Jump to content
IGNORED

Wehrhafte Frauen


Silke

Recommended Posts

Mal zur Info über eine neue Aktion der IWÖ:

Die folgende Mails gingen innerhalb von zwei Tagen in der Reihenfolge an alle weiblichen Mitglieder:

*********

Wir wollen spezielle Schießkurse für Frauen durchführen. Mach dem Motto: Wehrhafte Frauen.

Weibliche Trainer, weibliche Leitung, die Männer haben dabei nichts zu reden (oder nur am Rand).

Wir müssen aber das Interesse feststellen.

Daher unser Aufruf an interessierte Frauen:

Bitte meldet Euch! Wer sehen will, wie man sich mit einer Schußwaffe verteidigt, wie man sicher und schnell schießt, auch unter Streß, gibt seine Adresse dem IWÖ-Büro (Tel.: 01/315 70 10) bekannt.

Bitte auch den Ort bekanntgeben, der bevorzugt wird. Wir wollen das in ganz Östereich machen. Meldung ist noch keine Verpflichtung.

WBK ist nicht Bedingung, weil das Training auf einem zugelassenen Schießstand stattfindet. Mindestalter 18, Höchstalter unbegrenzt.

Wir werden auch sogenannte Schnupperkurse anbieten, d.h. wem es nicht gefällt, kann gleich wieder aufhören.

Die Kosten werden erschwinglich sein.

Noch etwas: Die Teilnehmerinnen werden sich garantiert keine blöden Macho-Sprüche anhören müssen! Versprochen!

**********

Frühstück am Sonntag

Frau Stöckl frühstückt mit Frau Turnher. Man erfährt dabei sehr viel, vor allem, wie es im ORF so zugeht. Jeder interviewt jeden, Hauptsache, es bleibt in der Familie.

Wir warten also jetzt gespannt auf einen Bericht in der Zeit im Bild, wo Frau Turnher erzählt, wie es ihr mit Frau Stöckl so ergangen ist. Und schließlich wäre da auch noch eine Schwester, die könnte doch vielleicht beide interviewen. In einem Help-Spezial.

Hilfe!

Die Feinde der Frauen

Die Feinde der Frauen sind nicht die Männer – es sind die anderen Frauen. Das hat noch nicht jeder begriffen. Eine Frauenzeitschrift wie „Woman“ hat natürlich schon gar keine Ahnung.

Denn sonst könnte es nicht sein, daß dort die bekannte Frauenfeindin Terezija Stoisits zu einem generellen Waffenverbot aufrufen darf. Wer so etwas verlangt, schädigt die Interessen der Frauen, macht sie wehrlos und zementiert das Patriarchat.

Die Frauen haben viel erreicht: Sie dürfen zum Militär und zur Polizei. Bis vor kurzem durften sie sogar ministrieren. Nur – selbst verteidigen dürfen sie sich immer noch nicht. Solche Feministinnen verhindern das mit aller Gewalt.

Die Männerherrschaft haben die Frauen mehr oder weniger abgeschüttelt. Bei der Herrschaft der Feministinnen werden sie sich aber viel schwerer tun.

**********

Gruss, Silke

Link to comment
Share on other sites

Tja, das folgende wär optimal (hab ich eben im IWOE-Forum gefunden) 021.gif :

too-many-guns.jpg

Allerdings fand sich da auch die folgende Aussage eines Users zu dem Thema:

...von 43 Mails an Bekannte/Freundinnen mit dem Angebot des IWÖ-Schießkurses hab ich 41 mal in etwa zurückbekommen "Bist Du blöd? Ich faß doch sowas nicht an!!!", und eine Dame war auf Urlaub ...

Gruss, Silke

Link to comment
Share on other sites

mal sehen, was draus wird.

Ich prophezeie mal, dass die Oestereicher mit dem beduerfnisgrund "Selbstschutz" eine weit besser mobilisierbare Basis in der Bevoelkerung haben, als wir mit unseren Loechlestanzern jemals bekommen.

Und sie haben mit der IWOE eine Lobby, die sich auch mal unbeliebt macht und nicht nur auf der Schleimspur hinter Politikern herkriecht!

Sorry, aber wenn ich unsere Verbaende dagegen ansehe..

Was uns fehlt, ist diese Basis in der Bevoelkerung, Leute, die sich nicht fuer Sport und Ringzahlen interessieren, sondern einfach nur einen Schutz gegen Kriminelle moechten.

Naja, wir arbeiten daran... ;-)

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Naja, wir arbeiten daran... ;-)


Hi Promillo,

gibts da demnächst weitere Informationen ?? E.L.F. ??

Das wäre IMHO erstrebenswert auch mal eine aktivere Interessenvertretung zu unterstützen.

Grüsse von Reini

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sniper,

SEEEHR symphatisch, die Dame -- wir tragen die gleiche Uhr... smirk.gif

Leider kann ich Silkes Meldung über die Reaktion mancher Frauen nur bestätigen. Mein angetrautes Weib hat da ebenfalls ihre eigenen Ansichten. 016.gif Ich hoffe, Sie wenigstens zu einem Kurs ohne Schießprügel animieren zu können -- in .DE wird sowas z.B. vom Magnum in Düsseldorf angeboten.

@ Silke:

Wen muss man fragen, wenn man den Cartoon selbst im Netz veröffentlichen will?? chrisgrinst.gif

Gruß, Lars

Link to comment
Share on other sites

@ Lars:

der Cartoon ist von hier: http://www.mikeyshouse.com

Und was die Frauen betrifft: ich hab hier im Bekanntkreis auch mal rumgefragt, was waffenlose Selbstverteidigung speziell für Frauen betrifft - hätte da ev. was organisieren können. Die immer gleichlautende Antwort war: "Wozu? ICH brauch so was doch nicht.... was soll denn passieren..." 1icon_nixweissA.gif

Gruss, Silke

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

hätte da ev. was organisieren können. Die immer gleichlautende Antwort war: "Wozu? ICH brauch so was doch nicht.... was soll denn passieren..."
016.gif


stop! nicht hätte! die idee ist so gut, dass man weiter darüber nachdenken sollte.

wenn es bei dir im "ösi-land" wink.gif nicht genügend interessentinnen gibt - urlaub kann man bei euch doch gut machen....... cool3.gif

meine lady weiss zum glück mit genau dem abgebildeten teil auf dem iwoe-plakat umzugehen chrisgrinst.gif

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Aber was würde geschehen, wenn diese insgsamt fünf Frauensich sicherer fühlen würden?
016.gif


@ Tom:

Was geschehen würde? 5 Frauen mehr können sich besser verteidigen und vielleicht schaut ja dann eines Tages ein Typ so aus der Wäsche, wie der auf dem Cartoon.... Dann ist doch verdammt viel erreicht! Vielleicht sogar steht dann in der Presse zu lesen: "Frau verteidigte sich, Vergewaltigung missglückt"... AZZANGEL.gif

In Antwort auf:

stop! nicht hätte! die idee ist so gut, dass man weiter darüber nachdenken sollte.

wenn es bei dir im "ösi-land" nicht genügend interessentinnen gibt - urlaub kann man bei euch doch gut machen.......


@ cetus:

Wenn genug Interessentinnen zusammenkommen, bin ich nach wir vor bereit, das zu organisieren...

Gruss, Silke

Link to comment
Share on other sites

Hallo Silke,

wie wäre es denn, dieses Angebot weiterzutragen?

Ich denke da so an Frauenrechtler-Gruppen, Diskussionsforen von Frauen, allgemeine Foren von Parteien oder Medien usw.

Insbesondere die Frauenrechtlerinnen haben sich ja in den USA sehr für das Recht Waffen zu führen eingesetzt, da dies einen wirksamen Schutz gegen Angriffe bietet.

Leider habe ich keinen passenden Link, das sind die I-net-Seiten, die ich eher selten besuche. wink.gif

Link to comment
Share on other sites

Na hoffentlich ist das Unternehmen/Vorhaben von Erfolg.

Meine Erfahrung mit Schießkursen und Frauen:

Ein Polizist der regelmäßig bei mir trainiert brachte 2 Polizeischüler mit. Einer männlich, eine weiblich.

Beiden machte ich das Angebot mit einem kostenlosen Einführungskurs, da sie noch nie zuvor geschossen hatten.

Das Mädel war sehr interessiert, kam jedoch dann nie.

Eine junge Polizistin hat auf www.gebrauchtwaffen.at (dort im Forum) nach Schießmöglichkeiten gefragt, wo sie privat trainieren kann. Sie sei seit kurzem bei der Gendarmerie und finde die Ausbildung unzureichend.

Ich machte ihr darauf hin das Angebot eines Kurses.

Sie nahm sehr erfreut an, aber als der Tag des Kurses bevorstand, schrieb sie mir per Mail, dass es sich zeitlich bei ihr doch nicht ausginge, seither hat sie sich nicht mehr gemeldet.

Ebenfalls läuft bei uns in der Firma wieder einmal ein

Selbstverteidigungs-Kurs für Frauen an.

"Erfahrene Experten" (ein Karate-Blau-Gurt ) zeigen den Damen an 3 Abenden, wie sie sich "wirkungsvoll gegen Angreifer zur Wehr setzen".

Die Resonanz auf dieses Angebot ist nahe Null.

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Ebenfalls läuft bei uns in der Firma wieder einmal ein

Selbstverteidigungs-Kurs für Frauen an.

"Erfahrene Experten" (ein Karate-Blau-Gurt ) zeigen den Damen an 3 Abenden, wie sie sich "wirkungsvoll gegen Angreifer zur Wehr setzen".

Die Resonanz auf dieses Angebot ist nahe Null.


Naja... das versteh ich irgendwie... einen Karate-Blau-Gurt würde ich auch nicht unbedingt als "Erfahrenen Experten" bezeichnen.... würde so einen Kurs auch nicht besuchen... gaga.gif

@ Gecko:

solche Seiten kenn ich auch nicht... cool3.gif

@ Mike:

das ist Feigheit vorm Feind... grlaugh.gif

Gruss, Silke

Link to comment
Share on other sites

Der "Erfahrene Trainer" ist wie immer: Ein Kripo-Beamter... smirk.gif

Der lehrt die TN dann, wie sie am besten still halten und nur ja keine Gegenwehr zeigen, damit der Täter nicht noch mehr gereizt wird (Aus dem Kriminalpolizeilichen-Beratungsdienst-eftchen)

Link to comment
Share on other sites

Ich hab da auch so meine Erfahrungen mit...wie man Frauen zu den Waffen ruft. wink.gif

Also meine EX (Freundin) kam immer sehr gern mit auf den Schiessstand. Am liebsten schoss sie selber mit dem 357er!. Sie beteuerte mir gegenüber fast ständig, dass sie irgendwann mal die Waffensachkunde ablegen würde und "einen eigenen Waffenschein" machen wolle...naja, das mit dem "Waffenschein" musste ich ihr erst mal erklären. Wie dem auch sei, irgendwann lies das Interesse dann doch wieder nach und sie konzentrierte sich wieder auf ihre "alltäglichen Bedürfnisse", die man eben so als Frau hat.

Ich hab eigentlich durchweg diese Erfahrung gemacht, dass am Anfang immer ein grosses Interesse da war, aber dies auch nach kurzer Zeit wieder erlischt - der Ernstfall ist halt doch nicht so alltäglich, das Mann/Frau ständig grosse Gedanken daran verschwenden möchte.

Zusammenfassend kann man sagen, dass ein Interesse an einer "Waffe im Haus" und ab und zu mal schiessen gehen grundsätzlich bei Frauen (zumindest bei denen die ich kenne)vorhanden ist, aber mehr eben auch nicht. Punkt! AZZANGEL.gif

Link to comment
Share on other sites

Guten morgen zusammen

also, nachdem ich meine Lebensgefährtin einige Zeit mit

auf den Stand genommen hatte, und sie sich über meine

Kanonen wegen des großen Bums und dem Gewicht beklagte,

schlug ich ihr vor, sich selbst was kleines anzuschaffen.

Sie schoss regelmäßig und paukte sachkunde. Da ich Sach-

kunde abnehmen darf brachte sie mich mehr als einmal in

Verlegenheit mit spontanen Fragen (warum heisst das Kaliber

12/76, weiss ich jetzt und vergess es auch nicht wieder,

und solche Sachen) Nach Prüfung und 6 Monate Training

Antrag gestellt, kostenpflichtig abgelehnt worden, nach

Telefonat mit meinem Sachbearbeiter und Erklärung des Waffg.

innerhalb 2 Tagen WBK mit Voreintrag und Rücknahme der

Kostenpflicht auf dem kleinen Dienstweg erhalten. Sie

hat sich eine Hämmerli X-esse gekauft und lernt jetzt bei

den Vereinsmeisterschaften den Alteingesessenen das

fürchten. cool.gif

Steven

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Zusammenfassend kann man sagen, dass ein Interesse an einer "Waffe im Haus" und ab und zu mal schiessen gehen grundsätzlich bei Frauen (zumindest bei denen die ich kenne)vorhanden ist, aber mehr eben auch nicht. Punkt!
AZZANGEL.gif


Hm... wenn Du meistens gesagt hättest, wär ich einverstanden, aber so.... Siehe Steven's Beitrag....

Tja, und ich hätte vor ein paar Jahren auch noch jeden für verrückt erklärt, der mir gesagt hätte, dass ich mal schiessen würde... Ich hab mich anfangs nicht mal getraut, die nachweislich entladene Waffe meines Mannes auch nur anzugreifen... crazy.gif

Naja.. und heute schiesse ich IPSC, bin Jägerin und probier mit Begeisterung jede Waffe aus, die ich in die Finger bekomme... AZZANGEL.gifchrisgrinst.gif

Link to comment
Share on other sites

Ich hab ja nicht gesagt, dass es keine (erfreulichen!) Ausnahmen von dieser "Regel" - die natürlich nur meine persönlichen Erfahrungen (welche ja auch nicht unbedingt als negativ zu bezeichnen sind) wiedergibt - geben kann.

Allerdings schweifen wir hier etwas vom eigentlichen Thema "wehrhafte Frauen" ab. Die Freude im Umgang mit der Waffe als Sportgerät hat nicht viel gemeinsam mit dem Umgang der selben zur Selbstverteidigung. Die meissten Leute (Frauen wie Männer) die ich vom sportlichen Schiessen her kenne würden nicht mal im Traum daran denken, einen Angreifer mit ihrer Waffe umzuplinken. Nichtmal in höchster Not! Letztendlich ist es immer eine Charakter-Frage, ob jemand nicht nur dazu fähig wäre, sondern ob er/sie auch mit den Konsequenzen umgehen kann...und darauf kommt es ja letztendlich an. Das ist allerdings eine Frage die Männer wie Frauen gleichermassen betrifft. Ansich finde ich das Angebot eines SV Schiesstrainings für Frauen ganz gut - man darf sich aber in der ersten Zeit nicht zuviel davon erhoffen.

Gruss!

Link to comment
Share on other sites

Jungs,

wirklich, kommt auf den Boden der Realität zurück! Haltet euere Frauen vor den gefährlichen Schießeisen fern. Nicht auszudenken, was passiert wenn ihr die mal auf die Birne bekommt und dann noch die Kosten für die Mun.

Nein, schenkt euerer Frau ein schönes Kochbuch und freut euch über das Resultat.

Wie sagen die Moslems immer mit recht?

......................................................................................................

Gruß

Makalu

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.