Jump to content
IGNORED

Treffen mit Abgeordneten und Vertretern FvLW e. V.


Reiner Assmann

Recommended Posts

Liebe Jäger, Sportschützen, Sammler - liebe Legalwaffenbesitzer!

Im Rahmen der Vorbereitung zur Bundestagswahl wurden Kontakte zu Vertretern der unterschiedlichsten Parteien begründet. Aus der erfolgten Zusammenarbeit bei der Veranstaltung in Moers konnten diese Kontakte bis heute erhalten und ausgebaut werden.

Vor diesen Hintergrund kam es jetzt im Berliner Bundestag zu einem Treffen zwischen Abgeordneten der Bundesregierung und vier Vertretern der FvLW. Dieses Treffen fand in vertraulicher Atmosphäre und unter der Beteiligung eines führenden Experten für das Waffenrecht statt.

In diesem Gespräch wurde die Grundlage für eine konstruktive Zusammenarbeit in Richtung der anstehenden Verwaltungsvorschriften, Evaluierungsabsicht, Teilnahme an Ausschüssen und weiteres gelegt. Als Signalwirkung an alle Legalwaffenbesitzer wurde ein gemeinsames Projekt in Angriff genommen, über das wir zu gegebener Zeit berichten werden.

Wir bitten um Verständnis, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt zu weiterführenden Einzelheiten keine Angaben machen können. Allerdings besteht aus unserer Sicht kein Zweifel darüber, dass wir im weiteren Verlauf über die Ergebnisse im geeigneten Rahmen berichten und so unserem Mitteilungsanspruch gerecht werden.

Über die weiteren Entwicklungen der Verfassungsklage, welche in der Vorbereitung noch etwa drei Wochen in Anspruch nehmen werden, des presserechtlichen Vorgehens gegen den "Bund Deutscher Kriminalbeamter" und weitere Projekte werden wir zu gegebener Zeit nachberichten.

Es ist Fakt, dass sich die FvLW mit eurer Mithilfe zu einer ernst zu nehmenden Bürgerinitiative

entwickelt hat und das uns die eingeschlagene Richtung weiter wachsen lässt.

Freundliche Grüße,

Reiner

Link to comment
Share on other sites

Wenn das kein Grund ist nochmal aufs Konto zu schauen ob noch was zum Spenden da ist, dann weiß ch es auch nicht.

DANKE das endlich mal was passiert und wir auch informiert werden.

DANKE

Link to comment
Share on other sites

Guest solideogloria
:appl: Ich muss schon sagen, dass macht mich betroffen und auch ein Stück weit glücklich.
Link to comment
Share on other sites

:appl: Ich muss schon sagen, dass macht mich betroffen und auch ein Stück weit glücklich.

Da schließe ich mich doch sofort an...

Und es macht mich als Sportschütze, Waffenbesitzer und FvLW-Fördermitglied stolz, daß die FvLW jetzt etwas Gutes auf den Weg gebracht hat. DANKE!!!! :eclipsee_gold_cup:

Link to comment
Share on other sites

Es ist Fakt, dass sich die FvLW mit eurer Mithilfe zu einer ernst zu nehmenden Bürgerinitiative

entwickelt hat und das uns die eingeschlagene Richtung weiter wachsen lässt.

Es dauert nicht mehr lange, dann schaut der große DSB Dinosaurier zum FvLW hinauf.

Schnuffi

Link to comment
Share on other sites

Es ist Fakt, dass sich die FvLW mit eurer Mithilfe zu einer ernst zu nehmenden Bürgerinitiative

entwickelt hat und das uns die eingeschlagene Richtung weiter wachsen lässt.

Freundliche Grüße,

Reiner[/color]

Und da man "Sehr Gute Bürgerinitiativen " unterstützen muss, habe ich soeben meine Fördermitgliedschaft erhöht. :gutidee: Hiermit Dank & Anerkennung ausgesprochen, das was hier in so kurzer Zeit auf den Weg gebracht wurde, nötigt den größten Respekt ab. Gruß aus Whistler BC, noch 6 Tage dann gehts endlich wieder heim :00000733:

mike57

Link to comment
Share on other sites

hört sich gut an.....

u.A. das und die mehr als schräge Situation bei uns im Schützenkreis haben mit mich überzeugt.....

jeder Cent den wir investieren, in etwas was uns hilft, egal ob FvLW oder Prolegal, VdW, ...... ist gut investiert.

habe mir grad nen Supreme Taler bestellt.....

Link to comment
Share on other sites

Das hört sich für mich richtig gut an.

Da muss ich doch gleich meine Fördrmitgliedschaft um 2 Punkte erhöhen.

:gutidee:

Spenden für die FvLW Aktionen werden von mir und meinem Umfeld weiterhin "reichlich" kommen.

Leute, Ihr seit Spitze

:bb1:

Link to comment
Share on other sites

Guest Einzellader

Melvin, was Ihr in so kurzer Zeit geleistet und auf die Beine gestellt habt, ist schon fast überirdisch. Euch gebührt der Dank aller LWB - Hut ab und weiter so!

Link to comment
Share on other sites

Man kann schon stolz auf das FvLW e.V. sein. :appl:

Um so weit zu kommen muß eine Menge an Arbeit geleistet worden sein. Nun am Ball bleiben.

Ich verneige mich vor euch, das mein ich ganz ehrlich........ :s2:

Link to comment
Share on other sites

Ohne jetzt die gute Stimmung zu vermiesen, ist die Kuh doch lange nicht dadurch vom Eis, dass Vertreter des FvLW in Berlin empfangen werden. Das wurde das ABW doch auch. Bei den Politikern kann man sich erst über die "konstruktive Zusammenarbeit" bedanken, wenn auch endlich mal eine Erleichterung für den Legalwaffenbesitz dabei herausspringt. Alles andere sind zwar werbewirksame Auftritte, aber im Endeffekt nichts wert, wenn dann doch andere Gesetze erlassen werden.

Link to comment
Share on other sites

Ohne jetzt die gute Stimmung zu vermiesen, ist die Kuh doch lange nicht dadurch vom Eis, dass Vertreter des FvLW in Berlin empfangen werden. Das wurde das ABW doch auch. Bei den Politikern kann man sich erst über die "konstruktive Zusammenarbeit" bedanken, wenn auch endlich mal eine Erleichterung für den Legalwaffenbesitz dabei herausspringt. Alles andere sind zwar werbewirksame Auftritte, aber im Endeffekt nichts wert, wenn dann doch andere Gesetze erlassen werden.

Da hat du wahr, ABER: So muss man nun einmal anfangen. Das haben die Jungs der FvLW (so wie ich es einschätze) ganz gut hinbekommen. So wie sie sonst arbeiten, werden sie auch da Nägel mit Köpfen gemacht haben. Dass die jetzt noch eingeschlagen werden müssen - klar.

Wir dürfen aber auch nicht erwarten, dass sich unsere politischen Vorstellungen zu 100% umsetzen lassen, insbesondere nicht so schnell. Der Weg ist nun einmal vorgegeben, da kommt auch eine Partei oder Angehöriger mehrerer Parteien nicht dran vorbei.

Insbesondere wenn es denn geschehen sollte, wird es sofort und aus allen Richtungen Feuer geben.

Also müssen wir die FvLW weiter unterstützen, sie nicht mit unnötigen Arbeiten belegen sondern sie von sich aus abarbeiten lassen. Alles andere ist kontraproduktiv.

Die Leutz wissen genau was sie wollen in unserem Interesse und viel wichtiger, wie man sieht wissen sie auch wie sie es am besten versuchen können zu erreichen.

Also lasst sie uns weiter , insbesondere finanziell, unterstützen, unseren sonst möglichen Beitrag durch Information, Informationsaustausch und Vermeidung absolut blödsinniger Selbstzerfleischung, beitragen.

Link to comment
Share on other sites

Ich möchte hier auch mal meinen DANK aussprechen, für die Immense Arbeitsbewältigung :hi:

Ich weiss das Ihr vom FvLW, auf jede Menge Freizeit verzichtet, auf Familienleben auf ihr kommt sogar nicht mehr zu schiessen.. :crying:

Unser Dank ist euch Gewiss, die Arbeit die Ihr investiert wird sich lohnen :rolleyes:

Gruß Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

.....

Also müssen wir die FvLW weiter unterstützen, sie nicht mit unnötigen Arbeiten belegen sondern sie von sich aus abarbeiten lassen. Alles andere ist kontraproduktiv.

.....

:rolleyes: so sehe ich das auch.. ich bin bekannter Weise keiner der bei jeder neuen Idee sofort jubelt und die Heilbringende Lösung sieht.. aber die Leute an der Spitze des FvLW scheinen zu wissen was sie tun und haben mich mit ihrem Konzept überzeugt .. daher unterstütze ich die Sache auch!

Es ist zwar völlig unrealistisch zu glauben das sich jetzt im WaffG alles zum positiven ändert.. aber wir haben zumindest die Möglichkeit mit der FvLW eine echte Interessenvertretung aufzubauen.

Der Anfang ist gemacht.. also lasst uns die Sache zu dem machen was wir brauchen..

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Guest sanngetall
...des presserechtlichen Vorgehens gegen den "Bund Deutscher Kriminalbeamter....

Das alleine macht mich glücklich. Ich verlange von niemanden, das er unseren Sport verstehen muß oder soll, aber ich erwarte, gerade von solchen Menschen oder Institutionen, das sie zumindestens die demokratischen Spielregeln einhalten und nicht im Namen eines seriösen Berufstandes Lügen verbreiten und Hetzen, nur weil es nicht in ihre ideologische Sichtweise passt.

BTW: Mein Freund (POK) kennt zwei Kollegen von "K", die wegen dieser ständige Hetze gegen Schützen (weil selber im Verein) aus dem BDK ausgetreten und in die DPolG eingetreten sind. SO macht man das! :eclipsee_gold_cup:

Weiter so, Leute!

Gruß sanngetall

Link to comment
Share on other sites

Das sind doch mal gute Neuigkeiten. Danke an alle Beteiligten!! Endlich hat man mal ein positives Gefühl und ich hoffe sehr das nun nach langer Zeit mal wieder (berechtigterweise) was positives für uns LWB herauskommt. An weiteren Spenden von meiner Seite soll es nicht mangeln!

Link to comment
Share on other sites

...Treffen fand in vertraulicher Atmosphäre ...wir zu gegebener Zeit berichten werden.

...wir zum jetzigen Zeitpunkt zu weiterführenden Einzelheiten keine Angaben machen ...werden wir zu gegebener Zeit nachberichten.

Hallo Melvin,

schön, dass es zu dem lange geplanten Treffen nun gekommen ist.

Klar, wenn die Gesprächspartner Vertraulichkeit verlangen, muss dem erstmal stattgegeben werden.

Lasst euch jetzt aber nicht den Schneid abkaufen und wegen ein paar dubioser Gesprächsangebote zur dauerhaften Geheimdiplomatie verleiten. Bitte bleibt eine Bürgerinitiative mit ganz starker Bodenhaftung - DAS bringt euch bei euren Gesprächspartnern in Berlin langfristig weit mehr Respekt ein als einlullende Gespräche in "vertraulicher" Atmosphäre...

Schönen Dank für euren Einsatz,

Schwarzwälder

Link to comment
Share on other sites

BTW: Mein Freund (POK) kennt zwei Kollegen von "K", die wegen dieser ständige Hetze gegen Schützen (weil selber im Verein) aus dem BDK ausgetreten und in die DPolG eingetreten sind. SO macht man das! :eclipsee_gold_cup:

Weiter so, Leute!

Gruß sanngetall

Hallo sanngetall,

ich hoffe Deine beiden Kumpelz haben das auch genau so transportiert!

Weil diese Rückmeldung weitaus mehr ist als der tatsächliche Austritt.

@Lobo-s

Wahre Worte mein Freund.

Wer sich in politischer Arbeit etwas auskennt, weiß wieviel Zeit, Energie und auch Geld investiert werden muss, um erst einmal so weit zu kommen, wenn man bei NULL angefangen hat.

Und dafür sind mehr als nur eine Handvoll Leute nötig.

Wenn man dann noch bedenkt, dass sie bisher wenig Lob sondern eher Hetze und Häme "aus den eigenen Reihen" geerntet haben, dann ist ihr Durchhaltevermögen, der Enthusiasmus und Idealismus bewundernswert.

Und das Alles in der Freizeit, wenn normalerweise andere Dinge auf dem Plan stehen, von der Belastung für die Familien und Angehörigen will ich gar nicht reden.

Das alles erhebt und erhöht die FvLW gegenüber anderen Lobbyorganisationen.

Als Beispiele nenne ich den VdB, das FWR oder die Herstellervertreter.

Sie tun es nicht für Geld und nicht einmal (nur) aus Eigennutz.

Und sie tun es für Jeden von uns, für Schützen, Jäger und Andere - nicht für Verbansinteressen, die leider oft ihre eigenen Ziele verfolgen und nicht die ihrer Mitglieder.

Aus diesen ganzen Gründen kann man das Engagement der FvLW gar nicht hoch genug einschätzen.

Es bleibt mir dazu nur noch eines zu sagen, einfach

DANKE!

Ihr seid auf dem richtigen Weg, bitte vergesst uns nicht dabei. :icon14:

Link to comment
Share on other sites

Lasst euch jetzt aber nicht den Schneid abkaufen und wegen ein paar dubioser Gesprächsangebote zur dauerhaften Geheimdiplomatie verleiten.

Auch wenn ich nicht Melvin bin - Melvin ist nicht der geborene Geheimpiplomat. Ich übrigens auch nicht.

Hier geht es allerdings um Dinge, die zunächst absolutes Stillschweigen erforderlich machen.

Wie war das noch gleich mit dem Bären und seinem Fell?

LG

Manfred

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.