Jump to content

Quetschkopf

Mitglieder
  • Posts

    724
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

2675 profile views

Quetschkopf's Achievements

Mitglied +500

Mitglied +500 (6/12)

459

Reputation

  1. Grundsätzlich bin ich da voll bei boarhunter416, muss aber auch sagen das ich das nicht wollte. Es wird nicht lange dauern bis alle deine Nachbarn wissen was in deinem Kellerabteil ist und das spricht sich auch rum. Du wirst dabei nie erfahren wer dann alles weiß das in deinem abgelegenen Kellerabteil "Sturmgewehre" und "10.000 Schuss Großkaliebermunition" lagern. Mir wäre der Tresor im Schlafzimmer da wirklich lieber, könnte ich beruhigter schlafen. Sofern du den rechtlichen Rahmen einhältst und deine Waffenbehörde da mitmacht ist es aber ganz alleine dir und deinem Gewissen überlassen wo der Tresor steht.
  2. Ich wäre auch nicht bereit die 120€ Startgeld zu verschenken!
  3. Lass es sein und Akzeptire es es. Warte die zwei Monate und arbeite schon mal vor. Du brauchst auch niemanden die Schuld daran zu geben, ist halt so. Ertrage es wie ein Mann und nicht wie eine Muschi. Anderenfalls suche dir ein anderes Hobby, du wirst dich im Schießsport noch über die Ein oder Andere gesetzliche Auflage ärgern werden, das ist in diesem Hobby ganz normal.
  4. HangMan69 hat das glaube ich komplett beantwortet ohne das man da etwas beifügen muss. Ein kleiner Lichtblich für die Wartezeit bis November: Du hast es viel besser als viele andere Einsteiger in den Schießsport momentan. Einige "Neuline" haben monatelang auf Sachkundelehrgänge oder Gelegenheiten zum schießen warten müssen. Bei dir sollte es also nur noch eine Zeitfrage sein. Ja ich weis, ich habe gut reden, aber keine Angst, mit Geduld wurde ich keineswegs gesegnet. Vielleicht kannst du die Zeit ja nutzen um dir einen kleinen Waffenschein zu beantragen, dann müsste die Behörde schon mal Arbeiten und kann Prüfungsergebnisse eventuell für den anstehenden Verwaltungsakt im November nutzen. Das solltest du aber vorher mit deiner Behörde abklären.
  5. Die Freiheit des Einzelnen endet dort wo die eines Anderen beginnt. Warum sollte man da nicht meckern wen man dadurch Unannehmlichkeiten erfährt? Sorry, aber ich möchte nicht mit jedem Menschen mitfühlen, fällt mir oft schon schwer genug wen ich das mit meinen Angehörigen und Freunden mache (n muss). Die Handlungen eines Fremden (Privatpersonen) sollen aber keinerlei Auswirkungen auf mich haben.
  6. Ja richtig, und das hat etwas mit Eitelkeit zu tun, da wird der Körper nicht so verunstaltet wie beim vor den Zug springen. Ein Psychologe wird dir das besser erklären können, ich binn einfach gestrickt, mir reicht die Erklärung mit der Eitelkeit. Das glaube ich auch. Jemand oder etwas anderen schnell und schmerzlos umzubringen ist ja schon nicht ganz so einfach (ich erinnre mich da an so ein unschönes Erlebnis das ich mal mit einem ziemlich großen und am leben hängenden Aal hatte) wie sich das die Allgemeinheit vorstellt, sich selber das Ableben aber möglichst wenig unangenehm zu gestallten.... na ja, ich werde es nicht ausprobieren, so viel ist sicher. Auch das zur Verfügung stehen von Selbstmordmittel muss beachtet werden. Wohnt man auf dem flachen Land wird es wenig hohe Brücken geben, bei ir zuhause sind die Züge sehr rar gesät, wen man keine legalen Waffen besitzt fällt auch diese Option weg und mit Schwazwaffen darf man so etwas ja nicht machen. Mit der Frau habe ich also kein Mitleid, ganz im Gegenteil.
  7. Ist für Frauen eigentlich typisch. Das hat was mit Eitelkeit zu tun. Ein Waffenbesitzer würde das bestimmt auch nicht auf dem Schießstand versuchen. War bestimmt eine die sich als "am Schießsport interessierte Person" ausgab. Aber auch der Schuss in den Kopf ist ja auch nicht ein Garant für deinen sichern, schnellen Schmerzfreien Tod. Na ja, tut mir eigentlich nur um den anderen Verletzten leid. Kann man halt nichts machen
  8. Ich möchte mir einen Satz wiederaufladbare Batterien zulegen, folge Kriterien sollen erfüllt werden: Laden per micro USB Anschluss, nicht über ein Ladegerät (damit ich mehrere gleichzeitig von der Powerbank laden kann) Schnelle Ladezeit ist mir wichtiger als die Kapazität Langlebig ist sehr wichtig Ich benötige AA AAA CR123 9v Block (nicht ganz so wichtig) Mono D (auch nicht ganz so wichtig) alle diese Typen sollten vom gleichen Hersteller sein Vielleicht hat ja jemand von euch eine Produktempfehlung. Auf dem Markt gibt es so viele, zu unübersichtlich für mich.
  9. Hier ein Artikel über die neuste Errungenschaft der bayrischen Polizei. Neue Laserwaffen der Polizei in Nürnberg vorgestellt (t-online.de) Bisher wurde mit Simunition bzw. FX solche Übungen durchgeführt. Meiner Meinung nach das bessere System. Umwelteinflüsse (und etwas Ballistik, bedenkt man die kurzen Schussdistanzen) haben auf den Laser neunmal einen ganz anderen Einfluss. Auch wird bei FX ein Geschoss durch den Lauf getrieben was einen Gegenkraft erzeugt. Ein weitere wichtiger Punkt der für FX spricht, ist das es wehtut wen man getroffen wird, das finde ich, hat einen sehr hohen Lernefekt. Selber durfte ich auch schon mit FX (oder Simunition) Trainieren und fanden es richtig geil! An Lasersystemen kenne ich ehrlich gesagt nur AGDUS und die erweiterte GÜZ Version, nicht schlecht, aber gerade in kurzen Entfernungen nicht so gut wie FX. Vermutlich werden die Beschaffungskosten einer Manöverpatrone im vergleich zu einer FX. Ja genau, die Kommunikation soll besser Trainiert werden......
  10. Keine Ahnung, die Zeit läuft leider gegen uns. Hier wird es doch viele Mitglieder geben die auch Salutwaffen haben!?!!?!?!?!
  11. Eigentlich war das ja auch meinen Annahme, aber wo ist der unterschied zu einem Salut 98er der jetzt erlaubnispflichtig ist? Der Revolver hat eine PTB Abnahme, die Salut 98er aber auch.
  12. Wie hat das bei euch mit dem Bedürfnis für die Salutwaffen geklappt? Hattet ihr Probleme?
  13. Mein Verwirrung geht weiter. Salutwaffen sind nun bald WBK pflichtig. Schreckschusswaffen bleiben weiterhin davon unberührt. Früher gab es jedoch Schreckschussrevolver die aus "scharfen" Vorderlader Revolvern hergestellt wurden zu kaufen. Wie verhält es sich mit denen? Die letzten Jahre konnte man nur noch SS Revolver (Vorderladerimitate) kaufen die nicht auf einer "scharfen" Waffe beruhen.
  14. wen man aber weiterliest steht im Absatz 3 das es aber eine Erlaubnis gibt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.