Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Böllerer

Mitglieder
  • Content Count

    1901
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

134 Excellent

About Böllerer

  • Rank
    Mitglied +1000
  • Birthday 05/17/1976

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

1698 profile views
  1. Na ja, im Internet gesehen, bestell und in 2 Wochen wurde geliefert Ich nehme gern her zum Ladungstesten, interessanter zum schiessen ist das ordonannzverwendete Typ 85 Ein passendes Zweibein oder Ersatzteile sind da schon schwerer zu bekommen Hatte noch etwas Glück einige Verschleißteile zu ergattern, leider ist diese Quelle inzwischen auch versiegt... Die Chinesen haben das Dragunov soweit kopiert das originale SVD Teile problemlos passen. Schlagbolzen, Auszieher, Federn, ...., alles 1 zu 1 tauschbar. Die Unterschiede zum russischen Pendant sind eher gering und betreffen eigendlich kosmetische Sachen, wie die Lackierung von System, Systemabdeckung und Lauf, dem helleren Schichtholz, der "rosafarbenen" Kunststoffkappe unten am Griff und einer etwas anderen Schriftart der Nummerierung an der Kimme. Die Verarbeitung selbst ist, wie auch bei den russischen, an den erforderlichen Stellen sauber ausgeführt. Das beim Norinco beigepackte Zielfernrohr (Typ 85)ist auch recht gut gelungen, im Vergleich zum originalen russischen allerdings etwas heller da die Chinesen darauf verzichteten die Gläser wie im PSO-1 gelb zu beschichten, auch ist das Absehen im Chinaglas einen Hauch dünner als im russischen und bis auf eine andere Batterie entspricht das chinesische Typ 85 eigendlich weitgehend dem PSO. Auch interessant ist die unterschiedliche Ausführung der russischen und chinesischen Reinigungswerkzeuge...
  2. ...weil mir, zum einen, die Norinco näher am ursprünglichen Dragunov Design dran ist als so ein neues Tigr und zum anderen weil die Tigr nackt in Ö so um die 2700€ kostet und ich das Norinco inklusiver recht guter originaler Optik deutliche günstiger bekommen habe. Dann hat auch noch das Norinco den ursprünglichen Drall von 1:12,5, ideal für leichte Geschosse, wobei die auch mit den 200er, D166iger Bolzen von Lapua, sehr ordentlich zurecht kommt Und chinesische Surplus deswegen weil ich diese Patrone sehr günstig beziehen kann ( da komm ich selbst mit Wiederladen nichtmal annähernd in die Richtung) und in dieser Munition ein 150iger Geschoss alter Bauart verladen ist das auch meine anderen Russen gut schmeckt
  3. Na, da häng ich mich doch gleich (wieder ) mit hinten dran.... Flolitos Bericht war mitunter ein Beweggrund dafür mich für einen Norinco Clone zu entscheiden, klar gegen die bei mir am Stand vorherrschenden Meinungen über russische, speziell chinesischer Nachbauten, die ja soo schlecht gefertigt und überhaupt nichts treffen und alles ausser AR Systeme zu nichts taugt.... Als bekennender Fan russischer Geräte war es eh klar das so was ins Haus kommt. Mit der Schussleistung bin ich recht zufrieden, mit chinesischer Surplus Munition trifft die recht brauchbar und mit selbstgeladener noch besser. Da haben sogar ein paar Jägersleut ihre wesendlich teureren Jagdbüchserln auf Seite gelegt und wollten auch mal damit........
  4. Ich verwend bei meinen Stahl/Eisen Koch Geschirr mit Vorliebe die Einbrenn-Pflegepaste von Petromax. https://www.petromax-shop.de/petromax_de/einbrenn-und-pflegepaste.html Brenne damit auf offenem Feuer Durch Oven, Pfannen und Grillplatten ein, läuft wunderbar. Mag schon gar nicht mehr mit so modernen Pfannen kochen, Fleisch kann ich nur mehr in Stahl oder Gusseisen Pfannen punktgenau zubereiten, oder auf offener Flamme...
  5. nicht jeder der versucht nach abgelaufener auktion mit dem anbieter in kontakt zu kommen hegt fiese absichten, es gibt auch welche die wirklich interesse am artikel haben und die auktion verpassten, diese aber gespeichert haben. ist mir erst kürzlich so passiert, wollte magazine kaufen, auktionsende verpasst, anbieter ein paar tage danach kontaktiert, antwort bekommen das noch vorhanden, kaufabsicht meinerseits bekundet und dann keine antwort mehr bekommen...schade...
  6. meinte eher ob man aus kanada poblemloser was nach hierher bekommt als aus usa? ich denk da ersterlinie an magazine
  7. unterliegen die canadier auch diesem ITAR unfug?
  8. is mir auch schon mal mit nem kk auf 50 meter passiert, is´n ungutes gefühl wenn´s plötzlich sirren tut und du nit weist woher
  9. so was ähnliches passiert auch bei photobucket, nämlich dann wenn man fotos runterlöscht und dann gleich wieder neue uploadet. dann kommt es gelegndlich vor das man auf bereits schon verlinkte und durch das runterlöschen des dort "offline" gestellten foto dann auf einmal das neue, grad raufgeladene foto sieht... kann man auch bei egun sehen, wenn da ein völlig andere fotos zum artikel findet...
  10. ....mit sicherheit nicht was das putzen von waffen anbelangt, die dinger hab ich zum schiesen da und nit zum stundenlang mit wattestäbchen in ecken rumfummel putzen es gibt nette seiten die sich mit der .17hmr beschäftigen und eben auf solchen wird die empfehlung ausgesprochen spätestens nach 50 schuss gründlich zu reinigen. soll jeder selber handhaben wie er meint, ich stell jetzt mein kk m4 ungeputzt nach 200 schuss in den schrank, schießt übrigens auch noch nach gut 400 schuss ohne grundreinigung tadellos
  11. bei uns am stand hatte mal einer so ein gewehrchen in .17hmr, hat ganz schön bissig geknallt das teil . allerdings wäre mir persönlich der kostenfaktor der munition zu hoch, auch der reinigungsaufwand, immerhin sollte man das gewehr alle 25-max 50 schuss gründlichst reinigen weils sonst der lauf zuschmiert. trefferleistung, na ja, mit der .22lr komm ich auf auf 100m und auch noch weiter . persönlich bevorzuge ich die .22lr, schon allein der kosten wegen. was so halbautomaten an einem guten nachmittag so in die botanik streuen wäre in .17hmr sehr teuer. zudem ist die munitionsauswahl bei der 17ener eher bescheiden, zum vergleich die .22iger.....
  12. Wünsch dir alles Gute!

  13. reinlassen werden wir dich schon, nur mit´m wieder heimfahren könnts ein wenig schwierig werden . verbringung von schusswaffen innerhalb der eu bedarf eines eu feuerwaffenpasses, einladung gild nur als beleg für den bedarf eines solchen.
  14. tja, in der innsbrucker filiale siehts auch nicht mehr so rosig aus . da heißt´s auch nur noch: was nicht am lager ist muss bestellt werden, wenn´s nicht im katalog is haben wir´s nicht, was wir nicht haben wird nicht bestellt . somit wieder ein kunde weniger. hol ich mir mein zeugs halt über´s internet. wenn ich da an früher denke ist das wirklich nur mehr ein fliegenfurz was die da im angebot haben. und wenn ich a´gwand brauch dan geh i zum c&a, da gibt´s des günstiger.
  15. könnte das eventuell an der zu hohen geschwindigkeit des geschosses auf dieser kurzen entfernung liegen? meine überlegung ist die: da der baum ja im "saft" stand war recht viel wasser im stamm. die oberfläche von wasser, wie mittlerweile alle wissen sollten , wird mit zunehmender auftreffgeschwindigkeit immer härter. trifft nun ein geschoss mit der vollen geschwindigkeit in der kurzen distanz das nasse holz, wäre es da nicht möglich, das sich der gegendruck des sich in den holzzellen befindlichen wassers schlagartig so verstärkt das das geschoss innerhalb des baumdurchmessers komplett abgebremst wird? hingegen bei größerer distanz die geschwindigkeit des geschosses soweit abgesunken ist, das das geschoss zwar abgebremst wird, aber das zielmedium noch durchschlagen kann. mir fällt da immer das beispiel vom schwimmbad ein. nimm deine flache hand und hau sie mit aller kraft auf die wasseroberfläche, dann die selbe hand einfach drauf fallen lassen, was tut mehr aua? wenn jemand eine bessere erklärung für diese phänomen hat immer raus damit. aber bitte so erklären, das ich´s meinen rekruten weitervermitteln kann (soldatensicher ).
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.