Jump to content
IGNORED

Klappschaft an kurzer AR15


Guest
 Share

Recommended Posts

Ist es waffenrechtlich erlaubt an eine kurze AR15, z.B. an die Hera 15th Sport C, einen Klapp-Buffertube zu montieren auf den dann genau der Schaft angebracht wird, der im BKA Bescheid ohnehin schon freigegeben wurde? 

 

Die kürzeste bestimmungsgemäß verwendbare Länge würde ja weiterhin bei 60cm liegen und das Aussehen der Waffe würde sich ja ebenfalls nicht ändern.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Die 11,5er müsste es glaube ich sein, bin aber jetzt unsicher, wo du es sagst. Ich habe keine 15th, bin am überlegen welche LW ich mir als erstes hole, wenn ich meine WBK bekomme. Da vor ein paar Tagen auch die CZ Scorpion freigegeben wurde ist die Entscheidung nicht leichter geworden. Aber guter Punkt, müsste ich mal nachrechnen. Aber das mit der Schussabgabe ist vermutlich der ausschlaggebende Punkt. Damit wäre die Waffe ohne Schaft schussfähig was dann auch auch zu einer neuen Anscheinsbetrachtung führt. Daran hatte ich nicht gedacht. 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb HangMan69:

ist deine sport c mit geklappten schaft wirklich über 60cm?

nein ist sie nicht, bestimmungsgemäß verwendbar ist der Knackpunkt. Aber da eine Schussabgabe möglich ist erübrigt sich jede weitere Antwort hier. Das hatte ich nicht bedacht.

 

Ich habe keine 15th, ich bin am überlegen welche LW ich mir zulege, daher die Frage. 

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb Suerlaenner:

Welche Disziplin in welchen Verband möchtest Du damit ausfüllen?

gibt im BDS mehrere Disziplinen, z.B. SG SL b. 6,4 opt.Vis. und SG SL KW opt.Vis.

 

vor 7 Minuten schrieb highlower:

Bedürfnisdisziplin "Reichsverteidigung" im Jagdverband 44.

Leute mit deinem "Humor" sind der Grund warum ich jahrelang gezögert habe dem Schützensport nachzugehen. 

Link to comment
Share on other sites

 

vor 10 Minuten schrieb sagrofa:

und SG SL KW opt.Vis.

Das sind aber eine Disziplinen die Du mit einer Hera The15th (.223 Rem) nicht schießen kannst, hier sollte Dein Blick dann auf die The9ers fallen.

 

Für die .223Rem Disziplin würde ich halt schauen wirklich einen Lauf ab 16“ Zoll zu nehmen, da läuft fast alles an Munition halbwegs vernünftig.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb sagrofa:

Aussehen der Waffe würde sich ja ebenfalls nicht ändern.

Soweit das Ding unter die Regelung des Aussehens fällt: Ein verstellbarer Schaft, der offenbar ebenfalls als relevant angesehen wird, ändert gegenüber einem fixen mit ähnlichem Design auch nicht mehr. Jedenfalls ist der klappbare Schaft doch wohl ein Feature (wenn auch nicht die Dinger für die AR-15, wohl dann aber dessen Modifikationen), das tatsächlich noch eine gewisse Verbindung zur militärischen Anwendung hat, während die Längenverstellung der Tendenz nach im Sport ja eher wichtiger wäre als bei der Truppe, die sich nicht wirklich um Ergonomie kümmert.

 

Keine Ahnung, wie der Amtsschimmel das sehen würde.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke meine Wahl fällt am ehesten auf CZ Scorpion und dann irgendwann mal MCX Virtus, die ist ja auf absehbare Zeit eh nicht lieferbar. Beide kriege ich auf unter 70cm, trotz ordentlicher Lauflänge. CZ Scorpion ist auch für Linkshänder besser. Nen Klappschaft hätte sich auch tatsächlich eher für die 9er von Hera angeboten wo Lauflänge kaum ne Rolle spielt aber da Klappschaft da vermutlich nicht geht wird die Auswahl dünn

Link to comment
Share on other sites

 

vor 1 Minute schrieb Sebastians:

Welches Kaliber hast du dich noch nicht entschieden?

Zuerst KW Kaliber, später dann mal .223, hatte ich ja gerade bereits gesagt

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb sagrofa:

Leute mit deinem "Humor" sind der Grund warum ich jahrelang gezögert habe dem Schützensport nachzugehen. 

Bei so viel Sensibilität mit einem Klappschaft ums Eck zu kommen ist auch nicht unbedingt kongruent. Humor ist schon noch okay, oder?

 

Trennung

 

Mit dem Fahrrad zum Schießstand mache ich auch. Gibt einige Rucksäcke, in denen du Upper und Lower getrennt unterbringen kannst. Fällt außerdem kaum auf. Den hab ich dafür, ist okay aber nicht ganz perfekt:

https://www.camostore.de/helikon-tex-sbr-carrying-bag-schwarz.html

 

Nochmal Trennung

 

Die Scorpion ist ein echter Plastikbomber. Die gefällt mir nur im Prospekt ...

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb HangMan69:

theoretisch ist es bei eingeklappten schaft trotzdem möglich einen schuss abzugeben.

Büsst man dabei dann nicht den Verschluss ein? Abgesehen davon,  dass der eh ausfällt sowie man das Ding ohne Feder senkrecht stellt?

Link to comment
Share on other sites

nein, der verschlussträger wird bei geklapptem schaft durch eine sperre gegen "herausfallen" gesichert!

schiessen kannst damit trotzdem.

klar is auch, das die kniffte das wohl nicht schadlos übersteht!

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb erstezw:

Büsst man dabei dann nicht den Verschluss ein? Abgesehen davon,  dass der eh ausfällt sowie man das Ding ohne Feder senkrecht stellt?

Vermutlich kann man den Verschluss schließen mit Kugel im Lauf und anschließend umklappen. Wie auch immer, ist vermutlich zu heikel. 

 

vor 11 Minuten schrieb MAHRS:

Bei so viel Sensibilität mit einem Klappschaft ums Eck zu kommen ist auch nicht unbedingt kongruent. Humor ist schon noch okay, oder?

Ich bin sensibel gegen diese Form des Humors, nicht sensibel gegen durchaus praktische Waffentechnik. Das ist sehr kongruent. Zudem halte ich es für sinnvoll das deutsche Waffengesetz sowie die sich daraus ergebenden Dienstvorschriften gut zu verstehen. Alle Schrauben an ihre Heras Handstops an oder tauschen ihre Festschäfte gegen andere Modelle, die nicht explizit vom BKA aufgeführt sind. Ich würde halt gerne wissen wie weit man sich da aus dem Fenster lehnen kann. 

 

Erzogen auf die 15th. Man könnte ja auch einen 14" Schaft anbauen mit geschlossenem Handschutz von Hera. Und um sicherzugehen diese Waffe dann noch selbst zum BKA bringen. Als Jäger mag das irrelevant sein aber ich finde es als Sportschütze unangenehm auf der Straße sofort als Waffenbesitzer identifiziert zu werden. Die Waffenhersteller sehen da wohl auch einen Markt, sonst gäbe es weder Norlite, noch Fab Defense noch den Trend zu "Pistol Braces"

Link to comment
Share on other sites

Mach's, wie Commerzgandalf vorgeschlagen hat, zum Transport im Rucksack einfach in Upper und Lower zerlegen.

Klappschaft ist meines Erachtens völlig überbewertet, auch militärisch. Außer vielleicht für Panzerfahrer.

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb sagrofa:

noch den Trend zu "Pistol Braces"

Der hat mit Deutschland oder mit verringerter Auffälligkeit gar nichts zu tun. Da geht es darum, bei den Amis eine Kanone rechtlich als Pistole laufen lassen zu können, damit sie unter 16" Lauf haben darf. Das ist auch der einzige plausible Grund für die Dinger, vom Spezialfall tatsächlich Behinderter mit Notwendigkeit einer Armstütze mal abgesehen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.