Jump to content
IGNORED

Walther Großauftrag


Balrog76

Recommended Posts

Mich erstaunte eher, wieso sie nicht die PPQ genommen haben sondern da traditionell gefahren sind. :rolleyes:

Halte ich für besser so. Mit der PPQ muss man viel trainieren, wenn man damit keine unbeabsichtigten Double Taps produzieren will. Zumal unter Stress. Der zweite Schuss geht dann irgendwo hin, wo er sehr wahrscheinlich nicht hin soll. Der Reset ist zu kurz für eine Dienstpistole.

Habe ja schon geschrieben, dass mir das auf dem Schießstand mit der PPQ passiert ist. Habe ich zwischenzeitlich auch bei einem anderen, noch viel erfahreneren, sehr guten Schützen beobachtet. Natürlich beide Male dank Kugelfang nix passiert. Aber sowas in freier Wildbahn - eieiei....

Link to comment
Share on other sites

Zumal unter Stress. Der Reset ist zu kurz für eine Dienstpistole.

Hmm aber bei den Polen dort unter Walther P99 RAD bekannt scheint es wohl als Dienstwaffe zu gehen! Wie auch immer, ich verstehe die Bedenken und man wollte wahrscheinlich ja für die Dienstwaffenträger eine "tubelisichere" sorry ;) ich meinte idotensichere Pistole haben.

Link to comment
Share on other sites

Hhhmmmm....

wenn ich die Webseite öffne, steht da:

Die Ulmer Waffenfabrik Walther verkauft 45.00 Pistolen an die holländische Polizei.

Liefern die nun 4.500 Pistolen und nennen das einen Großauftrag? Oder liefern die wirklich einen Großauftrag von 45.000 Pistolen? Und haben die Holländer überhaupt so viele Polizisten?

bye knight

Edit: Später im Text steht tatsächlich 45.000.

Link to comment
Share on other sites

Die Holländer erhalten die P99Q.

Die Kandidaten waren die P99Q, PPQ und die HK P30.

Egal, wie die Ausschreibung also ausgegangen wäre, immer wäre es eine Waffe aus dem "Ländle" gewesen. ;)

Auch die Vorgänger-Dienstpistole war schon eine (übrigens dieselbe wie sie früher auch die Polizei Ba.-Wü. führte), Zitat:

"Het nieuwe pistool dient ter vervanging van het pistool Walther P5 dat sinds 1979 wordt gebruikt door de Nederlandse politie"

Link to comment
Share on other sites

Ich habe es schon angeregt: Zweite Dienstwaffengeneration (P5,P6,P7) in einem direkten Vergleich gegen die neu eingeführten.

Handhabung, Schussverhalten, Führigkeit - einfach ein "Anforderungskatalog" an Pistolen für den normalen Polizeidienst, anhand dessen beide Generationen miteinander verglichen werden.

Getestet nicht von "Profis" mit x tausend Schuss im Jahr, sondern vom normalen Durchschnittspolizisten.

DAS wäre mal ein Visier-Test.

Link to comment
Share on other sites

Ja, das wäre interessant, und würde sicher auch von vielen der "Betroffenen", die tagtäglich diese guten Teile im Dienst führen, mit Interesse gelesen.

Sozusagen als neutraler, außerhalb der eigenen Behördenwahrnehmung liegender Test und Vergleich.

Link to comment
Share on other sites

Laut dem amerikanischen Walther-Forum werden an Altwaffen die P 5 und Glock 17 durch die P 99Q ersetzt und sollen wohl tatsächlich an "Sammler" veräußert werden.

Ob das wirklich stimmt, wird sich zeigen.

Leider finde ich den Link nicht mehr (gestern auf einem anderen Rechner gelesen).

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.