Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Wir haben derzeit umzugsbedingt ein Problem mit den Maildomänen @fvlw.de und @waffen-online.de. Mails von und an diese Adressen  werden aktuell nicht ausgeliefert.

7.62x54R

Mitglieder
  • Content Count

    1323
  • Joined

  • Last visited

About 7.62x54R

  • Rank
    Mitglied +1000
  • Birthday 02/19/1979

Recent Profile Visitors

695 profile views
  1. Ich bau nebenbei Lautsprecherboxen und meist furnier ich die mit Echtholz. Ich machs mit Leim und dem Bügeleisen nur wird Leim nicht auf Metall haften. Man kanns auch mit Pattex machen, hab ich aber noch nie probiert.
  2. Das gefällt mir. Aber ganz so einfach will man sich als Normalsterblicher darauf nicht einlassen, man will ja Sicherheit im Leben. Zum Beispiel auch ein geregeltes Einkommen. Zum Thema: Ich hatte auch schon eine Depression. Ganz ehrlich, ich kenn ne Menge Arschlöcher aber sowas wünsch ich keinem. Ohne fremde Hilfe hätt ichs wohl nicht geschafft aus dem Loch rauszukommen. So ne Depression ist ein Schritt weiter als nur am Abgrund stehen. Und als ich dank fremder Hilfe wieder am Abgrund stand (nicht mehr im Loch lag) war mir schon sehr geholfen, ab da weg warens nur noch 1,5 Jahre bis ich mich soweit gesund gefühlt hab dass ich nicht mehr Angst vor nem Schub hatte. Was mir auch geholfen hat war die Arbeit. Da musste ich mich zwar dazu zwingen, genauso wie zum Aufstehn, aber das hat geholfen. Das brachte eine Regelmässigkeit und Erfolgserlebnisse ins Leben. Und hielt mich vom Grübeln ab. Meine Waffen hab ich in der Zeit behalten, den Schlüssel zum Schrank bei Freunden abgegeben. Das war aber meine freie Entscheidung, auch weil ich realisiert hab dass es in dem Gemütszustand so geschickter ist. Auslöser war übrigens eine gescheiterte Beziehung, dann unglücklich verliebt und wiederholtes Mobbing am Arbeitsplatz (durch den in den ich verliebt war) aufgrund meiner sexuellen Orientierung und die damit einhergehende Hilflosigkeit. Ich bin davon überzeugt, dass sowas jeden treffen kann. Auch einen Piloten oder einen Chirurgen. Da möcht ich dann nicht unbedingt mit dem in den Urlaub fliegen oder mir den Blinddarm von dem rausnehmen lassen. Aber andererseits möcht ich denen auch nicht ihre Arbeit wegnehmen. Weil meiner Meinung nach die Arbeit Teil vom Heilungsprozess ist, und zwar von dem Teil den man selber steuern kann. Wird einem das genommen ist man einmal mehr hilflos und genau das ist gar nicht gut. Nur mal so zum Nachdenken. Ich glaub nämlich, ein Pilot mit Depression versucht trotzdem den Vogel zu landen. Und mit schwerer Depression lässt er sich krank schreiben für eine Weile, genauso wie ich den Schlüssel zu Freunden gegeben hab. Wenn ers gar nicht mehr packt fliegt er in Urlaub ans Meer und schwimmt solang in den Ozean raus bis ihn die Kraft verlässt. Aber dass er ein Flugzeug mit (wieviel Passagiere waren das nochmal?) allem drum und dran in den Berg fliegt, da brauchts was andres als eine Depression. Auf gut deutsch gesagt brauchts dazu ein krankes Hirn aber genau da verschwimmt die Grenze. Mit einer Depression ist man ja auch krank im Kopf, aber deshalb nicht gleich so pervers drauf. Da bräucht man dann die Gedankenleser die Joker bereits genannt hat.
  3. 42CrMo4 - evtl die Spitze härten und anlassen. Wär jedenfalls meine erste Wahl. Nicht etwa wegen irgendwelchen herausragenden Eigenschaft sondern weil er recht verbreitet ist. Neuere oder doch bereits veraltete Bezeichnung wäre 1.7225.
  4. Einen Bauplan für eine tragbare Revolverkanone. So mit drei bis fünf Rohren, angetrieben von einem kleinen Verbrennermotor, Kaliber .22lfB, Zuführung über einen Schacht wo man einfach eine 500er Schachtel reinkippt und die Patronen kommen unten in Reih und Glied raus. Mittels Vibration und irgendwelchen Vorrichtungen geordnet. Die dann bauen und besitzen dürfen, und auchmal schiessen dürfen
  5. Neinnein, ich meinte beim Wiederladen. Also Lackfuge ums ZH und so Spässe. Aber wie macht man das? Jede Patrone einzeln wär ein bisserl fummelig.
  6. Handy wird mitgenommen und einmal pro Tag eingeschaltet, so kann mich die Familie erreichen. Fitness wird momentan wieder antrainiert, hauptsächlich schwimmen und radfahren.
  7. Hallo Forum Letztes Jahr waren die Tips noch für einen Anderen, heuer brauch ich Tips für meine eigene Tour. Die Eckdaten hab ich bereits ganz grob. Ist nicht leicht gewesen sich zu entscheiden wohins gehen soll. Was auch nicht leicht ist ist, dass ich heuer nicht mehr in den Urlaub gehe, brauche den nächstes Jahr. So Mitte oder Ende Mai solls losgehn. Ich habe nach einem Arbeitstag bereits Probleme mit dem Abschalten. Deshalb glaube ich, dass das zu einem grossen Problem wird wenn man davor über ein Jahr ohne Urlaub zugebracht hat. Aus dem Grund hatte ich die Idee mit der Schweiz bzw dem Schiessstand in der Schweiz. Kann man dort als Tourist einfach so schiessen? Eigene Waffe hab ich freilich nicht mit. Mein Plan schaut momentan so aus, dass ich mit dem Zug in die Schweiz fahre, in jene Ortschaft mit dem Schiessstand. Irgendeine Pension suchen, gut essen und schlafen. Am nächsten Tag früh raus und viel Zeit auf der Range verbringen, vielleicht meldet sich ja einer der Schweizer Kollegen hier im Forum. Abends ein letztes Mal gut essen und sich waschen, ein letztes Mal in einem Bett schlafen. Und dann solls nach einem ausgiebigem Frühstück losgehen, über Frankreich möcht ich dann wieder nach Österreich zurückgehen. Genaue Tourdaten hab ich noch nicht, vielleicht ist ja jemand da der dazu was weiss. Wichtig ist mir der Schiessstandbesucht, damit möcht ich dem Alltag gleichmal entfliehen und den Kopf freibekommen für die Eindrücke die dann noch kommen. Gruss david
  8. 7.62x54R

    Medikamente

    Hat sich eigentlich schonmal jemand Gedanken darüber gemacht eine grössere Schnittwunde selbst zu nähen? Oder vom Kameraden nähen zu lassen.... Hier sind ja auch Mediziner anwesend. Ist soetwas für einen absoluten Laien überhaupt möglich? Welches Material sollte man dazu bereithalten? Bekommt man das in der Apotheke? Ein gewöhnlicher Bindfaden wird ja wohl nicht empfehlenswert sein. Der Gedanke kam mir von Donnerstag auf Freitag, ich hab mir in der Arbeit einen tiefen Kratzer geholt. Sowas kann einem aber auch beim Wandern passieren, irgendwo fernab vom nächsten Dorf. Oder im vielzitierten Survivalfall. Ist nur ein Kratzer, bin mit dem rechten Unterarm beim Schraubenlösen an einer frischgefrästen Kante entlang. Mit kleinwenig mehr Pech oder einer anderen Körperhaltung hätts aber auch ein richtig tiefer Schnitt werden können.
  9. Schnippschnapp Hier etwas OT, mich interessierts trotzdem. Bei meiner Stereoanlage (die bei Strom aus nicht mehr funktioniert, klar) hatte ich das Problem, dass sich der Verstärker mal kurz schlafenlegt. Damals war das noch ein älterer Sony. Mittlerweile hab ich einen Pioneer SC-2022. Elektrisch bin ich ein geistiges Nackerbazl. Immerhin hab ich aber aufgrund Recherchen bemerkt, dass die Siebelkos beim neuen mehr Kapazität haben. Beim Sony kam, wenn sich der Kühlschrank eingeschaltet hat, kein Signal mehr an die Boxen verbunden mit einem knarzen/krachen. Diese Stromschwankungen, also negative Spannungsspitzen, .... schaden die meinem Gerät? Oder ist das "Sieb" darauf ausgelegt? Warum eigentlich Sieb? Ja, ich bin ein neugieriger Mensch. ;-) Was kann man da eigentlich dagegen machen? Normale Netzversorgung mit Störungen mal angenommen. Ein Freund meinte mal was von Diodeneffekt, da bin ich ausgestiegen und hab nicht weiter nachgefragt. Gruss david
  10. In der Luft die wir atmen ist Sauerstoff zu ~21% und Stickstoff zu ~75% enthalten, der Rest sind diverse Edelgase (~4%) in nennenswerten Konzentrationen und Spuren von anderen Gasen. Hab ich mal so gelernt Interessant wäre, wie man die Langzeitlagerung ohne grossen Aufwand betreiben kann. Was spricht eigentlich dagegen, eine grössere Menge Patronen (Messinghülse, Tombakmantelgeschoss, überall Kupfer) einigermassen luftdicht in "Tupperware" zu verpacken und ein gänzlich unedles Metall dazuzugeben. In der Seefahrt werden solche Opferstücke gerne verwendet wenn ich richtig informiert bin.
  11. Ich wiederum bin erstaunt, dass der rote Tomatensaft wie (weisses) Wasser ausschaut. Bei Schrotbeschuss von Melonen ganz anders aber diverse Youtubeaufnahmen sind auch nicht dermassen professionell arrangiert
  12. Glaub ich auch nicht so recht. Da denk ich eher an ein Plättchen, welches nur unwesentlich kleiner im Ø ist als der Zündsatz von der Leuchtspur. Vermutlich leuchtet der Zündsatz der Leuchtspur nichtmal, aber irgendwann ist der verbrannt und das Blättchen fällt unterm Flug einfach ab. Dann brennt der Leuchtsatz. Verzögerte Leuchtspur um die eigene Stellung nicht preiszugeben sozusagen.
  13. 7.62x54R

    Schußpflaster

    Hallo Bei uns im Verein liegen welche von Zweckform rum, die halten auch bei kalten Temperaturen gut. Ich schiesse aber auf Scheiben aus Papier (Kopie), wie sich die Dinger auf einer Pappscheibe verhalten weiss ich daher nicht. Und, bei einer Scheibe aus Papier brauch ich auch keine Schusspflaster weil die Scheibe nichts kostet im Vergleich zu denen aus Pappe. Da gibts eine frische Scheibe und gut ists. gruss david
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.