WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Direwolf

Neues Stgw von Heckler und Koch: Das HK433

334 Beiträge in diesem Thema

Am 10.2.2017 um 11:21 schrieb schmitz75:

Also die Preise für das MR223 16.5" sind jetzt unter 2100€ gefallen, ist das vielleicht ein Anzeichen für was neues?

 

vor 2 Stunden schrieb BigMamma:

Immer noch 50% über einem Full Size Oberland... also immer noch uninteressant...

 

Was meinst Du mit "Full Size Oberland"? Könntest Du mir, gerne auch per PN, mitteilen, wo es ein mit dem MR223 vergleichbares komplettes AR-15 von Oberland-Arms für 1.400,- Euro (oder meintest Du 1.050,- Euro, also "50% von ...") bekomme. Brauche für einen Freund ein günstiges AR-15, daher meine Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.2.2017 um 11:21 schrieb schmitz75:

Also die Preise für das MR223 16.5" sind jetzt unter 2100€ gefallen, ist das vielleicht ein Anzeichen für was neues?

 

Das ist Normalerweise ein Anzeichen dafür das die Knarren den Laden nicht verlassen wollen, also Ladenhüter sind.. da aber keine im Laden sind kann es auch sein das der Markt gesättigt ist und das Zeug nicht mehr anders an den Mann zu bringen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Hunter375:

Darauf werden sie wohl vergeblich warten :crazy:

 

vor 2 Stunden schrieb P22:

An der Antwort hätten sicherlich noch mehrere User ein Interesse :-)

 

Deshalb erst mal als PN an mich, hab schließlich als erster gefragt. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

50% merh bedeutet nicht, dass ein OA nur die Hälfte kosten soll.

Auch wenn er nicht ganz der Hellste ist, dass hat er nicht behauptet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb HBM:

... daher meine Frage.

 

Das Black Label kennst du doch sicher, als A4 in 20" ist die UPE = 1425,- €... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb schiiter:

...

 

Na, wenigstens kannst du einen Taschenrechner bedienen und für diese Leistung muss du dich natürlich gleich wieder ins rechte Licht rücken... typisch Schitter, du bleibst eben das, was du schon immer warst... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb BigMamma:

Das Black Label kennst du doch sicher, als A4 in 20" ist die UPE = 1425,- €... 

Wobei das

waffen-online-OA15-A4.pdf

und das

waffen-online-mr223.pdf

schon optisch ganz anders ausschaut. Da brauche ich die technischen Daten erst gar nicht im einzelnen vergleichen. Bei einem OA in vergleichbarer Ausstattung muss man doch mindestens 1.800,- bis 1900,- Euro "anlegen" (leider).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

The form follows the function... nicht die äußere Optik schießt und trifft... und letzteres macht das BL... wer freilich ein (zu kurzes) Mickey Mouse Gewehr sucht, OK, dem ist mit dem BL nicht geholfen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.2.2017 um 15:11 schrieb Valdez:

0 Stück auf Lager ! Danke!

Die die tatsächlich lieferbar sind, scheinen alle eher umherum €2500 zu liegen. Hab Dezember ein schwarzes MR223 HKey Slimline 16.5" bei meinem Büchser bestellt und aktuell hat es bis Ende April Lieferzeit, da HK gut ausgelastet zu sein scheint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb BigMamma:

The form follows the function... nicht die äußere Optik schießt und trifft... und letzteres macht das BL... wer freilich ein (zu kurzes) Mickey Mouse Gewehr sucht, OK, dem ist mit dem BL nicht geholfen...

 

Genau, alle die nicht exakt dein Nutzungsprofil haben nutzen ein "Mickey Mouse Gewehr".

Es ist schon erstaunlich welche spalterischen Kräfte im Deutschland Neiderland die 6.1.2.a von der AWaffV auslöst, da wird alles unter 20 Zoll verteufelt weil kurz ja eh pfui ist, und heimlich Abends unter der Bettdecke wird dann geträumt über alles unter 42cm und die Träne kullert die Wange runter.

 

Um mal bei dem HK433 zu bleiben: Mit 12,5er Lauf hat es bei eingeklappter Schulterstütze eine Gesamtänge von 61cm. Passt, wird so gekauft, Mickey-Mausig genug ists ja.

bearbeitet von Jacko5000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Honigdachs:

Hinzu kommt ein wartungsfreier und – laut Heckler & Koch – nicht manipulierbarer Schusszähler im Innern des Gehäuses, von dem sich die Waffendaten kabellos übermitteln lassen.

 

http://strategie-technik.blogspot.de/2017/02/neues-vom-neckar-heckler-stellt-hk433.html

 

Wie funktioniert denn sowas?

 

Aus dem Bauch heraus geraten: Piezo-Stromquelle und ein Hauch Halbleiter an dem bei jedem Piezo-Impuls der Counter +1 geht. Und ein bissken RFID von der Stange auf der anderen Seite um den Counter auszulesen, RFID bringt in diesem Fall den Strom mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ein Argument gegen den Kauf. Dann darf man bald auf dem Amt seine Schusszahlen übermitteln.

 

Abgelehnt !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es ein Sturmgewehr ist, ist es wenig interessant ob jemand hier im Forum ein Kaufargument oder eben keines findet ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein passives Service- und Registriersystem mittels RFID macht bei Dienstwaffen durch Sinn (vgl. Teilnehmerliste mit Barcode bei AUTA-Schießen) und ist auch nichts neues (Technische Richtlinie (TR) Pistolen im Kaliber 9 mm x 19 von 2008).

 

Abgesehen davon ist es optional! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wofür soll denn so ein Schußzähler gut sein? Der quantifiziert ja nur, sagt aber nicht welche Pille da durchgedrückt wurde und mit welchen Abständen. Das wären doch viel wichtigere Kenndaten für einen Laufwechsel. Oder werden Soldaten demnächst nach der Menge der verschossenen Munition bezahlt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist schonmal ein Anhaltpunkt für die Belastung der Waffe. Immer dieselben 5 P8 für das Wertungsübung, die restlichen 25 in der Waffenkammer bleiben ungeschossen...  

 

Die Mehrkosten dürften minimal sein. Warum also nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb EBR:

Wofür soll denn so ein Schußzähler gut sein? 

 

Wie wäre es mit dem Einhalten von Wartungsintervallen? Manche Waffen sind, was die Lebensdauer betrifft, sehr dankbar wenn man alle paar tausend Schuss die Schließfeder wechselt. Dann stellt man auch sicher, dass bestimmte Bauteile nicht dann versagen, wenn´s mal drauf ankommt…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb EBR:

Wofür soll denn so ein Schußzähler gut sein? Der quantifiziert ja nur, sagt aber nicht welche Pille da durchgedrückt wurde und mit welchen Abständen. Das wären doch viel wichtigere Kenndaten für einen Laufwechsel. Oder werden Soldaten demnächst nach der Menge der verschossenen Munition bezahlt?

So groß ist die Auswahl der zur Verfügung stehenden Munition nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb EBR:

Wofür soll denn so ein Schußzähler gut sein? Der quantifiziert ja nur, sagt aber nicht welche Pille da durchgedrückt wurde und mit welchen Abständen. Das wären doch viel wichtigere Kenndaten für einen Laufwechsel. Oder werden Soldaten demnächst nach der Menge der verschossenen Munition bezahlt?

 

(Manche) Diese(r) Schusszähler können den in das Waffengehäuse übertragenen Impuls genau genug differenzieren, um verschiedene Tätigkeiten und Munitionssorten voneinander unterscheiden.

 

Trockenabschlagen, Fallenlassen, Anschlagen, Manövermunition, Gefechtsmunition, Übungsmunition, ggf. sogar Leuchtspurmunition können bei richtig angelernter Elektronik recht gut voneinander unterschieden werden. Somit kann auch festgestellt und registriert werden, ob und wann nicht dienstlich gelieferte Munition in der Waffe verwendet wurde - zumindest wenn deren Geschossmasse, Geschossmaße, Pulvermenge, deren Abbrandverhalten und diverse andere Eigenschaften eine sich unterscheidende Schusssignatur erzeugen.

Auch kann die Elektronik - wenn sie denn so ausgelegt ist - den Zeitpunkt jeder einzelnen Schussabgabe registrieren und damit auch Kadenzen und letztendlich auch den Waffeneinsatz durch den Nutzer protokollieren.

 

Grade letzteres ist nicht unbedingt das, womit jeder Hersteller solcher Systeme offen wirbt, denn grade im polizeilichen Bereich liefert sowas eine zusätzliche Information bei (ggf. internen) Untersuchungen nach Schusswaffeneinsatz, wo sich individuelle Wahrnehmungen und darauf basierende Aussagen und physikalische Messwerte u.U. manchmal widersprechen können - insofern sind auch einige Hersteller dazu übergegangen, einige Informationen nur über einen bestimmten Zeitraum mathematisch integriert aufzuzeichnen und dem Nutzer zur Verfügung zu stellen...

 

Damit habe ich dann für die Wartung relevante Informationen zur Waffenbelastung zur Hand.

 

Was HK da für ein System verbaut und welche Daten das tatsächlich aufzeichnet, keine Ahnung...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden