Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Harry Callahan

WO Premium
  • Content Count

    4428
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

5217 Excellent

About Harry Callahan

  • Rank
    Mitglied +3000

Recent Profile Visitors

1498 profile views
  1. Eine Übertragung über Oberflächen findet praktisch nicht statt. Selbst Kekule hat neulich nochmal gesagt, dass er keine Ahnung hat, woher die Vorstellung kommt, nun alles desinfizieren zu müssen.
  2. Naja - Stress gibt es nicht. Du musst halt beim BAM und beim luxemburgischen Amt die Verbringung beantragen. Ist etwas mehr Papierkram, geht aber. (Was ich witzig finde ist, dass sich das BAM immer etwa 6-9 Monate Zeit lässt, bevor sie Dir die Rechnung zuschicken. Also nicht glauben, Du hättest die Genehmigung umsonst bekommen... ) Dafür ist die Ersparnis bei der normalen Lagermenge aber dreistellig.
  3. Schon mehrfach gemacht. Total problemlos. Meine Genehmigung hat 30 Neuronen gekostet. Ein Verhandlungspunkt mit dem Amt ist die Dauer der Gültigkeit. Mein SB wollte sich nicht auf mehr als 6 Monate einlassen, laut Hunting Sport sind aber bis zu 2 Jahre üblich. Die zu erwerbende Menge habe ich angegeben, aber hier einfach das maximal denkbare angegeben. Bei 50.000 Schuss 9mm muss man schon aufpassen, dass man mit der maximalen Beladung des Autos keine Probleme bekommt. Dann noch in Luxemburg ordentlich getankt und gut ist. Übrigens sind die Munitionspreise nett, aber wirklich lohnend ist das NC-Pulver !
  4. Ja - nicht zu ertragen - oder? Wären mehr Menschen gestorben, hätte man gesagt "Die Maßnahmen waren also notwendig". Und niemand stört sich daran, dass das Grundgesetz komplett ausgehebelt wurde !!!
  5. Es ist langsam nicht mehr zu ertragen! Das hier ist die Entwicklung der aktiven Coronafälle in Worauf will man denn nun noch warten? Es wird keine zweite Welle kommen, genauso wie es nie einen exponentiellen Anstieg der Kranken oder eine Übersterblichkeit in D gab. Dafür war ich heute spazieren und die ganze Stadt war voll mit Polizisten und Mitarbeitern des Ordnungsamtes, die nichts anderes zu tun hatten, als Menschen, die ein Eis im Sitzen gegessen haben, wegzujagen. Es sei ja nur Essen "to-go" erlaubt, und das wäre eben nicht im Sitzen. Und für all dieses nichts- und wieder nichts sollen wir nun auch noch Hygienebauftragte in Schützenvereinen einrichten? Gehts noch? Haben denn alle den Verstand verloren ??? Es wird Zeit, dass ALLE EINSCHRÄNKUNGEN ohne Ausnahme SOFORT zurückgenommen werden.
  6. Naja - wenn das Gericht festgestellt hat, dass der Staat möglichst viel ermöglichen statt möglichst viel verbieten soll, dann widerspricht das dem immer wieder geäußerten Grundsatz "möglichst wenig Waffen ins Volk". Übrigens - ich muss mal suchen - hat ein Gericht in Bezug auf einen Antrag auf Waffenschein mal ähnlich argumentiert. Das Gesetz sieht nun einmal die Möglichkeit auf einen Waffenschein vor, und dass die Behörden dies aus ideologischen Gründen ablehnen, ist anscheinend nicht erklärter Wille des Gesetzgebers. Sonst könnte er den Waffenschein aus dem Gesetz streichen. (Oder gleich reinschreiben, dass nur Politiker einen bekommen und die, die einen gut genug persönlich kennen...)
  7. Versuch doch nur mal hier einen Konsens über unsere politischen Forderungen zu erzielen. Und an der Diskussion werden sich keine 100.000 beteiligen. 20 reichen und die haben 25 verschiedene Meinungen. Divide et impera.
  8. Da liest Du aber viel zwischen den Zeilen. Ich habe lediglich Beispiele für willkürliche Regelungen gegeben, während Du aus der Hüfte heraus behauptet hast, dass man gegen jede willkürliche Regelung juristisch vorgehen kann. Wenn Du beweisen willst, dass ich Unrecht habe, dann steht Dir doch der Klageweg offen.
  9. In Teilaspekten ja Aber auch Du könntest von meinem Rat profitieren: Nimm entweder mehr oder weniger von dem Zeug, das Du schluckst. Wie auch immer - die jetzige Dosis ist nicht richtig.
  10. Naja - über das Problem mit Krankenhausinfektionen hat man ja manchmal schon mal etwas gehört. Nur sind diese Keime eben für Normalsterbliche recht problemlos. Übrigens könnte man bei einem gesellschaftlichen Konsens auch etwas dagegen machen - kosten halt nur Geld und etwas guten Willen. Die Ergebnisse wären aber unspektakulär und wahrscheinlich nicht in einer Legislaturperiode abzusehen - also politisch nicht machbar.
  11. Ja - feel free. Das Problem ist, dass die Exekutive Dich wahrscheinlich daran hindern wird, den Verein zu öffnen. Dann kannst Du Dich gerne klagenderweise an die Judicative wenden, aber da die alle den Betrieb dramatisch reduziert haben, bekommst Du in 3 Jahren ein Urteil, dass die Schließung des Vereins rechtswidrig war. Das Urteil kannst Du Dir dann einrahmen und aufhängen. Apropos Willkür - Wer sagt denn, dass ein Kurzwaffenmagazin mit 21 Schuß gefährlicher ist, als eins mit 20 Schuß. Willkür. Warum durfte bis zur letzten Reform jemand der vor mit den Autoführerschein gemacht hat, eine 125er fahren und ich wegen ein paar Monaten nicht? Willkür. Unser ganzes System ist voll davon.
  12. Jetzt wird es aber philosophisch. Strategie sicher nicht, aber Kollateralschaden. Aus Sicht des Virus könnte man argumentieren, dass ja meist nicht das Virus an sich tötet, sondern die Reaktion des Körpers darauf. Also nicht seine Schuld. Die Entstehung von Multiresistenzen ist auch eine reine Überlebensstrategie. Man hätte ja auch einen gewissen Teil der Menschheit an einfachen Infektionen sterben lassen können, aber nein - wir mussten ja das Penicillin erfinden und so die Rüstungsspirale beginnen. So ein Bakterium will doch auch nur überleben, sich vermehren und ansonsten den Ball flach halten. Was absolut sicher ist, ist dass es im nächsten Jahr ein neues Virus geben wird, wahrscheinlich wieder ein Coronavirus. Die ständige Veränderung ist für die Viren lebensnotwendig - um im Merkelschen Ductus zu sprechen - alternativlos. Die neue Variante wird entweder harmloser sein oder gefährlicher. Das wird der Zufall entscheiden. Evolutionär gesehen wäre "harmlos" sinnvoller, weil es eine weitere Verbreitung ermöglichen würde. Aber hier wird der Zufall eben zeigen, welcher Fehler bei der Replikation der RNA geschieht und welche Veränderung sich dadurch ergibt. Ist halt so. Unsere Gesellschaft wird sich daher früh die Frage stellen lassen müssen, was denn dann der Trigger sein soll, um 2020 zu wiederholen. Übrigens geraten Wölfe doch auch in einen Blutrausch und töten mehr Schafe, als sie essen können oder müssen. Da könnte man auch von einer (lokalen) Ausrottung sprechen. Keine evolutionäre Strategie, aber eben Kollateralschaden.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.