Jump to content
IGNORED

Schießerei in einem Vereinsheim bei Heidelberg


swh006
 Share

Recommended Posts

@Thrawn:

Nein, er hätte es sich entweder nicht getraut (hat ja vorher noch nervös an der Bar eine Cola getrunken, bevor er in den Raum voller wehrloser Opfer ging) oder es hätte nur schätzungsweise die Hälfte der Opfer gegeben.

@swh006:

Wie fändest du Tschechische Verhältnisse?

Kein Interesse dein Leben und körperliche Unversehrtheit (oder das deiner Familie) real verteidigen zu können?

Edited by tar
Link to comment
Share on other sites

Hi!

RTL hat vorhin wegen der Tat ein Faß aufgemacht, mit Reporter vor Ort, wie es denn sein könne das Sportschützen solche Waffen Legal zu hause haben dürften, was wollen die, das wir diese Illegal besitzen?

Vor allem, die ganzen Wochen über werden Menschen mit Illegalen Waffen getötet und das ist denen gerade mal nen Randbericht wert.

Eigentlich müßten die von RTL und diverse andere Berichterstatter gegen ein Verbot von Waffen sein, denn wenn die legalen weg sind hätt mann ja nichts mehr für ne Schlagzeile.

Das nächste Problem, nach dem Verbot der Waffen, wäre ja dann die Frage wie es den Morde mit Schusswaffen geben kann wenn diese doch verboten sind, siehe England??????????????????????????

Jetzt nochmal im Klartext für alle Reporter, wer morden will, mordet, egal womit und dem und jeden Verbrecher interessiert ein Verbot nen SCHEISS.

Gruß,

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Na dann erinnert vor allen Dingen mal diesen BW Innenminister daran, das wir uns auch nicht von ihm jedes Verbrechen dieser Republik in die Schuhe schieben lassen werden.

Der nutzt jedes Verbrechen schamlos aus, um politisches Kapital zu schlagen - das ist hier viel unangebrachter! Vor allen Dingen, weil es von einem Politprofi gemacht wird...und bei nächster Gelegenheit lobt er wieder, wie niedrig die Verbrechensstatistik in seinem Bundesland ist.

Es geht doch nicht um einen Wettkampf, was jetzt unangebrachter ist.

Ich stimme Dir aber zu, daß ich die Äußerungen von IM Gall auch für vollkommen deplatziert halte. Ich habe ihn vorhin im Interview gesehen. Unter dem Eindruck dieser Ereignisse wird möglicherweise der öffentliche Druck auf den Gesetzgeber, Maßnahmen dagegen einzuleiten, noch größer. Und dies umso mehr, je mehr in den gänigen Medien, dazu noch zur besten Sendezeit, polemische Meinungsmache betrieben wird. Wir sind als Waffenbesitzer hier in einer denkbar schlechten Position und haben angesichts dieses Verbrechens nur äußerst schwache Gegenargumente.

Link to comment
Share on other sites

@Thrawn:

Nein, er hätte es sich entweder nicht getraut (hat ja vorher noch nervös an der Bar eine Cola getrunken, bevor er in den Raum voller wehrloser Opfer ging) oder es hätte nur schätzungsweise die Hälfte der Opfer gegeben.

@swh006:

Wie fändest du Tschechische Verhältnisse?

Kein Interesse dein Leben und körperliche Unversehrtheit (oder das deiner Familie) real verteidigen zu können?

Wir sollten hier jetzt keine Rechenspielchen betreiben, was wäre wenn gewesen. Woher willst Du wissen, wieviele Opfer es unter welchen Umständen gegeben hätte ?

Tschechische Verhältnisse ? bitte klär mich auf.

Daneben: wenn dieser Mensch wutentbrannt mit der Waffe im Anschlag in den Raum stürmt, nützt Dir eine Waffe zur Selbstverteidigung überhaupt nichts, wenn er damit zufällig auf Dich als erstes anlegt.

Link to comment
Share on other sites

@swh006:

Wie fändest du Tschechische Verhältnisse?

Kein Interesse dein Leben und körperliche Unversehrtheit (oder das deiner Familie) real verteidigen zu können?

Haben die ein besseres WaffG als wir? Habe heute auch erfahren, dass die ein ges. Renteneintrittsalter haben, das mir mehr zusagt als unseres. Scheint ein freieres Land zu sein als Deutschland.

Edited by mwe
Link to comment
Share on other sites

@swh006:

In Tschechien ist es "no big deal" Waffen zur Selbstverteidigung zu bekommen und verdeckt zu tragen - wusstest du das nicht?

>wenn dieser Mensch wutentbrannt mit der Waffe im Anschlag in den Raum stürmt, nützt Dir eine Waffe zur Selbstverteidigung überhaupt nichts, wenn er damit zufällig auf Dich als erstes anlegt.

Die Chance wäre dort jedoch nur 1:8 gewesen und somit ziemlich gut für mich. ;)

Link to comment
Share on other sites

Unter dem Eindruck dieser Ereignisse wird möglicherweise der öffentliche Druck auf den Gesetzgeber, Maßnahmen dagegen einzuleiten, noch größer

Wenn es um Stuttgart 21 oder ESM geht kann der öffentliche Druck noch so gross sein, da stellen sie sich hin mit einem

Sturschädel und machen einen auf - alternativlos -

Nee, nee diese Vorfälle passen denen wunderbar ins Konzept, da kann es gar nicht genug Interviews geben um sich zu profilieren.

Link to comment
Share on other sites

Hi!

RTL hat vorhin wegen der Tat ein Faß aufgemacht, mit Reporter vor Ort, wie es denn sein könne das Sportschützen solche Waffen Legal zu hause haben dürften, was wollen die, das wir diese Illegal besitzen?

Vor allem, die ganzen Wochen über werden Menschen mit Illegalen Waffen getötet und das ist denen gerade mal nen Randbericht wert.

Eigentlich müßten die von RTL und diverse andere Berichterstatter gegen ein Verbot von Waffen sein, denn wenn die legalen weg sind hätt mann ja nichts mehr für ne Schlagzeile.

Das nächste Problem, nach dem Verbot der Waffen, wäre ja dann die Frage wie es den Morde mit Schusswaffen geben kann wenn diese doch verboten sind, siehe England??????????????????????????

Jetzt nochmal im Klartext für alle Reporter, wer morden will, mordet, egal womit und dem und jeden Verbrecher interessiert ein Verbot nen SCHEISS.

Gruß,

Hunter

Naja,

hier im Radio war schon die Nachricht, dass die Mainzelmännchen zu ihrem 50. Ehrenbürger von Mainz werden, wichtiger. :rolleyes:

Dein

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

Haben die ein besseres WaffG als wir? Habe heute auch erfahren, dass die ein ges. Renteneintrittsalter haben, das mir mehr zusagt als unseres. Scheint ein freieres Land zu sein als Deutschland.

Dann frage ich mich warum alle Tschechen die ich kenne (und ich kenne sehr viele) am liebsten nach Deutschland auswandern würden :o so besonders toll scheint es da also auch nicht zu sein.. und was das CZ-WaffG betrifft.. auch da scheinen meine Tschechischen Jagdfreunde nicht der Meinung zu sein dass die deutschen schlechter dran wären..

Ach Ja.. mit einer Knarre läuft von denen auch keiner rum..

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

@swh006:

In Tschechien ist es "no big deal" Waffen zur Selbstverteidigung zu bekommen und verdeckt zu tragen - wusstest du das nicht?

>wenn dieser Mensch wutentbrannt mit der Waffe im Anschlag in den Raum stürmt, nützt Dir eine Waffe zur Selbstverteidigung überhaupt nichts, wenn er damit zufällig auf Dich als erstes anlegt.

Die Chance wäre dort jedoch nur 1:8 gewesen und somit ziemlich gut für mich. ;)

na dann möchte ich aber nicht in Tschechien leben...
Link to comment
Share on other sites

...

Fakt ist und bleibt - wer zur Waffe greift um seinen Argumenten im Streit mehr Gewicht zu verleihen, oder in einem Anfall von Fatalismus alles futsch zu machen, der muss schon jenseits von Gut und Böse sein. "Interessant" finde ich, dass sich der Täter nicht auf dem Weg zur Waffe besonnen hat, also von einer Affekt-Tat kann man hier absolut nicht sprechen.

Gruss, Fairlane

Ob eine Affekt-Tat mit einer Schußwaffe überhaubt möglich ist, ist ohnehin fraglich, auch falls die Tatwaffe einsatzbereit geführt wurde. Überlege doch einfach einmal, was alles nötig ist, dass jemand technisch mit einer Schußwaffe tötet! Hände, Gegenstände zum Zuschlagen und Messer sind da eine ganz andere Nummer. Aber denen fehlt der Mythos und noch weitgehend das obrigkeitsstaatliche Verbotsbestreben. :closedeyes:

Dein

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

Daneben: wenn dieser Mensch wutentbrannt mit der Waffe im Anschlag in den Raum stürmt, nützt Dir eine Waffe zur Selbstverteidigung überhaupt nichts, wenn er damit zufällig auf Dich als erstes anlegt.

Wir haben in Deutschland leider mittlerweile eine ausgeprägte Opferkultur.

Es ist eben leider einfacher um Hilfe zu schreien als sich selbst zu helfen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn es um Stuttgart 21 oder ESM geht kann der öffentliche Druck noch so gross sein, da stellen sie sich hin mit einem

Sturschädel und machen einen auf - alternativlos -

Nee, nee diese Vorfälle passen denen wunderbar ins Konzept, da kann es gar nicht genug Interviews geben um sich zu profilieren.

Klar. Dem beugen einige lieber schon mal vor.

Und wenn man die Berichterstattung aktuell im TV verfolgt, droht das zum Selbstläufer zu werden. Der Zug nimmt scheins immer mehr Fahrt auf und irgendwann ist der Druck dann so hoch, daß der Kessel platzt.

Habe noch keine grünen / linken Reaktionen zu dieser Tat wahrgenommen. Merkwürdig. Ruhe vor dem ganz großen Sturm ?

Edited by swh006
Link to comment
Share on other sites

Wir haben in Deutschland leider mittlerweile eine ausgeprägte Opferkultur.

Es ist eben leider einfacher um Hilfe zu schreien als sich selbst zu helfen.

Es gibt leider Situationen, da bist Du einfach machtlos. Selbst wenn der Saal voll bewaffneter Polizisten gewesen wäre, hätte es in dieser Lage auch mehrere Tote gegeben. Nur wäre der Täter dann wahrscheinlich nicht von eigener Hand gestorben.
Link to comment
Share on other sites

Hände, Gegenstände zum Zuschlagen und Messer sind da eine ganz andere Nummer. Aber denen fehlt der Mythos und noch weitgehend das obrigkeitsstaatliche Verbotsbestreben. :closedeyes:

Wobei bestimmte Gegenstände zum Zuschlagen sowie bestimme Messer schon gewissen Regelungen unterliegen. Ist nur nicht so "populär" wie eine Tat, begangen mit einer Schußwaffe.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt leider Situationen, da bist Du einfach machtlos. Selbst wenn der Saal voll bewaffneter Polizisten gewesen wäre, hätte es in dieser Lage auch mehrere Tote gegeben. Nur wäre der Täter dann wahrscheinlich nicht von eigener Hand gestorben.

Für 16 Schuß (17 gefundene Hülsen - 1 Schuß für sich selbst) braucht es schon ein wenig Zeit - selbst mit dem Hilti-Effekt bei meinem Ciener-WS. :AZZANGEL:

edit: Zitat nachträglich hinein kopiert, damit der Bezug deutlich ist.

Edited by Mausebaer
Link to comment
Share on other sites

Wir sind als Waffenbesitzer hier in einer denkbar schlechten Position und haben angesichts dieses Verbrechens nur äußerst schwache Gegenargumente.

Insbesonder da die Hobbylobbyisten unter uns tatkräftig verhindern, dass "wir" das einzige schlagkräftige Gegenargument auch tatsächlich verwenden.

Merkt ihr eigentlich nicht, dass wir hier die "Bilderbuchsituation" der Antis vor uns haben (OK, tote Kinder und noch mehr Opfer wäre noch besser medial verwertbar gewesen)? So eine Tat eines "Legalwaffenbesitzers" wird sich nie komplett verhindern lassen, so lange es noch Legalwaffenbesitzer gibt, weil sich das "Restrisiko Mensch" nie komplett ausschalten lässt. Und dies war eine der wenigen Taten, die sich tatsächlich mit hoher Wahrscheinlichkeit durch ein Verbot des privaten Waffenbesitzes hätten verhindern lassen - unter der Annahme, dass privater Waffenbesitz nur zu zwei Dingen taugt, nämlich um Leute zu ermorden und zur Hobbyausübung. Am ersten Teil dieser Legende stricken die Antis, am zweiten strickt die Hobbylobby, und die Öffentlichkeit entscheidet dann, ob das verschrobene Hobby einer Minderheit die Toten wirklich Wert ist.

Edited by Senne
Link to comment
Share on other sites

Bin mal gespannt wie die Podiumsdiskussion nächste Woche läuft. ;)

Da wird man die Gelegenheit haben gute Argumente zu finden und Farbe zu bekennen.

Für mich bedeutet eine Waffe Sicherheit - und wie wir von Innenminister Friedrich wissen, ist Sicherheit ein Supergrundrecht, was über der Freiheit vor Waffenangst steht. :D

Link to comment
Share on other sites

... Hände, Gegenstände zum Zuschlagen und Messer sind da eine ganz andere Nummer. Aber denen fehlt der Mythos und noch weitgehend das obrigkeitsstaatliche Verbotsbestreben. :closedeyes:

Wobei bestimmte Gegenstände zum Zuschlagen sowie bestimme Messer schon gewissen Regelungen unterliegen. Ist nur nicht so "populär" wie eine Tat, begangen mit einer Schußwaffe.

:closedeyes: Formatierungen ergänzt.

Edited by Mausebaer
Link to comment
Share on other sites

Merkt ihr eigentlich nicht, dass wir hier die "Bilderbuchsituation" der Antis vor uns haben...

Und dieses Mal war´s sogar wirklich ein Amoklauf, den man durch Zugangsbeschränkung zum Tatwerkzeug hätte begrenzen können. Wirklich nur die Kinder fehlen zur Bilderbuchsituation ala Pearl Harbor: Bus voller Kinder in China

Ahh..blöd...war ja mit nem Messer.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Wenn ich schon was mit "Bild" lese....... wird nicht angeklickt !

Gruß

Leider genau die richtige Schlagzeile für die Bild.

Habe es gerade im Fernsehen gesehen nTV oder N24 der hatte irgendein Problem mit den Nebenkosten in seiner Wohnung ist vorher schon paar mal sauer gewesen und irgendwie ist ihm ne Sicherung durchgebrannt so zumindest die Info aus dem Fernsehen

Link to comment
Share on other sites

na dann möchte ich aber nicht in Tschechien leben...

Warum nicht? Giebts da laufend Schießereien?

...Ach Ja.. mit einer Knarre läuft von denen auch keiner rum.....

Muß ja auch keiner! Aber sie KÖNNTEN!

... Selbst wenn der Saal voll bewaffneter Polizisten gewesen wäre, hätte es in dieser Lage auch mehrere Tote gegeben. Nur wäre der Täter dann wahrscheinlich nicht von eigener Hand gestorben.

Dann währe er wahrscheinlich garnicht hineingegangen!

Edited by Jager
Link to comment
Share on other sites

Gibt es wirklich nur diese eine Umfrage zu dem Thema? :confused:

Schließlich dienen Umfrageergbnisse nicht nur den Antis zur scheinbaren Untermauerung ihrer Verbotsforderungen. Sie dienen auch den Journalisten als Merkmal, ob und wie ein Thema weiter ausgeschlachtet werden kann.

Euer

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

Warum nicht? Giebts da laufend Schießereien?

Vermutlich nicht, aber ich würde mich vor diesem Hintergrund irgendwie nicht wohl fühlen.

Dann währe er wahrscheinlich garnicht hineingegangen!

Da wäre ich mir jetzt aber nicht so sicher, so abgedreht, wie der offensichtlich war. Es war ihm doch egal, ob er selber draufgeht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.