Jump to content
IGNORED

Hoplophobe Lernresistenz


panzerschrank

Recommended Posts

Am WE hatte ich eine Diskussion, da hats mir bald die Schuhe ausgezogen. Es fing an, als wir uns über die seltsamen Regelungen beim Sicherheitscheck am Flughafen amüsiert hatten (Flüssigkeiten max. 100ml etc.).

Er: das Deutsche Waffenrecht ist eh viel zu lasch.

Ich: kennst du es denn?

Er: komm, Gott und die Welt rennt mit Waffen rum blablabla Amoklauf blabla (nix substantielles)

Und diesen so genannten "Sport" mit Großkaliber sollte man auch gleich verbieten. Zum Pappe lochen reicht auch ein LG oder ne 6mm (sic!), die ist wenigstens nicht tödlich.

Ich: dann könnte man auch Formel 1 verbieten, ein Kart reicht doch auch...

Außerdem sind es 5,56mm und die sind genauso tödlich, wenn man sie mißbraucht.

Desweiteren sind 2/3 aller Waffen illegale, und 99% der Straftaten werden damit begangen.

Beispiel Lörrach: Plastiktüte: 1. Messer: 1. KK: 1. GK: 0.

Er: nein, die Gefährdung durch GK ist viel größer, das ist ja auch der Grund warum die NATO von 7,62 auf Kleinkaliber umgestelllt hat, damits nicht so viel Tote gibt im Krieg.

Und wenn man GK verbietet, gibts keine Amokläufe mehr. Die waren alle mit Legalwaffen.

(vielleicht haben die Grünen deswegen bewaffneten Auslandseinsätzen zugestimmt?)

Der Kerl war übrigens auch mal beim Bund - und ist früher mit seinem Vater zum Ostereierschießen gegangen. sollte es also eigentlich besser wissen.

Wie verhaltet ihr euch in solchen Fällen?

Man kann ja ruhig seine Meinung haben; wir als LWB können nur versuchen, Verständnis zu wecken und aufzuklären. Aber gegen so viel Lernresistenz fühle ich mich machtlos.

Das schlimme: seine Wählerstimme zählt genau so viel wie meine.

Link to comment
Share on other sites

Mein alter Chef hat immer gesagt:

"Gegen Unwissenheit kann man was machen, aber gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen."

Sinnlos sich mit so jemanden auseinander zu setzen.

Link to comment
Share on other sites

Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.

Dies ist so nicht ganz richtig...

"Gegegen Dummheit kämpfen die Götter nicht. Sie leben davon!"

Soll heißen wir hoffen mal das sich besagter Gesprächspartner noch nicht vermehrt hat. So ist die Chanche noch gegeben das dieses Hoplophoben-Gen nicht weiter ´vererbt wird.

Link to comment
Share on other sites

Seltsam, solche Vögel sind mir noch nicht übern Weg gelaufen.

Eher andersgetrickte, mit "Großen Augen".

Na ja, hier im Norden ist es ja auch recht windig.

Da wird so mancher Mist einfach weggeblasen,...zumindest aus den Köpfen.

Link to comment
Share on other sites

Diskusion mit einem Arbeitskollegen, nach der Geschihte mit dem Jäger in Sittensen:

K: Boah, jetzt gehts wieder los, jetzt wollen sie wieder alle Waffen haben.

Ich: Naja, hat doch gewirkt.

K: Ja in dem Fall vielleicht, aber wenn hier jeder ne Knarre hat gehen doch bald die Schießerein um Parkplätze los.

Ich: Du meinst wie in der Schweiz?

Die Diskusion zieht sich also, es fallen die üblichen klischeehaften Vorurteile auf die es die üblichen entkräftenden Antworten gibt, bis zu dem Thema Relation von Waffendichte zu Waffenmissbrauch:

K: Ja traue keiner Statistik die du selber gefäscht hast. Das kommt ja immer drauf an wer sich die statistik grade aus den Finger zieht.

Ich: Wie siehts mit dem BKA aus?

K: Ach das ist alles quatsch, die sind doch auch alle von der Waffenlobby gekauft.

Damit hatt ich nicht gerechnet :D Es gibt Menschen bei denen solche Diskusionen einfach sinnfrei sind.

Link to comment
Share on other sites

Soviel Blödheit wie dem "panzerschrank" ist mir bisher noch nicht begegnet.

Daher bin ich über das Berichtete relativ sprachlos.

Gude....

Das ist leider mittlerweile die Regel. Ich habe auch schon versucht solche Menschen zu bekehren, aber vergeblich! Neulich beim ausladen von meinem Auto bei einem RWK bin Ich auch offener Straße von einem ungewaschenem Typen mit einem "Atomkraft - nein danke" Shirt so angemacht worden:

Hoblophober: Ihr mit euren schei$$ Waffen seid Schuld an den ganzen Amokläufen, die hier so passieren. Ihr rennt mit Waffen durch die Gegend und brüstet euch auch noch damit, indem ihr es auch eure Klamotten druckt (gemeint war eine Jacke mit Vereinslogo) wo es jeder lesen kann.

Bei solchen Ar$chlöchern versuche Ich es gar nicht mehr, sondern gehe lieber eine Runde Schießen.

Gruß

Turrican

Link to comment
Share on other sites

Ich habe so einen Fall leider in der Familie: Wann immer ich in einer politischen Diskussion was sage, das nicht ganz links oder grün genug ist, heißt es "Das redet Dir doch Deine Waffenlobby ein!" :confused:

Da hilft nichts, außer freundlich lächeln, und nicht platzen...

Link to comment
Share on other sites

Das schlimme: seine Wählerstimme zählt genau so viel wie meine.

Das schlimme. Psychisch kranke dürfen wählen. Da braucht es keine medizinische Untersuchung auf Zurechnungsfähigkeit. Und gerade da wäre sie meines erachtens nötig.

Alleine das Gessable "...damit es im Krieg weniger Tote gibt." outet ihn als mental regressiv.

Tut mir leid wenn es ein Bekannter von die war, aber bei mir ist das so das ich diesen Leuten meist mit direkten Worten sage wo ihr Verstand gerade abgerissen ist.

Link to comment
Share on other sites

Gude....

Das ist leider mittlerweile die Regel. Ich habe auch schon versucht solche Menschen zu bekehren, aber vergeblich! Neulich beim ausladen von meinem Auto bei einem RWK bin Ich auch offener Straße von einem ungewaschenem Typen mit einem "Atomkraft - nein danke" Shirt so angemacht worden:

Gegenreaktion: Und ihr Typen mit euren Schxxx Drogen seid schuld an den ganzen Toten Kindern und den Beschaffungsverbrechen. Und das du besoffens Auto fährst tötet jedes Jahr dutzende Kinder."

Dann einfach stehen lassen während er versucht den Rest Hirn zu entwirren.

Link to comment
Share on other sites

Gegenreaktion:

Gude....

Ist so ähnlich erfolgt! Es wäre allerdings meinerseits vernünftiger gewesen, Ihm den Vogel zu zeigen und meines Weges zu gehen, als eine Diskussion mit solchen menschlichem Abfall anzufangen. Was danach kam war derart niveaulos, daß es kaum wiederzugeben ist.

Gruß

Turrican

Link to comment
Share on other sites

... letztens im ICE von München nach Köln.

Platz genommen, ein Sitz gegenüber noch frei.

Und da kommt sie den Gang lang - vom Aussehen und von der Kleidung (früher zumindest) her der Inbegriff einer Wählerin / Sympathisantin einer Partei mit Grün im Namen, vom Alter her etwa in meinem Bereich von Ende vierzig. Und sie setzt sich auf den freien Platz gegenüber.

Als ich mein Laptop auspacke, rutscht mir die Wild und Hund aus der Tasche. In Erwartung von Kommentaren wie Bambikiller oder dergleichen lege ich mir schon eine Argumentationskette für solche Angriffe auf der Zunge parat und schaue sie verteidigungsbereit an.

Sie: Ach, Sie sind Jäger?

Ich: Ja.

Sie: Ich auch ... und Sportschützin.

Und es entsponn sich ein angeregtes Gespräch über das Waidwerk und das Sportschützentum, in dessen Verlauf ich u.a. erfuhr, dass sie schon 30 JJS gelöst hat, zwei Kinder in der Jägerprüfung habe, Wiederladerin und leidenschaftliche Schützin von .44 mag sei.

... auch so kann es gehen! :eclipsee_gold_cup:

Link to comment
Share on other sites

... auch so kann es gehen! :eclipsee_gold_cup:

Natürlich.

Und das sind die schönen Momente im Leben die einem mit vielem versöhnen.

Aber diese Leute sind auch nicht unser Problem.

Edith:

Mal gespannt wieviel diesmal zum "Abteilungsschießen" mitgehen. Bisher waren es jedesmal mehr.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe so einen Fall leider in der Familie: Wann immer ich in einer politischen Diskussion was sage, das nicht ganz links oder grün genug ist, heißt es "Das redet Dir doch Deine Waffenlobby ein!" :confused: (...)

Antworte doch, dass das so nicht ganz stimmt, weil du die Waffenlobby bist. :gutidee:

Link to comment
Share on other sites

...

Ich: Wie siehts mit dem BKA aus?

K: Ach das ist alles quatsch, die sind doch auch alle von der Waffenlobby gekauft.

Damit hatt ich nicht gerechnet :D Es gibt Menschen bei denen solche Diskusionen einfach sinnfrei sind.

OMFG.

Was ich immerwieder bemerke ist, daß die Diskussion innerhalb von Minuten in Richtung SV geht.

Diskutanten sei daher geraten sich auch dahingehend auseinanderzusetzen mit dem Thema Waffenbesitz.

Fatgod kann ich mich insofern aber anschließen, als daß einige Leute einfach sinnfrei handeln. Deren Hirn ist durch die Medien schon längst verstrahlt, da kannste nix mehr machen.

Lieber Interessenten mitnehmen und zusammen Blei beschleunigen. Das hilft mehr.

Link to comment
Share on other sites

Alleine das Gessable "...damit es im Krieg weniger Tote gibt." outet ihn als mental regressiv.

Verstand/Intelligenz ist das einzige Gut auf dieser Welt, das nachweislich gerecht verteilt wurde.

Ich habe nur sehr, sehr selten von jemandem gehört, der sich darüber beschwert hätte, zuwenig davon bekommen zu haben.

Link to comment
Share on other sites

Antworte doch, dass das so nicht ganz stimmt, weil du die Waffenlobby bist. :gutidee:

Habe ich doch alles schon gemacht...

Verstand/Intelligenz ist das einzige Gut auf dieser Welt, das nachweislich gerecht verteilt wurde.

Ich habe nur sehr, sehr selten von jemandem gehört, der sich darüber beschwert hätte, zuwenig davon bekommen zu haben.

Von den Dingen die mir verloren gegangen,

hab' ich am meisten am Verstand gehangen.

Link to comment
Share on other sites

Gude....

Ist so ähnlich erfolgt! Es wäre allerdings meinerseits vernünftiger gewesen, Ihm den Vogel zu zeigen und meines Weges zu gehen, als eine Diskussion mit solchen menschlichem Abfall anzufangen. Was danach kam war derart niveaulos, daß es kaum wiederzugeben ist.

Gruß

Turrican

Dazu nur eine Antwort an dieses Individuum:

Wußtest Du, Drogenkonsum macht gleichgültig, aber das ist ist dir bestimmt egal, gell?

Ich habe mich auch schon bemüht Licht ins Dunkel irgendwelcher verdrehter Phantasien der angesprochenen Zielgruppe zu bringen und bin schier darüber verzweifelt.

Das tue ich mir nicht mehr an, denn es fällt mir immer schwerer sachlich zu bleiben. Das verhält sich mittlerweile direkt proportional zur Qualität der vorgebrachten "Argumente". Ich versuche dann das Thema zu wechseln oder lasse meine/n "Diskussionspartner/in" einfach stehen mit dem Hinweis, das hier immer noch jeder das Recht auf seine eigene Meinung hat und dass es keinen Sinn macht mit einem Blinden über Farben zu diskutieren.

Link to comment
Share on other sites

Die einfachste Antwort, die solche Menschen erst mal verstummen lässt ist eine Frage, die sie aus ihrem "Konzept" bringt:

... und warum sinkt in Ländern die Kriminalität wenn man das Waffenrecht lockert und warum steigt sie wenn man das Waffenrecht verschärft?

Dann kommt bestimmt ein: "Glaub ich Ihnen nicht".

Dann kann man England, Australien, USA und die Schweiz als Beispiele heranziehen.

Wenn das auch nichts hilft, aufhören. Mein Satz dazu:

"Okay, auch wenn Sie die Realität nicht wahrhaben wollen, vielleicht weil Sie sich einfach nicht mit der Materie beschäftigt haben, dann ändert Ihre Ablehnung nichts daran, dass die Realität eben doch anders ist als Sie glauben."

Gruß

Flo

Link to comment
Share on other sites

Die einfachste Antwort, die solche Menschen erst mal verstummen lässt ist eine Frage, die sie aus ihrem "Konzept" bringt:

... und warum sinkt in Ländern die Kriminalität wenn man das Waffenrecht lockert und warum steigt sie wenn man das Waffenrecht verschärft?

Dann kommt bestimmt ein: "Glaub ich Ihnen nicht".

Falsch!

Dann kommt ein. "Wer sagt das? .... Ach so, das WWW! Und das glauben Sie?... Mit Ihnen Diskutiere ich doch garnicht!!!...." Dreht sich um, geht und tanzt seinen / ihren Nahmen! Das ist das normale handeln von jemanden, der keine Antworten mehr hat.

Und was machst du mit deiner gut überlegten, fundierten und mit Fackten unterlegten Argumentationskette! Du schreibst sie auf die nächste Serviette und benutzt diese um die Tränen aus deinen verheulten Augen zu Trocknen.

Was nutzen die besten Argumente, wenn sie niemand höhren will!

Mit Menschen, die höhren wollen, kann man reden und sie villeicht auch überzeugen. Bei allen anderen verbraucht man nur seine Nerven!

Das Ziel ist es also, die Neugierde zu wecken. Aber ein allgemeingültiges Rezept dazu habe ich leider noch nicht gefunden.

Link to comment
Share on other sites

Ja sowas passiert, jedoch kann man Quellen direkt von Behörden angeben, wie Scotland Yard die in ihrem Crime Report (2009?) zu dem Ergebnis kommen, Schusswaffenverbote sind kein geeignetes Mittel um Schusswaffenmorde zu verhindern.

etc.

Solchen Menschen bin ich an anderer Stelle auch begegnet. Hier kann man folgendes anbringen:

Es funktioniert nicht einfach Studien oder Statistiken abzulehnen, weil man den Urheber nicht leiden kann oder der Quelle einfach nicht traut! Jedes einzelne Mal muss man selbst die Studien und Erhebungen nachvollziehen und überprüfen. Nur wenn man ganz konkrete Fehler nachweisen kann, nur dann hat man das Recht etwas abzulehnen. Alles andere ist in höchstem Maße unseriös.

So bringt man solch geistig Unbewaffnete aus der Fassung!

Denn man zeigt, dass die Welt nicht nur aus schwarz und weiß besteht und dass mitdenken essenziell ist. Ich konnte so (nicht in Diskussionen um Waffenbesitz) meinen Diskussionsgegnern in wenigen Sekunden die Glaubwürdigkeit nehmen, für alle erkenbar. Zu Recht!

Link to comment
Share on other sites

Bleibt das Gegenüber im gesellschaftlichen Rahmen, wird höflich diskutiert.

Fällt er aus dem Rahmen sag ich ihm gern folgendes: "Wenn ich Leute wie Ihnen begegne, bin ich immer froh über unser strenges Waffenrecht. Sie werden zum Glück für uns niemals eine Schusswaffe legal erwerben können."

Da kommen dann selten noch ein paar Sätze nach in denen ich das gern genauer erläutere.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.