Jump to content
IGNORED

Heftige Weihnachtsrabatte bei Selbstladern


Schwarzwälder
 Share

Recommended Posts

Bekanntlich gibt es eine große Handelskette in Deutschland, die deutschlandweit die Referenzpreise setzt. Alles schielt nach den Frankonia-Preisen und wenn man irgendwo sonst in Verhandlungen eintritt, dann wird oft genug der Frankonia-Preis als Referenzpunkt genommen und eben verhandelt, wieviel Prozente es darauf beim jeweiligen Händler gibt. Da Frankonia ja auch als Importeur und Großhändler agiert, ist es Händlern oft möglich, die F.-Filialpreise nochmals zu unterbieten.

 

Insofern ist es Jahr für Jahr natürlich von großem Interesse, was Frankonia für Preisaktionen startet, selbst wenn man nicht bei Frankonia direkt kaufen möchte:

Im Moment läuft wieder eine 10% Aktion bis 04.12.2016.

Wichtig: Viele Waffen - gerade Selbstlader - sind aktuell schon 20-30% reduziert und es gibt die 10% NOCHMALS obendrauf - das weiß ich aus eigener Erfahrung! In den Aktionen steht daher auch 10% EXTRARabatt.

Obendrein zählen die Umsätze natürlich für die FrankoniaCard, d.h. man kommt z.B. dann schneller in den "3% auf alles"-Status rein. Also dreifach-Vorteile, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Ein paar Beispiele:

1. SL-Büchse CZ512 in KK oder .22 WinMag:

KK-Preis: 549,- normal, Sonderpreis 389,- Rabattpreis 349,- (rd. 37% gespart)

.22 WinMag: 599,- normal, Sonderpreis 419,- Rabattpreis 378,- (rd. 37% gespart)

NB: Ersatzmagazine 1- bis 25-Schuss bitte direkt bei CZ Shop online ordern, da 8-19 EUR/Stück!

 

2. Haenel SLB 2000+ Selbstlader in .300 Win Mag

Normalpreis 1269,- (früher > 2000 EUR!!), jetzt Sonderpreis 1019,- Rabattpreis: 917 EUR

==>Stärkstes, vom BKA noch erlaubtes SL-Kaliber, mehr geht nicht! Bei dem Preis kommen selbst unseren US-Freunden die Tränen!

In diesem Produkt kulminiert die geballte deutsche Büma-Kunst von HK und Haenel!

 

3. SIG M400 im Kal. .223 Rem für Sportschützen

DI-Gasdrucklader mit Schubschaft, Pica-Schienen vorn+hinten, MFD, 10-Schussmag, Hülsenabweiser, Notladehilfe, 420mm Lauf

Normalpreis 1649,- Sonderpreis 1399,- Rabattpreis 1259,- (24% gespart)

 

4. Haenel CR 223 im Kal. .223 für Sportschützen

Piston-Gasdrucklader, Edelversion made in Suhl: kaltgehämmerter 420mm Lauf, Cerakote-beschichteter Verschluss, OA-Schubschaft,

Schnellwechsel-Quadrail-Vorderschaft, Klappvisierung von A.R.M.S., getunter Feinabzug, gummierter OA-A2-Pistolengriff usw. 

Beste Schussleistungen: 17mm Streukreis auf 100m (Visier) und 19mm (Caliber)

Normalpreis 2099,-; Sonderpreis 1816,-; Rabattpreis: 1634,- EUR

 

Solche Preise gibt's nie wieder! Die EU diskutiert ein Totalverbot mit "grandfathering" von Halbautomaten, d.h. Besitzstandswahrung.

Da sind irre Preisentwicklungen absehbar!. In den USA gab es bis 1986 Vollautomaten für ein paar hundert USD, die heute für 50.000 USD oder mehr gehandelt werden (grandfathering).

Analog könnten o.g. Haenel oder SIG jetzt gekauft mal 50.000-100.000  EUR bringen. Beste Altersversorgung!

 

 

frankonia10-Prozent-Aktion.2016.pdf

Link to comment
Share on other sites

Die Haenel ist in 300 WinMag deswegen so billig, weil der Lauf so kurz ist, das mit viel Pulver, Knall und Blitz gerade mal noch eine starke 30-06 dabei heraus kommt.

 

So macht das keinen Sinn!

 

Ich hab für mein ungeschossene Büchse vom Händler als Neuwaffe 750 E bezahlt und ich würde die selbst dafür nicht wieder kaufen.

 

Ansonsten sind die Sonderpreis Aktionen von Frankonia in der Regel für den Gluteus Maximus, denn war wirklich günstig ist, wird sowieso nicht geliefert, was aber geliefert werden kann, ist bei diesem Laden nie günstig.

 

Amen.

 

PS: Arbeitest Du bei denen?

Edited by EkelAlfred
Link to comment
Share on other sites

@EkelAlfred: Im Prinzip hast Du recht, ist öfter so. Aber alle o.g. 4 Modelle sind entweder "Sofort lieferbar" oder "kurzfristig verfügbar".

Zur Haenel in .300 WinMag: 51 cm Lauflänge sind suboptimal, aber das Ding ist für die Drückjagd und da soll es auch leicht (3,2 kg) und führig sein. .30-06++ ist immer noch ein ausreichendes Energieniveau.

Grüße

Schwarzwälder

Link to comment
Share on other sites

 

vor einer Stunde schrieb Schwarzwälder:

 

In diesem Produkt kulminiert die geballte deutsche Büma-Kunst von HK und Haenel!...

Beste Schussleistungen: 17mm Streukreis auf 100m (Visier) und 19mm (Caliber)...

Solche Preise gibt's nie wieder!...

Beste Altersversorgung!...

 

Es ist ja gut, dass du auf die Rabattaktionen hinweist. Für den einen oder anderen Interssierten ist sicher was dabei.

 

Aber textest du neuerdings Werbung?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Schwarzwälder:

@EkelAlfred: Im Prinzip hast Du recht, ist öfter so. Aber alle o.g. 4 Modelle sind entweder "Sofort lieferbar" oder "kurzfristig verfügbar".

Zur Haenel in .300 WinMag: 51 cm Lauflänge sind suboptimal, aber das Ding ist für die Drückjagd und da soll es auch leicht (3,2 kg) und führig sein. .30-06++ ist immer noch ein ausreichendes Energieniveau.

Grüße

Schwarzwälder

 

Willst Du meine haben?


Ich gebe Sie Dir trotz erheblicher zusätzlicher Tuningkosten zuzüglich teurer Mündungsbremse für 898 E.

 

Zuzüglich Versandkosten, Testschiessen möglich.

 

 

Link to comment
Share on other sites

"Selbstlader als Altersvorsorge"

 

Das funktioniert vielleicht in den USA, wo die Waffen nicht regisiert werden müssen und man auch kein Bedürfnis braucht.

 

In Deutschland wird Deine "Altersversorgung" spätestens mit Wegfall des Bedürfnisses kurzerhand auf NULL gesetzt. Dann bekommst du 2 Wochen Zeit, sie einem Berechtigten zu übergeben (das dürften bei einem EU weiten Verbot dann nicht mehr viele sein). Lässt du auch nur den geringsten Zweifel daran, dass du sie nicht sofort herausgeben wirst, dann habt ihr ja gesehen, wer dann "zum Tee" vorbeikommt.

 

Ich würde mit käufen die nicht unbedingt benötigt werden erstmal warten bis zur endgültigen EU Entscheidung (sieht im Moment leider nicht gut aus für uns alle, denn gerade Deutschland scheint treibende Kraft hinter allen Verbotsforderungen zu sein)

 

Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb karlyman:

 

Wie kommst du auf die (wenn auch ganz nette) Idee, es gäbe im Verbotsfall in der EU eine Besitzstandswahrung?

Die Zeitschrift "Gunsweek" berichtet am 19.11.2016 von "Updates from the trialogue" (also dem Trialog zwischen EU Parlament, EU Kommission und EU Rat):

Zitat

still risking a ban, although with the possibility of grandfathering for those that still exist

http://www.gunsweek.com/en/events/articles/against-eu-gun-ban-firearms-united-conference-european-parliament

 

Also: Der Ban könnte kommen, aber ggf. mit Besitzstandswahrung.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Schwarzwälder:

Die Zeitschrift "Gunsweek" berichtet am 19.11.2016 von "Updates from the trialogue" (also dem Trialog zwischen EU Parlament, EU Kommission und EU Rat):

http://www.gunsweek.com/en/events/articles/against-eu-gun-ban-firearms-united-conference-european-parliament

 

Also: Der Ban könnte kommen, aber ggf. mit Besitzstandswahrung.

 

Was dann Deutschland konkret umsetzt, ist eine andere Baustelle.

Ich bin da eher skeptisch-wie ja auch dieeinschlägigen vergangenen Aktionen zeigen.

Link to comment
Share on other sites

"Besitzstandswahrung" bedeutet ja dann nicht viel mehr, als dass Du die Knarre bis ins Grab tragen darfst...jedenfalls solange du ein Bedürfnis nachweisen kannst.

 

Wenn die es tatsächlich durchgesetzt bekommen, EU weit das Bedürfnisprinzip nach deutschem Vorbild einzuführen, dann wird aber auch da bald schluss sein. Erfahrungsgemäss wird es dann nicht mehr lange dauern, bis auch keine Sportordnungen mehr genehmigt werden.

 

Wie schnell das dann gehen kann, haben wir ja schon oft gesehen.

Link to comment
Share on other sites

Also es gab noch nie im deutschen Nachkriegs-Waffenrecht einen völlig entschädigungslosen und alternativlosen Soforteinzug/Sofortenteignung. Selbst schwere Maschinenwaffen (MG42 etc.) wurden in den 70ern auf "Kriegswaffen-WBK" (Erlaubnisschreiben des BMWi) gesetzt und selbst in neueren Zeiten gab es div. Alternativen (Umbau, Ausfuhr, Überlassen an Berechtigte, Rote WBK und Besitzstand ohne Schiessen, usw.). Ferner konnte man eine Handelslizenz erwerben, auf die man dann die Waffen übernehmen konnte oder man kann Klagen. Wenn letzteres eine ganze Altersversorgung betrifft, ist auch der Streitwert lohnend hoch und die Sympathien des Gerichts einem gewiß. Wem nimmt man schon gerne seine Altersversorgung weg? Da werden selbst Grüne Politiker weich...

Last not least liest man derzeit, dass das Team von Donald Trump erwägt, ausländische Halbautomaten künftig ohne diese dämliche 10-parts rule dem US-Markt voll zugänglich zu machen, d.h. man hat dann gleich die Option, seine HA dort via ETSS etc. dort zu veräußern oder auch gleich in die USA zu emigrieren, was ggf. auch sonst der Altersversorgung dienlich sein könnte...

 

Link to comment
Share on other sites

Glaubst du wirklich, das "die handvoll" Besitzstandswahrer, die es dann noch geben wird, sich dann noch gegen irgendein neues Gesetz wehren werden? Die paar Tausend "Resteigentümer" werden kurzerhand einfach überrollt und plattgemacht (gelten qusi als "Geisteskranke" oder "Ewigestrige").

Man kann ja unter den jetzigen Bedingungen schon kaum noch jemanden da draussen erklären, wofür man Waffen braucht. Das wird mit jedem neuen Vorstoss immer weniger werden.

 

Nein, die werden dich dazu bringen, dass du die Dinger freiwillig aufgibst...wenn du nicht in die Klappsmühle gehen willst.

 

In Amerika hat sich die Lage nur dadurch entspannt, weil man von diesem Besitzstanddenken abgelassen hat und den legalen Waffenbesitz breit in die Öffentlichkeit getragen hat.

 

 

Edited by JDHarris
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb schiiter:

Wie war das denn kürzlich mit verschiedenen Pistolen und Pumpen?

Richtig.

Sag ich doch:

selbst in neueren Zeiten gab es div. Alternativen (Umbau, Ausfuhr, Überlassen an Berechtigte, Rote WBK und Besitzstand ohne Schiessen, usw.). Ferner konnte man eine Handelslizenz erwerben, auf die man dann die Waffen übernehmen konnte

Diese Optionen waren alle möglich für PSM-Pistolen-Besitzer oder "kurze" Pumpflinten. Rote WBK wohl nur, wenn Umbau nicht möglich und Sammlerstatus vorhanden.

 

@JDHarris: Habe jetzt nirgends vernommen, dass plötzlich ein paar hundert Kriegswaffenaltbesitzer in die geschlossene Abteilung eingefahren wären. Der Altbesitz beträfe außerdem so rund 700.000 Halbautomaten + Kurzwaffen on top, allein in D. Also schon eine respektable Zahl. Und wenn durch die Frankonia-Aktion noch ein paar HA-Besitzer jetzt dazu kommen, wäre mir das ehrlich gesagt ganz recht.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich hab da andere Zahlen gehört.

 

Nach derzeitigem Stand (NWR) gibt es anscheinend kaum noch Besitzer von grosskalibrigen Waffen in Deutschland.

 

Die allermeisten Schützen im NWR sind verteilt auf KK Schützen beim DSB (ca 800000), ca 65000 Sportschützen (GK), ca 300000 Jäger, davon vielleicht 20000 mit HA.

 

Die meisten Leute mit HA und GK haben aber mehrere davon, so das sich die Zahlen eigentlich nur noch hoch anhören. Die "700000 Halbautomaten" verteilen sich also auf eine realiv kleine Anzahl von Leuten, die eigentlich für die Gemeinschaft der Jäger und Schützen nicht mehr repäsentativ sind.

 

Was meint ihr, warum die ganzen Verbandsvertreter den EU Verhandlungen fernbleiben und da nur noch die GRA und ein paar tapfere kleine Leute um die Reste am kämpfen sind?

Link to comment
Share on other sites

Da muss ich entgegenhalten, dass im letzten Jahr sehr viele neu Schützen hinzugekommen sind, die sich als erstes einen HA geholt haben. Ich kenne 3 aus meinem Bekanntenkreis. Auch "langgediente Schützen" haben sich erst kürzlich für eine der immer populärer werdenden HA Disziplinen entschieden. Die Statistiken sind sicherlich nicht auf dem neuesten Stand.

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Schwarzwälder:

Sag ich doch:

selbst in neueren Zeiten gab es div. Alternativen (Umbau, Ausfuhr, Überlassen an Berechtigte, Rote WBK und Besitzstand ohne Schiessen, usw.). Ferner konnte man eine Handelslizenz erwerben, auf die man dann die Waffen übernehmen konnte

Diese Optionen waren alle möglich für PSM-Pistolen-Besitzer oder "kurze" Pumpflinten. Rote WBK wohl nur, wenn Umbau nicht möglich und Sammlerstatus vorhanden.

 

@JDHarris: Habe jetzt nirgends vernommen, dass plötzlich ein paar hundert Kriegswaffenaltbesitzer in die geschlossene Abteilung eingefahren wären. Der Altbesitz beträfe außerdem so rund 700.000 Halbautomaten + Kurzwaffen on top, allein in D. Also schon eine respektable Zahl. Und wenn durch die Frankonia-Aktion noch ein paar HA-Besitzer jetzt dazu kommen, wäre mir das ehrlich gesagt ganz recht.

 

 

Also weisst du doch, dass es einfach einen entschädigungslosen Besitzentzug gab. Warum verdrehst du dann die Tatsachen? Handelslizenz ist nicht dein Ernst als Argument?! Überlassen an Berechtigte, wenn es diese und damit keinen Markt gibt?

Gleiches äußerten kürzlich auch angeschriebene Politiker.

"Entschädigung wird es nicht geben. Waffen dürfen in kurzer Frist versucht werden zu veräußern. An wen? Mir doch egal."

Die Selbstlader werden in diesem Fall quasi Schrottwert haben. Nichts mit "Anlage" oder dergleichen.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb speedjunky:

Da muss ich entgegenhalten, dass im letzten Jahr sehr viele neu Schützen hinzugekommen sind, die sich als erstes einen HA geholt haben. Ich kenne 3 aus meinem Bekanntenkreis. Auch "langgediente Schützen" haben sich erst kürzlich für eine der immer populärer werdenden HA Disziplinen entschieden. Die Statistiken sind sicherlich nicht auf dem neuesten Stand.

Ja, das stimmt. Das ist in gewisser Weise ein kleiner Lichtblick in der ganzen Sache.

 

Es gibt momentan eine Veränderung bei den Schützen und Jägern hin zu GK und HA. Also praktisch einen Trend innerhalb der Szene, aber leider keinen nenenswerten Zuwachs im grossen.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb JDHarris:

Ja, das stimmt. Das ist in gewisser Weise ein kleiner Lichtblick in der ganzen Sache.

 

Es gibt momentan eine Veränderung bei den Schützen und Jägern hin zu GK und HA. Also praktisch einen Trend innerhalb der Szene, aber leider keinen nenenswerten Zuwachs im grossen.

Also kann ich so NICHT bestätigen gerade die RAG´s haben "regen" Zulauf. Zumindest bei uns.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.