Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

JägermitHut

Mitglieder
  • Content Count

    447
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by JägermitHut

  1. 1/2x28 UNEF ist für 9mm und M16x1 für .45. M16x1 wird tatsächlich von Glock und Heckler und Koch verwendet. Ich schreibe nicht dauernd irgendwelches Zeug, dass nicht zusammenpasst, es liegt daran, dass du nicht lesen UND verstehen kannst. Es steht nirgends, dass 1/2x28 UNEF und M16x1 für dasselbe Kaliber sind. Wenn du Schwierigkeiten im Textverständnis hast, frage einfach. Wir sind nicht Schuld daran und es liegt nicht an „irgendwelchem Zeug“, wenn du nichts kapierst. Wahrscheinlich merkst du nicht mal, wie unverschämt du bist. Zumal deine Beiträge keinerlei Nutzen für das Forum haben.
  2. Kurzes update. Der von mir bestellte Schalldämpfer ist vom Hersteller als Kurzwaffenschalldämpfer deklariert, verzollt und dementsprechend im NWR eingetragen. Der Waffenhändler meines Vertrauens lässt das nun im NWR ändern. Das soll bis Ende der Woche geschehen. Der Dämpfer bleibt im NWR weiterhin als Kurzwaffendämpfer. Lediglich ich bekomme einen anderen Eintrag. Der nächste, der den Dämpfer kauft, hat genau dasselbe Theater. Ich weiß auch nicht, ob das jeder Händler machen würde. Kostet Zeit und Nerven. Wenn ich den Dämpfer - hoffentlich - nächste Woche habe, berichte ich.
  3. Weil die Fähigkeit Regeln zu umgehen ein Zeichen von Intelligenz ist.
  4. Wer mal mit einer Pistole mit Schalldämpfer schießen will: http://www.schiessschulebecker.de/schalldaempfer.htm
  5. Behaupte nichts, was du nicht belegen kannst. Deine rhethorischen Tricks nerven einfach. Es geht bei dir nur um Wichtigtuerei. Bitte das Gesetz wonach jagdliches Übungsschießen nicht von jedermann durchgeführt werden kann. Da kommt dann wieder nichts.
  6. Natürlichen kann ich auf einem Schießstand (jagdliches Übungsschießen) jemanden meine Waffe mit Schalldämpfer zum Schießen überlassen. Nicht jedoch zum sportlichen Schießen. Das ist dann jagdliches Übungsschießen. Es heißt nicht „jagdliches Übungsschießen, das ausschließlich Jagdscheininhaber ausführen dürfen.“ Bitte Gesetze genau lesen und verstehen. Nicht wieder was erfinden und dafür keinen Beleg haben. Vermutlich warst du noch nie auf einem Schießstand eines Landesjagdverbandes. Es ging um Ausnahmegenehmigungen für Schalldämpfer. Du gefällst dir, mich durch das Forum zu verfolgen und dich mit Falschwissen wichtig zu machen.
  7. Nicht aufschraubbar ist relativ. Es gibt klassische deutsche Kurwaffengewinde, wie beispielsweise M16x1 links, welches auch Glock und Heckler und Koch verwendet. Ich kenne jetzt keinen Schalldämpferhersteller, der nicht die gleichen Schalldämpfer auch mit amerikanischen Gewinde anbietet. Beispielsweise 1/2x28 UNEF. Diese Gewinde werden auch für Langwaffen verwendet. Zudem kann man sich einen Adapter anfertigen lassen. Das kann jeder gut ausgestattete Büchsenmacher. Ich habe mir auch schon einen machen lassen. Ist kein waffenrechtlich relevantes Teil und kann auch von einem Minderjährigen erworben werden.
  8. Die Ausnahmegenehmigung wird wohl nicht für Sportschützen erteilt. Dazu müsste es eine Disziplin geben, bei der mit Schalldämpfer geschossen wird. Das ist mir unbekannt. Ausnahmen wären möglich für Sammler oder Waffensachverständige. Außer Jäger kommen für den Erwerb nur die üblichen in Betracht: Waffenhändler, Waffenhersteller. Ich weiß nicht, was du unter „benutzen“ verstehst. Sportliches Schießen mit Schalldämpfer entfällt, weil es dazu keine Disziplin gibt. (Oder doch, weiß jemand mehr?). Wenn es die Ordnung des Schießstandes zulässt, kannst du natürlich mit Waffe nebst Schalldämpfer schießen. Sofern ein Berechtigter sie dir auf dem Stand überlässt.
  9. Langsam gehst du mir auf die Nerven. Wo genau steht im Gesetz, dass zwischen KW-SD und Langwaffen-SD unterschieden wird und ein KW-SD nicht auf einer Langwaffe verwendet werden darf? Hast du überhaupt einen Jagdschein? Wohl eher nicht. Es nützt nicht viel, wenn es dir darum geht, „Recht zu haben“, aber keinen Beleg für deine Behauptungen bringen kannst. Auf meine Frage, wo genau das im Waffengesetz steht, hast du nicht geantwortet, weil du es selber nicht weißt.
  10. Mag ja sein. 9 mm Luger ist auch ein Kurzwaffenkaliber. Munition kann man aber auf Jagdschein erwerben, sofern eine Langwaffe in dem Kaliber in der WBK eingetragen ist. KW-SD oder LW-SD ist rechtlich auch egal. Gibt es beides auf Jagdschein. Nur wenn sich ein Registerfuzzy wieder sein eigenes Waffengesetz bastelt, wird es schwierig.
  11. So kenne ich das auch. Waffenbehörde Berlin. Nix Anhang zum Waffengesetz.
  12. Bitte keine Kaliberdiskussion. Jeder hat da so das seine und alle anderen haben freilich keine Ahnung. Ich verwende .45 ACP auf Fuchs und Waschbär. Vor allem weil .45 ACP „natural subsonic“ ist und sich super dämpfen lässt. Ist bei mir ratsam, wenn ich nicht den Zorn der am/im Wald lebenden auf mich ziehen will.
  13. Ich denke nicht. Ich habe schon recherchiert und nichts gefunden.
  14. Gesetzliche Grundlage der Unterteilung von Schalldämpfer in LW und KW bitte.
  15. Dann erklär mir die gesetzliche Grundlage. Warum ging es vor dem NWR2 problemlos? Hat sich da ein Gesetz geändert?
  16. Ich habe bereits einem Schalldämpfer, der vom Hersteller für Kurzwaffen konzipiert ist. In einem gängigen Kurzwaffenkaliber. Ich habe dazu die passende Langwaffe und es war kein Problem. Das Problem ist nicht die Gesetzeslage oder die Behörden, sondern das NWR2 dass sich wieder mal Dinge ausdenkt, die das Gesetz nicht hergibt. Aber ich sehe, keiner hier hat persönliche Erfahrungen. Insofern führt die Diskussion wirklich zu nichts. In manchen Kaliber gibt es nur für Kurzwaffen spezifizierte Schalldämpfer. Auf kürzere Entfernungen, für kleines Wild, ist .45 ACP ein gutes Kaliber. Dafür gibt es keine expliziten Langwaffenschalldämpfer. War bisher auch kein Problem.
  17. Das Gesetz kennt aber keine Zuordnung, sondern nur eine Verwendung, zumindest bei Schalldämpfern. Sonst könntest du deinen LW-Dämpfer auch an eine Kurzwaffe schrauben. Na, mal sehen was der Waffenhändler meines Vertrauens herausbekommt.
  18. Das mag ja technisch vom Hersteller spezifiziert sein, spielt aber keine Rolle, wenn es keine gesetzliche Grundlage gibt. Die gibt es nicht, oder irre ich mich? Ansonsten bitte ich mir den entsprechenden Link zu posten.
  19. Ich habe bei dem Waffenhändler meines Vertrauens eine Langwaffe, nebst Schalldämpfer bestellt. Nun schreibt er mir, es könne mit dem Schalldämpfer Probleme geben, da der im NWR2 als Kurzwaffendämpfer deklariert ist. Er werde sich darum kümmern. Hat jemand diese, wohl recht neue, Problematik schon erlebt? Abgesehen davon kenne ich keine rechtliche Grundlage, dass Schalldämpfer in KW- und LW-Dämpfer zu unterteilen sind.
  20. Oleoresin Capsicum (OC) ist gegen Menschen nur für Behörden zugelassen. Selbst wenn es als „Tierabwehrspray“ in Notwehr gegen Menschen eingesetzt wird, ist die Konzentration im zivilen Bereich viel geringer. Meiner Meinung nach, unter der Grenze zum effektiven Einsatz. Für den Zivilisten sieht das so aus: Er tritt zur Seite und der Angreifer denkt sich: „Was für ein blödes Rumgehampel.“ Taktik funktioniert nur mit den entsprechenden Mitteln.
  21. Das passiert dir mit einem Spray freilich nicht. Da sprühst du fröhlich vor dich hin und dein Gegenüber läuft natürlich weg. Der kommt nicht auf dich zu. Mit oder ohne Messer. Wenn es nicht zu kurzen Distanzen kommt, ist keine Notwehr. Klingt eher, als ob du jemanden, der einen schlechten Witz gemacht hat, mit deinem Spray bestrafen und hinterher gut dastehen willst. Wie soll eine Notwehr auf 7 Meter Distanz aussehen? Hat er Kirschkerne auf dich gespuckt? Ich denke du bist sehr naiv.
  22. Wenn du dir überlegen kannst, was hinterher besser aussieht, liegt keine Notwehr vor. Notwehr ist für mich das allerletzte Mittel nach gutem Zureden, Hilfe holen, Flucht. Dann ist es mir relativ egal, ob der andere stirbt, blind wird oder entstellt ist.
  23. Bei einem Spray schließt derjenige die Augen und läuft auf dich zu. Er muss nicht viel sehen, um dich um zu rennen. Wenn du nur behördlich zugelassene Sprays führst, also im Bereich des illegalen bist, ist es eh egal. Dann gibt es viel besseres als Spray oder SRS. Ich würde mich weder bei Spray noch bei einer SRS darauf verlassen, jemanden auf 5 Meter Distanz halten zu können. Auf die letzten 50 cm ist mir eine SRS lieber. Mündungsfeuer im Gesicht (Verbrennung) und Abschießen unmittelbar neben dem Ohr sind schon sehr, sehr schmerzhaft.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.