Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
chief wiggum

Trekkingstiefel für den Sommer gesucht

Recommended Posts

Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach einem Sommerstiefel für Wanderungen und gelegentliches querfeldein Laufen (Mittelgebirge, kein alpines Gelände).

Der Stiefel sollte vor allem ein gutes Fußklima bieten, ganz leicht muss er nicht sein. Da ich nach diversen Sportverletzungen zum Umknicken neige, sollte er einen guten Seitenhalt bieten und auf einem breiten Leisten gemacht sein (ich habe relativ breite Füße).

Habe schon an den Haix P3 gedacht, der soll aber eher als Dienststiefel für Security usw. ausgelegt sein und kein outdoortaugliches Sohlenprofil haben.

Ich hatte (bzw. habe) bisher den Lowa Rengedade GTX, der ist mir für den Sommer aber zu warm und ich bin bei Stiefeln auch kein Gore-Tex Fan mehr.

Hat jemand eine Empfehlung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe seit 2 Jahren den Hanwag Canyon 2 mit Leder-Innenfutter, also kein Gore-Tex.

Guter Halt, gutes Profil und sehr bequem.

Natürlich hat so jeder ein anderes Empfinden was einen guten Schuh ausmacht.

Fällt relativ klein aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ich habe seit 13 Jahren den Hanwag Yukon und bin sehr damit zufrieden. Hab ebenfalls breite Füße und neige auch zum Umknicken. Die Stiefel sind ledergefüttert, bieten ein ausgezeichnetes Fußklima und sind weitgehend dicht, was auch völlig ausreichend ist, wenn du nicht tagelang bei Regen durch hohes Gras laufen mußt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Billig-Stiefel von Donay (real). Du trägst sie einen Sommer und einen Winter und einen Sommer und schmeißt sie weg. So tun auch die 20 bis 30 Euro (im Angebot) nicht weh und Deine Füße freuen sich, nicht Jahre lang in immer ausgetreteneren Stiefeln laufen zu müssen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe den Meindl Borneo bei 2 langen Australienurlauben viele Touren lang im Outback benutzt. Klasse Teil. Meine Lowa Synthetik-Teile (einige Modelle vor dem Lowa Rengedade mit GoreTex) konnte man vergessen, die waren für die City gut, aber bei Beanspruchung und Schweiß....war schon unangenehm...

Wie gesagt mit dem Meindl und guten Socken (Falke) keine Probleme....

Heute nutze ich den Meindl immernoch zur Jagd....

Edited by sniper-k98

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Anregungen, da sind einige interessante Vorschläge dabei.

Die Billig-Stiefel von Donay (real). Du trägst sie einen Sommer und einen Winter und einen Sommer und schmeißt sie weg. So tun auch die 20 bis 30 Euro (im Angebot) nicht weh

Kann man machen, wenn man die Stiefel z.B. als Winterstiefel im normalen Alltag nutzt, aber auf Touren - nö, lieber nicht. Ich habe es einmal auf einer Tour erlebt, dass sich bei jemandem die Miltec-Kopie des BW Wüstenstiefels aufgelöst hat, mitten in der Pampa. Der hatte noch Glück, dass jemand Panzertape dabei hatte. Danach war der Stiefel aber nicht mehr besonders atmungsaktiv :chrisgrinst:

BTW, warum ich kein Gore-Tex im Stiefel will: Ich habe die Erfahrung gemacht das die Membran in Winter einigermaßen funktioniert, aber im Sommer überhaupt nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lowa und Hanwag nach Jahrzehnten nur gute Erfahrungen. Meindl nach zwei Paar, die in kürzester Zeit schrott waren, ist bei mir auf der Verbotsliste.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

Kann man machen, wenn man die Stiefel z.B. als Winterstiefel im normalen Alltag nutzt, aber auf Touren - nö, lieber nicht. Ich habe es einmal auf einer Tour erlebt, dass sich bei jemandem die Miltec-Kopie des BW Wüstenstiefels aufgelöst hat, mitten in der Pampa. Der hatte noch Glück, dass jemand Panzertape dabei hatte. Danach war der Stiefel aber nicht mehr besonders atmungsaktiv :chrisgrinst:

...

Das kann Dir leider mit jedem Stiefel passieren. Bei dem einem früher und bei dem anderen später. Wenn Du sie weder alpin noch auf Expeditionen nutzt halte ich das für ein überschaubares Risiko und die Entsorgung ist weniger schmerzhaft. Ich habe schon Stiefel vorsätzlich in Simbabwe stehen lassen, weil sie mir nicht mehr wert waren, sie nach Südafrika zurück zu schleppen. OK, die Sportschuhe sollten dann vielleicht weder von der gleichen Marke noch der neue Bw-Geländesportschuh*) sein. ;)

Dein

Mausebaer

*)Wenn einer weiß, wo man den billig in den großen Größen bekommt, bitte melden! Ich verbrauch so 1 -2 Paar pro Jahr. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

BTW, warum ich kein Gore-Tex im Stiefel will: Ich habe die Erfahrung gemacht das die Membran in Winter einigermaßen funktioniert, aber im Sommer überhaupt nicht.

Die neuen GoreTex Membranen funktionieren auch im Sommer, hab ich in der Wüste bei meinem Haix Dienststiefeln gemerkt. Trotzdem trage ich privat nur welche mit Lederfutter. Selbst nach einem Tagesmarsch duften die Schuhe dann nach... Leder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die neuen GoreTex Membranen funktionieren auch im Sommer, hab ich in der Wüste bei meinem Haix Dienststiefeln gemerkt. Trotzdem trage ich privat nur welche mit Lederfutter. Selbst nach einem Tagesmarsch duften die Schuhe dann nach... Leder.

Servus,

das wird sicher alle Fussfetischisten freuen... :rotfl2:

Ich gehe umgekehrt vor, habe die Jahre über meinen Bestand an Lederschuhen Stück für Stück aufgebraucht und gegen Goretex ersetzt.

Warum...? Ich gestehe, ich bin einfach zu faul, Lederschuhe zu putzen und zu wienern und das Gorezeugs schwemme ich ab, lasse es trocknen und bei Bedarf kommt Gore-Pflegespray drüber.

Leder - oder Gore ist heutzutage mehr eine Geschmackssache, Gore hat enorm aufgeholt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@chief_wiggum

Tja, das Thema Schuhe...da kann ich nur sagen: Geh mal in ein Fachgeschäft mit entsprechend großer Auswahl und nicht den kleinen Trekkingladen, der nur Lowa und/oder Hanwag und/oder Meindl und/oder... führt und Dir dann versucht etwas zu verkaufen was er im Sortiment hat. Größere Läden haben eben auch eine größere Auswahl und manchmal sogar "Teststrecken" (ist natürlich nur eine Momentaufnahme und kein Dauertest unter Extrembedingungen, aber für ein erstes Fußgefühl reicht es meistens). Was dem Einen paßt kann für den Anderen der schlechteste Schuh sein, den er je anhatte, selbst schon bei meinen Bergkameraden erlebt. Die meisten tragen LaSportiva ich dagegen meine ollen Hanwag Via Ferrata und klettere damit auch nicht schlechter und habe keine Druckstellen oder Blasen. Einer hat sich unbedingt auch LS kaufen müssen weil die Kumpels die auch haben. Die stehen nun im Schrank und dafür waren sie definitiv zu teuer.

Wovon ich ganz abraten würde wäre Schuhe im Internet zu kaufen, denn Anprobieren tut da wirklich Not.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Wovon ich ganz abraten würde wäre Schuhe im Internet zu kaufen, denn Anprobieren tut da wirklich Not.

Was ja auch ein Grund ist, warum im Versandhandel mit Kleidung die Rücksendequoten so hoch sind. ;)

Aber von der Idee, dass irgendwelche Händler, selbst Schuhfachgeschäfte, eine große Auswahl hätten, kann Du Dich gleich verabschieden, wenn Du etweder nicht Mainstream bist oder nicht Mainstream willst. Meine Freundin wollte wir auch nicht glauben, dass Schuhe für mich kaufen im Fachgeschäft eine Angelegenheit weniger Minuten ist.

  1. Verkäufer/in suchen, falls nicht ein übermotivertes Exemplar von sich aus auf einen zustürmt
  2. Fragen ob die z.B. Trekkingstiefel in den Größen 49 und 50 haben
  3. höflich die Antwort abwarten (manche tun so als müßte sie da erst einmal nachschauen) :rolleyes:
  4. Sich für das "Haben wir leider gerade nicht mehr da." o.ä. bedanken und das Schuhfachgeschäft wieder verlassen.

Dein

Mausebaer :sad:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Zephr hab ich z.zt als Ersatzstiefel. Macht sich sehr gut ! Ansonsten Meindl Borneo OHNE GTX !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier muss ich Mausebaer Recht geben und das von ihm beschriebene liegt noch nicht einmal nur an seiner Schuhgröße.

Ich habe im Grunde über Jahrzehnte immer im selben Schuhfachgeschäft eingekauft. Nur musste ich in den letzten Jahren feststellen, dass die inzwischen großteils den selben Ramsch haben, den man überall bekommt, Markenware (mit Ausnahme von Sportschuhen) wurde in die hinterste Ecke zurück gedrängt und bei der Frage nach unterschiedlichen Schuhen und ob man die auch mal zur Anprobe/Vergleich bestellen könnte kam immer "haben wird nicht, können wir nicht, wollen wir nicht.

Seit ein paar Jahren bestelle ich meine Schuhe im Internet, da ich weiß was ich will und worauf ich bei meinen Quadratlatschen achten muss, haben die bisher immer gepasst.

Bei Trekkingstiefeln habe ich einmal telefonisch gefragt, ob es okay ist das ich mir drei verschiedene Paare kommen lasse und dann eines davon behalte. Haben die (bei einer Preisklasse jenseits der 180 € pro Paar) gerne gemacht und ich konnte einen Abend lang mit den Dingern in meinem Haus rumlaufen und die auch mal länger tragen.

Womit ich wieder bei der Feststellung bin, dass der Niedergang des etablierten Einzelhandels durch das Internet eine Henne-Ei-Frage ist.

Das Fachgeschäft, in dem computervermessen wird und man über simulierte Berg- und Talbahnen laufen kann gibt es sicherlich - irgendwo, weit weg von mir.

Edited by chief wiggum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ja auch ein Grund ist, warum im Versandhandel mit Kleidung die Rücksendequoten so hoch sind. ;)

Aber von der Idee, dass irgendwelche Händler, selbst Schuhfachgeschäfte, eine große Auswahl hätten, kann Du Dich gleich verabschieden, wenn Du etweder nicht Mainstream bist oder nicht Mainstream willst. Meine Freundin wollte wir auch nicht glauben, dass Schuhe für mich kaufen im Fachgeschäft eine Angelegenheit weniger Minuten ist.

  1. Verkäufer/in suchen, falls nicht ein übermotivertes Exemplar von sich aus auf einen zustürmt
  2. Fragen ob die z.B. Trekkingstiefel in den Größen 49 und 50 haben
  3. höflich die Antwort abwarten (manche tun so als müßte sie da erst einmal nachschauen) :rolleyes:
  4. Sich für das "Haben wir leider gerade nicht mehr da." o.ä. bedanken und das Schuhfachgeschäft wieder verlassen.

Dein

Mausebaer :sad:

Okay, ich bin da in der glücklichen Lage, dass ich mit 43 bzw 44 eine eher gängige Größe habe (können dann auch schon vergriffen sein). Außerdem habe ich zwei gut sortierte Fachgeschäfte in meiner Nähe.

Letzens habe ich mir auch Wanderschuhe im Internet gekauft, bei http://www.wanderschuhe.net/?gclid=CPXNyJiCmb0CFSUUwwodRkIAWw. Da habe ich im Geschäft welche probiert, allerdings hatten die meine Größe nicht da und die Bestellung hätte 6-8 Wochen gedauert. Im Internet geschaut, gekauft, geliefert bekommen (4 Tage), reingeschlüpft, paßt, Geld/Zeit gespart.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich trage Lowa Zephr MID GTX sand, den Hanwag Alaska, den Meindl Perfekt und Lowa Bergschuh leicht.

Alles gute Empfehlungen, die Lowas und den Hanwag kann man auch noch gut im Sommer tragen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Den Meindl Perfekt trage ich seit einem Jahr. Bis die eingelaufen waren, du meine Güte. Aber jetzt passen sie und geben guten Halt in steilen Passagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, hab mir jetzt den Zephyr GTX Mid in der Farbe "coyote" besorgt. Sehen sehr gut aus (Geschmackssache) und wirken trotz des eher geringen Gewichts sehr robust. Hatte sie erst 2 Tage an, bin aber bisher top zufrieden damit!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich trage im Gelände seit Ewigkeiten nur noch Meindl-Schuhe.. von "Billig-Produkten" habe ich mich schon längst verabschiedet, schade um die Füße und schade ums Geld!

Gruß

Hunter

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, hab mir jetzt den Zephyr GTX Mid in der Farbe "coyote" besorgt. Sehen sehr gut aus (Geschmackssache) und wirken trotz des eher geringen Gewichts sehr robust. Hatte sie erst 2 Tage an, bin aber bisher top zufrieden damit!

Sehr guter Schuh, hab meine schon 2 Jahre. Farbe ist komisch grau ;-) passen aber perfekt zu oliven Hosen. Hab mir jetzt die gleichen nochmal im Angebot geschnappt für 100 teuronen, da die neuen Zephyr an den Seiten mittlerweile anders gestaltet sind. Die Alten mussten dieses Jahr in Ungarn den Ausbruch60 mitmachen (genaugenommen nur den 35er, hat mir als Anfänger aber schon gereicht).

WH TT

Share this post


Link to post
Share on other sites

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werf mal den Haix Scout noch mal hier rein.

...

Die sind sicherlich qualitativ hochwertig. Goretex im Sommerschuh halte ich aber für nachteilig, zumindest für überflüssig. Außerdem sind die wirklich fürs rauhe Gelände und eher schwer.

Mir ist mal ein Paar Adidas Marathon Mid in die Arme gelaufen, aus meiner Sicht ein perfekter Sommerschuh auch für Gebirgstouren ohne Kletterei. Leider werden die in Europa wohl nicht (mehr?) verkauft.

Edited by erstezw

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.