Jump to content
IGNORED

Ironie des Schicksals


TheLonestar

Recommended Posts

Ich weiß den alten Thread nicht mehr, deshalb ein neuer:

heute Abend hat mir unser Schießleiter Verboten (DSB Verein) einen Luftballon aufzuhängen und darauf zu schießen, denn "das ist Verboten".

Ist dieses Land denn wirklich schon so Scheisse geworden, das es Verboten ist auf einen Luftballon zu schießen?

Oder gibt es irgendwo einen schriftlichen Beleg, vielleicht vom DSB, das ich auch mal auf einen Luftballon schiessen darf?

Link to comment
Share on other sites

<_< Fakt ist einfach, das die DSB-sportordnung keine Disziplin beinhaltet, in der auf Ballons geschossen wird :closedeyes::021: .

Wenn es streng nach den Verbandsregeln geht, ist der DSB und seine angeschlossenen Landesverbände die größte Spaßbremse.

Gruß

Klaus

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß den alten Thread nicht mehr, deshalb ein neuer:

heute Abend hat mir unser Schießleiter Verboten (DSB Verein) einen Luftballon aufzuhängen und darauf zu schießen, denn "das ist Verboten".

Ist dieses Land denn wirklich schon so Scheisse geworden, das es Verboten ist auf einen Luftballon zu schießen?

Oder gibt es irgendwo einen schriftlichen Beleg, vielleicht vom DSB, das ich auch mal auf einen Luftballon schiessen darf?

335974[/snapback]

Such dir nen neuen Verein..... Mit solchen Leuten kann Schießen keinen Spaß machen. :gaga::gaga:

Liebe Grüße aus Graz

Bernd

Link to comment
Share on other sites

Wie siehts aus... darf man noch auf "Balkenscheiben" geschweige denn auf Spasskarten schießen, oder ist das auch verboten, weil diese nicht explizit in der Sportordnung erlaubt werden. Werde ich vom Stand verwiesen, wenn ich nicht die Anzahl Schüsse abgeben, welche laut Sportordnung vorgeschrieben sind?

Was soll das ganze? Solange von dem Ziel keine Gefährdung ausgeht (z.B. Querschläger, u.ä.) oder es gegen andere Gesetze oder die "guten Sitten" verstößt (z.B. Mannscheiben, Bilder u.ä.) sehe ich da kein Problem!

Lasst den Leuten doch ihren Spass!

Link to comment
Share on other sites

dann fahr doch woanders hin und häng da nen ballon auf,

oder sag, du enthälst dich heute abend mal den regeln des DSB und schiesst für dich alleine - nur so zum spass :D

oh man, armes deutschland !

gut das ich immer noch auf einen öffentlichen stand ausweichen kann, wo ich mir meine bahn für so & solange miten kann, da darf ich auch ballons aufhängen und auf dosen schiessen, wenn mir danach ist..

Link to comment
Share on other sites

Wo ist das Problem? Natürlich hat in der Bananenrepublik Deutschland der Schießsport nach anerkannten Sportordnungen zu erfolgen, aber das heißt ja nicht zwangsläufig, daß das gesamte Training nach Wettkampfmuster zu organisieren ist.

So lange die geschossenen Übungen grundsätzlich geeignet sind, um deine Fähigkeiten in den Disziplinen der Sportordnung zu verbessern, sind sie nach meinem Rechtsverständnis zulässig. Schießen auf reaktive Ziele wie z.B. Luftballons erfüllt diese Anforderungen in besonderem Maße, weil durch den sofort sichtbaren Erfolg die Motivation beim Schützen steigt... :)

Dein Vereinsfuzzi hat unrecht; wenn er das nicht einsehen will, würde ich mich auch nach einer anderen Trainingsmöglichkeit umsehen.

mfg

Trooper

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß den alten Thread nicht mehr, deshalb ein neuer:

heute Abend hat mir unser Schießleiter Verboten (DSB Verein) einen Luftballon aufzuhängen und darauf zu schießen, denn "das ist Verboten".

Ist dieses Land denn wirklich schon so Scheisse geworden, das es Verboten ist auf einen Luftballon zu schießen?

Oder gibt es irgendwo einen schriftlichen Beleg, vielleicht vom DSB, das ich auch mal auf einen Luftballon schiessen darf?

335974[/snapback]

Das hat doch mit dem Land nichts zu tun!

Das sind diese verdammten Wichtigtuer, die in Ihrem "normalen" Leben nix zu melden haben und meistens noch eine fette,nörgelnde Alte zu Hause sitzen haben und sich deshalb aufgeilen, wenn Sie es einem mal so richtig "zeigen" können wo es lang geht.

Sorry für die Ausdrucksweise, aber diese Leute kot*en mich einfach an! Und die gibt es besonders häufig in dem von Dir genannten Verband.

Link to comment
Share on other sites

Das sind diese verdammten Wichtigtuer, die in Ihrem "normalen" Leben nix zu melden haben und meistens noch eine fette,nörgelnde Alte zu Hause sitzen haben und sich deshalb aufgeilen, wenn Sie es einem mal so richtig "zeigen" können wo es lang geht.

336001[/snapback]

Man sollte solche Spaßbremsen mal zu einer ausgedehnten Schießreise auf US-Ständen verdonnern....Schießen auf dicke Wasserbottles, Wassermelonen, phantasievolle Pendelziele, speziell präparierte Blechbehälter (bis hoch zu Altautos....), usw., usw.

Entweder erleiden sie dabei einen Herzinfarkt, oder sie kriegen selbst einen Heidenspaß dran...

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

Man sollte solche Spaßbremsen mal zu einer ausgedehnten Schießreise auf US-Ständen verdonnern....Schießen auf dicke Wasserbottles, Wassermelonen, phantasievolle Pendelziele, speziell präparierte Blechbehälter (bis hoch zu Altautos....), usw., usw.

Entweder erleiden sie dabei einen Herzinfarkt, oder sie kriegen selbst einen Heidenspaß dran...

Gruß,

karlyman

336004[/snapback]

:icon14:

Das ist ja auch das was ich mich immer frage. Haben solche Typen wirklich keinen Spaß daran mal auf ein altes Radio, eine Brotdose, Luftballons usw. zu schießen oder wollen die einfach keinen Spaß daran haben um anderen auch den Spaß zu vermiesen??

Sicherlich muss alles im Rahmen bleiben und sicherlich sollte die Erste Maxime sein, die möglichst hohe Anzahl an Ringen zu schießen.

Aber wenn man dann eben sein Training durchgezogen hat, sollte es doch mal erlaubt sein etwas "Fun-Shooting" zu betreiben, oder?

Link to comment
Share on other sites

:icon14:

Das ist ja auch das was ich mich immer frage. Haben solche Typen wirklich keinen Spaß daran mal auf ein altes Radio, eine Brotdose, Luftballons usw. zu schießen oder wollen die einfach keinen Spaß daran haben um anderen auch den Spaß zu vermiesen??

Sicherlich muss alles im Rahmen bleiben und sicherlich sollte die Erste Maxime sein, die möglichst hohe Anzahl an Ringen zu schießen.

Aber wenn man dann eben sein Training durchgezogen hat, sollte es doch mal erlaubt sein etwas "Fun-Shooting" zu betreiben, oder?

336006[/snapback]

Ihr wollt doch nicht Spass beim Schiessen haben. :icon13: Igitt, schiessen ist doch eine seriöser Sport. Das kommt eben davon wenn Waffen nur dafür da sind, seriösen sport zu betreiben und seriös zu sammeln, weil alle Waffeninhaber so seriös sind.

Joker

Link to comment
Share on other sites

Kommen wir einfach zum Kern der Sache zurück, bevor jeder über den DSB herzieht. Das ist zwar oft berechtigt, Das Ballonverbot hier fordert aber nicht etwa der DSB an sich - es geht doch konkret nur um eine irregeleitete Sportleiter-Spaßbremse (allerdings denkt die eine oder andere Behörde ebenfalls so:

Selbstverständlich sind weiterhin auch nicht wettkampfkonforme Übungen auf dem Schießstand erlaubt, solange es kein "kampfmäßiges Schießen" nach WaffG § 15,6 ist.

Man ist keineswegs gezwungen, tagein, tagaus, nur auf die bedruckte Seite von Pappscheiben zu schießen, die Ringe zu zählen und Rekorde zu verbessern (wie sollte man sonst das Schießen auf die Scheibenrückseite rechtfertigen?)

DSB-Vizepräsident und Jurist Jürgen Kohlheim hat genau dieses Spaßschießen irgendwo mal schlüssig belegt, wozu natürlich auch jedes Pokalschießen mit Büchsen, Adlern und Weihnachtspreisschießen auf Christbaumkugeln zählt.

In § 5 der AWaffV (4) steht:

"Für das sportliche Schießen im Training und im Einzelfall für Schießsportveranstaltungen können Schießsportordnungen Abweichungen von den in ihr festgelegten Schießdisziplinen zulassen. "

Und ansonsten sind lediglich die in $ 7 der AWaffV aufgelisteten Übungen untersagt, mehr nicht:

http://www.co2air.de/wbb2/wom/AWaffV.html#P7

Link to comment
Share on other sites

Und dann ist da noch die Standordnung. Wenn die das Schießen nach Sportortnung zwingend vorschreibt, ist der Meckerfritze erst mal im Recht. Andererseits würde ich mir in so einem Fall auch einen neuen Verein suchen.

Link to comment
Share on other sites

Und dann ist da noch die Standordnung. Wenn die das Schießen nach Sportortnung zwingend vorschreibt, ist der Meckerfritze erst mal im Recht. Andererseits würde ich mir in so einem Fall auch einen neuen Verein suchen.

336130[/snapback]

Das war!!! mal Europas modernste Schiesshalle. Von über 10 Vereinen die dort trainierten sind noch 3 übrig. Wir sind dort eingemietet.

Das dumme ist, die Halle ist nur 5 Minuten von mir entfernt und in Wiesbaden gibts sonst nur noch sehr kleine Vereine außer einem. Und in Wi keinen einzigen Mehrdistanzstand, dafür müssen wir fast 1 Std. fahren.

Mit dem Luftballonschießen ging es mir auch nicht darum Karneval am Stand zu machen, sondern zu Lehr- und Übungszwecken im Anfängertraining ein gleich erkennbares Resultat zu schaffen.

Ob ich wohl den DSB mal anschreiben sollte was der zu Ballonschießen zu Lehr- und Übungszwecken sagt?

Link to comment
Share on other sites

Das ist verboten!

Diesen Satz hört oder liest man leider immer häufiger.

Man kann aber solchen Leuten häufig den Wind aus den Segeln nehmen in dem man fragt: Wo steht das und ist dort nachzulesen?

Zweckmäßig ist dann natürlich noch eine genaue Kenntnis der Rechtslage

In vielen Fällen ist das verbotene nämlich gar nicht verboten.

Gibt einen schon zu denken, wenn von vormals 10 Vereinen / Gruppen nur noch 3 übrig sind. Ist der Standbetreiber nicht an finanziellen Gewinn interessiert?

Nicht unterkriegen lassen und weiterhin Gut Schuss!

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß den alten Thread nicht mehr, deshalb ein neuer:

heute Abend hat mir unser Schießleiter Verboten (DSB Verein) einen Luftballon aufzuhängen und darauf zu schießen, denn "das ist Verboten".

Ist dieses Land denn wirklich schon so Scheisse geworden, das es Verboten ist auf einen Luftballon zu schießen?

Oder gibt es irgendwo einen schriftlichen Beleg, vielleicht vom DSB, das ich auch mal auf einen Luftballon schiessen darf?

335974[/snapback]

Es ist nicht verboten, aber der erste Vorturner kann es über das Hausrecht verbieten.

Wählt die Null bei der nächsten Generalversammlung einfach ab und schickt ihn in die Wüste zu Eiersammeln, dort wo die meisten Scorpione rumkrabbeln, die braunen nicht die schwarzen. :grlaugh:

Link to comment
Share on other sites

So eine traurige Figur. Leider hat nahezu jeder Verein derartige Flitzpiepen - wobei das Lebensalter nach meiner Erfahrung eindeutig kein Kriterium ist.

Mitunter hilft es aber schon, vorerst mal auf andere Schießzeiten auszuweichen. Zumeist haben solche verklemmten Neurotiker ihre festgelegten Zeiten ...bei denen jeder mit Kalibern > 5,6 mm oder Lauflängen < 4'' schonmal ungern gesehen ist.

Link to comment
Share on other sites

Ja, ich kenne da auch so ne Episode.

Unsere SLG (BDMP) hatte einen Stand in der Nähe für das 100m Langwaffenschießen angemietet. War auch immer alles o.k.

Irgendwann meinten aber die Oberen dort, dass nur noch Jäger dort Halbautomaten schießen dürften! :gaga:

Wir als Sportschützen nur noch Repetierer. Geil, oder?

Das Ganze diskutieren half nix, Verbot blieb. Ich kann mir nur vorstellen, einem Lodenträger hat eins von diesen verdammten, neumodischen, schwarzen Selbstladegewehren nicht in den Kram gepasst.

Mussten uns einen anderen Stand suchen, allerdings einiges weiter zu fahren. :mad1:

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die werden mir immer unergründlich bleiben....

Link to comment
Share on other sites

Mitunter hilft es aber schon, vorerst mal auf andere Schießzeiten auszuweichen. Zumeist haben solche verklemmten Neurotiker ihre festgelegten Zeiten ...bei denen jeder mit Kalibern > 5,6 mm oder Lauflängen < 4'' schonmal ungern gesehen ist.

336168[/snapback]

Wir haben da auch einen Stand auf dem ich schieße, wo z.B. GK Langwaffen nur zu bestimmten Zeiten geschossen werden.

So kommt man sich z.B. nicht mit KK´lern in die Quere, für die alles andere "Elefantenbüchsen" sind. Dadurch bleibt man immer unter "seinesgleichen".

Ich persönlich finde so eine Lösung gut!

Link to comment
Share on other sites

Das war!!! mal Europas modernste Schiesshalle. Von über 10 Vereinen die dort trainierten sind noch 3 übrig.  Wir sind dort eingemietet.

Das dumme ist, die Halle ist nur 5 Minuten von mir entfernt und in Wiesbaden gibts sonst nur noch sehr kleine Vereine außer einem. Und in Wi keinen einzigen Mehrdistanzstand, dafür müssen wir fast 1 Std. fahren.

Mit dem Luftballonschießen ging es mir auch nicht darum Karneval am Stand zu machen, sondern zu Lehr- und Übungszwecken im Anfängertraining ein gleich erkennbares Resultat zu schaffen.

Ob ich wohl den DSB mal anschreiben sollte was der zu Ballonschießen zu Lehr- und Übungszwecken sagt?

336146[/snapback]

Hallo Lonestar, da hats du recht recht, was die Halle betrifft!! Aber das war ja wohl voraus zu sehen. Schau dir doch mal die Vereinsmeier an, es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die Ungeliebte Halle dicht gemacht wird. Ich bin bei der WSG, und ich muss dir sagen ich bin froh das ich dort bin!! Übrigends haben wir jetzt eine Sparte BDS Abteilung, wo Sportschützen aller coleur sich treffen und auch Schiessen können. gastschützen sind jederzeit willkommen und neue Mitglider nimmt die WSG auch auf.

Sportlichen Gruß :icon14:

Link to comment
Share on other sites

hmm, ihr habt´s nicht ganz leicht da in d :unsure: .

kann schon verstehen das das schießen mit den ganzen bestimmungen und vorschriften so langsam keinen richtigen spaß mehr macht.

noch dazu mit solchen "immer streng nach norm machern".

da hab ich´s (wir) hier auf unserem stand ja noch richtig gut.

haben da eine abmachung mit dem standwart, solange niemand am stand, z.b: beim training oder sonstigen vorbereitungen für einen wettkampf gestört wird, dürfen wir zielmedien nach wahl (dicke holzbalken, luftballone,..) beschießen. natürlich nur unter einhaltung der sicherheitsregeln. auch das schnelle schießen mit karabinern ist kein problem.

dabei haben wir oft genug soviel spaß im überschuß :D , das sich am stand befindliche , in der regel stock ernste, sportschützen bei so was mitmachen und sichtlich sich über so eine abwechslung freuen :) .

Link to comment
Share on other sites

Wie sieht das eigentlich mit den Schießbuden auf Volksfesten aus? Haben die Sondergenehmigungen. Oder einen eigenen Verband mit Disziplinen für das Spaßschießen? Schon klar ... die Waffen sind ja frei ab 18 ... aber muß da der TÜV bestätigen das kein Geschoß den Stand verlassen kann oder wie?

Link to comment
Share on other sites

Wir haben in meinem alten Verein mit der Jugendgruppe (Luftgewehr!!!)(wenn die AUfsicht nicht aufgepasst hat) das Unkraut auf dem Stand gefällt.

Es ist gar nicht so einfach ein vll. 5mm dicken Stengel der Löwenzahnblüte zu treffen wenn die Entfernung nicht der entspricht auf die das Gewehr eingeschossen ist....

Spaß gemacht hat es auf jedenfall und die Freude bei einem Treffer immer groß. Ich finde das hatte auch Trainingseffekt.

Naja ich bin nicht mehr in dem Verein und der Stand wurde vor ca einem halben Jahr dicht gemacht...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.