Jump to content
IGNORED

Justizminister Goll / BaWü soll seine Waffen abgeben!


Guest

Recommended Posts

Kam grade im Radio.

Wie Goll bekannt gab besitzt er privat einen großkalibrigen Revolver und eine großkalibrige Pistole.

Laut Aussage eines Ministeriumssprechers dürfe er dies, da er aufgrund seines Amtes zu den gefährdeten Personen gehöre.

Die Obertante der Körnli-Taliban in Ba-Wü verlangt nun von ihm, dass er seine Waffen abgibt.

Grund: Vorbildfunktion.

Nach Aussage der Tante gehören Waffen in Dummiland überhaupt nicht in Privathaushalte.

http://www.ad-hoc-news.de/gruene-fordern-j...ichten/21252783

Link to comment
Share on other sites

Guest We are Borg

McGoll wird der Tante was husten! :chrisgrinst:

Wegen DER Tussi wird er seine Waffen garantiert nicht abgeben!!! :heuldoch:

Zumal sein neuer Scheffe sich ja schon recht positiv zum Legalwaffenbesitz geäassert hat! :icon14:

Link to comment
Share on other sites

... und einen 22mm Revolver? Bestimmt krass das Teil :00000733:

Das Holster für das Teil möchte ich gerne mal sehen.

Fällt das Kaliber nicht schon unter das KWKG ??? :confused:

Immer wieder geil mit welcher Fachkompetenz unsere Presse auffällt. :icon13:

Wenn die auch sonst so qualifiziert recherchieren und berichten wundert mich garnichts mehr.

Link to comment
Share on other sites

Guest We are Borg

22mm-Revolver................gibt's doch schon längst!

hlb005-e.jpg

hlb005-f.jpg

hlb005-f.jpg

hlb005-d.jpg

Allerdings sollte Herr Goll seine 22mm Handkanone nicht "The Samaritan" nennen, sondern "Gollum"! :chrisgrinst:

Link to comment
Share on other sites

Klar gibt's den 22mm Revolver. Das ist der von "Hellboy" vom BPRD. (Siehe Bilder im letzten posting)

Und "big baby" ist noch eine Nummer größer. :00000733:

Mann, Mann, Mann; Revolver 22mm ---- im Film gibt's so etwas ab und an.

Aber das laut hochqualifizierter Pressemeldung der Herr Goll einen haben soll, ist anzuzweifeln.

Link to comment
Share on other sites

Heute die Antwort des Pressesprechers:

28.04.2010

Waffenschein des Justizministers

Ministeriumssprecher: „Der Justizminister gehört zum gefährdeten Personenkreis“

Zur aktuellen Diskussion, warum Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll (FDP) einen Waffenschein hat, erklärt der Sprecher des Justizministeriums:

„Es kommt in der Justiz nicht selten zu konkreten Bedrohungs- und Gefährdungssituationen. Das gilt für manchen Richter, Staatsanwalt oder eben auch den Justizminister. Deshalb ist es aus Gründen der Sicherheit erforderlich, diesen gefährdeten Personen nach Prüfung des Einzelfalls den Besitz und das Führen von Waffen zu ermöglichen. Voraussetzung ist also, dass der Berechtigte persönlich wegen seiner dienstlichen Tätigkeit wesentlich mehr als die Allgemeinheit durch Angriffe auf Leib und Leben konkret gefährdet ist. Leider Gottes trifft dies auf den Justizminister zu!“

Stefan Wirz

Pressesprecher

Link to comment
Share on other sites

Heute die Antwort des Pressesprechers:

Na ja... Die Bedrohungs- und Waffenschein-Argumentation...

Er als Liberaler (im übrigen auch hobbymäßig Ferrari- und Motorradfahrer - und zumindest den .22er hat er sicher nicht zur Selbstverteidigung)

hätte auch ruhig dazu sagen können, dass er unter anderem einfach Spaß am Schießen hat. Und dass dies einfach zu seiner Lebensentfaltung

und Freiheit als unbescholtener Bürger gehört.

Aber so weit ging der "Mut" bezüglich dieses medial aufgepeitschten Themas dann doch nicht.

Enttäuscht mich etwas.

Link to comment
Share on other sites

Das hat mit Mut nichts zu tun. Die einzige Begründung für Waffenbesitz, der halbwegs von der veröffentlichten Meinung akzeptiert wird, ist der Selbstschutz für besonders gefährdete Personen. Mit dem Bekenntnis zum Spaß am Schießen als Begründung für den Besitz hätte er da nur Angriffsfläche gegeben.

Link to comment
Share on other sites

Mut ist, mit vernünftigen und cleveren Worten (die traue ich unserem Minister Goll zu)

auch mal etwas gegen den Meinungs-Mainstream zu sagen.

Und da dieser Mainstream in D ganz ausgesprochen un-freiheitlich ist, hätte es einem prominenten

Liberalen gut angestanden, hier auch mal (gerade gegenüber den Grünen!) etwas "Kontra" zu geben.

Link to comment
Share on other sites

hätte auch ruhig dazu sagen können, dass er unter anderem einfach Spaß am Schießen hat.

Ja... hat er das wirklich?

Ehrlich gesagt, würde ich das an seiner Position zum jetzigen Zeitpunkt (kommende Landtagswahl in Ba-Wü...) auch nicht unbedingt sagen. Da wäre er doch bei den politischen Gegener sofort als Waffenfetischist oder -Lobbyist gebranntmarkt.

Nein, persönlich habe ich den Eindruck, dass wir mit Goll zufrieden sein können - auch wenn andere das anders sehen mögen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.