Jump to content
IGNORED

Zum "Behördenspiegel"


Mausebaer

Recommended Posts

Also ich hätte da ein paar Fragen.

  1. Wer kontrolliert die "ProPress Verlagsgesellschaft mbH"?
  2. Wann werden endlich Nachschauen gem. § 36 WaffG bei den Besitzer von erlaublispflichtigen Schußwaffen durchgeführt, die diese ohne Erlaubnis besitzen?

Jeder Zweite hat eine Waffe

(BS) Laut Schätzungen des Bundesinnenministeriums

(BMI) sind fast 45 Millionen

Schusswaffen in Deutschland in Umlauf, was

einer Waffe für jeden zweiten Bundesbürger

entspricht. Die Hälfte davon wurde laut BMI

illegal beschafft. ...

Link to comment
Share on other sites

Mausebär,

stell doch mal eine Liste von "Besitzern von erlaubnispflichtigen Schußwaffen, die diese ohne Erlaubnis besitzen" hier ein.

Dann bekommen die ganz schnell Besuch - aber nicht nach § 36 WaffG :D

Lieben Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Mein Problem ist der Gleichbehandlungsgrundsatz. Das Problem den 36er umzusetzen ist das der zuständigen Behörden.

Wenn eine Waffenrechtsbehörde 1.000 Nachschauen bei LWB vorgenommen und keine bei IWB versucht hat vorzunehmen, sehe ich hier den Gleichbehandlungsgrundsatz gefährdet. Sollen die LRÄ und OÄ doch von mir aus Klinkenputzen gehen! Wie die Aufbewahrungsorte bei IWB herausfinden ist Sache der Behörden. :blum:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe schon sehr viele "Nachschauen" bei IWB gemacht, bei LWB nicht einmal eine Handvoll! :rolleyes:

Und, gab es bei den IWB Beanstandungen bei der Lagerung?

Waren die Kontrollen gebührenpflichtig?

Link to comment
Share on other sites

Ich frage mich wieso AchMachtNix ihre Werbebrochure BehördenSpiegel nennt.

Ich mich auch... Das genannte Druckwerk ist größtenteils eine wortwörtliche Übernahme

der Armatix-Produktwerbung. Ohne jegliches kritisches Hinterfragen, ohne Kenntnis und

Angabe der bislang aufgezeigten Schwachstellen des Produktes.

Ein Witz - wenn es keinen so ernsten Hintergrund hätte (derzeit "köchelnde" VO des BMI)...

Link to comment
Share on other sites

Ich mich auch... Das genannte Druckwerk ist größtenteils eine wortwörtliche Übernahme

der Armatix-Produktwerbung. Ohne jegliches kritisches Hinterfragen, ohne Kenntnis und

Angabe der bislang aufgezeigten Schwachstellen des Produktes.

Ein Witz - wenn es keinen so ernsten Hintergrund hätte (derzeit "köchelnde" VO des BMI)...

Diese Art von Werbung ist schon ziemlich anrüchig wenn man bedenkt an welchen Leserkreis sich das Blatt richtet.

"Wer gut schmiert, der gut fährt!"

Link to comment
Share on other sites

stell doch mal eine Liste von "Besitzern von erlaubnispflichtigen Schußwaffen, die diese ohne Erlaubnis besitzen" hier ein.

Es gibt eine CD, auf der die allermeisten illegalen Waffenbesitzer drauf sein dürften.

Gibts im Telekom- Laden um die Ecke. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Mein Problem ist der Gleichbehandlungsgrundsatz. Das Problem den 36er umzusetzen ist das der zuständigen Behörden.

Seh ich auch so. Bei den Zahlen sollte die Kontrolle auf die gesamte Nachbarschaft des LWB ausgedehnt werden.

Wie sagt doch immer der Deutsche Michel, wer nix zu verbergen hat, dem kann es ja egal sein.

Sorry, grün ist Aus.

Link to comment
Share on other sites

Viel interessanter finde ich den Artikel zum Armatix Baselock:

Zur sicheren Präsentation von

Waffen im Geschäft, auf Messen

oder in Museen ist die Wandhalterung

des Systems geeignet.

Hatte ich hier nicht die gewerblichen Waffenbesitzer davor gewarnt, dass - wenn Armatix kommt, dann für alle - künftig auch jede Waffe entsprechend zu sichern ist?

So langsam sollten auch die letzten armatixzertifizierten Händler begreifen, dass sie auch mit einer Sicherungspflicht aller ihrer gewerblichen Waffen rechnen müssen!

Link to comment
Share on other sites

Die Armatixe streben ganz legal nach wirtschaftlichen Erfolg - genau wie auch z.B. BP. ;)

"Am Profit hängt's,

zum Profit drängt's!"

frei nach J.-W. v. Goethe

Link to comment
Share on other sites

Guest sanngetall

Kann mir mal Jemand kurz erläutern, wer hinter diesem Käse- Faltblatt steht? Kannte ich noch nicht!

Mfg

Link to comment
Share on other sites

Kann mir mal Jemand kurz erläutern, wer hinter diesem Käse- Faltblatt steht? Kannte ich noch nicht!

Mfg

Hallo sanngetall,

wer tatsächlich hinter diesem Faltblatt steht kann ich Dir auch nicht sagen; aber wenn gewünscht kann ich mal nachfragen.

Interessant ist jedoch die Tatsache, dass mir diese Broschüre direkt aus einem Abgeordnetenbüro des Bundestages übersandt wurde.

Grüße, Reiner Assmann

Link to comment
Share on other sites

Und dem AAW:

http://www.behoerden-spiegel.de/Internet/s..._nopic=true.htm

Hier ein wenig Info zum Behörden Spiegel:

http://www.behoerden-spiegel.de/Internet/n...12700266cb5.htm

Der Behörden Spiegel ist mit einer monatlichen Druckauflage von 104.000 und einer verbreiteten monatlichen Auflage von 99.505 (2. Quartal 2009 IVW-geprüft) die auflagenstärkste unabhängige Zeitung für den Öffentlichen Dienst in Deutschland. Der Vertrieb der Zeitschrift findet über den Postversand und über den Behördenweg statt, aber auch im Zeitschriftenhandel kann man den Behörden Spiegel erwerben. Hinzu kommen Einzel- sowie Sammelabonnements (Abnahme hoher Stückzahlen), die den Vertrieb bei großen Behördenstrukturen garantieren. Neben der Bundeshauptstadt Berlin sind Bonn, die 16 Landeshauptstädte und letztlich jede Kommune und jeder Landkreis Zielpunkte des Vertriebs. Da der Großteil der Auflage direkt in den Dienststellen zugestellt wird, erreichen die Informationen des Behörden Spiegel die Leser am Dienstort und zur Dienstzeit direkt.
Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden bilden die drei Vertriebssäulen des Behörden Spiegel. Neben den Abonnenten aus dem Öffentlichen Dienst gehören aber auch die Wirtschaftsverbände, die ausländischen Missionen, Berufsverbände und Gewerkschaften des Öffentlichen Dienstes sowie Industrievertretungen zu den regelmäßigen Lesern......

Wäre es nicht an der Zeit, den Fakt, dass diese Firma aktive Lobbyarbeit verwendet, um an ihre Ziele zu kommen und ihre Finger bereits in den diversen, relevanten Ministerien drins liegen hat, an die Medien zu verbreiten und dem Behördenspiegel mal geschmeidig die Meinung zu sagen, was wir von solch einer Werbemaßnahme eines Unternehmens in einer Sonderbeilage einer Behördenzeitschrift halten?

Die auflagen werden wir damit zwar nicht kürzen können, da wir nicht die Zielabonennten sind, aber den Zorn des LWB können wir sie schon spüren lassen, oder?

Link to comment
Share on other sites

Soweit ich weiß, unterliegt der ÖD einer neutralitätspflicht. Zumindest wird uns das immer aufs Neue so erklärt.

Wie kann es da sein, dass ausschließliche nur eine Firma Erwähnung findet. Ich dachte immer es gibt mindestens 2 Firmen, deren Erbwaffensicherung zertifiziert sei.

Wobei ich glaube die eine Variante.... na lassen wir das.

Mag es vielleicht doch an dem Umstand liegen, dass eine Firma auf irgendeine Art versucht die Wege zu steuern........

Inst200

Link to comment
Share on other sites

...wer tatsächlich hinter diesem Faltblatt steht kann ich Dir auch nicht sagen; aber wenn gewünscht kann ich mal nachfragen.

...

Das ist doch mal ne Spitzenidee. Dann erfährt automastisch man auch, wer für das Abdrucken der Werbung bezahlt wurde! Da kann man dann wieder anknüpfen und etwas bleibt immer hängen...

Gruß

Erik

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.