Jump to content
IGNORED

Bild der Jäger und Jägerinnen in Deutschland, Umfrage


heletz

Recommended Posts

Werte Foristen!

 

Unter

 

https://bildungsportal.sachsen.de/umfragen/limesurvey/index.php/134777?lang=de&fbclid=IwAR334J8SfeW-KiFJdp2o69Ba26u73j0lXAEPtTymheHvbMQJLONG77_RhlE

 


wird zur Anfertigung einer Master-Abschlussarbeit an der TU Dresden über das Bild der Jäger und Jägerinnen in Deutschland unsere Meinung erbeten.

Offenbar haben Jagdgegner und Idealisten bereits großflächig mobil gemacht, um zu voten.

 

Nachdem ich eben die Fragen beantwortet habe, möchte ich doch die Gelegenheit zur Beantwortung weiterreichen.

 

Schließlich sollte die Auswertende (wir sollen ja jetzt gendern!) doch über genügend Material verfügen?

 

;)

  • Like 2
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Am Ende kommt dann https://tu-dresden.de/bu/umwelt/forst/wb/wildoekologie

 

Soweit, so gut.

 

Bei manchen Fragen muss man sich ggf. noch psychologisch vorab bilden, bevor man antwortet.

 

Bei der letzten Frage, viel mir als Antwort dann auch nur .... "FRAU" ein. 😁. Das große "I" habe ich einfach mal nicht wahrnehmen wollen. Wüsste auch nicht das dies neuerdings zur korrekten Schreibweise gehören sollte. 

24

F24

Nennen Sie ein Wort, dass Ihnen in Bezug auf JägerInnen als erstes in den Sinn kommt.

 

Fazit: Diese Umfrage ist so banal wie einiges. Manche Leute können sich daran austoben, manche versuchen es seriös.

Edited by Astanase
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe das mal ausgefüllt.

 

Ich möchte dazu anmerken:

 

- Es ist eine Masterarbeit. Ein Student macht damit seinen Abschluss und zeigt, dass er wissenschaftlich arbeiten kann. Es keine Studie eines Institutes.

- Ob das Ding banal ist oder nicht, zeigt sich, bei der Auswertung. Wenn beispielsweise 90 Prozent derjenigen, die keinen Jäger persönlich kennen, der Meinung sind, Jäger sind keine Naturschützer und 90 Prozent derjenigen, die einen Jäger kennen, genau das Gegenteil glauben, ist das schon eine Aussage über die Berichterstattung über Jäger.

Edited by JägermitHut
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Es sind viel zu wenige Fragen und zudem schlecht formulierte Fragen, um ein verwertbares ergebnis zu erhalten.

Vielleicht geht die Arbeit aber auch um Umfrageteilnahmeverhalten und nicht um das vordergründige Thema ;)

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Master? Ist das nicht der geschenkte Abschluss wenn man 3 mal durch die Dipl.Ing. Prüfung gefallen ist? :D

 

Naja die Fragen zielen eindeutig gegen Jäger. Wäre die Umfrage pro Jäger wäre eine der Fragen auch lauten "sollen Sachbeschädigungen wie Ansägen der Leiter an Kanzeln als versuchter Totschlag gewertet werden" und nicht "finden Sie es gut wenn jemand die Leiter ansägt"

 

Es kommt nur drauf an wie man fragt:

 

1. Befürworten Sie freien Waffenbesitz und ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle? 

 

2. Soll privater Waffenbesitz abgeschafft werden und Kinderschänder dauerhaft weg gesperrt werden? 

 

Klar, sehr offensichtlich diese Doppelfragen, aber auch mit kleinen Wortänderungen lassen sich Meinungsumfragen sehr gut manipulieren. 

 

 

 

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb 2stroke:

Klar, sehr offensichtlich diese Doppelfragen, aber auch mit kleinen Wortänderungen lassen sich Meinungsumfragen sehr gut manipulieren. 

Sowas sollte eigentlich durch eine Expertenvalidierung ausgeschlossen werden. Ich kann mir nicht vorstellen, daß er die Fragen vorher einem Jäger zur Validierung vorgelegt hat. 

  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Ich finde es extrem unwissenschaftlich eine Arbeit nach einem Bruchteil der Recherche zu beurteilen.

 

Das kommt mir wie ein Kioskverkäufer vor, der einem Student eine Ausgabe des „Spiegel“ verkauft, den dieser für seine Masterarbeit benötigt. Durch diesen Verkauf und Kenntnis des Inhalts des „Spiegels“ fühlt sich der Kioskverkäufer nun kompetent, Art, Umfang und Qualität der Masterarbeit zu beurteilen. 

 

Andere Recherchen kann es ja nicht geben.🙃

 

Manipulation durch Fragestellung könnte hier genau das Thema sein. Mehrere Umfragen zum selben Thema mit unterschiedlicher Fragestellung.

 

Eine durchsichtig blöde (für dieses Forum geeignet 😅) eine neutrale und eine zu komplizierte, dass sie der Unbedarfte nicht versteht.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.