Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

WolfgangK

Mitglieder
  • Content Count

    513
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

35 Excellent

About WolfgangK

  • Rank
    Mitglied +500
  • Birthday 05/22/1963

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.kuller24.de
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

921 profile views
  1. Was wir mit den Motorradfahrer gemeinsam haben ist, das es ein Hobby ist, es sind keine Jäger die gebraucht werden keine Gewerbetreibende die Motorradfahren müssen um Geld zu verdienen, es ist ein Hobby. Hier kann man eventuell von den Motorradfahrern lernen wie sie sich verhalten. Leider wird es nicht einfach 5000 oder 8000 Schützen für eine Demo zusammen zu bekommen.
  2. Viele Gute Ideen hier. Hat mit dem Anfang Thread aber nichts zu tun, ist aber trotzdem interessant. Ja einerseits wird das Thema Waffen Grund weg schlecht gemacht in den Medien. Aber trotzdem haben Sportschützen und Jäger einen hohen Zulauf. Das Thema Selbstverteidigung würde ich auch nicht unterschätzen.
  3. WolfgangK

    GRA?

    Ich habe mal gehört, das einer unserer Lobbyvertreter schon mal, sagen wir bestimmt aber nicht unfreundlich seine Meinung gegenüber einem Mitglied im Bundestag mitgeteilt hat. Seit dem hat der MdB keine Zeit und der Lobbyvertreter wird auch nicht mehr eingeladen. Das ist es wovor unsere Lobbyisten Angst haben, das die gar keine Gespräche mehr führen können. Wenn man zu direkt ist und womöglich versucht den Politiker unter Druck zu setzten, ist man unten durch.
  4. Ich habe den Eindruck das viele nicht Waffenbesitzer, sich auch zu Worte melden, das liest man in den anderen Foren und in den Kommentar Funktionen der Zeitungen. Auch liest und hört man, selbst von den Zeitungen die sonst gegen Legalen Waffenbesitz sind nun andere Töne. Daher ist es wichtig gerade jetzt nicht klein beizugeben und zu Resignieren. Schreibt es in den Online Kommentaren zeichnet die Online Petition, https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership?recruiter=430537942&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink Teilt es auf Facebook, wichtig ist das wir hier grade in unserem Umfeld ein wenig Stimmung machen, mit Argumenten, wie: Bitte die Petition unterschreiben und teilen. Wenn Ihr auch der Meinung seit, das Sportschützen nicht mit Terroristen und Amokläufer verglichen werden dürfen. Das Waffenrechtsverschärfungen aufgrund der Terroranschläge in Paris nicht mit Legalen Waffen zu tun haben. Hier wird wieder Aktionismus statt echtes Handeln vorgetragen. Im Grunde wird in der Petition gesagt das das Waffengesetzt für Gesetztes treue Bürger in der EU gilt, aber Kriminelle und Terroristen sich nicht an Gesetzte hält, wofür dann eine Verschärfung des Waffengesetztes.?
  5. Um diesen Effekt zu erzielen muss eine Lobby auch so stark sein die die NRA. Da sie das nicht ist, kann sie nicht das leisten was du von ihr erwartest, da die Lobby hier noch viel zu klein ist, du bist nicht auch nicht bereit etwas zu investieren, denn auch die NRA hat mal klein angefangen. Du willst erst etwas investieren wenn deine Hilfe nicht mehr nötig ist. Ich sag ja meckern kann man immer.
  6. Keiner wirft gerne 12€ zum Fenster raus. PL und FWR leisten "wenigstens" irgendwas für den Erhalt unseres Hobbys. Darum bin ich dabei. Ich bin auch der Meinung das die Organisationen sich auch mit dem Sport auseinander setzten sollten, wie die NRA, Schießveranstaltungen organisieren, dort kann man Mitglieder gewinnen, sich bekannt machen und sich vorstellen. Ich weiß nicht was du meinst EkelAlfred, wenn du Informationen hast dann raus damit.
  7. Interessant finde ich das immer mal wieder die Idee einer Waffenlobby aufkommt. Die haben wir, vielen gefällt sie nicht, aber wir haben keine andere und den 2 Millionen Schützen sind 12€ Jahresbeitrag Zuviel. Zuviel für den Erhalt des Hobbys. Sicher es gibt immer was zu meckern, aber lasst uns die Organisationen, prolegal und, oder, Forum Waffenrecht doch mal Lobby und Werbung machen, dazu braucht es Mitglieder die Geld reinbringen denn ohne Moos..... Wir reden von 12€ im Jahr, wem das Zuviel ist braucht sich zu diesem Thema nicht mehr äußern, denn das wäre geheuchelt.
  8. Was erwartet ihr für 12€? Mit zu bestimmten? Das ist eine Schachtel Munition, und die 12€ seid ihr nicht bereit eine Organisation für 1 Jahr zu unterstützen die sich für den Legalen Waffen erhalt einsetzt? Ich meine, das ist wirklich das mindeste was jeder leisten sollte. Oder ist das ein Versuch, die wenigen Organisationen die sich einsetzten zu diskreditieren? Wenn einer das FWR nicht unterstützen mag, warum auch immer, dem bleibt noch Prolegal, da kostet auch 12€. Für eine PR Aktion fehlt es an Geld, also, schauen wir uns andere Organisationen an wie NABU u.a. die geben das meiste Geld für PR aus nicht für Naturschutz Aktionen. Es fehlt an GELD, das bekommt man nur über Mitglieder, also los.
  9. Ich glaube auch das aufgrund der Tatsache das das Opfer bewaffnet sein könnte, den ein oder anderen davon abhalten wird. Das ist es doch das Abschreckungspotenzial. Vielleicht sollten wir unseren Frauen und Töchtern statt Pfefferspray, eine SSW, mit kl Waffenschein empfehlen?
  10. Wir alle sollten versuchen unseren Sport in der Bevölkerung (wieder) zu etablieren. Dann kommt auch das Interesse der Politik an deren Betreiber. Solange z.b. Coca Cola keine Werbung bzw keine Sponsoring mehr beim DSB betreibt, weil es ein schlechtes Image hat, brauchen wir uns über Akzeptanz In der Bevölkerung nicht wundern. Dazu können wir jetzt schon alle Beitragen in dem wir darüber sprechen und Gastschützen einladen. Eine ein Themen Partei wird es hier nicht geben den wir LWWB sind ja so schon dermaßen zerstritten, siehe Verbände, DSB, BDS BDMP, ..., siehe Lobby Organisationen, FWR, Prolegal, GRA... Wie soll da eine Partei gegründet werden!
  11. WolfgangK

    Kill Zone USA

    Leider kein Wort was die NRA noch macht ausßer Lobby arbeit, das die Lobbyarbeit in den USA anders ablläuft wie hier ist doch bekannt und auch völlig legal. Das können wir natürlich nicht akzeptieren. Das die NRA Wettbewerbe organisieren aufklärung, ausbildung leisten, das was ein Verband eben auch macht. Eine der Aussagen: Die Waffen sind das Problem, wie immer, nicht die Menschen. Je mehr Waffen desto mehr Psychopathen die Amok laufen. Die Waffengegnerin lässt sich durch bewaffnete Bodyguards schützen, vor den Besuchern der NRA Jahresversammlung, für sich das in Anspruch nehmen was sie den NRA Mitgliedern verwehrt. Das ist Logik. Das wurde im Bericht so dargestellt sie muss sich ja schützen, und keinem fällt die Wiedersprüchlichkeit auf.
  12. Mein Beileid den Angehörigen. Viel zu Jung.
  13. Ich fand Dr. Zakrajsek auch ein wenig seltsam. Die Artikel die ich von Ihm gelesen habe waren ansich gut. Aber den Menschen mit einem Affen zu vergleichen wenn der Mensch keine Waffe hat fand ich sehr komsich. Der Mensch das höhere Wesen ...oder was sollte das bedeutetn?
  14. Wenn du mich als Kanonfutter bezeichnest sehe ich das persönlich. Soviel zu deinen Begründungen, wenn man nicht mehr argumentieren kann wird’s halt persönlich. Ist aber ok, ich möchte mich jetzt nicht in endlose nichts bringende Diskussionen bringen. Weil das am Thema vorbeigeht. Zur Begründungen und Meinung, ich habe meine Meinung begründet die du nicht teilst, ich teile deine Begründung auch nicht, trotzdem ist sie was Wert, (zur Meinung Bildung und findung) in deinen Augen ist eine Meinung, die du nicht folgst nichts Wert, das ist eben der Utnerschied zwischen uns.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.