Jump to content
IGNORED

Markus Lanz -- Selbstverteidigung mit Waffe - die Zweite


seiwol

Recommended Posts

Joachim Fuchsberger erzählt bei Lanz, dass er Freude am Schießen hatte, dass er Waffenscheininhaber und Waffenträger war (ist) und auch das Haus von Beckenbauer schon mit Waffengewalt beschützt hat, kein Witz!

Und Lanz sowie das Publikum fanden es lustig. Verdammter Heuchler könnte man da sagen, fehlt nur noch, dass er selber auch einen Waffenschein hat.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2158022/%22Markus-Lanz%22-vom-20-Mai-2014

ab Minute 46:00 bis Minute 49:00

Edited by seiwol
Link to comment
Share on other sites

Der darf das ja, der ist schon steinalt. Ab einem gewissen Alter darf man auch überall Rauchen wenn man Bundeskanzler AD ist.

Da drücken die Leute dann gerne ein Auge zu, ist so etwas wie der Welpen-Status, nur am anderen Ende der Lebenslinie.

Link to comment
Share on other sites

Prominente Waffenbesitzer scheint es mehr zu geben als man denkt. Hier sind einige Jäger aufgelistet:

http://www.pro-waffen.eu/Prominente.html

Und dieser Verein wirbt auch mit Prominenz:

http://www.isenberg-sportschuetzen.de/de/promis-47.html

Die GRA könnte doch mal einige dieser Leute, optimalerweise vielleicht Henning Baum, ansprechen und nachfragen, ob sie als eine Art "Aushängeschild" in Sachen Waffenbesitz fungieren möchten.

Link to comment
Share on other sites

Der darf das ja, der ist schon steinalt. Ab einem gewissen Alter darf man auch überall Rauchen wenn man Bundeskanzler AD ist.

Da drücken die Leute dann gerne ein Auge zu, ist so etwas wie der Welpen-Status, nur am anderen Ende der Lebenslinie.

Im Prinzip haben wir hier noch in weiten Bereichen eine Mischung aus Feudalismus und einer Stammesgesellschaft. Nur dass der Adel heute aus Bürokraten und Prominenten besteht.

Link to comment
Share on other sites

Im Prinzip haben wir hier noch in weiten Bereichen eine Mischung aus Feudalismus und einer Stammesgesellschaft. Nur dass der Adel heute aus Wirtschaftsbossen, Bürokraten und Prominenten besteht.

Stimmt, genau so ist es.

Link to comment
Share on other sites

Denn eine Position hat er ja nie bezogen.

Doch hat er, zwar nicht ausdrücklich ausformuliert, aber mit seinem Handeln in der Sendung mit Katja, im Sinne des politischen korrkekten, wie das ZDF dies versteht, dessen Rundfunkrat von Politikern aller Parteien verseucht ist.

Link to comment
Share on other sites

Das es bekannten Promis mit guten Kontaken zu Behörden immer wieder gelingt, einen Waffenschein zu bekommen, ist ja nichts neues. Als Prominenter gilt man ja als "potenzielles Entführungsopfer" und ist damit theoretisch mehr gefährdet, als der Durchschnitt. Was in der Praxis allerdings wohl kaum eine Rolle spielt. Ich habe jedenfalls noch nie von einem Fall gehört, wo sich ein privilegierter Waffenscheininhaber erfolgreich gewehrt hat - bei mehr als 18Tausend erteilten Waffenscheinen in 2013, die aufgrund einer anzunehmenden Mehrgefährdung ausgestellt wurden, hätten ja sonst einige spektakuläre Fälle eintreten müssen. Es wäre also sinnvoller, Taxifahrern oder Tankstellenpächtern einen auszustellen.

Im Fall von "Fuchsi" wird das zudem noch in eine andere Zeit fallen, als das Waffenrecht noch nicht ganz so streng war. Das er um ein Haar die Frau von Beckenbauer "weggepustet" hatte, und sich als Polizei ausgegeben hatte (ist das nicht sogar Amtsanmassung?) zeigt aber auch, dass die Waffenscheinvergabe in Deutschland fürn Ars... ist und dieser quasi mehr als Statussymbol unter "Eliten" vergeben wird und nicht weil es Sinn macht.

Edited by JDHarris
Link to comment
Share on other sites

... Ich habe jedenfalls noch nie von einem Fall gehört, wo sich ein privilegierter Waffenscheininhaber erfolgreich gewehrt hat - bei mehr als 18Tausend erteilten Waffenscheinen in 2013, die aufgrund einer anzunehmenden Mehrgefährdung ausgestellt wurden, hätten ja sonst einige spektakuläre Fälle eintreten müssen. Es wäre also sinnvoller, Taxifahrern oder Tankstellenpächtern einen auszustellen.

...

Von diesen 18tausend WS dürften gut 17.000 WS gewerblich sein. Schließlich wird für jeden bescheiden entlohnten Werttransport-Cowboy, der Geldautomaten füttert oder bei Aldi das Cash abholt, ein WS benötigt. Der nach anderen gewerblich begründeten WS verbleibende Rest an tatsächlich nichtgewerblich begründeten WS dürfte verschwindend klein sein und i.d.R. wohl wirklich oft mit guten Beziehungen zu den Chefs der jeweiligen Verwaltungen - i.d.R. Bürgermeister, Stadtdirektoren und Landräten zu tun haben.

Dein

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

... und siehe meine Antwort dort! ;)

Heute, wimmelt es in den Städten von Werttransport-Cowboys und jeder, der aktuell mit Schußwaffe unterwegs ist, braucht so einen Firmen-WS. Die Unternehmen dürfen ja nicht beliebig viele Mitarbeiter mit Schußwaffen auf die Straße schicken. :closedeyes:

Link to comment
Share on other sites

Ok, mal angenommen du hast da Recht (was sich hier jetzt nicht nachprüfen lässt). Dann bleiben immer noch knapp 2000 Waffenscheine übrig, die aufgrund einer angenommenen Mehrgefährdung ausgestellt wurden.

Hat da jemals einer von Gebrauch machen müssen?

Immerhin haben die es ja amtlich, dass sie zu den gefährdeten Personen zählen und sich nur so schützen können.

Fuchsi war hier bei seinem Erlebnis offensichtlich auch nur auf eigene Rechnung in einer Art "Nachbarschaftshilfeaktion" unterwegs gewesen und nicht weil da das lange befürchtete "Entführungskommando" unterwegs war.

Edited by JDHarris
Link to comment
Share on other sites

Ok, mal angenommen du hast da Recht (was sich hier jetzt nicht nachprüfen lässt). Dann bleiben immer noch knapp 2000 Waffenscheine übrig, die aufgrund einer angenommenen Mehrgefährdung ausgestellt wurden.

Hat da jemals einer von Gebrauch machen müssen?

Immerhin haben die es ja amtlich, dass sie zu den gefährdeten Personen zählen und sich nur so schützen können.

Fuchsi war hier bei seinem Erlebnis offensichtlich auch nur auf eigene Rechnung in einer Art "Nachbarschaftshilfeaktion" unterwegs gewesen und nicht weil da das lange befürchtete "Entführungskommando" unterwegs war.

...

Hat da jemals einer von Gebrauch machen müssen?

...

Spitz' doch mal "Die Linke" an, die machen sicher gerne wieder eine Kleine Anfrage ...

Link to comment
Share on other sites

Der nach anderen gewerblich begründeten WS verbleibende Rest an tatsächlich nichtgewerblich begründeten WS dürfte verschwindend klein sein und i.d.R. wohl wirklich oft mit guten Beziehungen zu den Chefs der jeweiligen Verwaltungen - i.d.R. Bürgermeister, Stadtdirektoren und Landräten zu tun haben.

und dann sind da noch diejenigen, die gleich eine Ersatzbescheinigung bekommen und so völlig unter dem Radar fliegen.

bye knight

Link to comment
Share on other sites

:rolleyes: ah.. der Baum ist also so eine Art B-Promi! :smile:

Also, spätestens seit bzw. angesichts des Erfolgs der Serie (eigentlich: seiner Serie) "Der letzte Bulle"

kann man ihn nicht mehr als "B" bezeichnen, da ist er wohl zumindest in Deutschland in die "A"-Kategorie aufgerückt.

Link to comment
Share on other sites

Dann bleiben immer noch knapp 2000 Waffenscheine übrig, die aufgrund einer angenommenen Mehrgefährdung ausgestellt wurden.

Hat da jemals einer von Gebrauch machen müssen?

Also mir ist da ein Fall in Erinnerung geblieben.

Es ist zwar kein privilegierter Promi , sondern ein islamkritischer Schriftsteller,

der aufgrund von Morddrohungen einen Waffenschein bekommen hat.

Dieser Schriftsteller namens Khan hat mit seiner Waffe einen Mordanschlag

abgewehrt. Er hat dem Angreifer ins Bein geschossen.

Edited by strallo
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.