Jump to content

xray200

Mitglieder
  • Posts

    254
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by xray200

  1. Hallo Peter, nein es wurde nichts beantragt, wie bei meinen Vereinskameraden auch. Die sind quasi aus allen Wolken gefallen, als es plötzlich klingelte. Wie gesagt, betroffen sind die bei der Schießanlage gemeldeten Aufsichten. Wie ich heraushören konnte, wurde der Antrag von der Direktion Zentrale Aufgaben, Abt.Waffenrecht gestellt (ist nicht gesichert, aber erscheint mir sehr plausibel).
  2. Bin gerde zuhause und zitiere aus der angegebenen Mitteilung: " Sehr geehrter Herr xray200! Es liegt mir hier ein Antrag zur Überprüfung der Zuverlässigkeit und persönlichen Eignung nach §§ 5, 6 WaffG vor. Da ich Sie persönlich nicht erreichen konnte, darf ich sie bitten, mit mir telefonischen Kontakt aufzunehmen. Sie erreichen mich unter der Rufnummer 000-0000. XXX, PHK" Beim Rückruf war dem PHK XXX allerdings nicht ganz klar, warum er in Marsch gesetzt wurde. Das ganze konnte in meinem Fall zwar telefonisch geklärt werden, das lag aber nur daran, dass sich der Beamte erinnern konnte, vor ein paar Monaten erst hier gewesen zu sein. Da hatte ich tatsächlich einen Voreintrag auf WBK grün beantragt. Der PHK ist ganz nett, aber unsere zuständige waffenrechtliche Abteilung im PP regt mich langsam auf. Mit einer SB'in dort bin ich bereits aneinandergerten, nach einer Beschwerde via Polizeipräsidentin kam dann eine Entschuldigung der Abteilungsleitung und die beantragte Änderung.... Leider bin ich daher bei der SB'in nicht in guter Erinnerung geblieben und frage mich nun: Ärger runterschlucken und stillhalten oder denen etwas auf den Zahn fühlen? Allerdings weiß ich nicht, wie weit ich dann ohne Anwalt gehen kann... Was meint Ihr???
  3. Ich krame gleich zuhause das Schreiben raus, dass mir zugegangen ist, nachdem niemand bei mir angetroffen wurde. Da war ich natürlich arbeiten. Als Begründung wurde da ein Paragraph aufgeführt. Dann wissen wir mehr...
  4. @ cartridgemaster : Danke für die Analyse! Ich hatte im Eingangspost "Inaugenscheinnahme" geschrieben, damit meinte ich, dass (zumindest mein zuständiger Polizist) auf dem Weg zum Tresor auch mal darauf achtet, nicht in herumliegende Drogenspritzen oder Bierflaschen zu treten und evt. mal nachfragt, wenn IS-Beflaggungan den Wänden hängt o.ä. . Der kommt bei einer Neubeantragung hier auch immer mal vorbei und das verlief stets recht freundlich, da mein zuständiger Beamter einen Sportschützen im pers. Bekanntenkreis hat. Den Tip mit der Anforderung der Begründung, versuche ich umzusetzen. Die sichere Aufbewahrung alleine kann ja nicht der Anlass gewesensein, da zumindest der eine Vereinskamerad seinen Bestand bereits vor mehreren Jahren aufgelöst hatte.
  5. Guten Abend in die Runde.... seit ein paar Tagen finden Besuche der örtlichen Bezirkpolizisten bei meinen SLG Mitgliedern statt. Ich konnte herausfinden, dass auch andere Schützenkameraden betroffen sind. Gemeinsames Merkmal ist die Eigenschaft, als gemeldete Aufsichten in der entsprechenden Liste der hiesigen Schiessanlage eingetragen zu sein. Heute hatte es ein mittlerweile passives Mitglied ereilt, das vor 3-4 Jahren alle Waffen verkauft hatte ! Die uniformierten von den Bezirkswachen wussten selber nicht, was überhaupt überprüft werden soll - einmal hatte jemand angeblich einen Waffenschein(!) beantragt, einmal einen neuen Voreintrag usw. Nichts davon traf jedoch zu. Der Ablauf war so, dass der Schütze und die Wohnung kurz in Augenschein genommen und die Aufbewahrung der Waffen kontroliert wurde. Meine Frage: Was bringt das und darf das ohne Anlass so angeordnet werden? Besteht Sorge, dass ofiziell gemeldete Standaufsichten unzuverlässigere Waffenbesitzer sind als LWBs ohne die Aufsichtsberechtigung? Ich bin rat- und sprachlos....
  6. Hallo Mildotmaster, das Modell ist fast identisch, ich muß halt nur das ZF mitkaufen,was dann nur schwer wieder loszukriegen ist. Es gibt diesen Schaft bei Mossberg auch in Tan (~ FDE), was mir sehr gefallen würde... Der Generalimporteur hat das gesuchte Modell leider nicht im Standartsortiment, über Remscheid (Duke)geht leider auch nichts :-(. Aber ich versuche es mal bei Leader direkt, wenn das der Generalimporteur ist. Auf der HP habe ich Mossberg nicht gesehen(?)
  7. Hallo zusammen, ich suche eine Repetierbüchse von Mossberg (Modell MVP Patrol), die aber nicht generalimportiert wird. Kann mir jemand sagen, ob es sich in vertretbarem Rahmen hält, einen Eigenimport zu versuchen oder wird einem bei ETSS o.ä. das Fell über die Ohren gezogen? Mit ein Grund für das Modell war ja der Preis....
  8. Guten Morgen, eben meldet der WDR, daß eine Tochterfirma der NSA (CSC - Computer Sience Corporation (?)), ein IT-Dienstleister, beim Aufbau der Bundespersonalausweisdateien und des nationalen Waffenregisters mitgearbeitet hat. Die zuständigen Ministerien haben hier wohl Aufträge i.H.v. ca. 300 Mio. EUR vergeben. http://www.wdr2.de/nachrichten/wdrzweinamo35760.html Man bedenke die Möglichkeiten - theoretisch kann die Bestellung von Zubehör aus den USA nicht nur einem Besteller, sonder einer konkreten Waffe, Typ XY, Nummer 123 zugeordnet werden. Und es gibt bestimmt noch mehr Konsequenzen, die mir erst einfallen, wenn man mal in Ruhe darüber nachdenkt. Was fällt euch dazu ein? Wobei man bedenken sollte, daß das womöglich nur ein kleine Splitter des wahren Umfangs einer Art Unterwanderung ist.... Ich komme mir jedenfalls ver..scht vor!
  9. Gestern Abend haben die Damen Merkel und von der Leyen gemäß einer Kurzmeldung auf N24 einer Koalition mit der AfD eine Absage erteilt. Damit muß die AfD erst recht mit einer gewissen Stärke ins Parlament, damit niemand an ihr vorbeiregieren kann!!! Das blockiert zwar die eine oder andere Entscheidung, aber das ist mir lieber, als eine alleinige Mehrheitskoalition der etablierten Parteien. @ oetzi zum Thema Inflation: Das Beispiel Auto taugt, wie alle der technischen Entwicklung unterworfenen Produkte nicht zur Demonstration. Der Kadett war im Gegensatz zum Astra nicht mit Sicherheitspaketen, elektronischen Helferlein, 78 Airbags etc, ausgerüstet. Die Höchstgeschwindigkeit, der Komfort und Geräuschpegel, Abgaswerte - alles das kann man nicht vergleichen. Ein neuer Lada Niva kostet etwa 8000,- EUR ....??? Man kann aber umrechenen, wie lange ein Durchschnittsverdienstler benötigt, um ein aktuelles Produkt kaufen zu können. Da wird dann deutlich, das Autos schneller verdient werden als früher bzw. Artikel wie Kaffee, Schokolade u.ä. ihren Luxusstatus aufgrund der hohen Verfügbarkeit und geringen Wertigkeit (bezogen auf die benötigte Arbeitszeit) zu Recht verloren haben.
  10. Sind eigentlich reaktivgepanzerte Tresore erlaubt? Ist in der besprochenen Phase des staatlichen Handelns dann aber auch egal...aber bestimmt lustig
  11. Und was machen die lieben Nachbarn mit den "alten" Dienstpistolen? :-) für 'nen Hunni....evt???
  12. Na klar...in welcher SpoO steht denn diese Disziplin? Das kratzt ja leicht am Rande des vom Bedürfnis umfassten Zwecks, oder? B)
  13. Hallo, ich gebe mal meinen Senf dazu: Der Aspekt der Entwicklung ist hierbei nicht beachtet worden. Klar sind Helme und Rauchmelder sinnvoll und retten den freiwilligen Nutzer manchmal vor Tod und Verderben. Aber halt nur den, der klug genug war, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Eine Vorschrift schützt auch die Dummen...Das hat nichts mit arm und reich oder anderen Dingen zu tun - hier werden halt diejenigen bevorzugt, die mal nachgedacht haben und das kann im Sinne einer Gesellschaftsentwicklung doch nicht falsch sein oder? (Fragt sich einer, der von Gesellschaftswissenschaften keine Ahnung hat)
  14. Nö, mit dem Shop habe ich nichts zu tun, aber ich bin bei der Bestellung einer Helikontex Fleecejacke vor gut 2 Jahren mal mies auf die Nase gefallen. (An dieser Stelle einen Gruß an Frau N. aus Berlin! Mein Geld sehe ich wohl nicht mehr wieder...?) Nach einem anfangs positiven Thread über diese Jacken habe ich dann halt auch mal bestellt und musste feststellen, daß inzwischen andere Mitglieder ebenfalls schlechte Erfahrungen gemacht haben. Ich hoffe nun, mit meiner Schilderung den Lesern hier ein halbwegs objektives Urteil zu ermöglichen, zumal die Kommentare zu Atlas-Taktik ja durchwachsen waren. Nachtrag: In der Bestätigungsmail war bei allen Artikeln eine Lieferzeit von 2 Wochen angegeben. Ich gehe daher von einer Lieferung gegen Mitte April aus...
  15. Nach Durchsicht dieses Threads habe ich gestern mal probehalber ein paar Artikel bestellt. Die einzelnen Posten liegen im einstelligen bzw. unteren zweistelligen Bereich - ich bin mal gespannt. Was mir bisher (negativ) aufgefallen ist: Die telefonische Erreichbarkeit ist schlecht. Trotz mehrmaliger Versuche zu verschiedenen Tageszeiten an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen habe ich niemanden erreicht. Ich versuche es am Wochenende mal mit einer Mail... Bisheriger Verlauf meines Versuchs: Bestellung am 29.3. im Onlineshop Eingang Rechnung/Bestellbestätigung am 29.3. per mail Einwurf des Überweisungsträgers 30.3. nachmittags (wird wohl erst am 2.4. ausgeführt) Morgen schicke ich mal eine mail, berichte im Laufe der kommenden Woche mal, was sich so tut.
  16. Aus gutinformierter Quelle ist zu hören, daß der Pastor recht gut zeichnen kann und während seines Theologiestudiums nebenbei ein wenig jobben ging - zuletzt bei der Dänischen Presse (Jylland-Posten glaube ich) - Aus gutinformierter Quelle ist zu hören, daß der Pastor recht gut zeichnen kann und während seines Theologiestudiums nebenbei ein wenig jobben ging - zuletzt bei der Dänischen Presse (Jylland-Posten glaube ich) -
  17. Na das ist doch wohl selbstverständlich für einen Pastor! Soweit ich informiert bin, stirbt ein gefallener Taliban als Märtyrer - und kommt somit ohne Umwege ins Paradies. Von daher ist es ein Akt der Nächstenliebe, den Jungs weiterzuhelfen.... Meiner Meinung nach kann der Pastor also gar nicht anders. Klingt komisch, ist aber so! Oder irre ich mich da .... ....und die Taliban tauchen doch nicht im Paradies auf? Teufel auch - da macht sich der Pastor ja völlig umsonst die ganze Arbeit!
  18. Hi zusammen, hatten wir nicht mal etwas über Schwerter, die man jetzt legal führen darf? Wenn dem so ist, denke ich, ist man mit so einem Samurai-Zachel und etwas Übung wesentlich effektiver in der Gefahrenabwehr als mit einem einfachen Taschenmesser.... Und bei der momentanen Witterung macht es auch nichts, mit einem langen Trench unterwegs zu sein, der die Klinge verdeckt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.