Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Greg

WO Premium
  • Content Count

    3623
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Greg

  1. Ausschließlich wegen der korrekten Projektion in Deiner Richtung.
  2. Weil ein Strauch reicht um sich nicht entdecken zu lassen. Solange Du aber auf den Gegner zielst ist Deine Linse entdeckbar.
  3. Doch. Selbstverständlich kann man das EXAKT entdecken. Die Waben schützen nur gegen seitliches Licht. Wenn du aber exakt den Gegner anpeilst wird Deine Reflexion EXAKT erkennbar sein trotz Waben.
  4. Nein. Das ist trivial.
  5. Hallo, ich habe zwar im Forum gesucht, finde es aber nicht. Hier gab es mal einen Beitrag oder sogar Thread über das auffinden von Feindesstellungen durch Ausleuchten der Umgebung und erkennen der Spiegelungen von auf den Suchenden ausgerichteten Optiken. Kann mir jemand helfen?
  6. Könntest du mir bitte den Link zu dem Video schicken mit der annehmenden Sau?

     

    gruß Gregor

    1. baer42

      baer42

      rechte Maustaste in das Video --> Video URL kopieren

    2. Greg

      Greg

      Hi,

      im Prinzip ja, aber auf dem iPod hat der immer den Link von WO kopiert und der ist nicht öffentlich.

       

      Aber ich hab´s jetzt.

       

      Danke, Gruß,

      Gregor

  7. Manchmal klappt das. 300m. .308 Sauer Phantom.
  8. Ich nehme dagegen KK Scheiben und tacker eine ausreichende Menge davon in 300m Entfernung.
  9. Und wo ist jetzt der Unterschied zu dem was ich geschrieben habe, außer der Tatsache, daß Du es in Form einer Predigt bringst? Ich war bei so einem Ding mal sogar dabei. Es gibt auch Leute die Schach spielen und es gibt Gummistiefelweitwurf. Jeder soll mit dem glücklich werden, was er gerne macht. Manche gucken sogar "Pretty Woman" und "Dirty Dancing". Dieser Thread (wenn ich mich nicht irre) behandelte aber eine "Traumbüchse" für 100-300m in .308 und ein Streukreisbildchen ist da wenig aussagekräftig oder bestenfalls nur ein Zwischenschritt zu einem guten Ergebnis. Der Rest Deines abfälligen Geschwurbels zeigt nur mal wieder Dein Niveau.
  10. Natürlich. Ich bin ja auch niemandem böse, in keinster Weise. Ich muß aber wirklich sagen, daß mit der Sinn von Streukreisen völlig schleierhaft ist. Der Entwickler der Waffe braucht es und ich brauche es nur ein einziges Mal, wenn ich mein Setup das erste Mal mit verschiedenen Munitionen beurteilen will. Danach brauche ich das nur wenn ich meine Munition, oder Lauf, oder wasauchimmer ändere was einen Einfluß haben könnte. Ich schieße hunderte Scheiben bei denen ich versuche die 10 zu treffen. Streukreise schieße ich nicht. Die allermeisten meiner Waffen haben seit Jahren keine "Streukreise" mehr geschossen. Deswegen erlaube ich mir darauf aufmerksam zu machen, nicht mehr und nicht weniger. Wenn ich jemandem zu nahe getreten bin, bitte ich um Entschuldigung.
  11. Brauchst nur im Forum suchen. Und selbst wenn ich das nicht nachmachen könnte, würde es nichts daran ändern, daß diese Streubildchen mitten in der Pampa der Zielscheibe völlig wertlos sind in jeder Lebenslage. Nachtrag: Die gezeigte Scheibe zeigt ein TREFFERbild, das einen Durchmesser von fast ZWÖLF ZENTIMETERN hat. Einen Fuchs auf 100m kannst Du damit längst nicht mehr beschießen. Und in jedem Wettbewerb ab Bezirk würde eine solche Scheibe mit die hintersten Plätze belegen.
  12. Ein ganz beschissenes Trefferbild. Die Theoretiker mögen sich an einem engen Streukreis ergötzen. Das hat weder beim Wettbewerb, noch praktisch und schon gar nicht in richtigen Leben auch nur den geringsten Nutzen. Und darauf wollte ich hinweisen. Von Diesen "Streubildchen" gibt es Unmengen. Gute TREFFERbilder sieht man dagegen nur selten.
  13. 100m Indoor sollten es 20 x 10er sein. Meinetwegen 8x10 + 2x8. Aber das dann LOCKER.
  14. 4 x 9 1 x 8 Ist weit unter dem was mein Anspruch ist.
  15. Na ja, ich habe manchmal nach 14 Monaten die Info bekommen: nicht lieferbar, da hatte ich die Bestellung längst vergessen.
  16. Du bohrst ein 10er Loch in die Rückwand die ist meist einfach nur aus dünnem Blech. Selbst per Handbohrmaschine dauert das keine 5 Minuten. Dann einen Messingdübel Durchmesser 9, M6 Schraube, fertig.
  17. https://german-rifle-association.de/waffenrecht-offener-brief-an-herrn-innenminister-thomas-de-maiziere/ Super geschrieben.
  18. Nein CM, da kann ich Dir nicht zustimmen. Ich kann zwar problemlos jede meiner Jagdwaffen auch im Dunkeln zerlegen und wieder zusammensetzen, laden und entladen natürlich auch, aber das ist NICHT der Punkt. JEDES weitere Verbot ist SCHWACHSINN!! Es ist mir kein Fall bekannt, der auch nur den geringsten Anlaß zu dieser Regelung gegeben hätte. Wir haben mehr als genug Verbote, Gebote und Gesetze und ich glaube es gehört mal wieder aufgeräumt und mit einem weißen Blatt angefangen, der Krebs wuchert nämlich munter weiter. WENN man dem Bürger sagt, daß "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht", dann dürfen die Gesetze insgesamt nicht länger sein als das was jeder im Kopf behalten kann. Vor allem müssen sie so klar sein, daß es nahezu jeder verstehen kann, der lesen kann. Ich bin mir sicher, daß wir mit einem GESAMT - Gesetzesbuch besser zu Recht kämen, das nur 200 Seiten lang ist. Beim Waffenrecht würde eine halbe Seite vollkommen reichen. Für den Anfang würde ich sogar riskieren nur eine Zeile zum Waffenrecht zu schreiben. Die erste UNÄNDERBARE Zeile im Gesetzesbuch wäre bei mir: das Gesamte Volumen dieses Gesetzestextes darf NIEMALS 200 Seiten DIN A4 mit Schriftgröße 12px überschreiten. Sobald irgendjemand etwas hinzufügen will, muß er etwas anderes streichen.
  19. Ich habe mir erlaubt Optimierungsvorschläge einzuarbeiten.
  20. Irgendwas ist da "verspult". Ich hatte geschrieben, daß es meines Wissens keine Pflicht gibt, die neueste Interpretation zu kennen. Und wenn doch, dann erbitte ich einen entsprechenden Verweis auf einen Gesetzestext. Ich habe hier immer noch eine WBK, die sagt, daß ich das haben und nutzen darf und die Gesetze die zu dieser WBK geführt haben, haben sich nicht geändert.
  21. Ich kenne die Gesetze. Die haben sich NICHT geändert.
  22. Ich bin mir sehr sicher, daß hier noch nichts sicher ist. Bei unserer "Rechtsprechung" kann ich mir vorstellen, daß alles Recht sein könnte: - ich mache mich alleine durch das Aufbewahren strafbar, letztlich BESITZE ich Waffen die ich gar nicht besitzen dürfte - ich darf sie aufbewahren aber nicht anfassen - ich darf sie führen Welches davon stimmt wird uns erst in vielen vielen Jahren irgendwer sagen. Momentan habe ich kein Wissen darüber, daß sich an meinen Berechtigungen irgendwas geändert hat. Ich bin verpflichtet (was ein Schwachsinn) die aktuellste Gesetzeslage zu kennen, ich bin NICHT verpflichtet die aktuellste Rechtsprechung zu kennen. Ergo muß ich nicht jedes Urteil lesen und einen offiziellen Widerruf meiner WBK Einträge habe ich nicht bekommen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.