Jump to content
IGNORED

Angst als Politik


yog

Recommended Posts

Hi Leute,

interessante Doku über den Einsatz von Angst als Kern der Politik am Beispiel Amerika, falls es jemand noch nicht kennt:

(und folgende)

Nett auch der Einwurf am Ende (Folge 3), dass die Angst vor dem, was passieren KÖNNTE als Basis der Politik, von den Grünen stammt.

Yog

Link to comment
Share on other sites

Hi Leute,

interessante Doku über den Einsatz von Angst als Kern der Politik am Beispiel Amerika, falls es jemand noch nicht kennt:

(und folgende)

Nett auch der Einwurf am Ende (Folge 3), dass die Angst vor dem, was passieren KÖNNTE als Basis der Politik, von den Grünen stammt.

Yog

Geil ! danke ! ich glotz andauernd Dokus auf YT, daher ein sehr toller LinK!

gruß

phil

Link to comment
Share on other sites

...

Nett auch der Einwurf am Ende (Folge 3), dass die Angst vor dem, was passieren KÖNNTE als Basis der Politik, von den Grünen stammt.

Yog

... und ich dachte, dass damit schon zu biblischen Zeiten Politik gemacht worden wäre. :huh:

Link to comment
Share on other sites

Ganz ehrlich.

Für mich klingt das nach "Amerika ist böse und die Muslims werden uns retten."

Das die Regierenden sich mit Angst an der Macht halten sehen wir in Deutschland.

Aber was würden wohl die Opfer des WTC, der Anschläge auf den Zerstörer U.S.S. Cole, die Opfer des Bahnattentates von Madrid und andere die jetzt nichts mehr sagen könne zu der "übertriebenen Fantasie einees internationalen Terrorismus" sagen.

Hier ist doch auch wieder nur eine Erklärungsversuch verängstigter Menschen wie ein "stinkender Kameltreiber" die Welt in Schach halten kann.

Vielleicht liegt es daran das der Westen schon so dekadent ist (und auch und gerade Europa) das es nicht mehr braucht?

Vielleicht liegt es aber auch daran das dieser "stinkende Kameltreiber" ein hochintelligenter Mann war der genau wußte das bei uns nur das äußere zählt? Und er deshalb als harmlos gesehen wird wenn er nicht im Armanianzug mit Rolex auftaucht.

Übrigens "cooler"* Typ dieser Kotb. Ich mag übrigens den Islam nicht, vielleicht solte ich jetzt eine anti-islamische Terrorbewegung gründen?

Übrigens auch interessant das die größten Gegener Amerikas und Freunde des Islam in den USA leben. Ist ihnen im schönen Iran wohl zu heiß? Wenn ich das Land so S******e finde wie ein Michael Moore und z.B. den legalen Waffenbesitz so hasse und das Gesundheitsystem so sch**ße finde, warum zieht er dann nicht nach Deutschland?

Wenn dem Typ in demViedo Trumans USA so aufstößt warum lebt er dann immer noch in AMerika?

Hat sich was gebessert oder geht es ihm da einfach besser wie in Marrakesch?

*geisteskranker Spinner der bereit ist Menschen zu töten weil ihm die Geselschaft in deren Heimatland nicht paßt.

Link to comment
Share on other sites

Schöne Doku, mit der ich zu 90 % übereinstimme. Wenn man sich die Zahlen anschaut merkt man wie schwachsinnig es ist sich um den Terror Sorgen zu machen. Selbst die Kriege sind keine Kriege mehr. Im Irak und Afghanistan sterben weniger Amerikaner als in ihrer Heimat durch die kriminellen Schichten. Tote durch Terror sind doch verschwindend gering. Pispers (viele werden ihn hier nicht leiden können, aber in einem Fall) brachte es mal auf einen Punkt, dem ich folgen kann: "Durch Ärztefusch sterben in Deutschland 43 Menschen am Tag, da muss der Islamist lange für stricken um auf so eine Quote zu kommen." Man Stelle sich vor 43 Menschen fallen pro Tag in Deutschland Terror zum Opfer, unsere Gesellschaft wäre doch nicht wieder zu erkennen.

Und plötzlich sind unsere Atomkraftwerke auch nicht mehr das was sie mal waren. Könnte ja sein, dass im Süden Deutschlands plötzlich eine 20 Meterwelle und ein Erdbeben der Stärke 9,0 wütet. Mit dem sinnlosen Einknicken vor den grünen Forderungen hat sich unsere Regierung nun wohl vollends demontiert.

Link to comment
Share on other sites

Mit dem sinnlosen Einknicken vor den grünen Forderungen hat sich unsere Regierung nun wohl vollends demontiert.

Du bist also FÜR Kernenergie? Es ist eine (für mich sehr verständliche) Sache, die Grünen nicht zu mögen aber eine ganz andere, für alles was die Grünen doof finden zu sein.

Link to comment
Share on other sites

Thema lautet: Angst als Politik. Sollte besser heißen: Angst als Herrschaftsinstrument.

Wurde schon früh in der Menschheit erkannt. Der Medizinmann, Wahrsager,Zauberer usw macht den Menschen Angst und beherrscht sie damit. Religionen und ihre Priester ängstigen mit Hölle und ewiger Verdammnis. Nachdem nun große Teile der Bevölkerung damit kaum noch zu ängstigen sind, werden jetzt andere Untergangszenarien und Schrecknisse aufgeboten. Klimawandel, Atomgefahr, Islamismus, Terrorismus, Waldsterben etc. Alles sachen, die heute von den Menschen weitgehend nicht verstanden werden und wovor sie sich ängstigen. Und diese Ängste werden von denen, die sich zur Herrschaft drängen, gezielt und schamlos benutzt.

War schon immer so. Nur die Ängste haben sich geändert. Wird vermutlich auch immer so bleiben. Trotz Internet.

Link to comment
Share on other sites

Du bist also FÜR Kernenergie? Es ist eine (für mich sehr verständliche) Sache, die Grünen nicht zu mögen aber eine ganz andere, für alles was die Grünen doof finden zu sein.

Ich bin z.B. für Kernenergie als Übergangslösung. Wählen kann ich also keine Partei mehr, da ja mittlerweile alle dagegen sind und sich in der Geschwindigkeit des Ausstiegs übertreffen wollen. Selbst die FDP hat sich hier echt lächerlich gemacht.

Mit erneuerbaren Energien wird in den nächsten Jahren noch sehr viel Natur verbaut (Leitungstrassen, Stauseen, Windanlagen, ...). Wer wird dann wohl auch gegen solche Projekte (in seiner Umgebung) sein? Ich bin mir sicher, da sind die Grünen wieder mit beim Verhindern dabei. Wie die Energiewende dann klappt werden wir ja sehen. Aber wir können ja immer noch (Atom)Strom aus Tschechien und Frankreich kaufen.

Link to comment
Share on other sites

Du bist also FÜR Kernenergie? Es ist eine (für mich sehr verständliche) Sache, die Grünen nicht zu mögen aber eine ganz andere, für alles was die Grünen doof finden zu sein.

Moin,

Für Kernenergie bin ich nicht, kann man so nicht sagen. Es geht um die aktuellen Ereignisse. Wenn eine Kanzlerin erst sagt: "Unsere AKWs sind sicher!" und dann sagt: "Wir prüfen nochmal.", dann ist das unglaubwürdig.

Zu sagen: "Es ist eine notwendige Brückentechnologie und ein Tsunami ist in Deutschland ausgeschlossen.", wäre glaubwürdig(er).

Die Grünen sind für mich 100 %ige, inkompetente, selbstgerechte Heuchler. Wenn man die menschenverachtende "Umweltpolitik" betrachtet, wird mir schlecht. Anfang des letzten Jahrzehnts hat sich diese Partei national und in der EU (mit anderen Grünen) für Biosprit stark gemacht und sich in weiten Teilen auch durchgesetzt. Zu was das in der Dritten Welt geführt hat wissen wir heute (ich schon damals, bin aber kein Grüner). Die Lebensmittelpreise stiegen, Tropen wurden und werden für Palmölplantagen abgeholzt. Der Hunger ist seitdem nachweisbar gewachsen.

Dann hat diese Partei dem Afghanistaneinsatz zugestimmt zu dem sie heute nicht mehr steht. So wie es jetzt aussieht haben sie das natürlich nicht gewollt. Wenn ich so eine Claudia Roth auf Demos, wo sie zu Hause zu sein scheint, sehe, inmitten von plakatierten Friedenstauben, während in Afghanistan deutsche Soldaten elendig verrecken und woanders Kinder verhungern, und diese Person dann ihre Parolen verkündet: "Tempolimit statt Biosprit", ja dann wird mir nicht mehr nur Schlecht, dann kann ich gar nicht so viel fressen wie ich K****n möchte.

Aber schön, dass die Grünen nun wegen einem weiteren Elend in Japan wieder ganz oben auf sind. Wenn ich Leute sehe, die diese Partei dann wählen, hab ich viele in meinem "Öko-Beruf" und ich ihnen dann erkläre, ganz sachlich, was das für Heuchler sind und die Leute sie dann trotzdem wählen, dann will ich manchmal das Handtuch werfen und endlich auswandern. Getreu dem Motto: Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.

Gruß

Flo

Link to comment
Share on other sites

Thema lautet: Angst als Politik. Sollte besser heißen: Angst als Herrschaftsinstrument.

Deshalb gehört in nahezu jeden Haushalt mindestens eine legale Schusswaffe :eclipsee_gold_cup:

Und das Strickzeug und Kochgeschirr darf maximal in der Küche ausgepackt werden :eclipsee_gold_cup:

Dann ist schluss mit der Manipulation des Bürgers :eclipsee_gold_cup:

Link to comment
Share on other sites

Du bist also FÜR Kernenergie?

Gude....

Um es klipp und klar zu sagen: JA. Auch mein Arbeitsplatz hat (wenn auch indirekt) damit zu tun!

Die Grünen sind für mich 100 %ige, inkompetente, selbstgerechte Heuchler....

....

Getreu dem Motto: Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.

Vollste Zustimmung, der gesamte Beitrag!!! Leider wohne Ich auch in dieser Öko-Diktatur! :s84:

Gruß

Turrican

Link to comment
Share on other sites

Leider wohne Ich auch in dieser Öko-Diktatur! :s84:

Gruß

Turrican

Ich ja auch.

Aber wir sind ja auch nicht das Volk sondern die "Sortschützen-Bedrohung" der Fascho-Presse.

Link to comment
Share on other sites

Aber schön, dass die Grünen nun wegen einem weiteren Elend in Japan wieder ganz oben auf sind. Wenn ich Leute sehe, die diese Partei dann wählen, hab ich viele in meinem "Öko-Beruf" und ich ihnen dann erkläre, ganz sachlich, was das für Heuchler sind und die Leute sie dann trotzdem wählen, dann will ich manchmal das Handtuch werfen und endlich auswandern. Getreu dem Motto: Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.

Du sprichst mir aus der Seele! Der Absatz gibt 100% das wieder, was ich auch fühle und denke. Ich habe zwar keinen "Öko-Beruf", jedoch habe ich in meinem Bekanntenkreis viele Grün-Wähler. Mich beschleicht öfters das Gefühl, dass einmal mit Grün vergiftet, mit einer gewissen Immunität gegenüber treffender Argumentation einhergeht.

Auswandern klingt gut! Andererseits willst du nicht meine Frau erleben, wenn ich - ihrer Meinung nach - wegen meiner Waffen auswandern will. Ganz, ganz wenige Menschen begreifen, dass die Bestrebungen nach einem Waffenverbot der erste (oder bereits der zweite) Schritt in eine Richtung ist, der uns allen nicht gefallen dürfte. Warum? Die meisten betrifft es (noch) nicht! Das Bewusstsein für das, was da gerade anrollt, fehlt völlig!

Link to comment
Share on other sites

@uwedd

Ja nicht nur wegen "der Waffen"

In einem Land, in dem Kindergärten Geld dafür (GEMA) bezahlen müssen, wenn die Kinder Weihnachtslieder singen wollen, dann stimmt hier eindeutig nichts mehr.

Man kann hier nicht mal mehr einen Grill auf eine Wiese stellen, ohne das man blöde Bemerkungen zu hören bekommt. ... Aber diese Themen driften dann wohl zu weit vom Thread-Thema ab. Jedoch, Blödheit und Angst sind die Indikatoren für ein krankes System. Da gibts Überschneidungen.

Gruß

Flo

Link to comment
Share on other sites

Die wirksamste Massenmanipulation durch die Politik und über die Medien erfolgt durch das schüren von Angst. Die Meisten glauben die Geschichten, die ihnen Politik und Medien eintrichtern und machen sich kaum eigene Gedanken. So ist dieser Bürger gut lenkbar und verhält sich auch so wie man das möchte. Ein bereits verstorbener deutscher Politiker hatte mal gesagt:

"Je größer die Lüge, um so eher wird sie geglaubt!“

Der neue EHEC-Virus und wie damit umgegangen wird ist das beste gegenwärtige Beispiel. Die meisten Leute essen keine Gurken und Tomaten mehr, weil es Politik und Medien so gestreut hatten. Keiner weis überhaupt, woher EHEC kommt und wie er übertragen wird. Und wenn man keine Quelle findet, dann wird das erst mal auf Andere geschoben (spanische Gurken). Und nun sind die Leute so verängstigt, da ist dieser Blödsinn nicht mehr aus den Köpfen rauszubekommen.

Als ich die letzten Tage im NORMA einkaufen war "lachte" mich ein fertig abgepackter, leckerer Salat mit Oliven, Fetakäse und Dressing für 99 Cent an. Da habe ich gleich 3 Packungen gekauft. Er schmeckte wunderbar und schlecht ist es mir auch nicht geworden. Vielleicht ist auch alles nur System und man wollte die Gemüsepreise runterdrücken. Hier in diesem Land kann jede Schlechtigkeit möglich sein.

Link to comment
Share on other sites

Dieses EHEC Bakterium ist schon übel (mutiertes E. coli), wie viele Menschen sind daran bis jetzt gestorben? Um die 20?

Jedes Jahr sterben tausende an der stink normalen Grippe. Aber die is eben "normal".

Da haben nicht mal 1000 Leute in einem Bundesland den Bedarf an Spenderblut und was ist los? Das Blut und das Plamsa werden knapp. Komisch, das deutsche Rote Kreuz macht doch eine halbe Milliarde Umsatz pro Jahr allein mit Blut. Vielleicht liegt das ja genau an diesem Gewinn, dass heute kein Blut da ist. Die lustigen Werbespots mit "Ohne Blut können wir nicht helfen" sind ja alle gelogen. 70 % der Spenden gehen an die Pharmaindustrie. Der rest wird ebenfalls für knapp 200 Euro pro Spende an die Kliniken und Krankenhäuser vertickt.

Auf der Hompage steht dann: "Sie erhalten für ihre Spende bei uns kein Geld, denn Blut darf nicht zur Handelsware werden."

Ich spende direkt in Krankenhäusern. Da bekommt man noch 20 Euro und das Krankenhaus zahlt somit nur einen Bruchteil für eine frische Spende. Außerdem wird sie dann auch so eingesetzt wie man es erwartet!

Link to comment
Share on other sites

Dieses EHEC Bakterium ist schon übel (mutiertes E. coli), wie viele Menschen sind daran bis jetzt gestorben? Um die 20?

Auf der Hompage steht dann: "Sie erhalten für ihre Spende bei uns kein Geld, denn Blut darf nicht zur Handelsware werden."

Ich spende direkt in Krankenhäusern. Da bekommt man noch 20 Euro und das Krankenhaus zahlt somit nur einen Bruchteil für eine frische Spende. Außerdem wird sie dann auch so eingesetzt wie man es erwartet!

Geht aber auch nur solange, bis die KH-eigene Blutbank zumacht. Wenn sie denn lieber teuer vom DRK kaufen wollen... :peinlich:

70% an die Pharmaindustrie...aha...

Link to comment
Share on other sites

Du bist also FÜR Kernenergie?

Es gibt sehr viele Menschen die aus vernünftigen Gründen für diese Technologie sind.

Nur weil die Kernenergie in Deutschland seit Jahrzehnten von Medien und bestimmten Gruppen als ultimativer Schlüssel zum Weltuntergang stilisiert worden ist, bedeutet das nicht, dass das so stimmt!

Man sehe sich nurmal im nahen Ausland um, wie dort mit Fukushima umgegangen wird.

Link to comment
Share on other sites

Dieses EHEC Bakterium ist schon übel (mutiertes E. coli), wie viele Menschen sind daran bis jetzt gestorben? Um die 20?

...

Und davor war`s die Schweinegrippe, davor BSE, davor angebrütete Eier in Nudeln. Die Liste ist erweiterbar.

Link to comment
Share on other sites

Geht aber auch nur solange, bis die KH-eigene Blutbank zumacht. Wenn sie denn lieber teuer vom DRK kaufen wollen... :peinlich:

70% an die Pharmaindustrie...aha...

Ursprünglich kommt diese Information von der Sendung Frontal21 im November 2008.

Und von "teuer kaufen wollen" kann keine Rede sein. Die eigenen Reserven sind nicht ausreichend. Daher müssen sie vom DKR kaufen.

Das DRK hat als Antwort auf diesen Beitrag eine lange lange Stellungnahme geschrieben, mit "Rechtfertigungen" wie: "Im Ausland ist es noch teurer"....

Gruß

Flo

Link to comment
Share on other sites

Es gibt sehr viele Menschen die aus vernünftigen Gründen für diese Technologie sind.

Aus vernünftigen Gründen?

Es gibt weit mehr Menschen, die aus vernünftigen Gründen gegen Kernenergie sind. Das sind die die schon mal ernsthaft drüber nachgedacht haben. Ich bin nun bestimmt kein Grüner, aber ich hab Naturwissenschaften studiert und schon lange diesen elenden Schwindel durchschaut.

Kernenergie ist ein riesiger wirtschaftlicher Schwindel, bei dem Die Großen profitiert haben und Die Kleinen die Lasten übernehmen müssen. Lasten, die noch keiner beziffern kann.

Die Folgen und Folgekosten werden auf unsere Kinder und Kindeskinder fallen und keiner weiß, wie das in , sagen wir mal dreißigtausend Jahren, bezahlt werden soll.

Nur ein Beispiel für Betrug am Bürger:

Ursprünglich stand im Atomgesetz sinngemäß, das Atomkraftwerke nur betrieben werden dürfen, wenn die jeweilige Endlagerung gesichert ist. Weil es aber auf der ganzen Welt nirgendwo eine sichere Endlagerung gibt und auch keiner weiß, wie das gehen soll (Gorleben ist auch erkennbar Mist), hat man das Problem ausgeklammert und so geile Begriffe wie Zwischenendlagerung erfunden.

Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung

Dass jetzt neue Stromtrassen gebaut werden müssen ergibt sich (jedenfalls zum großen Teil) wieder aus den Interessen der großen Stromkonzerne, damit sie die Sache im Griff behalten können und weiterhin regionale kleine Versorger aus dem Geschäft heraushalten können.

Wir werden nicht, wie man meinen sollte, von einer demokratisch gebildeten Regierung regiert, sondern von den Großen Playern und, natürlich, von den Banken. Aber das ist ein anderes Thema...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.