Jump to content
IGNORED

Waffenschrank mit Stoff auskleiden


Prestat
 Share

Recommended Posts

Servus Zusammen!

Ich war grad auf ar15.com am stöbern als mir auffiel, dass ein Großteil der dort geposteten Waffenschränke der User Innen mit Stoff oder Filz ausgekleidet sind. Allgemein sehen die meisten Schränke ziemlich schick aus.

Ich hab etwas gegoogelt und bin auf folgende Seite gestoßen:

http://www.libertysafe.com/safe_lincoln.php

Dieser zum Beispiel ist innen auch mit Stoff bezogen und man kann natürlich noch aus tausend Extras wählen.

Mir ist klar, dass diese Schränke wohl in D weder zu bekommen sind, noch eine VDS Zertifizierung haben, daher fallen sie eh weg.

Allerdings würde ich gernen meinen Schrank (den ich in den nächsten Wochen kaufen möchte) auch mit Stoff von Innen beziehen, da dieser zum Einen in meinem Schlafzimmer stehen wird und das zum Anderen einfach todschick aussieht.

Ich hätte da zum Beispiel an 2-3mm starken Filz gedacht, nur wie bekomme ich den Filz in den Schrank, dass er auch 100% hält? Kleben fällt aufgrund der Lösungsmittel und der lackierten Stahls ja fast schon weg.

Ich hab mal einen kleinen Holzkasten von innen mit Filz ausgekleidet und weiß, was das allein schon für eine scheiss Arbeit war...:/

Hat jemand eine Idee, wie man das bewerkstelligen könnte?

Grüße

PS: hier noch ein geklautes Bild aus dem Amiforum, dort sieht man den Stoff ganz gut!

img2219tv.jpg

Edited by Prestat
Link to comment
Share on other sites

Zwei Ideen dazu:

1. Keine Ahnung wie stark Filz fusselt, aber ich würde mir überlegen, ob ich meinen Waffenschrank in eine Fusselhölle verwandeln würde.

2. Doppelseitiges Klebeband benutzen? Sollte doch gehen, denn so ein Hammer-Klebstoff sollte dabei nicht "verbaut" sein, daß Dir die Farbe des Schrankes wieder runterkommt...

Link to comment
Share on other sites

Filz war ja nur eine Überlegung, ich würde natürlich auch einen anderen Stoff nehmen. Der Filz, den ich zuhause habe, fusselt eigentlich kaum, das wäre soweit in Ornung.

Zum Klebeband: Gute Idee, aber ich denke nicht, dass das ausreichend hält. Das Klebeband löst sich ziemlich schnell wieder und es muss ja auch großflächig verklebt werden. Da bräuchte man geschätze 50 Rollen:/

Eine Art Sprühkleber vielleicht... Aber ich hätte Angst, dass auch nach längerer Zeit noch Lösungsmittel ausdampft und meine Waffen korrodiert...

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also ich würde mir den Waffenschrank nicht mit Stoff auskleiden wollen.

Das ist gerade zu eine Einladung für Feuchtigkeit, die dann im Waffenschrank ihr eigenes Klima entwickeln kann.

Ob das die Stahlwaffen so mögen?

So meine Überlegung...

Grüßle

stefan911

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte den selben Gedanken. Ich wollte aber nur in Höhe der Zielfernrohre einen Stoffstreifen anbringen weil mir das immer in der Seele wehtut wenn ich den Schrank mit einem ZF streiche.

ich habe mir dafür selbstklebende Teppichfliesen gekauft. Die werde ich mir zurechtschneiden und entsprechend anbringen.

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen

Ich habe vor Jahren den Boden meines Schranks mit einer Art Moosgummi tapeziert damit die Waffen stabil stehen und nicht etwa wegrutschen. Angenehmer Nebeneffekt ist die Geräuschdämpfung bei Metallschaftkappen. Als Kleber hab ich, glaub ich, Pattex verwendet. Teppichklebeband (das doppelseitig getränkte Gewebeband) geht sicher auch und hält bombenfest, ist aber scheisse in der Verarbeitung. Stoff würd ich wegen der Problematik bezüglich Feuchtigkeit nicht nehmen, mit Filz bist du aber aus dem Schneider da feuchtigkeitsabweisend. Ich hab mich damals gegen Filz entschieden weil der ziemlich scheuern kann wenns ein Grober ist und in dem Geschäft wo ich war hats keinen Feinen als Meterware gegeben. Das merkst du aber selber ziemlich schnell wenn du mit mit der Fingerkuppe drüberstreichst.

Gruss david

Link to comment
Share on other sites

Sprühkleber geht im allgemeinen ganz gut. Man muß ihn nur verarbeiten können.

Wenn wir im Betrieb sowas verwenden, dann rauhe ich die Lackoberfläche mit

einem Vließpad an. (Das Zeug was Lackierer oder Klempner nehmen)

Ohne anrauhen hält der Kleber nicht. Lacke bilden beim trocknen im allgemeinen

eine geschlossene Oberfläche aus, die weitgehend abweisend ist. - Gewollter Effekt.

Anschließend werden BEIDE Flächen mit Sprühkleber besprüht und zwar so,

das sich jeweils ein dünner Film ergibt. Dafür braucht man auf der Lackfläche

sehr wenig und auf dem Filz / Stoff etwas mehr. Dann hat man Zeit. Nämlich so

lange bis der Kleber nicht mehr klebt. Also keine Fäden zieht, wenn man ihn anfasst.

Anschließend werden die zugeschnittenen Teile eingepresst. Ein nachträgliches

korrigieren ist nicht mehr möglich.

Wenn Du den Schrank im zimmerwarmen Raum zwei/drei Tage offen stehen läßt,

sind auch die Lösungsmittel weitgehen verflogen. Den Schrank danach immer mal wieder

aufmachen, was beim aktiven Schützen sowieso der Fall ist. Die im Kleber verwendeten

Lösungsmittel greifen keinen Lack an.

Als Bezug würde ich vielleicht mal in die Richtung Microfaser suchen. Das ist nicht so

rauh wie Filz aber wesentlich unempfindlicher als Stoff. Microfaserstoffe gibt es

in verschiedenen Stärken.

Nach dem Zuschnitt die Kanten versäubern lassen, dann sieht es professionell aus.

(In meinem Fall macht das meine Dame, die hat nämlich eine Schneiderei. hihi)

Link to comment
Share on other sites

...

Ich würde eine ganz dünne Schicht Epoxyd-Harz verwenden.

....

Willst Du ein Boot kleben oder watt!? ;)

Epoxyd ist zwar ne klasse Sache im Bootsbau aber für den Zweck wohl etwas overpowered. Abgesehen davon muß dort auch das Mischverhältnis Basis/Härter sehr genau stimmen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wenn du im Tresor nicht kleben willst, mach es wie die Polsterer: Eine dünne Speerholzplatte nehmen, auf die passende Größe zuschneiden, mit dem Stoff beziehen, und in den Tresor einstellen. Wenns passgenau ist, dann hält das auch. Dann kannste ja noch eine verdeckte "Box" machen, wo du so nen Feuchtigkeitsbeutel legst.

Grüße Roland

Link to comment
Share on other sites

Ich habe bei meinem Tresor dünnen Kunstrasen vom Baumarkt verwendet. Vor allem die Kante unten am Tresor wollte ich entschärfen. Damit meine Unterhebler etwas höher stehen und unten besser gehalten werden, habe ich unten noch eine Halterung eingelegt (Holzplatte + Kunstrasen + ausgeschnittene Holzplatte.

Den Kunstrasen habe ich mit Heißkleber fixiert (immer nur ein paar Zentimeter kleben und andrücken - nicht die ganze Spur auf einmal, weil das Zeug auf dem Tresor zu schnell erkaltet.

Die Tresortüre hat genug Luft, so daß die Tür problemlos zugeht.

Grüße

Walter

post-16013-1310717922_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Tipps!

An die Möglichkeit mit der Sperrholzplatte hatte ich auch schon gedacht, da kann man das ja wunderbar um die Ecken und Kanten tackern und bekommt eine schöne Oberfläche.

Ist halt die Frage, ob man die Holzplatten dann so in den Tresor klemmen kann, dass da nichts mehr wackelt

Beim Kleben würde ich mir die Sperrholzplatten sparen, aber ich laufe dabei Gefahr, dass ich den ganzen Tresor versaue, wenn das nicht auf anhieb komplett gut wird. Da wohl die erste Waffe erst im März drinstehen wird, habe ich ja auch noch etwas Zeit, auch die Lösungsmittel könnten noch gut verfliegen....

Mich würde interessieren, wie das die Hersteller in den USA machen, da sind Libertysafes ja nicht die einzigen, die so etwas machen!

Mit der Feuchtigkeit scheinen die auch kein Problem zu haben, weil die verschiedene Stoffe verwenden. Wenn das Probleme gäbe, würden sie es ja nicht machen.

Der Tresor stände bei mir auch im beheitzen Zimmer, da sind immer 22-24°C. Mit Feuchtigkeit habe ich da eigentlich kein Problem.

Link to comment
Share on other sites

Ich war grad auf ar15.com am stöbern als mir auffiel, dass ein Großteil der dort geposteten Waffenschränke der User Innen mit Stoff oder Filz ausgekleidet sind. Allgemein sehen die meisten Schränke ziemlich schick aus.

Allerdings würde ich gernen meinen Schrank (den ich in den nächsten Wochen kaufen möchte) auch mit Stoff von Innen beziehen, da dieser zum Einen in meinem Schlafzimmer stehen wird und das zum Anderen einfach todschick aussieht.

Es gibt von dc-Fix Folien, mit einer samtartigen Beschichtung.

Eine weitere Möglichkeit ist Alcantara (ist nicht teuer und fuselt nicht).

Eine Stoffbeschichtung wird Wassertechnisch eher vorteilhaft sein, weil die eventuell kalte Oberfläche innen isoliert wird.

Ich habe nur Stellenweise eine Beschichtung, habe dort aber gleich Teppichboden verlegt.

Link to comment
Share on other sites

...dünnen Kunstrasen vom Baumarkt verwendet....

post-16013-1310717922_thumb.jpg

Hallo,

das habe ich auch wie Walter gemacht, befestigt habe ich ihn aber mit kleinen Mengen Fliesenkleber aus dem Eimer, das hält auch auf Stahl sehr gut. Bei Teppichboden oder Filz hätte ich Bedenken gehabt, dass sich darin Feuchtigkeit ansammelt und es irgendwann anfängt zu müffeln.

Gruß aus Köln,

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Es gibt auch Magnet-Klebebände. D.h. auf einer Seite ist eine Magnetfolie, auf der andere ein Klebestreifen.

Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht (je nachdem, zu wieviel Platzverlust du bereit bist), die Idee mit der Sperrholzplatte.

Diese auf der Vorderseite mit Filz oder was anderem beziehen und auf der Rückseite der Sperrholzplatte festtackern.

Auf dieser Rückseite dann mehrere Magnete anbringen. Es gibt welche, die eine Gewindebuchse haben, da kannst dann ein

Löchlein an entspr. Stelle der Sperrholzplatte durchbohren und den Magnet so daran befestigen. Wird dich aber, je nachdem welchen

Magneten zu nimmst, 2-4cm Platz kosten. Magnete gibt es auch in so starker Ausführung, sodass deine Sperrholzplatte sicher

an der Tresorwand bleibt.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, dass ich vielleicht die Methode mit der Sperrholzplatte ausprobieren werde. Das mit den Magneten klingt gut, nur muss ich die so positionieren, dass ich meine Waffen nicht magnetisiere. Das Schadet bei guten Messern, dann will ich das meinen Waffen auch nicht antun:)

Ausreichend Starke Neodym-Magnete hätte ich sogar da, die sind knapp 6mm stark bei 12mm durchmesser. Die bekommt man mit den Händen schon fast nicht mehr voneinander los.

Ich werde mich wohl für diesen A-Schrank mit B-Innenfach entscheiden, einen B-Würfel zusätzlich habe ich auch schon: http://www.tresore.net/Waffenschrank-KEM.html

Die Dame am Telefon meinte sogar, dass es ihrer Meinung nach sogar erlaubt wäre, kleine Bohrungen an der Innenverkleidung der Tür anzubringen. So könnte ich dann an der Tür die Sperrholzplatte sogar mit kleinen Schräubchen anschrauben. Müsste ich dann halt noch 100%ig abklären, ob der Schrank damit nicht seine Zertifizierung verliert.

Eine andere Möglichkeit wäre eventuell noch selbstklebender Filz oder Stoff. Der müsste ja am einfachsten anzubringen sein. Nur das mit dem Fusseln müsste ich noch abklären.

dieser zb.: http://cgi.ebay.de/KLEBEFILZE-FILZ-STOFF-W...=item19c6dc0a8e

Link to comment
Share on other sites

Hallo Prestat

ich habe mir für meine KWs niedrige Schubladen gebaut, die ich in das Regal einschiebe. Da gehen viele Schubladen auf 2 Meter Höhe rein. Die Schubladen habe ich innen mit selbstklebenden Filzplatten für den Fußboden beklebt. Die lassen sich gut zurechtschneiden und kleben bombig. Da zerkratzt nichts an den Waffen. Für den Tresor solltest du aber einiges an Zeit einkalkulieren, ein scharfes Messer (Cutter) und ein gutes Lineal aus Aluminium und schon geht es los.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Hey Steven,

das mit dem selbstklebenden Filz klingt gut. Ich habe bisher welchen in 1mm und 6mm Stärke gefunden. In 1mm wären sogar noch verschiedene Farben verfügbar. Allerdings könnte 1mm zu dünn sein, dass der Filz dann zu leicht beschädigt, wenn man mal mit etwas dranschlägt.

Fusselt der Filz bei dir?

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Bei mir liegt eine ganz dünne Moosgummimatte auf dem Boden des Tresors (Zoohandlung, Aquarienunterlage). Das fusselt nicht und abwischbar ist das auch. Damit könntest du auch prima den kompletten Tresor auskleiden. Soweit ich weis gibt es diese auch in verschiedenen Farben und Ausführungen.

Irgendwie tropft in den Schrank vielleicht doch mal etwas Balistol oder andere Reinigungsmittel. Ich komme zwecks Kind zum Beispiel nicht immer sofort dazu meine Waffe nach dem Schießen sofort komplett zu reinigen. Sie wandert daher wenigstens für eine Stunde dreckig in den Schrank. Filz ist da auf Dauer vielleicht nicht so vorteilhaft?

Soweit meine Anregungen dazu.

Grüße aus Dresden,

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Gut, dass er nicht fusselt. Leider brauche ich aber Größere Platten:/

Hab bisher den hier gefunden, 3,5mm Meterware, allerdings nur in braun oder weiß. Ich hätte ihn gern Schwarz oder Silbergrau.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewIt...em=330537664059

Aber da finde ich schon noch was...

Edit:

Hey Uwe,

da hast du natürlich recht, dass Filz nicht so leicht zu reinigen ist. Aber er schaut halt viel besser aus als Moosgummi:)

Edited by Prestat
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.