Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird das Forum am 5.10.22 gegen 15:00 Uhr für ca. 1 Stunde abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis ×
IGNORED

Ein Flintenweib spräche anders.


Absehen4
 Share

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb schmitz75:

Diese Überhöhung der Jägerprüfung kotzt mich immer an. Die Jägerprüfung ist nicht schwer, sie ist nicht vergleichbar mit dem Abitur und erst recht nicht mit einem Studium.

Für das Abi 1980 habe ich nicht eine Sekunde gelernt.

Für die Jägerprüfung schon.

Bestanden habe ich Beides.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Wuni:

Ja Schmitz, dann hast Du halt einen kurzen Billigkurs besucht

Hängen die Pürfungsanforderungen von der Vorbereitung ab, wäre mir neu. Ich hab so einen 6 Monatskurs bei der örtlichen Kreisjägerschaft gemacht, den Inhalt hätte man aber auch in 2 Woche lernen können. Die Prüfung ist jedenfalls nicht vergleichbar mit ner Uni-Klausur in Quantenmechanik. Bei den Jägerprüfungen fällt kaum wer durch, das zeigt schon dass sie nicht schwer ist.

 

Warum muss man immer allen Leuten einreden, dass die Jägerprüfung schwer wäre. Sollte es nicht in allgemeinen Interesse der Jägerschaft sein die Anzahl der Jäger zu erhöhen?

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb schmitz75:

Warum muss man immer allen Leuten einreden, dass die Jägerprüfung schwer wäre. Sollte es nicht in allgemeinen Interesse der Jägerschaft sein die Anzahl der Jäger zu erhöhen?

 

Seit wann sollte es im Interesse der Nutzer einer knappen Ressource sein, diese Ressource anderen leicht erreichbar und schmackhaft zu machen?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb schmitz75:

Warum muss man immer allen Leuten einreden, dass die Jägerprüfung schwer wäre. 

 

Weil sie nicht so einfach ist, dass man sich dazu nicht zumindest "ordentlich auf den Hosenboden setzen" muss. 

Sie ist machbar, muss aber erarbeitet werden. 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb karlyman:

Gegenbeispiel: ....    

 

Ich habe die Jägerprüfung 2006/2007 abgelegt. Die, welche einen zweiten Anlauf nehmen mussten vielen entweder in der mündlich-praktischen Prüfung oder in der Schießprüfung durch!

 

Im Kurs waren vom ungelernten Arbeiter bis zum Juristen und Unternehmern alle Schichten der Gesellschaft vertreten. Wenn Nichtakademiker sehr gute Prüfungsergebnisse erreichten, dann deshalb, weil deren Familie über mehrere Generationen hinweg einen Eigenjagdbezirk bewirtschafteten und bereits als 9-jährige Buben oder Mädels mit Opa und Vater zur Jagd gegangen sind und dadurch den Jagdbetrieb von der Pike auf gelernt hatten. Sie wussten Dinge, welche sich die Erwachsenen Jagdscheinanwärter ohne bisherigen Bezug zur Jagd mühselig aneignen mussten.

 

Insofern lässt sich nur schwer bewerten, ob die Jägerprüfung schwer oder leicht ist!

 

Fakt ist, die Spreu vom Weizen trennt sich in der mündlich-praktischen Prüfung und der Schießprüfung.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb schmitz75:

Die Jägerprüfung ist nicht schwer, sie ist nicht vergleichbar mit dem Abitur und erst recht nicht mit einem Studium.

 

75 scheint dein Geburtsjahr zu sein, daher vermute ich, dass du seit 20 Jahren nichts mehr von der Schulsituation hast.
Heute ist Abi für jeden Sonderschüler mit Nachhilfeunterricht machbar.
Dann gehts Sozialpädagogik und Psychologie etc. studieren.
MINT Fächer, die wirklich anspruchsvoll sind, sind von kaum einem heutigen Abiturienten mehr zu schaffen.
Vor diesem Hintergrund ist die Jägerprüfung mindestens ebenbürdig.
 

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Olga von der Wolga:

 

Hier hat dann eindeutig das linksfaschistische Bildungssystem versagt.

 

Auch als Sonderschüler kann man Karriere machen:

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 8.11.2016 um 14:20 schrieb schmitz75:

Diese Überhöhung der Jägerprüfung kotzt mich immer an. Die Jägerprüfung ist nicht schwer, sie ist nicht vergleichbar mit dem Abitur und erst recht nicht mit einem Studium.

 

Ich habe 1980 meine Prüfung in Berlin gemacht : 120 Kursanten, von denen es nur 40 geschafft hatten. Die ersten 40 fielen schriftlich nach vier Monaten durch, die anderen 40 bei der mündlichen und praktischen Prüfung. Und ja, der Berliner Jagdverband hat damals wie heute schwere Prüfungsbedingungen. Deswegen machen auch viele Leute die Nachholprüfung bei anderen Ausbildungsstätten.

 

Ich war damals in der 10. Klasse und bin in der Schule im Schnitt eine halbe Note zurückgefallen, weil ich so viel lernen musste. Zum Glück konnte ich mir das leisten, da von 1,8 auf 2,3 keine Angst bestand, nicht in die Oberstufe für's Gymnasium zu kommen.

Gegen die Jägerprüfung war das Abitur ein Klacks. Liegt aber eventuell daran, dass ich mit 15 Jahren ca. 1% Prozent Vorwissen vom Stoff hatte. Mein jagdliches Wissen beschränkte sich darauf, als Kind als Treiberin durch den Wald zu laufen.....

Aber ist schon interessant, dass sich hier alles um EINEN Nebensatz dreht, während der Artikel das Recht auf Waffenbesitz bekräftigt. Und das in einer Tageszeitung, die für ihre links-liberale Haltung bekannt ist. An einem Samstag auf Seite 3 eine ganze Zeitungsseite.....

Edited by Katja Triebel
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.