Jump to content
IGNORED

Halbautomat auf dem Schießstand


Walther P5

Recommended Posts

Hallo,

eine ewige Streitfrage hat sich kürzlich wieder im Verein entzündet, als ein Jäger seinen Halbautomat mit einem 10-Schußmagazin lud und die Zehnerserie abfeuerte.

Frage: Laut Bundes Jagdgesetz ist es verboten auf Wild mit halbautomatischen Waffen zu schießen, wenn diese mehr als zwei Patronen im Magazin aufnehmen können. Nun schießt der Jäger auf dem Schießstand nicht auf Wild. Die Waffe hat der Vereinskollege mit dem Jagdschein erworben - mit einen 2-Schußmagazin. Das Originalmagazin gab ihm der Händler dazu, er hat es ja mit der Waffe gekauft und zusätzlich das 2-Schußmagazin.

Darf auf dem Schießstand mit einer auf den Jagschein erworbenen Selbstladebüchse geschossen werden, wenn mehr als zwei Patronen im Magazin platz haben?

Link to comment
Share on other sites

Solange wir SOLCHE Probleme haben...........mich wundert nur, dass da überhaupt jemand die Sprache drauf bringt. Auch noch immer wieder. Es muss doch auf den Ständen jemand da " des derf mer net!" schreien, sonst würden die ollen Kamelen nicht dauernd wieder hochgewürgt.

Leben und Leben lassen ....offensichtlich ein Problem .....immer wieder.

Link to comment
Share on other sites

Es muss doch auf den Ständen jemand da " des derf mer net!" schreien, sonst ..................

Genau das ist die Biblische Plage mit der das deutsche Volk mehr als die meisten anderen Völker geschlagen ist.

Link to comment
Share on other sites

Genau das ist die Biblische Plage mit der das deutsche Volk mehr als die meisten anderen Völker geschlagen ist.

Genau so ist es! Es sind die vielen Betonköpfe, die zwar alle einen .308er Repetiere im Schrank haben (ihn dort nie rausholen) und am liebsten allen anderen nur die Luftpistole unter strenger Aufsicht erlauben wollen.

Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Link to comment
Share on other sites

Genau so ist es! Es sind die vielen Betonköpfe, die zwar alle einen .308er Repetiere im Schrank haben (ihn dort nie rausholen) und am liebsten allen anderen nur die Luftpistole unter strenger Aufsicht erlauben wollen.

Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Wie Wahr, wie Wahr.

Und dann in einem Koffer die Kurzwaffe und das aufmunitionierte Magazin nebeneinander zum Stand transportieren.

Aber mit den unmöglichsten Forderungen (ich denke da an 340 Ringe für eine Befürwortung) dem Nachwuchs das nachwachsen so schwer wie nur irgendwie

machen.

LG

M

Link to comment
Share on other sites

Die letzten zwei Poster die hier indirekt IMHO wieder auf den DSB zielen übersehen wohl eine Kleinigkeit.

Mir scheint, der Jäger schoß auf einem jagdlichen Schießstand mit dem 10-Schuß Magazin,

weil die Begründnung ist ja, 10 Schuß-Magazin bei der Jagd verboten.

Derartig Mimosenhaft habe ich bisher nur die Jäger auf ihren Schießständne erlebt, die auch ein Problem damit habtten, das man mit einem 30-30 UH auf 100m stehend freihändig fünf Schuss in 75 Sekunden abgibt. Weil da kann man ja nicht treffen. Dies gilt für die betreffenden Jäger, die diesen Ausspruch tun, denn die konnten auch sitzend aufgelegt mit fettem ZF auf 100m die Zehn nicht treffen.

Link to comment
Share on other sites

Tja, das ist das Problem, wobei das Problem mit dem vernünftig beginnt bereits mit der Definition von vernünftig. :focus:

Link to comment
Share on other sites

Haha, zu diesem Thema habe ich erst gestern abend einen spannenden WO-Thread von Mitte 2009 gelesen. Quintessenz: Ein Jäger darf Selbstlader mit 2-Schuss-Magazin erwerben (vom Bedürfnis gedeckt), er darf ebenso ein 10- oder mehr-schüssiges Magazin erwerben und dieses auf dem Schießstand, zum Ein- oder Anschießen, zur Jagdhundausbildung, zum Jagdschutz und zur Jagd auf wildernde Hunde und Katzen (diese sind KEIN Wild) verwenden.

Einfachste Begründung für diese WaffG/BJagdG-Auslegung: Einem Jäger ist auch die Jagd mit Schrot auf Hochwild verboten, dennoch darf er eine Schrotflinte besitzen. Ergo ist nicht die Waffe selbst, sondern nur eine bestimmte Tätigkeit mit derselben verboten - auch wenn das viele anders sehen. Und wenn man einen anderen WO-Thread zu diesem Thema ausgräbt, kann die Quintessenz möglicherweise eine ganz andere sein - ich hab mir jedenfalls diese zu eigen gemacht, weil ich sie für am nachvollziehbarsten halte.

Link to comment
Share on other sites

....und wenn wir in einem "vernünftigen" Land, mit "vernünftigem" Waffengesetz leben würden,......

würde sich diese Frage erst gar nicht stellen bzw. es würde echt keine S...u interessieren !

Govt

:eclipsee_gold_cup:

Genau den Gedanken hatte ich auch...

Link to comment
Share on other sites

....und wenn wir in einem "vernünftigen" Land, mit "vernünftigem" Waffengesetz leben würden,......

würde sich diese Frage erst gar nicht stellen bzw. es würde echt keine S...u interessieren !

Govt

Und wenn wir in einem Land mit vernünftigen Bürgern leben würden, hätten wir eventuell garkein WaffG....

Naja... Was regt man sich auf!?

Neulich meinte ich mal zu einem Neuling auf Anfrage, warum wir uns immer gegenseitig in die Eier treten: "Sieh es mal so: Warum geht es dem Schießsport so dreckig? Weil da jede menge engagierte Leute am werkeln sind? Nein."

Tatsache ist, daß wir immernoch zu viele Blockwarte und Nichtskönner in unseren Reihen haben- Und damit meine ich nicht nur den Schießsport.

Aber ich habe die Hoffnung, daß es den Leuten auch langsam aber sicher an den "Kragen" geht... :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Die Eingangsfrage hatte ich damals 2006 auch im Jagdkurs gestellt...

Antwort:

"Auf dem Schießstand darf immer nur eine Patrone geladen werden!"

"Aber es gibt ja nicht nur DJV-Schießstände, oder im Schießkino ?!?"

"IMMER NUR EINE PATRONE !!!"

:peinlich:

Genauso wie der andere Waffenrechtsausbilder (40J PolBeamter in HH), der mich, nachdem ich die Frage wie ich denn meine Waffen ins Revier transportieren würde mit "Langwaffe offen auf´m Rücksitz, Kurzwaffe im Holster, beides entladen" anbrüllte als hätte ich irgendwas unanständiges über seine Mama gesagt...

Tja, die anderen Schüler, ausser dem Sportschützen den wir im Kurs hatten, nahmen´s natürlich so hin, stiegen sogar noch mit ein ("Was willst´n damit offen auf´m Rücksitz, bist Du bescheuert?","Rambo oder was?") und so wird so ein Mist natürlich später auch weitergetragen.

Gottseidank kam etwas später im Kurs noch ein anderer Waffenrechtsausbilder, ein junger Jurastudent wenn ich mich recht entsinne, der auf meine Bitte hin das alles nochmal richtiggestellt hat. Sorgte für schön dumme Gesichter bei den Schreihälsen von vorher...

Link to comment
Share on other sites

Tja das scheint wirklich ein ewiges Thema zu sein. Bei uns heißt es immer, alles was mehr als 3 Schuß im Magazin hat, ist der pure Militarismus - und ich spreche jetzt nicht von HA auf der Jagd, sondern von Repet. auf der Jagd! Aber es ist ganz wichtig den Drilling komplett zu beherrschen und wehe wenn nicht - durchgefallen!

@Hickey:

Ich will nicht Päpstlicher als der Pabst sein, aber heißt es nicht - kein Schrotschuß, Posten etc. auf Schalenwild und Seehunde?

Link to comment
Share on other sites

Das ist mir alles zu oberflächlich. Wenn bei uns einer ohne Lodenmantel und grünen Hut auf den Stand kommt, läuft nichts. Da gibt gar keinen Schuss in der Waffe sondern erstmal einen Vortrag zum dt. Weidwerk. ;)

Link to comment
Share on other sites

Es gibt kein Problem wenn ein Jäger

- am Stand (wenn es die Standordnung erlaubt) mit seinem 10-Schussmagazin die Scheibe in hoher Kadenz perforiert oder

- im Revier beispielsweise wildernde Hunde und Katzen damit gemäß Jagdgesetz tötet.

Wo ist Euer Problem?

Link to comment
Share on other sites

Das ist mir alles zu oberflächlich. Wenn bei uns einer ohne Lodenmantel und grünen Hut auf den Stand kommt, läuft nichts. Da gibt gar keinen Schuss in der Waffe sondern erstmal einen Vortrag zum dt. Weidwerk. ;)

Ich schmeiß mich weg :rofl: Snorre als Waldmeister. Danke, Made my Day.

Link to comment
Share on other sites

Das ist mir alles zu oberflächlich. Wenn bei uns einer ohne Lodenmantel und grünen Hut auf den Stand kommt, läuft nichts. Da gibt gar keinen Schuss in der Waffe sondern erstmal einen Vortrag zum dt. Weidwerk. ;)

ist das tierquälerei wenn beim training der grüne hut fehlt???

Link to comment
Share on other sites

Wie sieht das eigentlich mit der DJV Schiessordnung aus? (wie ich das hasse..."schiessordnung" es geht doch auch um Spass die sicherheit soll natürlich nicht leiden)

Ich schiesse auch meist auf einem jagdlichen Stand und manchmal je nach Aufsicht , heisst es Magazin laden nicht erlaubt.

Derjenige der das so sieht ist weniger die Aufsicht als der Schiessobmann. Ich würde gerne wissen wie das geregelt ist, um mich gegebenfalls beim Vorstand der KJS zu beschweren.

Auf einem sportlichen Stand habe ich hingegen damit überhaupt keine Probleme.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.