Jump to content
IGNORED

Sperrelement vom Arbeitsamt ?


Absehen4
 Share

Recommended Posts

"Auswirkungen für Jäger

Jeder, der eine Waffe besitzt, kann ein solches Sicherungssystem erwerben. Besonders im Bereich der Jagd scheint es angebracht, seine Waffe während des Transports zusätzlich zu sichern, da man häufig stundenlang im Wald umherstreift Damit ein Jager nicht auf seinem Weg durch den Wald überwältigt und mit seiner eigenen Waffe bedroht wird, oder damit ihm nicht die Waffe entwendet wird, um damit andere Menschen zu bedrohen, kann ein jeder Jager ein Sperrelement von Armatix an seiner Waffe befestigen und ist so vor Übergriffen geschützt.

Ein Entfernen des Sperrelements ohne die dafür benötigte Autorisierung ist nicht möglich; ein gewaltsamer Versuch würde den Lauf der Waffe zerstören. Wer aber die PIN kennt bzw. sich mit seinen Fingerabdruck identifizieren kann, kann die Waffe binnen Sekundenbruchteilen entsichern und verwenden."

Tja, wenn Armatix so argumentiert, brauchen die Jäger aber keine Kurzwaffe zum Selbstschutz mehr, auch entsprechende Kurse im Verteidigungsschiessen sind dann unnötig. Aber auf diese Marketingidee ist bestimmt nicht das Arbeitsamt gekommen, sondern Leute aus unserer Lobby. Wie steht der DJV aktuell zu diesen Ideen? Wird es da etwa positiv aufgenommen??

Da sollte man besser gleich nachfragen bei den eigenen Funktionären des DJV, bevor sowas weiter die Runde macht.

Grüße

Schwarzwälder

Edited by Schwarzwälder
Link to comment
Share on other sites

Mit dem Schwachsinn bin ich total überfordert: :bump:

"Besonders im Bereich der Jagd scheint es angebracht, seine Waffe während des Transports zusätzlich zu sichern, da man häufig stundenlang im Wald umherstreift. Damit ein Jäger nicht auf seinem Weg durch den Wald überwältigt und mit seiner eigenen Waffe bedroht wird, oder damit ihm nicht die Waffe entwendet wird, um damit andere Menschen zu bedrohen, kann ein jeder Jäger ein Sperrelement von Armatix an seiner Waffe befestigen und ist so vor Übergriffen geschützt."

Gruß, Boernsn

Link to comment
Share on other sites

Hmm, kommt es denn so oft vor, dass ein Jäger in seinem Revier überwältigt und eine Waffe entwendet wird? Hilfe, was haben wir denn all die Jahrhunderte vorher getan?

Würde das denn überhaupt einen Sicherheitsgewinn gewährleisten? Wer einen Jäger im Wald überfallt, der wird auch den Nerv haben, ihm die Pin oder den Fingerabdruck abnehmen. Ist da nicht sicherer, wenn der Waidmann die Waffe (schnell) schussberei mit sich führt?

Ach, was stelle ich überhaupt die Frage, schaut euch doch die debilen Grinsefratzen auf dem Seitenkopf an. Alleine bei so einem Propaganda-Foto fühlt man sich schon angeschmiert...

Link to comment
Share on other sites

Ist es eine staatliche Stelle? Der Domain Inhaber ist jedenfalls eine natürliche Person.

Inst

edit: .... zu langsam......

Die Frage ist doch, ob es überhaupt noch "staatliche" Stellen gibt. Mittlerweile wird doch alles privatisiert. Die Städte haben mittlerweile Büros und Bereiche, aber keine Ämter mehr. Der Bürger wurde durch den Kunden ersetzt, daher wird man dort mittlerweile ungeniert abkassiert. Das sind "moderne" Dienstleistungsunternehmen.

Link to comment
Share on other sites

Es wäre auch interessant zu wissen von wann diese Seite ist. Die Direktlinks auf dieser Seite (bzgl. A*****x) verweisen auf einen 3 Jahre alten Artikel vom FWR und auf einen Facebook-Link (hab ich nicht und tue ich mir auch nicht an).

Und Sal-Peter hat recht, ein gültiges Impressum ist das nicht. Wäre was für einen Abmahn-Anwalt.

GKBubi

Link to comment
Share on other sites

Das scheint auf jeden Fall irgendein Privatheini zu sein, der sich den Klang einer (halb)offiziellen Seite geben will. Administrativer Ansprechpartner ist zudem ein Anwalt.

Vielleicht inoffiziell gesponserter Link by A.....x???

Von mir hat er bereits eine Email... (jeke69@gmx.Net) darüber, wie er zu dieser unqualifizierten Aussage kommt. Wahrscheinlich kommt kein Feedback, aber wenn so eine Mailbox plötzlich dicke Backen kriegt, kann das manchmal auch zum vorherigen Nachdenken anregen.

Link to comment
Share on other sites

Hmm, kommt es denn so oft vor, dass ein Jäger in seinem Revier überwältigt und eine Waffe entwendet wird?

Im Revier wohl eher selten.

Aber auf dem Weg zum Revier hat man den bösen Jungs die Arbeit seit 2003 wesentlich vereinfacht, in dem man dem ach so staatsgefährdenden Jäger das Führen eines geladenen Backups verboten hat.

Link to comment
Share on other sites

Im Revier wohl eher selten.

Aber auf dem Weg zum Revier hat man den bösen Jungs die Arbeit seit 2003 wesentlich vereinfacht,

...

Ich wüsste aber auch keinen einzigen Fall auf dem Weg zum Revier.. es werden ja auch keine Sportschützen auf dem Weg zum Schießstand überfallen.. der Waffenklau mittels Überfall scheint wohl eher die absolute Ausnahme zu sein!

Gruß

Hunter

Edited by Hunter375
Link to comment
Share on other sites

Im Revier wohl eher selten.

Aber auf dem Weg zum Revier hat man den bösen Jungs die Arbeit seit 2003 wesentlich vereinfacht, in dem man dem ach so staatsgefährdenden Jäger das Führen eines geladenen Backups verboten hat.

Also ist man hier wieder ohne jegliche Veranlassung tätig geworden? :sad:

Link to comment
Share on other sites

Ich wüsste aber auch keinen einzigen Fall auf dem Weg zum Revier.. es werden ja auch keine Sportschützen auf dem Weg zum Schießstand überfallen.. der Waffenklau mittels Überfall scheint wohl eher die absolute Ausnahme zu sein!

Gruß

Hunter

Dafür hatte man es das ein oder andere Mal auf die Polizei abgesehen. Also sollten die auch diese Sicherung eingebaut bekommen. ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo, von diesen Speerelement von ( ihr wisst schon ) halte ich gar nichts. Welcher Dieb der meinen Waffenschrank knackt, überprüft denn erst jede Waffe nach einen Speerelement von ( ihr wisst schon )!!! Der Dieb schnappt sich alles was er kriegen kann und sieht zu das er Land gewinnt. Und für Jäger auf dem Weg ins Revier... :fool:

Edited by Schniedergraf
Link to comment
Share on other sites

...

Der Dieb schnappt sich alles was er kriegen kann und sieht zu das er Land gewinnt. ... :fool:

Nee,

wenn ein Dieb nur etwas Köpfchen hat, lässt der die Finder von legalen Schusswaffen - registriert, rückverfolgbar, recht selten und äußerst ärgertauglich. Ein gewöhnlicher Wohnungseinbruch wird eher nur verwaltet. :closedeyes: Illegaler Waffenbesitz und ein bewaffneter Einbrecher dafür ... :shok:

Dein

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

Na und dann werden die halt weiterverkauft wo ist das Problem??? Und wenn ein Dieb eine Waffe haben möchte für Raubüberfälle oder ähnlichen ist es ihm so ziemlich egal ob die Waffe irgendwo registriert ist. Einen Schwerverbrecher der ein Raubüberfall begeht wird nicht milder bestraft nur weil er eine Waffe hat, die nicht zurück verfolgbar ist.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.