Jump to content
IGNORED

Cem Özdemir: Waffen statt Yogamatten!


Absehen4

Recommended Posts

Grünen-Chef Cem Özdemir begrüßte erneut die Luftangriffe und Waffenlieferungen der USA in der Region. Die Islamisten müssten gestoppt werden, sagte er dem Deutschlandfunk. "Das macht man nicht, indem man mit ihnen Diskussionen macht, sondern das macht man so, wie es die Amerikaner machen", sagte Özdemir. Auch die Kurden gingen nicht mit der Yogamatte unter dem Arm gegen die Islamisten vor, sondern mit Waffen. "Und diese Waffen kriegen sie gegenwärtig in Form von Munition beispielsweise aus den USA", erklärte der Grünen-Politiker. "Wer das kritisiert, muss sagen, wie es anders geschehen soll."

Nicht in denen man diskutiert???? Ei wie kommts ?

Law and Order bei den Grünen.

Link to comment
Share on other sites

Die Islamisten müssten gestoppt werden, sagte er dem Deutschlandfunk. "Das macht man nicht, indem man mit ihnen Diskussionen macht, sondern das macht man so, wie es die Amerikaner machen"

Nun gut. Nur wie passt das mit dem Muli-Kulti-Gefasel und der Forderung von Religionsfreiheit um jeden Preis (nicht nur der Grünen) zusammen. Warum läuft bei uns z.B. ein Pierre Vogel noch an der ganz langen Leine? Habe ich da eine Trendwende verpasst?

Manfred

Link to comment
Share on other sites

Es ist wie immer bei den Grünen.

Sie wissen nicht, was sie wollen - aber das wollen sie mit aller Gewalt.

Es darf natürlich nur gute Gewalt sein, die mit guten Waffen ausgeübt wird.

Böse Waffen und böse Gewalt lehnen wir natürlich ab.

Ich sage es seit 30 Jahren - diese ständige Kifferei kann nicht gut sein!!!

Muss los, ein paar Gigabyte Strom erzeugen .....

Link to comment
Share on other sites

Hallo Alfred,

bei dem "...

Es darf natürlich nur gute Gewalt sein, die mit guten Waffen ausgeübt wird.

Böse Waffen und böse Gewalt lehnen wir natürlich ab..." waren wir schonmal. Im Londoner Tower meine ich steht noch heute so eine Waffe die da unterscheiden kann Lauf mit runder Bohrung für Kugeln gegen Christenmenschen und mit eckiger für Würfel gegen die Streiter des Osmanischen Reiches damals. Die Idee ist also wie so vieles bei den Grünen nun wirklich nicht neu.

Wie wärs denn mit eingebautem Gesinnungschip, da müsste "die Firma die nicht genannt werden darf" eigentlich doch was beisteuern können um einmal zu liefern und dann je nach Tagesform und Verbündeten den Chip neu zu programmieren.......

nicht ganz das Thema aber warum klingen hisbollah und ebola für mich so hm gleich? wegen des Endziels Tot? Nur dass Parasiten die den Wirt töten schließlich aussterben bemerken beide nicht

andi

Link to comment
Share on other sites

Die Grünen sind die größten Kriegstreiber überhaupt, das wissen wir nicht erst seit dem illegalen Angriffskrieg im Kosovo.

In dieser Angelegenheit offenbart sich aber wieder die übelste grüne Heuchelei, waren sie es doch die Bomben auf Assad und Waffen für ISIS und Co. forderten. Nun wo der Krebs Metastasen im Irak bildet fordert die Friedenstruppe natürlich Bomben und Waffen für die nun Unterdrückten.

Irgendwie schenk ich den Journalisten immer mehr Glauben, die in den Grünen eine von der CIA gesteuerte Gurkentruppe sehen, die dazu dient die Deutschen auseinander zu dividieren und sonst immer brav dem amerikanischen Herrchen zu folgen.

So hat mir letztens auch jemand die von den Grünen aufgezwungene Genderideologie erklärt. Anstatt von Klassenkämpfen zwischen arm und reich sollen sich stattdessen Frauen gegen Männer auflehnen, weil die schuld seien an allem, herrscht ja das Patriarchat. Die wahren Probleme können so gar nicht mehr angegangen werden. Teile und herrsche eben.

Der Özdemir ist sowieso ein ganz besonderer, Transatlantiker, tief im Bett mit dem fundamentalislamischen Erdogan-Regime welches ISIS unterstützte, gleichzeitig predigt er die neoliberale Agenda auf allen Kanälen, fordert harte Sanktionen gegen Russland, Waffen für die Junta in Kiew, unterstützt das Freihandelsabkommen, ist seit dem Ukrainekonflikt pro Fracking.

Der Mann handelt in jedem Interesse, nur nicht in dem der Deutschen. Sowas wird hier Parlamentarier.

Link to comment
Share on other sites

Warum läuft bei uns z.B. ein Pierre Vogel noch an der ganz langen Leine? Habe ich da eine Trendwende verpasst?

Manfred

Solange er sich an Gesetze hält, hat man da keine Handhabe. Und das ist auch richtig, auch wenn es ärgerlich ist.

Der Özdemir ist sowieso ein ganz besonderer, Transatlantiker, tief im Bett mit dem fundamentalislamischen Erdogan-Regime welches ISIS unterstützte,

Das ist jedoch Quatsch.

Link to comment
Share on other sites

Das ist jedoch Quatsch.

Na, das wage ich doch zu bezweifeln. Nur weil er eine kleine öffentlich ausgetragene Fehde mit dem Herrn Erdogan führt, heißt dies nicht, dass er vergessen hat aus welchem Land er kommt. Man schaue sich mal sein Abstimmungsverhalten zu Patriotraketen in der Türkei, Visaerleichterungen und andere die Türkei betreffende Themen an.

Bei dem passt das öffentliche Bild in keinster Weise zu seinen Handlungen. Ich würde dem nichts glauben.

Link to comment
Share on other sites

dass er vergessen hat aus welchem Land er kommt. Man schaue sich mal sein Abstimmungsverhalten zu Patriotraketen in der Türkei, Visaerleichterungen und andere die Türkei betreffende Themen an.

Özdemir kommt aus Deutschland, ist in Bad Urach in BW geboren.

Was das Abstimmungsverhalten (wo es auch viel Fraktionszwang gibt) mit "tief im Bett mit Erdogan" zu tun hat, erschließt sich mir nicht so ganz.

Link to comment
Share on other sites

Özdemir kommt aus Deutschland, ist in Bad Urach in BW geboren.

Was das Abstimmungsverhalten (wo es auch viel Fraktionszwang gibt) mit "tief im Bett mit Erdogan" zu tun hat, erschließt sich mir nicht so ganz.

Ich wette du kennst nicht viele Türken.... und falls doch, dann nur oberflächlich.

Link to comment
Share on other sites

Ist eine Ansichtssache. Ohne weitere Wertung meinerseits.

Ich weiß, die andere Ansicht ist, dass seine Kinder in 20 Generationen noch "Türken" sind und bei einem Ladendiebstahl im Alter von 14 Jahren abgeschoben werden können sollen.

Eigentlich gibt es da keine "Ansichten", sondern die Rechtslage und die besagt, dass er Deutscher ist.

Warum kommst du auf die Idee, dass ich nicht viele Türken kenne?

Edited by MarlboroMan
Link to comment
Share on other sites

Deshalb:

Was das Abstimmungsverhalten (wo es auch viel Fraktionszwang gibt) mit "tief im Bett mit Erdogan" zu tun hat, erschließt sich mir nicht so ganz.

Und ja, ich meine damit auch Deutsche mit türkischer Abstammung

Edited by Delgado
Link to comment
Share on other sites

1. WTF? Abstimmungsverhalten, Kenntnis von Türken? Bitte mal ausformulieren, weil ich mir bei den Äußerungen zu wenig vorstellen kann... (wobei, muss ned sein, is eher Off-Topic).

2. Cem meinte nicht, dass wir unbedingt Waffen liefern sollten:

"Eine Stunde später betonte er in einem zweiten Interview allerdings, Deutschland dürfe keine Waffen liefern, und das sei richtig so. Es müsse sich insgesamt aktiver in eine Lösung der Probleme in der Region einschalten."

=> Krieg. Ausgehend von den Grünen. Oder wie sollte man diese neue Äußerung denn anders verstehen? Nur die Amis Waffen liefern lassen, aber den Transport übernehmen? Sry, aber wenn man die Kurden mit Waffen unterstützen will, aber selbst sich das verbietet, ist es nicht gerade eine gerade Linie. Entweder oder. Sprich: Entweder unsere Industrie darf dran verdienen oder man ist auch generell gegen Waffenlieferungen anderer Staaten.

Ach, Realo-Flügel? Kretschmann ist ja einer von denen und hat von den anderen Grünen auch was auf die Mütze bekommen für seine Haltung. In der Richtung allerdings weiß ich nicht, wie er sich äußert, bzw. was seine Meinung ist.

Link to comment
Share on other sites

Er ist ein Türke mit deutscher Staatsbürgerschaft.

Das ist Quatsch. Vielleicht nach dem Reichsbürgergesetz von 1935.

Um mal aus dem GG zu zitieren:

http://dejure.org/gesetze/GG/116.html

(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat

Um das ganze mal abzukürzen: Ich denke, für irgendwelche Haarspaltereien oder revisionistischem Unsinn könnt ihr die Diskussion gerne in Altermedia oder bei PI fortführen. Ich bin damit raus. Gelten tut die derzeitige Gesetzgebung, die sagt, Cem Özdemir ist Deutscher. Abgesehen davon haben wir keine Unterscheidung mehr zwischen verschiedenwertigen Deutschen, wie, schon gesagt, nach dem Reichsbürgergesetz. Und das ist auch gut so.

Edited by MarlboroMan
Link to comment
Share on other sites

Ob der Ötzi Türke oder Deutscher ist, interessiert mich wenig. Mich interessiert, wessen Interessen und Werte er vertritt: Definitiv nicht meine.

Ich bin für Frieden und Freiheit. Ferner für faire Kooperation in einem Europa souveräner, basisdemokratischer Staaten. Der Ötzi vertritt ziemlich genau die gegenteiligen Interessen.

Link to comment
Share on other sites

Abgesehen davon haben wir keine Unterscheidung mehr zwischen verschiedenwertigen Deutschen ...

ich glaube du leidest unter Realitätsverlust und das macht mich ein Stück weit betroffen.

Ich habe schon des Öfteren erlebt, dass viele der hier geborenen gar keine Deutschen sein wollen. Sie fühlen sich auch nicht als Deutsche.

O-Ton auf meine Frage warum noch hier, noch gar nicht so langer her: "Ey Alder , meinst isch geh scheiss Türkei? Dann lieber hier bei die Nazis"

Edited by Tauri
Link to comment
Share on other sites

Vor vielen Jahren hatte ich eine jugoslawische Kollegin. Sie sprach fließend und akzentfrei deutsch. Auf den deutschen "Perso" musste sie jedoch sehr, sehr lange warten (hat auch richtig Geld gekostet).

Heute ist das wohl etwas einfacher. Ich befürchte allerdings, dass bei einigen der frisch eingebürgerten Deutschen die Einbürgerungsurkunde lediglich als ein Stück Papier mit den damit verknüpften Vergünstigungen angesehen wird.

(Es gab da mal vor einiger Zeit einen aufschlussreichen Bericht über einen Intervievversuch kurz nach einer offiziellen Einbürgerungsfeier in Berlin. Da hat sich irgendwie keiner als deutsch "outen" wollen.)

Das nur mal am Rande.

Manfred

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.