Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Vincenzo

WO Sponsoren
  • Content Count

    1131
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Vincenzo

  1. Wie ich schon öfters geschrieben habe, ich habe normalerweise immer dabei: Pflasterbox, Einmalhandschuhe (aus alten Verbandkästen), Beatmungstuch und Uriel-Verbandspäckchen od. ähnliches, gelegentlich noch ein Dreieckstuch (Bundeswehr oder alter Verbandskasten).
  2. Mir ist lieber, wenn einer der einem linken Weltbild anhängt und nicht die Partei der Bürgerlichen Mitte wählen will, die Piraten, anstatt des pädophilen, aus dem KBW entstammten Original oder dessen Steigbügelhalter wählt. Auch ein Form der Protestwahl...
  3. Nö, aber ich kann mit der Wahl der AfD, ein paar Leuten zeigen, z. B. dem Drehofer, daß ich nicht mit Ihren Endscheidungen, wie Energiewende, Mindestlohne, Gendergedöns, Waffenrechtsverschärfungen etc. einverstanden bin und sie deswegen nicht mit Stimme belohne.
  4. Wieder das übliche Umdeuten von Worten, tolerieren im Sinne von "ertragen" kann man vieles. Das muß man auch mit vielem in einer freien Gesellschaft. Was die framierenden Umdeuter mit "Toleranz" meine ist in Wirklichkeit "Akzeptanz" und da gibt es vieles, was ich nicht als normal Akzeptieren kann, obwohl ich es ohne Probleme toleriere.
  5. In Bayern konnten die KBWler zum Glück für die Bayern noch nicht abgewählt werden (ok, die CSU ist 'GRÜN' genug) abe rauch in Bayer haben die zumindest nominell konservativen Parteien eine satte Mehrheit, wenn ich nach den Wahlergebnissen 2018 im Internet schaue.
  6. @karlyman Bei fast allen Wahlen der letzten Jahren wurden eigentlich die sogenannten "GRÜNEN" und ihre Helfershelfer abgewählt und es wurden eher der zumindest nominell konservative Parteien* gestärkt, man will nur keine konservative Politik betreiben. Wobei Parteien der Kategorie Steigbügelhalter für die KBW-Nachfolgeorganisation auch nicht unbedingt in der Wählergunst gestiegen sind.
  7. Solche Diskussionen führt man nicht mit der Person, die mit einem Diskutiert, sondern mit anwesenden Zuhörern der Diskussion.
  8. Vom Waffenbeschaffer des KBW zum MP... Was haben wir für eine Glück und Wahlgeschick. Mir kennet halt alles außer Wählä.
  9. Meine Rede, mit seiner Stimmer bei der Wahl für eine Partei belohnt man diese für ihr bisheriges Handel (das ist das Problem bei der Wahl des kleinsten Übels). Mir fällt nur eine im Parlament sitzende Partei ein, die noch nichts schlechtes gegen mich verursacht hat, kann ich diese also mit meiner Stimme belohnen. Kann sich im Laufe der nächsten Wahlperioden natürlich ändern. Dann wird diese Partei auch nicht mehr mit meiner Stimme gelobt.
  10. IM Strobel will keine amerikanische Verhältnisse. Das hat zu reichen, war damals noch nicht im Landeskabinett aber schon stellv. C-Parteien Vorsitzender, als ich Ihm dann erklärt, das mir dann nix anders bliebe beide Stimmen der FDP zu geben. Alternativen waren mir damals nicht bekannt.
  11. "Wir wollen doch keine amerikanische Verhältnisse" IM Th. Strobel vom Kretschans Gnaden im persönliche Gespräch.
  12. Wollen die noch ein Piefke und überhaupt darf ich dort meine SLB 2000 behalten und jagdlich führen?
  13. Wir fordern das Waffengesetz in "einfacher Sprache"!
  14. Wer, aus welchen Gründen auch immer, nicht AfD wählen will soll z. B. ÖDP, MLPD, NPD oder andere Splitterparteien wählen. Das stimmt, wenn ich AfD wähle will ich nicht unbedingt die absolute Mehrheit erhalten, sondern ich will die Anderen "bestrafen".
  15. Wir ist die F-Partei lieber als die C-Parteien, von den rot-grünen Farbmischung ganz zu schweigen und ich hoffe, daß viele vorher ein Kreuz bei der F-Partei als bei anderen erwähnten Parteien machen. Wobei ich bei der F-Partei immer noch die Wiederholungsgefahr zur Kollaboration mit den K-Gruppen für sehr groß halte und ich mir geschworen habe, daß ich keine Partei wähle die, z. B. Atomausstieg, 'Energiewende', Ehe für Alles, usw. mit getragen hat.
  16. Manche Selbsteinschätzungen laßen tief blicken.... Wenn der Zivilist beim erscheinen der Polizei die Waffe weglegt, sich hinlegt und verhaften läßt. So viel zumindest zur Theorie, oder glaubst Du die superausgebildet Staatsmacht schießt auf unbewaffnet Terrorverdächtige oder Zivilisten?
  17. Eigentlich nein, ich war Kind eines LWB in den 70er und wußte in welcher unverschloßenen Nachtischschublade das Pistölchen, welche jetzt in meinem Besitz ist, gleichzeitig sicher und vor dem Zugriff der Kinder aufbewahrt wurde. Das war aber eine Frage der Autorität und der Konsequenzen, die evtl. zu erwarten gewesen wären, wenn man ohne Erlaubnis die Schublade inspiziert hätte....
  18. Sind die für den "normal Bürger" wirklich so gefährlich? Oder wie viele "erweiterte Selbstmorde" gab es schon von Kindern, der Väter auf schwarze WBK besitzen?
  19. Bei uns waren das externe Mitarbeiter des LRA, des LRAs die sich bei mir im Geschäft telefonisch gemeldet haben und gesagt haben " Grüß Gott Herr Vincenzo. Wir kommen von der Waffenbehörde und wollen in x-tagen die Aufbewahrung Ihrer Waffen überprüfen" - Anruf bei der Waffenbehörde Namen und Handynummer bestätigen lassen. Dann habe ich zurückgerufen und den Termin bestätigt. Selbst wenn die gleichen wiederkommen selbes Prozedere.
  20. Zwei Fragen dazu: Ist da bei der Behörde noch jemand auf der Amtsstube? Woher soll ich sonst, ohne Rückfragen bei der Behörde wissen, ob die Kontrolleure echt sind? Die Ausweiße hatte ich noch nie gesehen. Muß meine Klingel funktionieren, gerade wenn die Kontrolleure am späten Abend kommen und sehen, daß jemand im Haus ist, aber nicht auf die Klingelversuche reagiert, da die Klingel kaputt ist oder ich im Dunkeln keine Fremden reinlassen will und ich nicht weiß, was das für Menschen sind, die da geklingelt haben.
  21. @MP% Ja ich weiß, daß Du geklagt hast. Das war auch gut, richtig und wichtig so. Aber ansonsten wem man so liest, was Du zu diesem Thema hier und zum Thema 'Verschärfung der Aufbewahrungsvorschriften' geschrieben hast.... Ich halte Dich inzwischen Zeit für einen klassischen Querulanten.
  22. Und ich habe immer gedacht, daß der Mitarbeiter der Waffenbehörde, der uns die Magazinpromlematik eingebrockt hat, der einzig schuldige an dem Sache war....... Aber wenn man hier so mit liest, was der User MP% so von sich gibt, muß ich mich bei Ihm (dem Mitarbeiter) für meine Gedanken entschuldigern. Er scheint nicht der einzigste ****. in dieser Sache gewesen zu sein. Ich glaube langsam, MP% wäre über ein ähnliches Waffenbesitzsystem wie in der ehemaligen DDR sehr froh.
  23. Nein, die Jäger in diesen Parteien haben auch HAs mit Wechselmagazin. Wie die SPD abgestimmt hat weiß ich nicht mehr, die Schutzpartei des ökonomischen JagdVereins (ÖJV) hat sich, so weit ich mich erinnern kann enthalten und das ist für die Ökofaschisten schon fast als 'Ja' zu werten, wenn bei Waffenthemen nicht gegen eine Erleichterung gestimmt wird. Und wer war bei der Gesetzesänderung dagegen, zumindest bei Nachsuchen die Magazinbegrenzung zu kippen? War das nicht die C-Partei als Schutzpartei des DJV?
  24. Man kann bei Wahlen jederzeit Parteien für ihr bisheriges Handeln mit einem Kreuz belohnen, oder aus Protest gegen das bisherige Abstimmungsverhalten dieses Mal andere Parteien wählen. Das ist doch Demokratie. Oder doch nicht? Alle irgendwie ist alles so verwirrend HeutzuTage.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.