Jump to content
IGNORED

Unangemeldete, verdachtsunabhängige Waffen-Kontrolle


IMI

Recommended Posts

Guest solideogloria

Ein neuer Offenbarungseid unseres Staates. Wenn es nicht so traurig wäre müßte man sich schlapplachen.

Link to comment
Share on other sites

P.S. "Dukummsthiernitrein!"

Wer einen Schnueffler freiwillig ohne richterlichen Beschluss in seine Wohnung laesst, der verdients nicht besser.

Es ist NUN Zeit fuer MASSIVEN zivilen Ungehorsam und das Beschreiten des Rechtswegs. Sonst f... die uns, dass wir nicht mehr wisen, ob wir Maennnlein oder Weiblein sind.

Link to comment
Share on other sites

Ein neuer Offenbarungseid unseres Staates. Wenn es nicht so traurig wäre müßte man sich schlapplachen.

In wirtschaftlichen Krisenzeiten muß jeder prüfen, wie er Arbeitsplätze schaffen kann.

Die Legalwaffenbesitzer werden zu Vorreitern einer neuen Arbeitsmarktpolitik.

WIR schaffen Arbeit und Wohlstand ... ähm, naja mit 400 Euro wohl eher ein "Wohlständchen".

Link to comment
Share on other sites

Guest solideogloria

Naja, ich bin gespannt wie die mit einer "Schnelleinweisung" losziehen und "sachkundig" kontrollieren. Solche Leute kannst du wohl nur reinlassen, wenn dein Anwalt zufällig gerade auf einen Kaffee bei dir sitzt.

Ich frag am besten mal bei meiner Behörde nach, ob die auch Leute suchen.

Link to comment
Share on other sites

Wie geil!

Dann sollten wir uns doch gleich selbst bewerben! Besser geht's doch gar nicht!

Viele Grüße

Olli

P.S. Armes Deutschland...

Währe doch witzig, mann kontrolliert seinen eigenen schrank und bekommt auch noch nen € dafür :gaga:

Link to comment
Share on other sites

Die hetzen uns jetzt allen Ernsten unqualifiziertes Gesindel auf den Hals?

So weit kommt's noch dass jeder Penner in meiner Buden rumschnüffelt!

Ne ne, da setzte ich doch lieber mein Hausrecht durch bis wenigsten "Beamte" sich bequemen einen Diener vor meiner Hütte zu machen.

Das ist fast so geil wie das zentrale Waffenregister:

Jeder Hilfs-Cop kann am Dienst-Rechner die lohnenden Einbruchsziele raussuchen uns dann die Infos der Unterwelt höchstbietend verkaufen.

Nicht vergessen:

1 Promille der deutschen Bevölkerung sitzt verurteilt im Knast.

Nach der Normalverteilung ist also auch jeder 1000ste Polizist oder sonstiger Beamter oder Hilfs-Waffen-Gestapo-Schnüffler ein Krimineller!

Das werden "intereressante" Zeiten die WIR das vor uns haben....

Link to comment
Share on other sites

Da hab ich doch schon Vorschlag Nr. 84 auf der Pfanne:

84. Waffenbesitzer werden verpflichtet den Zugang zum Kontrollort auf eigene Kosten barrierefrei zu gestalten.

Hintergrund: "Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt."

Ohne die Menschen diskriminieren zu wollen, aber ich weiß nicht wie sich ein Schwerbehinderter Zugang in meinem Haus verschaffen will. Dies gilt zumindest für Gehbehinderte.

Link to comment
Share on other sites

Dann weiß ich jetzt, wer vielleicht demnächst an meiner Haustür klingelt und die Unterbringung meiner Kanonen kontrollieren will.

Ein im Schnellkurs angelernter 400€ Jobber. Die Behörde des Heidelberger Rhein-Neckar-Kreises ist nämlich für mich zuständig.

Dann hätten sie ja auch den Knöllchenaufschreiber vom hiesigen Ordnungsamt nehmen können. Ist ja der absolute Hammer!

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, ich deaktiviere meine Klingel und schaffe mir eine Videokamera zur Eingangsüberwachung an.

Wen ich nicht kenne - den höre ich nicht.

Ein 400 Euro Jobber zur Wahrnehmung außerordentlich sensibler, weil immerhin die Grundrechte eines Bürgers

betreffender, hoheitlicher Tätigkeiten -

ja gehts denn Leuten, die solche Ideen haben noch gut :confused:

Wann wird eigentlich der erste Richter in dieser Republik durch einen zwangsverpflichteten HARTZ IV Empfänger ersetzt ?

Immerhin übt ja ein Richter eine für die Allgemeinheit nützliche Tätigkeit aus -

und dazu können HARTZ IV Empfänger verpflichtet werden !

Ich glaube es langsam nicht mehr .........................................

Link to comment
Share on other sites

Wers nicht glaubt, zu was Behörden fähig sind, HIER klicken:

http://jobboerse.arbeitsagentur.de/vamJB/s...FEs8vXEhg%3D%3D

Leute, Leute!

macht euch doch nicht wegen jeden Blödsinns ins Hemd, der als nächste "Sau durchs Dorf getrieben" wird.

Statt Panik zu schieben, müssten Vorschläge auf den Tisch, mit welcher Begründung diese Leute nach Hause geschickt werden, ohne dass dem LWB daraus Nachteile erwachsen.

Als erstes: So einer müsste sich als Bediensteter der Behörde legitimieren. Ich glaube nicht, dass ein Auftragsverhältnis oder so was zur Wahrnehmung einer hoheitlichen Tätigkeit ausreicht. Und beliehen sind diese Leute ganz sicher nicht.

Nehmen wir an, der Betreffende zeigt einen Dienstausweis. Folge: tel. Rückfrage bei der Behörde, ob echt.

Falls ja, nächste Frage: Wo ist der VA, der die Nachschau anordnet? Ich möchte Widerspruch erheben/dagegen klagen, weil keine Veranlassung etc..

Den hat er im Zweifel nicht dabei. Aha, der wird mündlich vor Ort erlassen? Na und ? Kann/darf der Mensch das? Ist der VA damit sofort vollziehbar? m.E. nein. Das geht AFAIK nur schriftlich. Dann diktiere ich dem Ein-EUR-Jobber den Widerspruch in sein Notizbuch (falls er schreiben kann):rolleyes: Und ohne sofortige Vollziehbarkeit ist das mit der Nachschau auch Essig - und zwar völlig rechtmäßig.

Nur mal so als Vorschlag. Wer was besseres weiß: Immer raus damit.

Teddy

Link to comment
Share on other sites

Da mußt du an der Tür die berühmte Waffenschein/ Waffenbesitzkarte- Frage stellen!

Wer sie nicht beantworten kann, wird mit der Begründung versuchte "Bauernfängerei", dem Hund zur Verfügung gestellt.

Ist ja eine Super Idee! Wozu mußten wir eigentlich Waffensachkundeprüfungen ablegen?

Ich fasse es nicht, was für ein Pfusch!

Wenn man es nicht Schwarz auf Weiß nachlesen könnte , ich würde es nicht glauben.

Ich schau mal in die Stellenausschreibung hier.

Gruß Earl!

Link to comment
Share on other sites

Na gut zu wissen dass man immer noch einen Job finden kann, selbst wenn die Wirtschaftet im großen Stil Stellen abbaut.

Falls es mich mal persönlich treffen sollte, so mache ich dann eben einen 400Euro Job als Waffenkontrolleur und zusätzlich noch einen 400Euro Job als Glühlampenkontrolleur.

So, jetzt kann ich wieder besser schlafen, denn mit den 800 Euro kann ich mir genug Muni kaufen. Die restlichen 1500 Euronen finanziere ich dann über meine Kontakte zur Ostblock-Mafia. Denen kann ich ja dann nach jeder Kontrolle stecken wo sie was holen können :rotfl2:

Gruß,

Harald

Link to comment
Share on other sites

Die Behörde des Heidelberger Rhein-Neckar-Kreises ist nämlich für mich zuständig.

Ich gäbe was drum, wenn du dich (oder ein Bekannter von dir) dort bewerben würdest.

Mich würde tatsächlich der Umfang der Schulung und die Qualifikation interessieren... wäre was für eine schöne Geschichte!

Link to comment
Share on other sites

Leute, Leute!

macht euch doch nicht wegen jeden Blödsinns ins Hemd, der als nächste "Sau durchs Dorf getrieben" wird.

Statt Panik zu schieben, müssten Vorschläge auf den Tisch, mit welcher Begründung diese Leute nach Hause geschickt werden, ohne dass dem LWB daraus Nachteile erwachsen.

Als erstes: So einer müsste sich als Bediensteter der Behörde legitimieren. Ich glaube nicht, dass ein Auftragsverhältnis oder so was zur Wahrnehmung einer hoheitlichen Tätigkeit ausreicht. Und beliehen sind diese Leute ganz sicher nicht.

Nehmen wir an, der Betreffende zeigt einen Dienstausweis. Folge: tel. Rückfrage bei der Behörde, ob echt.

Falls ja, nächste Frage: Wo ist der VA, der die Nachschau anordnet? Ich möchte Widerspruch erheben/dagegen klagen, weil keine Veranlassung etc..

Den hat er im Zweifel nicht dabei. Aha, der wird mündlich vor Ort erlassen? Na und ? Kann/darf der Mensch das? Ist der VA damit sofort vollziehbar? m.E. nein. Das geht AFAIK nur schriftlich. Dann diktiere ich dem Ein-EUR-Jobber den Widerspruch in sein Notizbuch (falls er schreiben kann):rolleyes: Und ohne sofortige Vollziehbarkeit ist das mit der Nachschau auch Essig - und zwar völlig rechtmäßig.

Nur mal so als Vorschlag. Wer was besseres weiß: Immer raus damit.

Teddy

ja ne gegenkontrolle beim amt ist gut denn die sollen ja ausserhalb der normalen arbeitszeiten kontrollieren - dh das sie etwas länger vor der tür stehen werden bis meine sb um halb neun am nächsten morgen wieder erreichbar ist

und wenn die frage von wegen ob er zur waffenscheinkontrolle da ist mit ja beantwortet wird dann wird die tür mit dem kommentar das ich kein ws inhaber bin wieder geschlossen für den tag :00000733:

Link to comment
Share on other sites

Guest 275-mezger@fvlw.de

Würde gerne folgendes Schreiben an FDP und CDU verschicken.

Wenn jemand da vielleicht mal drüberlesen könnte?

Rechtschreibfehler mach Ich noch raus, habe es gerade eben mal schnell getippt.

Tut mir leid aber diesen Kontrolleuren werde Ich nicht die Tür öffnen.

Sehr geehrter Herr XYZ

Gerade erreichten mich folgende Nachrichten.

(Hier kommt die Nachricht rein)

Dazu möchte Ich ihnen nun folgende Fragen stellen.

A ) Können sie mir als Legalwaffenbesitzer garantieren das von diesen Hilfskräften meine Daten nicht mißbraucht werden und z.B. an dritte (Kriminelle) für eine kleine Aufstockung des Gehaltesd weitergegeben werden?

B ) Wird es eine Zuverlässigkeitsprüfung für diesen Personenkreis geben und wenn ja wie wird diese ausfallen.

Link to comment
Share on other sites

Würde gerne folgendes Schreiben an FDP und CDU verschicken.

Wenn jemand da vielleicht mal drüberlesen könnte?

Rechtschreibfehler mach Ich noch raus, habe es gerade eben mal schnell getippt.

Tut mir leid aber diesen Kontrolleuren werde Ich nicht die Tür öffnen.

c.) Wie weisen die Kontrolleure ihre Sachkunde nach? Durch eine bestandene Waffensachkundeprüfung? Sind sie Beispielsweise in der Lage eine verbotene Waffe von einer legalen Waffe zu unterscheiden (Kriegswaffen)?

Sind diese in der Lage den Ist- Zustand der Waffe zu überprüfen (geladen, oder ungeladen?)

Wissen die Kontrolleure was ein Klasse "A" oder "B" oder "0, bzw., N"- Schrank ist?

Können die K. Munitionsarten (erlaubte, verbotene) unterscheiden?

Ich will damit nur mal deutlich machen, das wir LWB nicht umsonst unsere WSK gelernt und abgelegt haben. Und ich möchte nicht an so eine Pfeiffe geraten der ein Schwarzes SL8 oder OA15 für eine Kriegswaffe hält und dann gleich einziehen läßt!

Wie stellen die sich das vor? Unpraktikabel, setzen, SECHS!

Link to comment
Share on other sites

Guest 275-mezger@fvlw.de
Wie stellen die sich das vor? Unpraktikabel, setzen, SECHS!

Danke ist aufgenommen.

Ich warte mal noch bis morgen Mittag, vielleicht kommt noch was dazu.

Link to comment
Share on other sites

Diese Praxis ist in NRW auch nicht unüblich - zwar nicht mit 1 EUR-Kräften - aber bei etlichen Sonderordnungsbehörden hat man Schreibkräfte in SachbearbeiterInnen-Funktionen eingewiesen.

Diese MitarbeiterInnen werden nun z.B. auch im Außendienst bei der Durchführung der Röntgenverordnung, der Strahlenschutzverordnung und dem Sprengstoffgesetz eingesetzt.

Link to comment
Share on other sites

Leute, Leute;-habt Ihr Probleme!! Bei mir kommt nur die "Tante" und ihr "Chef" ins Haus,-alles andere lernt ??????-nicht durch mich;---sondern durch eine funktionierende " Nachbarschsft" Ich freue mich jetzt schon drauf:-1 Eu kommt.-und von oben?-8 vollständige Imigrantenfamilien( ohne Kopftücher und der Sprache mächtig)

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.