Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Beere

Es gibt keine "Sportwaffen" in Deutschland

Recommended Posts

Nur dass in dem Wort Sportwaffe auch das Wort WAFFE vorkommt, was soll den "Kevin" nun denken????

Waffe=töten,

Sportwaffe=töten als Sport???

Das arme Jungchen.

....

dadde999 : du bist auch Opfer des Wortspiels der Gutmenschen geworden.

Fürsti hat in seinem Beitrag das Wort "SportWAFFE" gar nicht verwendet. Das tust nur DU - weil du von den medien so programmiert wurdest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Beere,

m. M. nach ist doch nicht das Wort „Waffe“ (mit oder ohne Sport-) das Problem.

Solange die Waffenhasser (das Wort gefällt mir gut und ich werde es verwenden) die Medien-Hoheit haben

können wir unsere „Schiesssportgeräte“ nennen wie wir wollen, die negativen Assoziationen, die durch die

zigtausendfache Wiederholung von Stimmungsmache und Falschaussaugen durch die Köpfe der Unwissenden

geistern, kannst du durch eine einfache Weglassung nicht verändern.

Dein Ansatz in allen Ehren, aber den Kräften die gegen uns sind kannst du durch ein einfaches „Waffe“

weglassen nicht wirkungsvoll entgegentreten.

Aufklärung tut Not, die Verharmlosung des Werkzeugnamens wird die Waffenhasser und ihre

Jünger kaum aufhalten.

Wie gesagt, meine Meinung.

GKBubi

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Beere

Du kannst die Waffen nennen wie Du willst, die Gegner werden sie immer als Waffen bezeichnen. Da kannst Du Imagekampagnen starten, hier werben oder sogar den Duden-Verlag anschreiben, es wird nichts ändern. Ein Gegner wird sich immer so ausdrücken, dass er mit seiner Wortwahl das optimale Ziel erreicht. Damit befassen sich Sprachwissenschaftler, Werbefachleute und dergleichen mehr hauptberuflich.

Übrigens gab es und gibt immer das Bestreben die Wahrheit durch Euphemismen zu verschleiern oder zu beschönigen man denke nur an Wörter wie Kollateralschaden (zivile Kriegsopfer, Tote oder Verletzte), friendly fire (überhaupt nicht "freundliches" sondern tödliches Feuer aus den eigenen Reihen), Euthanasie (z.B. staatl. sanktionierter Mord an Behinderten im 3. Reich) oder gar das Wort Endlösung (weiß ja wohl jeder, und ich habe lang überlegt ob ich es anführe). Ein Euphemismus ändert nichts an der Ächtung des ursprünglichen Ausdrucks. Es gibt da den Begriff der Euphemismus-Tretmühle einer Hypothese, die besagt, "dass jeder Euphemismus irgendwann die negative Konnotation (frei übersetzt als Bedeutung) seines Vorgängerausdrucks annehmen wird, solange sich die tatsächlichen Verhältnisse nicht verändern." (Zitat wikipedia)

Edited by Speedshooter

Share this post


Link to post
Share on other sites
@ Beere

Ein Gegner wird sich immer so ausdrücken, dass er mit seiner Wortwahl das optimale Ziel erreicht. Damit befassen sich Sprachwissenschaftler, Werbefachleute und dergleichen mehr hauptberuflich.

Aber genau das ist es doch was uns beere sagen will. So wird dieses Spiel nunmal gespielt.

Auch ich bin kein Freund davon meine Waffen mit einem "kuscheligerem " Namen zu bezeichnen; aber vielleicht muss man sich dem Spiel eben anpassen um Erfolg zu haben. Unsere Gegenspieler sind erfolgreich damit.

Wenn die Waffengegner ihre Wortwahl anpassen um uns maximal zu schaden, dann können wir doch auch unsere Wortwahl anpassen um eine maximale Erreichung unserer Ziele anzustreben.

Gruß

Oldkaeptn (der immer noch Waffen im Schrank hat)

Share this post


Link to post
Share on other sites
siehe oben

Danke, aber den Verweis gibt es schon, aber was soll das bringen ?

Gemäß der Dysphemismus-Tretmühle müssen wir demnach dann nur warten bis die Begrife "potenzieller Amokläufer, Waffennarr" und weitere Verfehlungen und Gegenspieler sich ins positive umkehren ?

Super Idee, ich hoffe ich erlebe das noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Fürsti und Beere: Klasse Beiträge, nicht weil sie zufällig meiner Meinung entsprechen, sondern weil sie erfüllt sind von Geist, Weitsicht und .... Humor!

... ihr könnt meinetwegen auch nackert nur mim Schulterholster bekleidet zu Haus rumrennen - mir echt egal.

Grööhl ..... ich schmeiß mich weg !!!!

Danke für die Postings!

Grüße

Camouflage

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, wenn man über Jahre verschiedene Threads verfolgt könnte einem bei einigen Foristi schon der Gedanke kommen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
...

Schön erklärt, aber nur zwei deiner Bspe sind hier zutreffend. Das collateral damage ist halt ein Fremdwort aus dem englischen, der begleitende/zusätzliche Schaden. Genau wie friendly fire, was hier nichts mit freundlich zu tun hat, sondern mit befreundet bzw. verbündet, es ist also der Beschuss durch verbündete/eigene Truppen. Das sind die Probleme bei der Übernahme englischer Begriffe halt ohne Sinn + Verstand ins deutsche, siehe auch Traktionskontrolle oder Handy oder oder oder...

Share this post


Link to post
Share on other sites
dadde999 : du bist auch Opfer des Wortspiels der Gutmenschen geworden.

Fürsti hat in seinem Beitrag das Wort "SportWAFFE" gar nicht verwendet. Das tust nur DU - weil du von den medien so programmiert wurdest

Keine Angst, das bin ich definitiv nicht.

Viel mehr sind es wohl die meissten anderen hier, die jedesmal wenn ein verwirrter Politiker eine schwachsinnige Idee äussert gleich in eine hysterische Panik verfallen.

Die meissten Fred´s hier handeln doch von nichts anderem mehr. Alle schreiben ganz Panisch, wenn wieder mal was zu hören ist.

Also wen haben die Medien wohl programmiert???

Irgendwann wollten Grüne auch das Motorradfahren verbieten.......

Dadde

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schön erklärt, aber nur zwei deiner Bspe sind hier zutreffend. Das collateral damage ist halt ein Fremdwort aus dem englischen...

Auch eine Übersetzung in eine andere Sprache oder eine Eindeutschung kann ebenso wie ein neu kreiertes Kunstwort als Euphemismus dienen. Man gibt dem ganzen dann einen pseudowissenschaftlichen Touch.

Außerdem verstehen viele Leute die diese Ausdrücke oder generell Fremdworte verwenden garnicht was sie eigentlich bedeuten oder beinhalten, die Verschleierung ist also dort zumindest erfolgreich.

Ob ein Gesinnungswandel, in der Masse, durch die Umbenennung der z.B. von Sportschützen genutzten Waffen in Sportgeräte erfolgreich sein könnte wage ich stark anzuzweifeln aus bereits genannten Gründen.

Wie man das erreichen kann?

Keine Ahnung, aber ich glaube nicht durch Wortspielchen sondern durch Taten.

Eher durch ein Heraustreten aus dem Schattendasein und eine Präsentation in der Öffentlichkeit als ganz normaler Verein/Mensch von Nebenan wie das hier in WO ja schon oft thematisiert wurde.

Menschen haben Angst vor Unbekanntem, das ist nunmal so. Deshalb muß man dagegen etwas tun. Ich erzähle in meinem Nicht-Schützen-Bekannten-und-Freundeskreis ganz offen sachlich von meinem Hobby und lade auch gerne Leute ein sich das anzuschauen. Drei sind auch schon daran "Hängengeblieben".

Manchmal fühle ich mich doch versucht an Trolle zu glauben... ;)

Edited by Speedshooter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Euphemismus-Tretmühle funtz nur wenn man ein negatives Wort durch ein neutrales Wort ersetzt. DANN wird später das vorher neutrale Wort auch zum negativen - das stimmt.

Euphemismus-Tretmühle wird jedoch durchbrochen, wenn man den negativen Ausdruck nicht durch einen neutralen Ausdruck sondern durch einen "GUTEN" Ausdruck ersetzt. Beispiel: Kriegsspielzeug : Krieg = böses Wort , Spielzeug = Neutral Ergebnis: "Kriegsspielzeug ist ein böses Wort.

In der DDR wurde Kriegsspielzeug darum "Friedensspielzeug" genannt, Ergebnis: Frieden = positiv, Spielzeug = neutral Ergebnis : Aus Bösem Kriegsspielzeug wird "gutes" Friedensspielzeug.

ABER: Kriegsspielzeug in Friedensspielzeug umzubenennen ist keine gute Idee , da der Zuhörer bald merkt das er verarscht wird.

Genau das gleiche passiert wenn man "Waffen" zu "Sportgeräten" macht : die Leute fühlen sich verarscht!

DARUM : "Waffen" zu "SCHIESSSPORTGERÄTEN" oder "SPORTpistolen in 9para" oder ähnliches, DADURCH wird der Zuhöre nicht verarscht, da durch diese Begriffe die Gefährlichkeit dieser Gegenstände nicht geleugnet wird! ABER der durch die Medien total NEGATIV belastete Begriff "Waffe = Tötungsgerät) wird nicht mehr mit unseren Sport oder der Jagd in Verbindung gebracht.

UND NUR DARUM GEHT ES!!!!!

Es geht nur darum den Automatismus im Kopf der WÄHLER ( nicht der fanatischen Jägerhasser) zu durchbrechen!

Der Automatismus ist folgender:

In der Zeitung steht kurz in 2 Zeilen: Bewaffneter Raubüberfall auf eine Tankstelle, der Kassierer wurde verletzt, die Beute beträgt 2000 Euro.

Was denkt der Wähler? AHA: "Bewaffnet" also mit Pistolen ist schon wieder was passiert : das muss mal aufhören - also VERBIETEN !!!

In Wirklichkeit war die Waffe ein Baseballschläger - stand aber nicht in der Zeitung weil der Leser SOLL ja an Schusswaffen denken wenn er den 2 Zeiler liest! DAS IST MANIPULATION - das was der Leser selber dazu denkt! Und WAS er denken soll wurde ihm oft genug gesagt: Waffe = Mord und Verbrechen

Es geht nur darum das Kopfkino beim Wähler in geordnete Bahnen zu lenken! Die dürfen nicht mehr sofort an SCHUSSwaffen denken und schon gar nicht an Schiesssport wenn sie "Waffe" hören!

Die Manipulation hat auch bei euch super funktioniert: ich habe den Tröt extra am Vortag eines Feiertages ins leben gerufen - nur für Euch! Weil ihr dann am Feiertag genug zeit hat euch hier aufzuregen!

Analysiert doch erst mal den manipulativen Titel vom Tröt : " Es gibt keine Sportwaffen in Deutschland! " JEDER von euch hat gedacht: aha - etz werden hier im Forum unsere "Waffen" mal wieder so dargestellt das sie nicht für den Sport gedacht sind sondern nur für Mord und Totschlag!

IHR habt gedacht dies ist ein ANTIsport"waffen" tröt - NUR darum habt ihr in 24 stunden 1600 mal hier draufgeklickt!

Wenn eine so einfache manipulation selbst bei euch Fachleuten so einfach funktioniert - Dann doch ERST recht beim "Ottonormalverbraucher" der immer nur berieselt wird : Waffe = Mord .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um in der Öffenlichkeit Verständnis für ein Waffenverbot zu erhalten werden zBSP Selbstladegewehre als Kriegswaffen und Zielfernrohrgewehre als Scharfschützengewehre bezeichnet , und die unwissenden Mitbürger sagen dann:" richtig so, wozu brauchen Sportschützen Kriegswaffen und Scharfschützengewehre?", wenn man dann erklären soll das man diese Waffen zum Sportschiessen verwendet , steht man auf verlorenem Posten .

Meiner Erfahrung nach macht es schon Sinn , bei Leuten die keine Ahnung haben ,gewisse Wörter zu vermeiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
In Wirklichkeit war die Waffe ein Baseballschläger - stand aber nicht in der Zeitung weil der Leser SOLL ja an Schusswaffen denken wenn er den 2 Zeiler liest! DAS IST MANIPULATION - das was der Leser selber dazu denkt! Und WAS er denken soll wurde ihm oft genug gesagt: Waffe = Mord und Verbrechen

Tja, hätte die Zeitung jetzt die Wahrheit geschrieben nämlich "Überfall mit einem Sportgerät", wären wir auch nichts weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
...

Ich sage es dir mal auf bayerisch/fränggisch: Iss' schoo Recht. ;)

Edited by COB

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Beere und die anderen Vernünftigen

Ich find die Vorschläge klasse. Tut doch gar nicht weh und bringt mittelfristig wahrscheinlich echt was. :gutidee:

Das teilweise doch sehr tumbe Gebashe von einigen Vorpostern kann ich in keiner Weise nachvollziehen.

Ich glaube einige wären im Kindergarten ganz gut aufgehoben, auch unter Sozialisierungsaspekten. :peinlich:

Beere, danke für die Kreativität und die sachliche Argumentation. :appl:

In diesem Sinne noch einen erkenntnisreichen Abend.

WaiHei vom Schützen und Jäger Havana

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
[...]Unsere Sportgeräte sollten also IMMER als "Schiesssportgerät" (lang oder kurz) bezeichnet werden.[...]

Ich teile deine Meinung nicht und finde es grauenvoll, wenn bei Landes- oder Deutschen Meisterschaften der Begriff "Sportgeräte" aus dem Lautsprecher kommt, wenn nur das KK- oder Luftgewehr gemeint ist. Man muss nicht den Begriff Waffe benutzen Gewehr oder Pistole evtl. zusammen mit einer näheren Bezeichnung finde ich viel zutreffender. Persönlich werde ich den Begriff "Sportgerät" oder "Schiesssportgerät" nicht verwenden und ich lasse mir das auch nicht vorschreiben, lieber hänge ich den Schießsport einschließlich Nachwuchsarbeit und Sponsoring an den berühmten Nagel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
In der DDR wurde Kriegsspielzeug darum "Friedensspielzeug" genannt, Ergebnis: Frieden = positiv, Spielzeug = neutral Ergebnis : Aus Bösem Kriegsspielzeug wird "gutes" Friedensspielzeug.

Gib's zu, das hast du dir ausgedacht. Oder hießen Spielzeugsoldaten etwa auch "Spielzeugfriedensstifter"?

:lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

@havana0

Super Einstandsbeitrag! :appl:

Gehst du jetzt auch mit deinem "Jagdschiessportgerät" auf den Ansitz?

Eine Schusswaffe ist eine Waffe und bleibt eine Waffe,

AUCH WENN DER THREADSTARTER HIER NOCH SO LAUT RUMSCHREIT!

Wenn ich mit Nicht Waffenbesitzern auf den Stand gehe um diesen Menschen

mein Hobby nahe zu bringen, fange ich bestimmt nicht an irgendwas zu verniedlichen.

In einer vernünftigen Diskussion mit sachlichen Argumenten kann man jeden Menschen

wenigstens zum Nachdenken bewegen (jetzt mal von Claudia K...ähh...Roth und anderen

Rotf....isten abgesehen).

Ich bin sogar mal von ner Jagdgegnerin umarmt worden, nachdem ich mit ihr eine halbe Stunde

(mit entladener Flinte) über den Sinn der Jagd diskutiert habe. Die gute hat einfach gemerkt,

daß ihr Vorurteil vom Mordlüsternen Arschloch Jäger nicht immer zutrifft und das hat sie wohl

in ihren Grundfesten erschüttert.

Wenn ihr unsere Situation verbessern wollt, dann steht zu eurem Hobby. Diskutiert mit den Menschen,

ladet sie zum Schiessen ein, damit sie sich ein eigenes Bild machen können und lasst diese Wort Vergewaltigungen sein.

Unbeleckte Menschen fühlen sich dadurch eher verarscht als alles andere, wenn man ihnen Oberlehrerhaft immer

wieder eintrichtern will, daß das "Schiessportgeräte" und keine Waffen seien :gaga:

So ich muss jetzt noch meinen Meuchelpuffer sauber machen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Och Leute, nun ist aber gut. Es war ein Vorschlag auf psychologischer Ebene. Die die es interessant finden, werden es halt mal ausprobieren, die anderen reden halt weiterhin von "Waffen". Wo ist das Problem oder hab ich hier irgendwo ein MUSS überlesen?

Zerfleischt euch doch net wg. dieser Lappalie. Und die Antis lachen uns schon wieder aus... *grml* :contra:

Verschießt nicht euer Pulver, das werdet ihr noch brauchen, also konzentriert euch bitte wieder auf das Wesentliche - back to Lobbyarbeit!

grüße,

zykez

Edited by zykez

Share this post


Link to post
Share on other sites
......Man muss nicht den Begriff Waffe benutzen Gewehr oder Pistole evtl. zusammen mit einer näheren Bezeichnung finde ich viel zutreffender. Persönlich werde ich den Begriff "Sportgerät" oder "Schiesssportgerät" nicht verwenden und ich lasse mir das auch nicht vorschreiben, lieber hänge ich den Schießsport einschließlich Nachwuchsarbeit und Sponsoring an den berühmten Nagel.

GENAU darum geht´s, weiter oben im Fred habe ich das ausführlich beschrieben: Sportpistole in 9 para oder Sportrevolver in 357 oder 44er Sportrevolver etc.oder auch Sportgewehr oder Sportflinte .... und INTERN - also im Puffenstall oder auf der DM wo keine "Zivilisten" rumrennen kann man zu den Dingern sagen was man will - ist doch klar!

Warum sagst du aber "Schießsport" und nicht "Waffensport" ? Ist der DSB ein Schießsportverband oder ein Waffenbenutzerverband ?

Falls zufällig jemand noch den Willi Korth kennt: Der hat zwei Sorten von Revolvern hergestellt: die kurzen mim 3 oder 4 Zolllauf als WAFFE für die Jagd oder Behörden, Dann aber noch die langen mit dem 6 Zolllauf, der verstellbaren Kimme und dem leicht geänderten Griff. WIE hat er die Dinger genannt?

*** SPORTREVOLVER*** mit Sportgriff und verstellbarer Sportkimme - wenn schon der alte Willi da nen Unterschied gemacht hat - dann schafft ihr das doch auch noch?

Edited by Beere

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
GENAU darum geht´s, weiter oben im Fred habe ich das ausführlich beschrieben: Sportpistole in 9 para oder Sportrevolver in 357 oder 44er Sportrevolver etc.oder auch Sportgewehr oder Sportflinte .... und INTERN - also im Puffenstall oder auf der DM wo keine "Zivilisten" rumrennen kann man zu den Dingern sagen was man will - ist doch klar![...]

Ich verstehe deine Postings anders. Nach meinem vertsändnis möchtest du - aus welchem Antrieb auch immer - eine neue Sprachregelung einführen. Ich lasse mir diese Vergewaltigung unserer Sprache nicht gefallen und auch einen Maulkorb für "extern" kann man mir nicht umhängen. Ich nenne die Dinge - auch in der Öffentlichkeit z.B. bei Infoveranstaltungen der Schule und gegenüber der Presse - bei ihrem Namen und diese Namen sind nicht "Sportgerät" oder "Schießsportgerät". Jegliche Bemühungen durch Sprachreglung die Akzeptanz des Sportschießens oder Waffenbesitzes zu erhöhen halte ich für fruchtlos aber zeitgeisttypisch und gutmenschlich. Leider haben sich die Verbände schon auf dieses Pferd hieven lassen, wie die angesprochenen Lautsprecheransagen zeigen.

Wer verschleiernde oder beschönigende Begriffe benutzt gilt bald als unehrlich und beleidigt die Intelligenz seines Gegenübers.

Edited by Godix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Merkt es doch endlich.

Das ist ein kleiner Troll der Aufmerksamkeit will und wir haben ihm genau das gegeben was sein Ego braucht, hat er selber zugegeben...

Jetzt müssen wir den Honk nicht weiter Füttern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.