Jump to content
IGNORED

Ipsic KK (Bianchi KK)


andreb

KK Ergänzung  

471 members have voted

  1. 1. KK IPSC

    • Macht Sinn
      373
    • Macht keinen Sinn
      98


Recommended Posts

Also ich finde, man sollte sich schon mal Gedanken machen mit KK-Kurzwaffen Ipsic zu schießen. Warum denn nicht? Da hätten dann auch mal jüngere Schützen eine Chance, mitzumischen, wenn sie schon nicht GK schießen dürfen. Maximal 10 Schuß ins Magazin, das muß reichen und auf gehts. Stahlplatten so einstellen, daß sie fallen, die Scheibenzonen verkleinern und schon läufts auch.

Dann gibts halt nicht so lange Stages. Würde mich freuen, wenn der BDS da mal was anstößt.

Ich hätte da keine Angst, daß der Gesetzgeber da einem was vorsetzt, so "naja jetzt reicht eigentlich KK auch schon für die Paradedisziplin aus...", denn es ist nur eine Ergänzung zum bestehenden Programm. Somit kann man das andere auch nicht wegnehmen.

DVC

Günni

Link to comment
Share on other sites

Für eine dynamische Disziplin mit KK, angelehnt an das GK-IPSC sprechen die geringeren Mun-Kosten (ein hoher Abschreckungsfaktor für IPSC ) und die niedrigere Altersgrenze.

Gegen diese Disziplin sprechen die Sorge, dass das als Vorwand genommen werden könnte, Großkaliber-IPSC zu verbieten, sowie die Sorge, dass eine Konkurrenz zum GK geschaffen würde.

An Vorwänden und Versuchen, IPSC (oder GK allgemein) zu verhindern, zu erschweren oder zu verbieten, hat es in der Vergangenheit und Gegenwart auch ohne KK nicht gemangelt (und wird es wohl auch nicht :angry2: )

Ich vermute, es würde so sein wie jetzt schon bei GK und KK: KK als Einstieg zum GK!!!

Link to comment
Share on other sites

wenn Du diese Polemik weg gelassen hättest, wäre Dein Beitrag wirklich gut gewesen.

Peter K hat doch auch nur seine Meinung geschrieben.

Habe überlegt, ob ich´s schreibe. Aber das ganze Drumherum (Airsoft, Lichtgewehr) / Peter K.) geht m.E. in eine falsche

Richtung (ich habe das übrigens als Polemik aufgefaßt...).

Ich möchte es mal so sagen: Es gibt nicht nur Schwarz und Weiß, es gib auch Grau. Und ich finde das Grau sogar interessanter. Es hat nämlich mehr Töne als die beiden Extremen.

Ich finde, daß das KK-Schießen endlich aus der olympischen Ecke herausgeholt gehört. Dazu macht es einfach zu viel Spaß.

Und wenn jemand gerne auf Coladosen und Holzklötzchen schießt, dann gehören die eben in die Sportordnung mit rein. - Fertich.

@ pistolero

Warum soll das alles nicht so aussehen wie IPSC?

Ist IPSC heilig?

Du sollst kein Schießen haben außer IPSC?

(Sorry, war schon wieder polemisch...)

IPSC wird m.E. schon wieder zu ernst genommen.

Wo bleibt da die Freude? Warum gönnen wir KK - Schützen nicht die Freude am abwechslungsreichen Schießen?

@ nurKKistSport

Die Anforderungen sind durch den Faktor "Zeit" nur anders, aber mitnichten niedriger.

Gruß,

André

Link to comment
Share on other sites

Das unterschreibe ich normalerweise auch. Nur hat davon hier niemand etwas gesagt, oder?

Und darum geht's in diesem thread doch auch nicht. Es geht um eine evtl. neue Disziplin welche die bestehenden ergänzen und

für einen größeren Kandidatenkreis erschließen könnte.

Da ist niemand am zersplittern.....

Ich habe das geschrieben, weil ich damit klar machen wollte, dass ich, obwohl ich gegen KK IPSC bin, nicht gegen dynamisches Schießen mit KK-Waffen bin. Auch generell nicht gegen KK Waffen.

:s75:

Ich finde auch nicht, dass KK Schützen Weicheier sind, denn mit KK-Waffen muß man auch schießen können. Es geht ja nicht darum, wer den härtesten Rückschlag aushält...

Es geht mir nur darum, nicht die Bedürfnisse für die GKs bei IPSC, durch neue, zu ähnliche Disziplinen aufzuweichen.

Ist IPSC heilig?

IPSC nicht, aber meine STI. :wub:

Gruß,

Pistolero

Link to comment
Share on other sites

Ich fände dynamisches KK-KW- und LW-Schießen ja auch OK, obwohl ich dafür momentan nicht ausgerüstet bin. Und das Argument mit den Jugendlichen finde ich besonders wichtig.

Man sollte sich aber nicht der Illusion hingeben, dann dort nur Einsteiger und Sparfexe als Schützen anzutreffen. Wenn diese Variante gut ankommt, tauchen dort auch schnell die Spitzenschützen, die man schon von den GK-Wettbewerben kennt, auf und räumen dann auch mit KK-Waffen die Spitzenplätze ab, vgl. Production Division. Sämtliche Versuche, beim IPSC auch schwächeren Schützen mal zu Siegerehren zu verhelfen, wie z.B. ein Einteilen in Leistungsklassen, sind wieder aufgegeben worden, weil sich der ganze Aufwand, z.B. mit vorherigen Qualifikationsschießen, gar nicht lohnte. Einige Schützen ließen sich (IMHO peinlicherweise) extra in leistungsschwächere Klassen einteilen, nur um dann im "richtigen Wettbewerb" (DM) einen Pokal zu bekommen... Naja, wer es braucht.

Just my 0,02 €, Jake C.

Link to comment
Share on other sites

@ Peter K.

Ein mobiler Kugelfang für KK kostet ca. 80 Oi. Was kostet ein GK Kugelfang? Weißt Du, was die Dinger (GK) wiegen?

Wie hoch ist die Lärmbelästigung GK vs. KK auf offenen Ständen? (Meiner Meinung nach gibt es kaum was schöneres, als draußen an frischer Luft einen Wettkampf oder ein Training zu schießen.)

Und - Die Sache soll IPSC nicht verdrängen. Ja vielleicht nicht einmal ergänzen. Es soll eine eigenständige Disziplin werden, die sicherlich auch zum IPSC hinführen kann.

Den Airsoftquatschvergleichunddenlichtgewehrnochmehrquatschvergleich kommentiere ich hier mal nicht.

Klar, KK ist was für Weicheier und Weicheierinnen. Gut, daß es noch solch harte Kerle wie Dich gibt, die nur richtiges IPSC schießen...

Nennen wir es doch einfach anders. Wie der BdMP z.B. "Dynamisches KK-Schießen" (DKS) o.s.ä.

Wer schon mal MD mit einer KK-Kanone geschossen hat, weiß, wieviel Spaß das macht.

@ all

Ansonsten soll es ja nur ein Angebot sein. Es muß ja nicht jeder alles schießen.

Gruß,

André

Hallo Andre,

Wo hast Du einen GF für KK um die 80 Euro gesehen.

Würde mich brennend interessieren.

Gruß Volker

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andre,

Wo hast Du einen GF für KK um die 80 Euro gesehen.

Würde mich brennend interessieren.

Gruß Volker

War mal im Kettnerkatalog. Allerdings aus der Zeit, als Kettner noch Kataloge und keine Broschüren rausgegeben hat.

Befürchte, der ist schon im Altpapier. Ist so ca. 2-3 Jahre her. Ruf doch einfach mal bei Kettner an.

Gruß,

André

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute!

Ich bin strikt dagegen KK und IPSC in einem Satz zu nennen. In einem Gespräch mit Saul Kirsch tauchte auch eine ähnliche Idee, allerdings mit CO2 Spielzeug auf. Die Diskussion war schnell beendet als ich ihm sagte : IPSC shooting with CO2 is like fucking a rubberdoll....

Was ich meine ist folgendes: Wir müsse die Folgen solcher Gedanken bedenken; wenn euer (unser) SB in Zukunft meint daß eine Kanone in 9 Para nicht notwendig sei, weil man dieses IPSC ja auch mit KK oder einer Luftplempe schießen kann dann ist Essig mit netten SVI´s, STI´s etc.

Wenn einer mal mit ner KK schneller schießen will (ist sicher lustig) dann soll er halt mit Freunden in den Keller gehen und einfach drauflosballern. Gleich eine "Gesetzesvorlage" dafür zu verlangen ist doch weit übers Ziel hiausgeschossen.

Liebe Grüße aus Graz

Bernd

Link to comment
Share on other sites

Mal stellvertretend für viele Postings:

Was ich meine ist folgendes: Wir müsse die Folgen solcher Gedanken bedenken; wenn euer (unser) SB in Zukunft meint daß eine Kanone in 9 Para nicht notwendig sei, weil man dieses IPSC ja auch mit KK oder einer Luftplempe schießen kann dann ist Essig mit netten SVI´s, STI´s etc.

Das kann ich nicht gelten lassen, da SB das schlicht nicht zu beurteilen haben. Der Verband prüft das Bedürfnis und bescheinigt es entsprechend.

Und noch mal: Man muß das Kind ja nicht IPSC nennen...

Gruß,

André

Link to comment
Share on other sites

Mal stellvertretend für viele Postings:

Das kann ich nicht gelten lassen, da SB das schlicht nicht zu beurteilen haben. Der Verband prüft das Bedürfnis und bescheinigt es entsprechend.

....

Gruß,

André

Der Verband prüft und bescheinigt jedoch nur das, was er vom Gesetzgeber aus darf!!! Wenn es dem Gesetzgeber einfallen sollte, dass IPSC-KK ja ausreicht, dann ist wirklich Essig mit STI, SVI, Tanfoglio und Co.!!! Das ist halt wirklich meine große Sorge, dass hier einschränkend reguliert werden wird, wenn wir uns selbst freiwillig beschränken!

Und wie die "Stimmung" der gesetzgebenden Funktionsträger/Parteien in D ist konnten wir bei Scheubles Vorstoß ja miterleben ....

Hab mir übrigens neulich ein paar AirsoftIPSC-Videos angekuckt => http://www.airsoft-ipsc.de/

Die Jungs solln ja machen was sie wollen und Spaß dran haben, aber für mich ist das irgendwie "so zu tun als ob und nicht können .....".

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute!

Ich bin strikt dagegen KK und IPSC in einem Satz zu nennen. In einem Gespräch mit Saul Kirsch tauchte auch eine ähnliche Idee, allerdings mit CO2 Spielzeug auf. Die Diskussion war schnell beendet als ich ihm sagte : IPSC shooting with CO2 is like fucking a rubberdoll....

Was ich meine ist folgendes: Wir müsse die Folgen solcher Gedanken bedenken; wenn euer (unser) SB in Zukunft meint daß eine Kanone in 9 Para nicht notwendig sei, weil man dieses IPSC ja auch mit KK oder einer Luftplempe schießen kann dann ist Essig mit netten SVI´s, STI´s etc.

Wenn einer mal mit ner KK schneller schießen will (ist sicher lustig) dann soll er halt mit Freunden in den Keller gehen und einfach drauflosballern. Gleich eine "Gesetzesvorlage" dafür zu verlangen ist doch weit übers Ziel hiausgeschossen.

Liebe Grüße aus Graz

Bernd

Sorry Shaguar,

aber Deine Argumentation ist nicht besonders schlüssig. Mit der gleichen Begründung müsste man alle KK Disziplinen abschaffen, weil der Staat ja sonst auf die Idee kommen könnte uns unsere GK Pusten abzunehmen und zu sagen KK reicht zum Ausüben eures Sportes.

Meinst Du alle die an dem Gesetzgebungprozess teilnehmen sind dämlich und wissen nicht, dass man grundsätzlich jede Disziplin auch mit ungefährlichen Waffen schießen könnte insofern man die Ziele und Distanzen anpasst.

Warum ist kein KK IPSC gibt frage ich mich schon seit Jahren. Im Hinblick auf die Jugendförderung und die immer weiter steigenden Munitionspreise ist IPSC Schießen mit KK Waffen eine gute Sache. Siehe z.B. wie viel Zulauf die KK Fallscheibendisziplinen beim BDS haben. Das ist viel Spaß für kleines Geld.

Von Anfang an muss das Reglement bei IPSC KK so ausgerichtet sein, dass möglichst wenig wettgerüstet wird, sowas macht das Hobby immer gleich teuer.

Z.B. halte ich eine Magazinkapazitätsbegrenzung von 10 Schuss und ein Verbot von Rückstoßdämpfern wie sie in modernen Spopis drin sind für sinnvoll. Dann kann jeder mit z.B. ner Ruger 512, S&W M41 oder X-Esse da ganz easy mitschießen und auch gewinnen.

Link to comment
Share on other sites

Ich wär dafür, dass man statt KK die alte Steinschleuder benützt und auf der Seite einen Sack mit Kieselsteinen mit sich führt.

Das hat ja auch bei David geklappt.

Meiner Meinung nach ist IPSC ein Sport der eine Mindestanforderung vorgibt.

Ich kann ja auch nicht bei der Disziplin Speerwurf starten und trete mit einem Wurfpfeil in der Hand an.

DVC

ISE

Link to comment
Share on other sites

Sorry Shaguar,

aber Deine Argumentation ist nicht besonders schlüssig. Mit der gleichen Begründung müsste man alle KK Disziplinen abschaffen, weil der Staat ja sonst auf die Idee kommen könnte uns unsere GK Pusten abzunehmen und zu sagen KK reicht zum Ausüben eures Sportes.

Meinst Du alle die an dem Gesetzgebungprozess teilnehmen sind dämlich und wissen nicht, dass man grundsätzlich jede Disziplin auch mit ungefährlichen Waffen schießen könnte insofern man die Ziele und Distanzen anpasst.

Na dann schau mal nach England und deren Waffengesetze! Da geht´s so wie Du meinst, dass es nicht ginge!

Dass bei uns nicht alle, die an dem Gesetzgebungsprozess teilnehmen, dämlich sind ist mir schon klar. Es gibt aber viele, die sich in der Sache wirklich nicht auskennen und noch viel mehr, die aus populistischen, persönlichen, weltanschaulichen oder sonstigen Gründen heraus am liebsten alle Waffen in Privathand verbieten wollten bzw. "so wenig Waffen wie möglich im Volk" haben möchten. Wenn sich da die entsprechenden Mehrheiten bilden würden wäre es aus mit Bumbum, es gäbe dann nur noch Piffpiff!

Nochmal: Der einzige Vorteil des KK-IPSC ist der geringere Munitionspreis! Alle anderen Faktoren entsprechen denen des GK-IPSC.

Bezüglich "Nachwuchsgewinnung": Sicherlich könnte ein "Jungschütze" ab 18 mit einer KK schießen. Der wird aber mit großer Wahrscheinlichkeit ab 21 per MPU auf GK umschwenken. Der "Nachwuchsgewinnungsfaktor" zieht also nur von 18 - 21 Jahren!

Link to comment
Share on other sites

Von Anfang an muss das Reglement bei IPSC KK so ausgerichtet sein, dass möglichst wenig wettgerüstet wird, sowas macht das Hobby immer gleich teuer.

Z.B. halte ich eine Magazinkapazitätsbegrenzung von 10 Schuss und ein Verbot von Rückstoßdämpfern wie sie in modernen Spopis drin sind für sinnvoll. Dann kann jeder mit z.B. ner Ruger 512, S&W M41 oder X-Esse da ganz easy mitschießen und auch gewinnen.

Zugelassen: GK - Pistolen mit KK-WS, Spopis, KK-Revolver und Open (Pistolen und Revolver mit Optik)

Magazine: Max. 10 Schuß, Revolver / Speedloader 6 Schuß

Verboten: Formgriffe (Orthopädisch, wie bei MD, da ja auch mit links geschossen werden muß)

Teilnahmevoraussetzung: SuRT

Alter: Die gesetzlichen Bestimmungen sind zu beachten

Wer noch mehr regeln möchte: Klasse Standard (SuRT älter 3 Jahre)

Klasse Newbie (SuRT nicht älter als drei Jahre)

Gruß,

André

Link to comment
Share on other sites

Der Grundgedanke bei IPSC war doch mal Sicherheit Kraft, und Schnelligkeit. Deshalb, vor allem vor dem Hintergrund einer Major und Minor-Wertung, die ja besonders rückstoßstarke Waffen bevorzugt, widerspricht die KK-Patrone .22 lfb einem wesentlichen Bestandteil des "Practical Shooting". Das ist schwer wegzudiskutieren.

Andererseits hat ja gerade der BDS mit den Fallplatten-Aktionen auch sehr schöne KK-Disziplinen neu kreirt. Und genau diese Disziplinen passen in die Fun-Richtung der Nachwuchs-Gruppe. Dementsprechend wäre es sinnvoll auch dynamische Disziplinen mit KK anzubieten. Der BdMP hat's doch mit den CO2-Disziplinen schon vorgemacht.

Aus den Randbedingungen würde ich für mich das Fazit ziehen: Dynamische Disziplin mit a ) Schießen auf Zeit und b ) Bewegen innerhalb Mehrdistanz eignet sich prima auch für KK. Das passt aber auf keinen Fall unter das "Dach" IPSC.

Link to comment
Share on other sites

Um via Sportordnung das GK-IPSC zu bewahren und dennoch bereits Jugendlichen Zugang zu dieser athletischen Disziplin(meine Ansicht als Nicht-IPSCler) zu verschaffen:

KK-IPSC wäre in D-Absurdistan ab 16 möglich.

Sobald mittels MPU eine GK-Waffe zur Verfügung steht kann der Schütze an GK-IPSC Teilnehmen.

Ab 25 muss mit GK-Waffen geschossen werden.

Leider hat eine solche Gestaltung den Nachteil, die Altergrenze für GK-Schießen weiter zu zementieren, da es sich um eine Form von Anerkennung handelt, seine Sportordnungen nach den Vorstellungen der Berlin-Bonner-Zwingherren zu gestalten.

Link to comment
Share on other sites

Um via Sportordnung das GK-IPSC zu bewahren und dennoch bereits Jugendlichen Zugang zu dieser athletischen Disziplin(meine Ansicht als Nicht-IPSCler) zu verschaffen:

KK-IPSC wäre in D-Absurdistan ab 16 möglich.

Sobald mittels MPU eine GK-Waffe zur Verfügung steht kann der Schütze an GK-IPSC Teilnehmen.

Der SuRT ist nicht an das Alter gebunden. Unter Aufsicht der Eltern oder einer entsprechend geschulten Standaufsicht kann man übrigens schon vor dem 25. mit GK schießen. - Man kann sie nur ohne (positive) MPU nicht erwerben.

Ab 25 muss mit GK-Waffen geschossen werden.

Ey nööö !! :-(

Ich bin über 25 und will das dann auch schießen !!

Leider hat eine solche Gestaltung den Nachteil, die Altergrenze für GK-Schießen weiter zu zementieren, da es sich um eine Form von Anerkennung handelt, seine Sportordnungen nach den Vorstellungen der Berlin-Bonner-Zwingherren zu gestalten.

Ich möchte hier auch kein "Kinder-IPSC" sondern eine eigenständige, ernstzunehmende Disziplin vorschlagen, die nach den Regeln der IPSC, allerdings mit KK-Waffen, geschossen wird.

Gruß,

André

Link to comment
Share on other sites

Ich möchte hier auch kein "Kinder-IPSC" sondern eine eigenständige, ernstzunehmende Disziplin vorschlagen, die nach den Regeln der IPSC, allerdings mit KK-Waffen, geschossen wird.

Gruß,

André

Die dann - wenn es dem Gesetzgeber paßt - das GK-IPSC ersetzt!

Mensch, war das ein Kampf und ein Gerangel, als nach dem Erfurter "Zwischenfall" die gesetzgebenden "Fachleute" drauf und dran waren IPSC komplett zu löschen (die Auswirkungen spüren wir in den derzeitigen deutschen IPSC-Regeln jetzt noch, z.B. "Schießen im Laufen verboten") und IPSC doch noch gerettet werden konnte. Und jetzt geben wir diesen Leuten selbst noch eine Steilvorlage für mögliche weitere einschränkende Vorschriften :peinlich: !

Nochwas: Ich bin zwar derzeit kein RO, wenn ich aber einer wäre würde ich bei KK-IPSC-Matches bzw. -Trainings den Dienst verweigern. Nicht wegen der Disziplin an sich, sondern wegen den Bleidampfwolken in der Luft auf Indoorständen, die zu durchlaufen wären. KK-Geschosse sind unbeschichtete Reinbleibatzen, die Zündsätze (Zündmasse dürfte mind. gleiche Masse haben wie bei Zündhütchen) sind nahezu ausnahmslos Blei- und Schwermetallhaltig. Die meisten IPSC-Stände in Deutschland sind Indoor. Es gibt nach meinem Kenntnisstand nur sehr wenige Outdoor-Stände. Daher alleine schon aus gesundheitlicher Sicht: KK-IPSC Nein danke!

Link to comment
Share on other sites

dann kommt doch wieder das Argument: Für was braucht ihr dann GK. (Ich mein jetzt nicht für uns die wir GK waffen haben sondern genau für den Nachwuchs der in der Regel eh schon für bescheuert gehalten wird)

"mit KK könnt ihr doch auch ipsc schiessen" das werden junge hofnungsvolle Talente dann wieder an jeder Ecke der Landrats und Ordnungs zu hören bekommen.

Ich glaub es gibt keinen Sinn. Sorry!

gruss po

Link to comment
Share on other sites

dann kommt doch wieder das Argument: Für was braucht ihr dann GK.

mit KK könnt ihr doch auch .....

Sorry, für alle die meinen, mit solch "schwachsinnigen" Argumenten Ihren IPSC KK-frei zu halten??? Seit wie lange gibt es denn nun schon statisches Schießen in KK UND GK. Ist es nicht so, daß viele GK Disziplinen ein passendes Gegenstück in Form einer KK-Disziplin haben. Auf jeden Fall wäre jede GK-Disziplin auch mit einer KK schießbar. Warum hat der Gesetzgeber oder die Vereinsfürsten die GK´s nicht schon vor Jahrzehnenten gekippt??? Nach Euren Argumentationen müßte GK schon seit Jahrzehnen verboten sein, denn es gibt KK-Revolver, KK-Pistolen, KK-Repetierer/-UHR/-Einzelladergewehre, KK-Freie Pistole, etc., also alles da um die GK´s schon seit Jahrzehnten ins Aus zu schießen.

Trotzdem ist es bisher nicht geschehen und sämtliche Disziplinen gibt es weiterhin auch in GK und so wird es auch Eurem geliebten IPSC nichts schaden.

Link to comment
Share on other sites

Aus der Fragestellung geht für mich nicht hervor, ob es sich nur um KW dreht, oder auch um LW.

In jedem Fall stünde das IPSC KW mit KK dem Grundgedanken des IPSC (DVC) zuwider, nämlich dem Kraft-Aspekt.

Das heißt nicht, daß ich damit prinzipiell ein Problem hätte, sähe ich da nicht die Gefahr, daß der Gesetzgeber irgendwann händereibend kommt und sagt: na, wenn das so ist, da braucht ihr doch eure GK-Waffen eh nicht mehr, um euren Sport auszuüben ....

Aus diesen Gründen halte ich nichts von IPSC mit Kleinkalibern.

Hallo liebe IPSCler,

ich kann die Befürchtungen von Sniper und all denen nachvollziehen, die meinen, dass der Gesetzgeber bzw. die Exekutive mit der Begründung, IPSC könne man auch mit Kleinkaliberwaffen schießen, das Bedürfnis für GK Waffen zur Ausübung dieses Sports verneinen könnte.

Allerdings zeigt der vorläufige Stand des Umfrageergebnisses, dass eine absolute Mehrheit die Einführung von "KK-IPSC" begrüßen würde.

Leider ist diese Mehrheit zumindest in den Beiträgen zu dem Thema unterrepräsentiert.

Eines wollen wir (zumindest unter uns Schützen, wenn auch der Gesetzgeber es anders sehen mag) klarstellen: die Einführung dieser neuen Disziplin kann die bestehenden nicht ersetzen, sondern nur ergänzen.

Ferner muss ich andreb zustimmen, wenn schon "KK-IPSC" dann als eine wettbewerbsfähige Disziplin für alle Schützen, nicht nur für solche, die noch keine GK Waffen ihr Eigentum nennen (dürfen). Eine Einteilung in Production und Open und auch in z. B. eine Jugend- und Seniorenklasse fände ich unter diesem Gesichtspunkt höchst sinnvoll.

Aber vielleicht ist die Zeit aus Sicht der Verantwortlichen noch nicht reif für einen solchen Vorstoß. Allen die trotzdem gerne mit Kleinkaliber-Waffen auf IPSC Scheiben schießen (oder sogar mit CO2 Pistolen im heimischen Keller auf Punktejagd gehen) bleibt es jedoch unbenommen, dies mit Freude zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.