Jump to content
IGNORED

VEBEG nicht mehr für Privatkunden


Cannon Balls
 Share

Recommended Posts

Vebeg war doch schon seit Jahren für Privatpersonen schwierig zum Zuge zu kommen....

Hatte mal auf Wölfe geboten....dann hat man die Auktionen als ein Block an einen verkauft...

Der Modus war vorher bekannt, aber 25 Wölfe auf einmal wollte ich dann doch nicht!

Prinzipiell wurde das angebotene Material über die Jahre immer schrottiger, aber die Preise dafür immer teurer!

 

 

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir ansehe, wo die Preise für das Fero D16 (8x30 Hensoldt - NEUE Baureihe) hingegangen sind und was die gekostet haben, als die ersten dieser Modellreihe verkauft wurden ...

Ich hätte "eins" nehmen sollen - also eine Gitterbox.

 

vor 39 Minuten schrieb Micha176:

Hatte mal auf Wölfe geboten....dann hat man die Auktionen als ein Block an einen verkauft...

Der Modus war vorher bekannt, aber 25 Wölfe auf einmal wollte ich dann doch nicht!

Und heute beißt Du Dich in den Arsch, dass Du die damals nicht doch genommen hast ...

 

  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb TriPlex:

heute beißt Du Dich in den Arsch, dass Du die damals nicht doch genommen hast ...

Nicht wirklich...

Damals hatte ich nicht das Geld, den Platz und andere Möglichkeiten die ich heute habe! 

Wenn ich heute einen Wolf haben wollte, dann würde ich mir einen beim "Wolf-Pabst" bestellen!

Für den Vebeg Schrott von Wolf wäre mir jetzt die Lebenszeit zu kostbar sowas wieder aufzubauen!

 

Ist so!

  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Irgendwie hatte ich den Eindruck, daß da nicht alles nach den Regeln lief.

Man gab ein Blindgebot ohne Kenntnis der anderen ab. Das höchste bekam den Zuschlag*

Ein paar mal würde ich bei optischem Gerät seehr knapp überboten.

Ein Schelm wer denkt dass da Infos rüber gereicht werden.

Natürlich alles nur meine Phantasie

 

* Zur Erinnerung oder für nicht Eingeweihte

  • Like 1
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Micha176:

Für den Vebeg Schrott von Wolf wäre mir jetzt die Lebenszeit zu kostbar sowas wieder aufzubauen!

IIRC wurden die früher in besserem Zustand ausgesondert.

 

Das beste Geschäft wäre nach dem 91er Golfkrieg gewesen.

Die Amis müssen da Unmengen von Mercedes G gekauft haben und nach dem schnellen Sieg hatten sie nicht nur keine Verwendung mehr dafür, sie hatten auch Angst, dass sich da im darin angesammelten Sand Viren und Bakterien befinden könnten (vielleicht hatten sie aber auch berechtigte Bedenken wegen dem abgereicherten Uran aus ihrer eigenen Munition, das als Staub da unten ziemlich verbreitet gewesen sein soll).

Kurzum: die Dinger gingen zurück nach Europam und wurden damals ziemlich billig verscherbelt - kamen aber de facto auch nur größere Händler dran.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Rooster:

Phillip aus dem Hanfbachtal?

 

😂 ...der war gut!

 

vor 1 Stunde schrieb Micha176:

Klaus E. aus'm Taunus...

Von dem hab ich noch nie gehört. Im Taunus kenne ich eigentlich nur einen. 

 

vor einer Stunde schrieb TriPlex:

Die Amis müssen da Unmengen von Mercedes G gekauft haben

Davon habe ich auch noch nie gehört. 

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb erstezw:

Davon habe ich auch noch nie gehört.

So richtig ging das auch erst durch die Presse, als die Truppen zurückkehrten - IIRC.

Ich erinnere mich aber noch an einen entsprechenden Zeitungsartikel. (Edit: Das müsste so Spätsommer/Herbst 1992 gewesen sein)

Die US-Bestimmungen hätten eine komplette Dekontaminierung der Fahrzeuge gefordert, wozu sie (lt. Zeitungsartikel) weitgehend hätten zerlegt werden müssen, mit entsprechendem Kostenaufwand. Und danach hätten die immer noch nicht ins "Standard-Programm" der US-Forces gepasst.

 

Ein Teil der aus D an den Golf verlegten US-Truppen kehrten von dort nicht wieder nach D zurück, sondern wurden direkt in die USA verlegt.

Den "einsatzbedingten Mehrbedarf" an geländegängigen PKW brauchten sie dort nicht mehr.

 

Edited by TriPlex
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb erstezw:

Von dem hab ich noch nie gehört. Im Taunus kenne ich eigentlich nur einen. 

Doch bestimmt...streng die grauen Zellen an....😂

 

MVD Schmittenhöhe, Multiboard "EMSY" ... Schirrmeister...

 Stichworte. 

🍻

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Asgard:

"Seite nicht vorhanden"?

Stimmt. Gestern stand da noch:

Zitat

Daher wird die VEBEG ab dem 01.01.2022 das ausgesonderte Material ausschließlich an Unternehmer im Sinne des § 14 BGB veräußern. Wir bedauern, dass es für „Private“ bzw. Verbraucher ab diesem Datum nicht mehr möglich sein wird, sich an Ausschreibungen und Auktionen der VEBEG zu beteiligen.
Ihr VEBEG-Team"

 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Rooster:

Aber auf jeden Fall ist es verrückt wie sehr die Preise für Wölfe und sogar für Iltisse durch die Decke gegangen sind. 

Die wurden zum einen als Wertanlage entdeckt, zum anderen ist mattoliv wohl gerade ein Hype. Gibt ja inzwischen sogar mattoliv folierte A-Klassen... 

 

Das stößt jetzt die Ü50-Generation mit Geld auf ein immer schwächer werdendes Angebot. In den 90ern und frühen 2000ern wurden ja beim Abbau der Bundeswehr Fahrzeuge überflüssig, da konnte man echt Schnäppchen machen. Was heute zur Versteigerung kommt sind üblicherweise wirtschaftliche Totalschäden. 

 

Auf der Käuferseite sind immer mehr dabei, die überhaupt keine Ahnung haben, was sie sich ins Haus holen. Die fragen dann nach dem Kauf, ob was kaputt wäre weil der 92PS-Saugdiesel nicht zieht wie sie es von einen 2,5l (TDi) erwarten, die sich wundern warum sie mit LED-Scheinwerfern das H aberkannt bekommen, denen das 12V Radio im Wolf abbrennt (ist eh überflüssig, während der Fahrt nicht zu hören),... 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Wenn du für 20k einen guten unverbastelten bekommst solltest du ihn nehmen und trocken halten. Der wird nicht verlieren, im Gegensatz zum Geld auf dem Konto. 

 

Ist beim Unimog, Iltis, ... ebenso. 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Heute als Erwachsener einen Wolf kauft wohl nur derjenige, der früher nie einen gefahren ist.

Im Zivilgebrauch ist das Ding grauenvoll.

Möglichst unbequem, möglichst unbequem und möglichst teuer unterwegs sein, das kann der Wolf gut.

  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Kaputt:

Heute als Erwachsener einen Wolf kauft wohl nur derjenige, der früher nie einen gefahren ist.

Nein, ich habe jahrelang in dem Ding gewohnt und habe jetzt einen zuhause. 

 

vor 2 Stunden schrieb Kaputt:

Im Zivilgebrauch ist das Ding grauenvoll.

Definiere "Gebrauch". Er ist laut, langsam, unkomfortabel und Platz hat man auch nicht. Hat kein ABS und kein ASR.  Ich fahre damit aber auch nicht jeden Tga zur Arbeit oder mit der Familie in Urlaub.  

Einfach klasse ist, dass man mit der Zeit am Heulen der Reifen hört wie schnell man ist. 

 

Ein Klassiker. 

 

Gleiches gilt für Ente, Käfer, T2,... 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.