Jump to content

mark70

Mitglieder
  • Posts

    24
  • Joined

  • Last visited

mark70's Achievements

Mitglied

Mitglied (1/12)

0

Reputation

  1. Naja, du hast sicher mit deinem Einwand auch Recht. Ich denke aber, dass mein Punkt nicht falsch ist, sondern beides durchaus möglich ist. Das eine schließt das andere ja nicht aus. Wir wünschen den Kollegen von der Polizei mal alles gute und hoffen Sie machen immer einen guten Eigenschutz mit oder ohne Registerabfrage
  2. Mal eine Ordnung der Punkte: 1. Das zentrale Waffenregister ist in Deutschland ein geführt worden 2. Es ist die Umsetzung einer EU Richtlinie (oder Gesetz?) für 2014, also rund 2 Jahre früher. 3. In den Medien und von Innen-Minister Friedrich wird verbreitet, dass es ein Sicherheitsgewinn ist (gerade für die Sicherheitskräfte). 4. Medien merken aber auch kritisch an, dass illegale Waffen nach wie vor ein großes Problem sind und natürlich nicht erfasst werden können. 5. Verschiedene Politiker nutzen das Thema um sich ohne großen Aufwand in Szene zu setzen und um verschiedenste Forderungen zu Waffenbesitz und - Recht zu verbreiten. Was können die Folgen sein? A: Ein tatsächlicher Sicherheitsgewinn für Sicherheitskräfte, wenn Sie sich mit Waffenbesitzer konfrontiert sehen B: Ein Rechts- u. Sicherheitsproblem für Waffenbesitzer, weil Sicherheitskräfte völlig falsche und überzogene Schlüsse ziehen C: Ein Sicherheitsproblem für die Waffenbesitzer und die Allgemeinheit, da nun Daten schneller verfügbar sind wo und welche Waffen gelagert werden (Hacker oder Datenmissbrauch durch berechtigte). D: Betreffend illegaler Waffen ist der Vorteil, bei einem Waffenfund kann schneller abgeglichen werden ob es eine illegale Waffe ist. Der Vorteil ist aber nur minimal, im Regelfall lässt sich auch ein Nachweis durch WBK / Jagdschein / Waffenschein zeigen. Fazit: Insgesamt viel politischer Lärm um nichts. Sicher auch ein Sicherheitsplus für Sicherheitskräfte und eventuell erhebliche Nachteile für die eigenen Bürgerrechte. Bei einer juristischen Güterabwegung, öffentliche Sicherheit versus einer möglichen Verletzung von Bürgerrechten (SEK steht vor der Haustür, weil Nachbar eine Bohrmaschine bei einem Waffenbesitzer gesehen hat), wird das ganze zum Thema für das Bundesverfassungsgericht. Nämlich an dem Punkt wo die Einschränkung der Bürgerrechte bzw. der persönlichen Rechte tatsächlich wiederholt (und grundlos) eingetreten sind und nicht schlüssig erklärt werden kann warum dies wiederholt passiert. Wenn sich also ein wiederholter, rechtswidriger Handlungs-Grundsatz "herausschält", der keinen Vorteil für die öffentliche Sicherheit bringt und den einzelnen nur auf Grund eines "Merkmals" in einen Verdacht setzt mir erheblichen Folgen für Ihn. Es hängt also stark davon ab wie die Informationen aus dem Waffenregister umgesetzt werden! Oder mal ganz klar für alle. Wenn mich niemand wie einen Kriminellen behandelt, nur weil ich einen Tresor zu hause habe, habe ich auch keine Probleme mit einem zentralen Register.
  3. Du meinst eventuell den hier: http://www.human-survival-project.de/forum.../topic,9.0.html Titel: Bericht zum Hurrican Katrina und New Orleans Forum: http://www.human-survival-project.de/forum Ich bin eigentlich keine Pessimist und das Ende der Zivilisation ist auch noch nicht da, aber dieser Bericht hat mich sehr stark zum Nachdenken gebracht. Ich war sehr erschrocken wie "brüchig" einen staatliche Ordnung sein kann. Probleme auf einem begrenzten Raum und etwas Chaos und schon meinen einige, Sie können den anderen was wegnehmen. Und das wollte ich auch mit dem Film zum Ausdruck bringen. Egal wie sicher und geordnet eine Gesellschaft ist, innerhalb kurzer Zeit ist es anscheinend möglich (durch starke Einflüsse/Veränderungen), dass die Situation schnell kippt und zumindest teilweise keine Ordnung und keine Sicherheit mehr besteht. Ich denke es ist grundsätzlich nicht falsch, zumindest bereit zu sein selbst Verantwortung für die eigene Sicherheit und die der Familie, Freunde, Nachbarn zu übernehmen.
  4. Das Video auf Youtube zeigt Überfälle in New York während des Sturms. Ich denke das zu dem Zeitpunkt die Präsens und die Reaktion durch die Polizei nicht mehr voll gegeben war, da die Einsatzkräfte natürlich überall beschäftigt und gefordert waren. Ich halte einen "Übertrag" auf jedes Land für möglich. Wenn in einer Ausnahmesituation Einsatzkräfte extrem beschäftigt sind (oder nicht verfügbar, z.B. weil selbst in persönlichen Problemen oder Sorgen um die Familie sind) wird der luftleere Raum sehr schnell auch von Personen gefüllt die sich nicht an Recht und Gesetz halten. Das Video ist nur mit Login/Anmeldung zu schauen, wer einen Facebook Zugang hat kann diesen auch nutzen oder meldet sich so bei Youtube an. Titel: Gang Mugging in Crown Heights New York During Hurricane Sandy Link: https://www.youtube.com/watch?v=ksrH36ZKLgE...;has_verified=1
  5. mark70

    Schlafsack zum 2.

    Schuhe bei unter 0 nicht ausziehen! Sondern in den Schlafsack nehmen. Bei deutlich unter 0 am Lager-/Schlafort sollte man Schuhe nicht aussziehen bevor man in den Schlafsack geht. Gleiches gilt möglicherweise für Handschuhe etc. Je nach Temperatur eventuell solo in den Schlafsack stellen und nicht anlassen. Stehen die Sachen draussen, die Restfeuchtigkeit im Schuh gefrier und am nächsten Morgen muss man die Eis-Schuhe erst mal über einem Feuer auftauen.
  6. Hi, meine Sachbuchempfehlung passt auf jeden Fall teilweise hier rein. "Elf drohende Kriege" von zwei deutschen Journalisten geschrieben (aktuelles Sachbuch). Das Buch ist halb sachlich und halb fiktional geschrieben. Das Buch ist aus meiner Sicht sehr gut recherchiert, es sind alle Quellen sauber genannt. Es liest sich für ein Sachbuch sehr flüssig und leicht. Voll mit vielen Information, die ich zum Teil nicht gekannt habe. Viele "Krisen" laufen bereits im Hintergrund ab, von denen ich so gar nichts wussten. Der Anfang ist sehr fiktional, aber das ganze wird relativ schnell wieder auf ein realistisches Niveau runtergezogen. Also beim anlesen in der Buchhandlung nicht gleich als Fantasie abtun.
  7. Gutes Buch gelesen: Ich habe zu dem Themenbereich ein gutes aktuelles Sachbuch gelesen "Elf drohende Kriege" von zwei deutschen Journalisten geschrieben. Sehr gut zu lesen für ein Sachbuch, habe ich mir im Urlaub reingezogen. Bringt zwar nichts für die persönliche Vorbereitung, macht aber mal klar wo die Probleme (und möglichen Auslöser) in der Zukunft liegen könnten für Krisen und Kriege. "In Krisenzeiten: Gold für die Absicherung des Vermögens und Silber(münzen) als Zahlungsmittel(ersatz)" Persönliche Situation: Ich finde es dreht sich immer um die Kernthemen auch bei der persönliche Situation, die ja oft mit der öffentlichen Situation identisch ist.. 1. Eigene Sicherheit/Schutz für Leib und Leben 2. Eigene Versorgung mit Nahrung und Wasser 2.a Eigene Versorgung mit Wärme/Energie und Schutz vor dem Wetter 3. Eigene medizinische Versorgung/Gesundheit Was am Schluss der Auslöser ist warum mir jemand ans Leder will oder warum ich bei Aldi nichts mehr kaufen kann oder warum der Euro nix Wert ist - ist mir am Schluss egal. Ich muss mich immer mit dem Ergebnis einer oder mehrerer Ursache auseinandersetzen.
  8. mark70

    Medikamente

    Wollte auch schreiben "Ist kein reines Jod".
  9. mark70

    Medikamente

    Betaisodona ist ein Antiseptikum. Kleine grüne Plastikflasche mit einer Desinfektionslösung für Wunden, Schnitte etc. die auch die Wundheilung beschleunigt (freiverkäuflich in der Apotheke). Wer von Euch mal operiert worden ist wurde damit eingerieben. War nämlich kein Jod sondern genau dies, sieht so aus. Brennt nicht und ist auch für Schleimhäute geeignet. Wird z.B. auch bei OP´s in den Bauchraum eingebracht, kann auch in den Mund genommen werden. Nicht frei zu bekommmen: Weiter ein gutes Breitbandantibiotikum Ciprofloxacin als Tablette (gut verträglich). Gegen Entzündungen und Schmerzen Cataflam (als Tropfen sehr gut) oder Tabletten. Empfehlungen von meiner Frau, ist Kinderärztin an der Unikl. und 2 Jahre auf einem Notarztwagen speziell für Kinder gefahren (in einer Millionenstadt).
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.