ich jemanden den Schädel einschlagen will, nehm ich einen Hammer, der ist dann auch eine Waffe.

Ist Hammerwerfen dann gleich Waffenwerfen??????

P.S.Dieses Theme hatten wir gestern Abend in einer lustigen Runde auch. Letztendlich sind wir mit 10 Leuten am Ende auf einen gemeinsamen Nenner gekommen:

Es gibt immer wieder Leute, denen würde man ganz gern einfach mal auf die Fresse hauen......,aber man tut es einfach nicht, weil man ja evtl. sein vieles Geld, welches man in dieses evtl.teure Hobby investiert hat, verlieren könnte.

Wenn privater Waffenbesitz erstmal verboten ist, meine Waffen sowieso weg sind, brauch ich mir darüber wenigstens keine Gedanken mehr machen.

Geld für neue Zähne anderer hab ich dann auch übrig, Munkosten entfallen ja.

Viele werden irgendwann sagen:

Mann, als diese Schützen alle noch ihre Waffen hatten, waren die echt viel ungefährlicher, heute schlagen die ja gleich richtig zu.......... :ninja:

Dadde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.