Jump to content
IGNORED

Kontrolle und der Schlüssel ist nicht vor Ort ?


MarcusGoebel

Recommended Posts

Hallo, da ich Pendler bin, habe ich meine Waffen am Hauptwohnsitzt gelagert, der auch dauerhaft bewohnt ist. Den Schlüssel nehme ich mit in die 2. Wohnung. Was passiert wenn eine Kontrolle ist und ich habe den Schlüssel in der 2. Wohnung vergessen ?

Bis bald

Marcus

Link to comment
Share on other sites

Ups, ich dachte die kämen unvorbereitet

Also unvorbereitet kommen die sicherlich nicht, sondern eher unangemeldet. Es gibt Behörden, die machen vorher einen Termin und es gibt welche, die kommen ohne Anmeldung.

Kommt die Behörde unangekündigt und der Schlüssel liegt in der Zweitwohnung, dann erklärst Du das den Kontrolleuren und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Verständnis haben und irgendwann später noch einmal wiederkommen werden, dann mit oder wieder ohne Termin.

(Weißt Du nämlich, die Kontrolleure, das sind Menschen und mit denen kann man reden. Und wenn Du mit denen nett und freundlich redest, dann antworten die Dir in der Regel auch nett und freundlich. Einfach mal ausprobieren, tut gar nicht weh!!!)

Link to comment
Share on other sites

Ups, ich dachte die kämen unvorbereitet......

Klar können die unvorbereitet kommen, das ist ja Sinn und Zweck der Sache/des Gesetzes. Wie man aber in diesem Zusammenhang in den Foren immer wieder liest, machen die Behörden wohl oftmals einen Termin aus, wenn sie beim ersten Male nicht "zum Zuge kommen", sei es der LWB ist nicht da oder - wie in Deinem Fall- der Schlüssel. Es wird Dir sicherlich keiner anlasten können, wenn Du Deinen Schlüssel aus Vorsorge an einem anderen Ort aufbewahrst.

Bei mir war allerdings bisher noch niemand.

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo, da ich Pendler bin, habe ich meine Waffen am Hauptwohnsitzt gelagert, der auch dauerhaft bewohnt ist. Den Schlüssel nehme ich mit in die 2. Wohnung. Was passiert wenn eine Kontrolle ist und ich habe den Schlüssel in der 2. Wohnung vergessen ?

Bis bald

Marcus

Das kommt darauf an, welcher Schlüssel es ist.

  1. Wenn es der Schlüssel zum Waffenschrank ist, ist eine Nachschau nach § 36 Abs. 3 S. 2 WaffG vollständig möglich, denn dort heißt es: "Besitzer von erlaubnispflichtigen Schusswaffen, Munition oder verbotenen Waffen haben außerdem der Behörde zur Überprüfung der Pflichten aus den Absätzen 1 und 2 Zutritt zu den Räumen zu gestatten, in denen die Waffen und die Munition aufbewahrt werden." Weitergehende Maßnahmen z.B. nach § 39 Abs. 3 wären jedoch möglicherweise behindert.
  2. Schwieriger ist es, wenn es der Schlüssel zu einem dieser Räume ist bzw. der Schlüssel zu Deinem Sicherheitsraum, in dem Du die Waffen aufbewarst. Denn dann wäre Deine "Gestattung" des Betretens ja irgenwie mit einer Zutrittsverschauffung zu verbinden - also dem irgendwie gearteten Öffenen der Türe ohne passenden Schlüssels. Ich denke hier wäre eine Verschiebung der Nachschau, das angemessenste Vorgehen. :AZZANGEL:

Warum verwahrst Du nicht einfach in Wohnräumen? Dann brauchst Du Dir erst gar keine Gedanken machen, was wäre, wenn Du den Schlüssel vergessen hättest und die Nachschauer nachschauen wollen. :)

Dein

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

Unter ziviliiserten Menschen gilt es als äußerst unhöflich, unangemeldet zu erscheinen. Ob Behörde oder nicht, ist wurscht.

Aha, Dein Post- oder Paketbote meldet sich also bei Dir vorher telefonisch an?

Und wenn sie eben unangemeldet erscheinen, müssen sie sich nicht wundern, wenn der gut verwahrte Schlüssel grad nicht zur Hand ist.

Ja, das ist das Risiko bei unangemeldeten Kontrollen. Damit muss (und kann) aber eine Behörde, die unangemeldet kontrolliert, bestimmt leben.

Link to comment
Share on other sites

Hallo ,

wollte kein neues Thema aufmachen , aber ich meine es paßt auch hier rein !

Wo habt Ihr denn eure Schlüssel so ?

Es heißt ja immer der Schlüssel am Mann ! Aber das ist ja nicht immer so ganz einfach , oder tragt Ihr immer den riesigen Schlüssel mit ?

Gruß Jessy

Link to comment
Share on other sites

Guest lespaulmann

Ablauf einer Routinekontrolle bei einem meiner Spezis:

"DingDong"

Tür geht auf...

Behördenhiwi: Hallo, sind sie Herr XXXX ?

Spezi: Ja

Behördenhiwi: Ich komme von ihrem LRA und wollte mal nachsehen wie sie ihre Waffen verschließen. Störe ich gerade?

Spezi: Nein

Behördenhiwi: Unseren Unterlagen nach haben sie eine XXX und ein XXX, ist das so richtig??

Spezi: Ja

Behördenhiwi: Okay... ich gebe ihnen jetzt erstmal das Infoblatt auf dem ersichtlich ist wie sie ihre Waffen aufzubewahren haben.

Spezi: Danke

Behördenhiwi: Gut... Sodele: Haben sie was dagegen mir ihre Tresore mal zu zeigen?

Spezi: nö

Behördenhiwi: Schön, sie gehen voraus und ich folge ihnen einfach.

Spezi: Stehen im Keller... ...Moment bitte ich hole die Schlüssel

Behördenhiwi: Ah, okay... Sie haben die Tresorschlüssel nicht am Mann?

Spezi: Nö, sind oben...

Behördenhiwi: In einem Schlüsselkasten?

Spezi: Ähhhhh... ...ja.

Behördenhiwi: Okay, ich warte einfach hier.

Spezi: gut.

-treppauftreppab nochmals treppab mit Behördenmensch im Gefolge-

Behördenhiwi: schönes Haus!

Spezi: stimmt.

Behördenhiwi: Gut, da sind wir ja schon. Schöne Tresore!

Spezi: jepp.

Behördenhiwi: Aaah... klasse. Beide Waffen da wo sie hingehören und das VDS-Prüfzeichen ist auch da. Das war es schon...

würden sie mir bitte unterschreiben, dass die Prüfung stattgefunden hat und ich mich ausgewiesen habe?

Spezi: Nö.

Behördenhiwi: ...äääh... Nö?

Spezi: Nö.

Behördenhiwi: Wieso?

Spezi: Sie haben sich nicht ausgewiesen.

Behördenhiwi: habe ich nicht?

Spezi: Nö.

Behördenhiwi: Ups... Sorry... hier ist meine Karte ...können sie gerne behalten!

Und mein Dienstausweis UND die Anordnung ihres freundlichen LRAmtes für die

Kontrolle bei ihnen und anderen. Bei Ihnen ist alles in Ordnung...

Ihre Munition lagern sie mindestens in einem abgeschlossenen Stahlblechschrank?

Spezi: Ja ...ist aber oben.

Behördenhiwi: Vorbildlich... Wir nennen das "räumliche Trennung" HAHA... ...neee will ich aber auch garnicht sehen.

Spezi: Toll.

Behördenhiwi: Ich will sie auch garnicht weiter aufhalten, ich muss ja auch noch woanders hin!

Spezi: Fein.

Behördenhiwi: Auf wiedersehen

Spezi: tschüss

---------------------

So war es wohl abgelaufen...

Link to comment
Share on other sites

Ablauf einer Routinekontrolle bei einem meiner Spezis:

Spezi: Stehen im Keller... ...Moment bitte ich hole die Schlüssel

Behördenhiwi: Ah, okay... Sie haben die Tresorschlüssel nicht am Mann?

Spezi: Nö, sind oben...

Behördenhiwi: In einem Schlüsselkasten?

Spezi: Ähhhhh... ...ja.

<_< ... und schon fährt die Kuh auf dem Eis Schlittschuh ... wenn der Kontroletti es darauf anlegt, kann die Fragerei rund um die Verwahrung des Tresorschlüssels zur Nagelprobe werdenpost-39957-1327001922.gif. Überlegt euch lieber vorher in Ruhe was es dazu zu sagen gibt (und was auf keinen Fall ..) oder noch besser nehmt gleich einen Tresor mit Zahlenschloss wenn Neuanschaffung ansteht.

Wenn der Schlüssel zum Tresor in der Zweitwohnung verblieben ist, hat Frau/Freundin hoffentlich keinen Schlüssel zu dieser Wohnung ... post-39957-1327002281.gif

Gruss,

Michael B)

Link to comment
Share on other sites

Wie oft noch, den Schlüssel darf man nicht verstecken!

Es sollte immer am Mann sein! Jedenfalls theoretisch!

Den müsst Ihr sogar mit in den Urlaub nehmen! :traurig_16:

Es ist der gleiche Fehler, wie in der Spiel- und Spaßzone.

Ein Kollege wird angehalten: "Sie sind zu schnell gefahren!"

"Nein, höchstens 30 km/h". "Danke, das waren 25 km/h zu viel!"

Gruß Hugo

Link to comment
Share on other sites

Guest lespaulmann
<_< ... und schon fährt die Kuh auf dem Eis Schlittschuh ... wenn der Kontroletti es darauf anlegt, kann die Fragerei rund um die Verwahrung des Tresorschlüssels zur Nagelprobe werdenpost-39957-1327001922.gif. Überlegt euch lieber vorher in Ruhe was es dazu zu sagen gibt (und was auf keinen Fall ..) oder noch besser nehmt gleich einen Tresor mit Zahlenschloss wenn Neuanschaffung ansteht.

Wenn der Schlüssel zum Tresor in der Zweitwohnung verblieben ist, hat Frau/Freundin hoffentlich keinen Schlüssel zu dieser Wohnung ... post-39957-1327002281.gif

Gruss,

Michael B)

...deswegen ja der Schlüsselkasten. Natürlich war ein ABSCHLIESSBARER Schlüsselkasten

gemeint. Beim Spezi ist es wirklich so... Die Dinger von "Burg" findet man gebraucht auf

jedem Flohmarkt für unter 20 Euro.

UND natürlich darf Frau/Freundin einen Schlüssel zu dem Zweitwohnsitz haben.

Da spricht garnix dagegen und ist auch völlig okay, solange die Tresorschlüssel

weggeschlossen sind... "Burg", Flohmarkt, 20 Euro... .

Ich habe auch meine Tresore und dort sind meine Waffen gut drin aufgehoben.

Die Waffen mit deren ich hantiere sind immer im erlaubten Bereich am Mann oder im Tresor.

Ist doch garnicht so schwer, oder?? Ich verstehe diese ganze Fragerei und Herumdiskutiererei

zu diesem Thema, bzw diesen Themen nicht wirklich.

Es ist halt so wie es ist und ich finde es auch wirklich vernünftig Waffen zu tresonieren.

Die Waffen mit denen man hantiert und/oder zumindest direkten Zugriff innerhalb der

Wohnung/Geschäftsräume hat, sind beispielsweise kein Problem wenn eine Kontrolle ansteht.

Ich finde es auch doof das unser Staat uns nicht traut aber das ist halt das harte Los

eines Waffenbesitzers sofern er seine Eisen legal hat.

Shit happens, Die Schlacht ist verloren!

Aber ich sehe dennoch nicht ein, mir Gedanken zu machen in welchem meiner Wohnresidenzen sich

welcher Schlüssel wann und wo aufzuhalten hat bloss weil irgendwann mal ein netter Mensch von der

Behörde kommt. Das "wie" ist ja gesetzlich geregelt...

Wenn kein geltendes recht gebrochen wird gibt es auch keinerlei Probleme. Noch nicht...

Wenn z.B. der Behördenmensch kommt und ihr öffnet ihm splitternackt mit Sombrero und

zwei umgeschnallten 45ern die Tür, ist das laut Gesetz auch okay! Würde vermutlich niemand von uns

machen, außer er wird bei der "...mach mir den Pancho du Hengst-Spiel" vom Behördenmenschen

überrascht, oder? Aber kommt der Kontrolleur tatsächlich unerwartet und nervt noch um Einlass ist der

merkwürdige Anblick auch sein Problem und völlig legal. Man sagt dann brav "holla compagnero"

während man sich das Kondom abzieht und lässt ihn solange vor der Tür stehen bis man wieder anders

geoutfittet ist. Danach lässt man ihn hinein. Das muss er ...nein... WIRD er so akzeptieren!!

Will sagen: Bleibt diesbezüglich einfach locker und macht es nicht komplizierter als es ist.

Wir haben gaaaanz andere Probleme.

Solange noch jemand von der Behörde kommt und meine Waffen kontrolliert, ist für mich derzeit die

Erde noch halbwegs rund. Aber wenn niemand mehr kommt bedeutet das, dass ich nichts mehr habe, was

es zu kontrollieren gibt.

Bei DEM Gedanken bekomme ich Angst!

In sofern... Kontrolle ist nervig, leider legal aber wir haben nichts zu verbergen und sollten halt die einfachsten

Regeln halt ernsthaft einhalten. Dann braucht's auch keine Schweißausbrüche wenn die Türglocke geht!!

Link to comment
Share on other sites

Guest lespaulmann
Den müsst Ihr sogar mit in den Urlaub nehmen! :traurig_16:

Gruß Hugo

...nein. Sichere Verwahrung bedeutet NICHT das der Schlüssel mitgenommen werden muss.

Da gibt es andere Möglichkeiten!!

Coole Idee aber leider nicht von mir:

Ein bekannter von mir (Waffenhändler) hat sich seinen Hauptschlüssel

für fünf Euro postlagernd "selber zugesandt" er ist dann entspannt drei Wochen

zum schnorcheln gefahren.

Geht auch, ist legal, billig und besser als einen Tresorschlüssel (womöglich mehrere!!)

mit in das "Palm Beach Ankara" mitzunehmen!

Link to comment
Share on other sites

Coole Idee aber leider nicht von mir:

Ein bekannter von mir (Waffenhändler) hat sich seinen Hauptschlüssel

für fünf Euro postlagernd "selber zugesandt" er ist dann entspannt drei Wochen

zum schnorcheln gefahren.

Die Idee ist echt genial. Selbst wenn man, wie einige Gerichte dies tun, das Überlassen des Schlüssels mit der Überlassung der Waffen gleichsetzt (so OVG Berlin-Brandenburg, Beschl. v. 16.06.2011, Az. OVG 11 S 7.11), dann ist dieser Trick trotzdem erlaubt wegen § 34 Abs. 1 Satz 5 WaffG:

Wer Waffen oder Munition einem anderen lediglich zur gewerbsmäßigen Beförderung (§ 12 Abs. 1 Nr. 2, Abs. 2 Nr. 1) an einen Dritten übergibt, überlässt sie dem Dritten.

Die Vorschrift dürfte auf einen Versand an sich selbst analog anwendbar sein. Der verallgemeinerungsfähige Grundgedanke ist ja der, dass man kraft gesetzlicher Fiktion nicht an das Transportunternehmen überlässt, sondern an den Empfänger.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

meine Frage passt auch hier rein und ich mache deswegen keinen neuen Thread auf:

Ist die Verwahrung des Schlüssels in einem nicht klassifiziertem aber mittels Schwenkriegelschloß abschließbarem Schlüsselkasten o.Ä. erlaubt? Dieser hätte dann ja eine geringwertigere Schutzklasse als z.B. der B-Würfel.

Hintergrund ist, dass ich meinen Schlüssel gerne in einem Möbeltresor mit Codeschloß lagern wollen würde. Dieser hätte keine ausgewiesene Schutzklasse. Erlaubt oder verboten?

Ich habe heute gerade meine erste grüne WBK inkl. Voreintrag beim total freundlichen SB beantragt (O-Ton "Dann ist ja alles klar. Waffe können Sie sich ja schon mal aussuchen und reservieren lassen."). Werde den bei der Abholung in drei/vier Wochen wohl auch mal Fragen was da erlaubt ist...

Link to comment
Share on other sites

Der Schlüssel muss für Dritte unzugänglich sein. Mehr ist nicht.

Wenn ich ihn in meiner Hosetasche spazieren trage, ist das auch OK.

Ob das LKA sagt, dass ein minderwertiger Tresor nicht zulässig ist, interessiert, denke ich, nicht, da das LKA keine Gesetze macht....und keine Urteile spricht.

Gruß,

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

, da das LKA keine Gesetze macht....und keine Urteile spricht.

Schon richtig,

aber die, die die Urteile sprechen,

wenn werden die wohl fragen,

wenn sie sich mit der Materie

auseinandersetzen müssen?

Link to comment
Share on other sites

Aha, Lagerung des Schlüssels in einem gleichwertigen Tresor. Und den Schlüssel zu diesem zweiten Tresor lagert man dann in einem gleichwertigen dritten Tresor. Der Schlüssel vom dritten Trsor kommt dann in einen gleichwertigen vierten Tresor, der wiederum in den fünften Tresor. Reichen insgesamt 100 Tresore oder müssen es 1000 oder 10.000 sein? Jetzt verstehe ich auch die Gebühren für die unangekündigten Waffenaufbewahrungskontrollen - bei der ganzen Zeit, die das dauert, einen Schrank nach dem anderen zu öffnen...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.