Jump to content
IGNORED

Neuer kleiner Korth-Gasrevolver wie ERMA?


rüdiger400

Recommended Posts

Gerade gesehen vor kurzem habe wir uns ausgetauscht in einem anderen Thread über höherwertige

Gaswaffen, und ob da vielleicht noch etwas kommt, es scheint sich mit unseren Thema überschnitten

zu haben Korth bringt einen Revolver (gibt es auch als scharfe version?) "Sky-Marshall" heraus

Kaliber 9mmK

Bei Herrn Schlottmann (kanonen.de) kann man diesen vorbestellen, leider ist nicht angegeben wann

er nun lieferbar ist.

Mit 987,-EUR ist er aber nicht billig.

Wisst ihr schon näheres?

Ist die Waffe komplett aus Stahl? wie massiv ist die Laufsperre?, optisch auf dem Bild sieht

er sehr gut verarbeitet aus-sollte ja auch so sein bei dem Preis.Interessantes Design.

post-53230-0-37513600-1461060650_thumb.j

Edited by rüdiger400
Link to comment
Share on other sites

Die Firma Korth aus Ratzeburg ist mit Gas und Signal Revolvern angefangen darauf basiert das alles.

Ich habe bei Herrn Korth noch in der guten Stube auf dem Sofa gesessen und mir die ersten Revolver in scharfer Version angesehen.

Es gibt heute noch die Signal Revolver zu kaufen aber nur privat ich kenne noch Leute die so was zu Hause haben.

Aber wer so was Besitzt und um die Geschichte weißt verkauft so was nicht.

Schöne Grüße Lusches

Link to comment
Share on other sites

...

Ist die Waffe komplett aus Stahl? wie massiv ist die Laufsperre?...

Zinkdruckguss und ne fette undurchdringliche Laufsperre! Nix aufbohren!

Und der Hammer ist ne Zumutung!

Man zahlt wahrscheinlich den Namen und bekommt ne billige Imitation des Sky-Marshalls und Korth füllt seine Kasse damit auf...

...wer braucht sowas als LWB?

Tom

Link to comment
Share on other sites

Zinkdruckguss und ne fette undurchdringliche Laufsperre! Nix aufbohren!

Und der Hammer ist ne Zumutung!

Man zahlt wahrscheinlich den Namen und bekommt ne billige Imitation des Sky-Marshalls und Korth füllt seine Kasse damit auf...

...wer braucht sowas als LWB?

Tom

Ich weis nicht, warum die Leute immer auf solche "Vermutungen/Unterstellungen kommen...ich habe gar nicht vor das Teil

"aufzubohren" ich weis nicht mal ob ich ihn mir kaufen würde, wenn er denn lieferbar wäre fast 1000,-EUR, daß muss man

sich gut überlegen, deshalb will ich mich ja erkundigen wie gut er zB. verarbeitet ist.

Das es sich hier um ein Billigteil handelt für diesen Preis, kann ich mir nicht vorstellen, die Kunden würden sowas entäuscht

zurücksenden und Korth hätte dann ein Imageproblem.

wer braucht sowas als LWB?

Mit LWB meinst du bestimmt Legalwaffenbesitzer?

Leute die Gaswaffen sammeln die, die entspr. Zulassungen (PTB) besitzen sind auch -Legalwaffenbesitzer- oder nicht?!

Es gibt im übrigen auch Besitzer scharfer Waffen die nebenbei noch Gaswaffen besitzen.

Ich hoffe hier kommt nicht wieder die alte Leier auf wie wer braucht sowas, oder wenn dann schon richtig und gleich ne scharfe...

Das erinnert mich an den Handwerker der den Laien sagt er solle gar nicht erst versuchen selbst zu fliesen oder die Tapete

drannzukleben weils "eh schief wird" oder der Koch oder Konditor der mir sagt ich solle nicht selber kochen sondern lieber

gleich ins Restaurant gehen-kopfschüttel... :lol:

Edited by rüdiger400
Link to comment
Share on other sites

Also ich vermute, der PTB-Skymarshall ist völlig baugleich mit der scharfen Version, abgesehen

natürlich vom Laufinneren und den Trommelkammern. Ich vermute mal, Korth setzt zu wenig der

hochpreisigen Stamm-Waffen (alles außer Skymarshall) ab, um langfristig am Markt überleben zu können.

Die hatten ja schon genügen Turbulenzen in der Firmen-Historie, teils auch selbst gemacht.

Wer kann sich heutzutage denn noch einen NEUEN Korth leisten, abgesehen von ein paar wenigen und den Saudi`s.

Da liegt es doch nahe, das günstige Kompaktmodell für den freien Markt zugänglich zu machen, wenn eine PTB-Zulassung

möglich ist. Es gibt auch Leute ohne EWB, die Waffenliebhaber sind, und gerne eine hochwertige freie Waffe besitzen möchten.

Ob man dafür 1000 Euro hinlegt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Was die Spekulationen zur Qualität betrifft: Eine Firma wie

Korth kann es sich gar nicht leisten, hier (selbst bei einer SSW) minderwertige Qualität abzuliefern, sonst ist der Ruf sofort im Eimer.

Ich werde mir das Teil nicht kaufen, aber wenn jemand Freude daran hat, warum nicht ? Und ja, wie ein Vorredner bereits schrieb, irgendwie ist es ein "back to the roots" ...

Gruß Svenni

Edited by svenni
Link to comment
Share on other sites

Wer sowas braucht oder nicht braucht soll doch jeder für sich selber eintscheiden.

Und wer dafür knappe 1000 öcken hinlegt wird schon seinen Grund haben.

eine billige Plastik Quarzuhr bekommt man für unter 5 €.

Und trotzdem gibt es Leute die für eine Uhr viele tausend Euro hinlegen.

Dabei geht so eine Breitling oder Glashütte auch nicht genauer als eine Billigquarze.

oswald

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Die Auftragsbücher sind bei Korth bei allen aktuellen Waffen voll, da macht sich keiner Sorgen um die Zukunft .. Im Gegenteil, es fehlt Personal für die Produktion ..

Zu dem kommen noch weitere neue Waffen von Korth auf den Markt ..!

 

Beste Grüße 

 

scts (Werkschütze bei Korth)

Link to comment
Share on other sites

Die Gaswaffe von Korth ist exakt baugleich vom Material usw wie der SM ..!

Die Herstellung kostet also den selben Aufwand und vom Material wird da auch nichts günstiger ..!

Also bitte hier keine vorschnellen bösen Unterstellungen ..

 

Danke

 

scts

Edited by scts
Rechtschreibfehler
Link to comment
Share on other sites

Sicherlich ne super Qualität. Für nen Sammler, Jäger, Schützen oä

 

Würde ich aber als Gaser nie zur SV einsetzen, denn die Waffe würde in Deutschland selbst bei gerechtfertigter Notwehr auf jeden Fall nach der StPO als Tatmittel eingezogen werden. Dann lieber doch den 89,- Billig Puster, den man ohne eine Träne nachzuweinen abgeben kann.

 

In den USA ist das anders, dort werden auch Tatwaffen nach Abschluss der Ermittlungen wieder an den rechtmässigen Besitzer zurückgegeben. Dort kann man sich daher auch mal qualitativ hochwertiges dafür zulegen.

Edited by JDHarris
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb JDHarris:

In den USA ist das anders, dort werden auch Tatwaffen nach Abschluss der Ermittlungen wieder an den rechtmässigen Besitzer zurückgegeben. Dort kann man sich daher auch mal qualitativ hochwertiges dafür zulegen.

 

Bis zum Abschluß der Ermittlungen kannst Du aber eine ganze Weile warten. In einigen Gegenden mit verfassungsmäßig zweifelhaften Waffenverboten soll es auch nicht ganz unüblich sein, daß einfach Dinger erstmal eingesackt werden und es dann auch bleiben weil keine Seite klagt. Der Staatsanwalt will keinen Musterprozeß gegen einen sympathischen Waffenbesitzer, und der Waffenbesitzer will sich nicht darauf einlassen weil man in Amerika auch bei einem erfolgreichen Prozeß seine Anwaltskosten nicht zurückbekommt, so daß neu kaufen die einfachere Lösung ist. Allerdings ist wenn man sich seinen Freundeskreis richtig aussucht, die Wahrscheinlichkeit, daß eine Waffe, die man zum Selbstschutz herumträgt, Beweismittel in einem Verfahren wegen Selbstschutz (und nicht nur Besitz oder Führen oder Magazinkapazität und dergleichen) wird eine sehr gering, hüben wie drüben. Im sehr unwahrscheinlichen Fall, daß ich je von der Waffe gegen einen Menschen Gebrauch machen müsste, wäre ich froh, einen brutalen Angriff überlebt zu haben und der Verbleib der Waffe wäre nicht meine erste Sorge.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb JDHarris:

 

Würde ich aber als Gaser nie zur SV einsetzen, denn die Waffe würde in Deutschland selbst bei gerechtfertigter Notwehr auf jeden Fall nach der StPO als Tatmittel eingezogen werden. Dann lieber doch den 89,- Billig Puster, den man ohne eine Träne nachzuweinen abgeben kann.

 

Normalerweise müsste das nach -gerechtfertigter-anerkannter Notwehr- zurückgegeben werden-das ist in dem

Sinne ja keine "Tat" was soll das Ding in der Reservatenkammer? Das man der Presse weis machen kann das

die ganzen (freien Waffen) aus Straftaten stammen? Wo gibts denn sowas? Das wäre Statistikfälschung+Enteignung!

 

Ansonsten stimme ich Dir zu:

Mit ner Gasknarre schiesst man ja nur, weils den Angreifer für nen Moment ablenken soll (hier heit das Motto eher: Leer feuern - wegschmeissen - rennen)

 

Am besten dann noch Handschuhe tragen so das keine Fingerabdrücke oder DNA-Spuren gesichert werden können.

Und der Täter? Ist ja normalerweise selber schuld wenn er mein friedliche Bürger angreifen zu können.

Aber vielleicht findet man den Gaser auch gar nicht mehr, die Leipziger Polizei soll mittlerweile offiziell die

Suche nach der verlorengegangenen HK-MP5 eingestellt haben.

 

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt, nur um damit etwas "Gas" zu verteilen und das edle Teil dann anschliessend der Vernichtung durch die Behörden zuführen zu lassen, ist diese Waffe etwas zu schade.

 

Wenn jemand daran etwas ändern will, dann muss er sich zunächst für die Änderung der Strafprozessordnung einsetzen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, 

 

Irgendwie kommt mir das komisch vor. Soll das heissen, wenn ich in NotWehr jemanden verletze, sagen wir mal mit einem richtig teuren Sammlermesser, dann wird dieses Messer eingezogen? Das kann doch nicht sein. Ich bin im Falle von Notwehr der Angegriffene. Auf welcher Rechtsgrundlage soll das passieren?

ich habe zu DM Zeiten eine abgesägt Hahnflinte, die bei einem Raub benutzen wurde, für kleines Geld offiziell aus der Aservatenkammer kaufen können. 

 

Steven

Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb steven:

Hallo, 

 

Irgendwie kommt mir das komisch vor. Soll das heissen, wenn ich in NotWehr jemanden verletze, sagen wir mal mit einem richtig teuren Sammlermesser, dann wird dieses Messer eingezogen? Das kann doch nicht sein. Ich bin im Falle von Notwehr der Angegriffene. Auf welcher Rechtsgrundlage soll das passieren?

ich habe zu DM Zeiten eine abgesägt Hahnflinte, die bei einem Raub benutzen wurde, für kleines Geld offiziell aus der Aservatenkammer kaufen können. 

 

Steven

Das Ganze widerspricht jeder Logik ich erschlage den Einbrecher in Notwehr mit der 50000 EUR teuren Hitler Büste...(kann auch Cäsar,Adennauer oder Honecker oder Einstein sein) die wird dann -entschädigungslos- eingezogen?

Wenn das so sein sollte, wäre das pervers, und gehört auf die selbe Stufe gestellt wie die Enteignungen

der DDR-Kommunisten die nach 1945 entschädigungslos Höfe und Grundstücke enteigneten.!

Edited by rüdiger400
Link to comment
Share on other sites

Gegenstände, mit denen berechtigte Notwehr ausgeübt wird, werden nicht eingezogen.

Die Voraussetzungen ergeben sich aus § 74 StGB.

 

Was hier manchmal verwechselt wird ist eine mögliche Einstellung der nicht ganz "sauberen" Notwehrtat gegen Eine Geldbuße und Verzicht auf die hierfür genutzten Gegenstände. In diesem Fall verzichtet man mehr oder weniger freiwillig.

 

Gegen den Willen kann nur unter denen gesetzlichen Voraussetzungen der §§ 73ff. StGB etwas einbehalten werden. 

Link to comment
Share on other sites

Ja, da hat P22 Recht.

 

Wenn nach 153StpO eingestellt wird, erfolgt der Verzicht idr freiwillig (das machen dann 98%, weil sie der möglichen Anklage entgehen wollen)

 

In manchen Bundesländern (z.b NRW) wird die Waffe aber auch mit der Begründung "Gefahrenabwehr" sichergestellt. Wird das Verfahren dann eingestellt, bleibt die Waffe trotzdem in Gewahrsam, um mögliche weitere Benutzung der Waffe zu unterbinden. In NRW geschieht das soweit ich weiss auf Annordnung des Inneministerium. (Die wollen damit so viele Waffen wie möglich wieder aus dem Verkehr ziehen). Machen die ebenfalls über den  §74

 

Zitat
2. die Gegenstände nach ihrer Art und den Umständen die Allgemeinheit gefährden oder die Gefahr besteht, daß sie der Begehung rechtswidriger Taten dienen werden.

(3) Unter den Voraussetzungen des Absatzes 2 Nr. 2 ist die Einziehung der Gegenstände auch zulässig, wenn der Täter ohne Schuld gehandelt hat.

 

Notwehrlagen, die so glasklar sind und mit einem Blankofreispruch enden, gibts halt nur sehr selten.

 

Man kann natürlich dagegen Klagen;-)

Edited by JDHarris
Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb JDHarris:

 

 

In manchen Bundesländern (z.b NRW) wird die Waffe aber auch mit der Begründung "Gefahrenabwehr" sichergestellt.........  Machen die ebenfalls über den § 74

Nein das dürfte dann eine andere Rechtsgrundlage sein, aus dem jeweiligen Polizeirecht des Landes. Zulässig bzw rechtmäßig ist das mit der Begründung nicht. 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 19.4.2016 um 12:10 schrieb rüdiger400:

Gerade gesehen vor kurzem habe wir uns ausgetauscht in einem anderen Thread über höherwertige

Gaswaffen, und ob da vielleicht noch etwas kommt, es scheint sich mit unseren Thema überschnitten

zu haben Korth bringt einen Revolver (gibt es auch als scharfe version?) "Sky-Marshall" heraus

Kaliber 9mmK

Bei Herrn Schlottmann (kanonen.de) kann man diesen vorbestellen, leider ist nicht angegeben wann

er nun lieferbar ist.

Mit 987,-EUR ist er aber nicht billig.

Wisst ihr schon näheres?

Ist die Waffe komplett aus Stahl? wie massiv ist die Laufsperre?, optisch auf dem Bild sieht

er sehr gut verarbeitet aus-sollte ja auch so sein bei dem Preis.Interessantes Design.

1043899-1920.jpg

 

 

Gut verarbeitet ??? Schaut euch mal die ausgefranzte Trommel-Eject Schieberknopfführung an. Das ist mehr als Murks und das bei diesem Preis !!!

Hat die Knarre überhaupt eine PTB Zulassung, damit man diese auch mit dem KWS führen kann ? Auf dem Foto nichts von PTB  zu erkennen.

Na, bei diesem Preis besorge ich mir lieber eine gebrauchte Erma EGR 66x o.Ä.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb guardde:

 

Gut verarbeitet ??? Schaut euch mal die ausgefranzte Trommel-Eject Schieberknopfführung an. Das ist mehr als Murks und das bei diesem Preis !!!

Hat die Knarre überhaupt eine PTB Zulassung, damit man diese auch mit dem KWS führen kann ? Auf dem Foto nichts von PTB  zu erkennen.

 

 

 

Beim Versandhandel ist das kein Problem innerhalb (bei manchen auch mehr) kann man die Ware innerhalb von

14 Tagen zurücksenden wenn sie nicht gefällt (Rückgaberecht).

 

Natürlich wird sie eine PTB haben ohne die dürfte sie in Deutschland gar nicht verkauft werden.

Welcher gewerbliche Händler würde sich in die Nesseln setzen und mitunter seine Waffenhandelserlaubnis

riskieren??? (die PTB kann sich durchaus auch unter den Griffschalen verbergen, war bei einigen Röhms der Fall).

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 7.9.2016 um 20:06 schrieb scts:

Die Gaswaffe von Korth ist exakt baugleich vom Material usw wie der SM ..!

Die Herstellung kostet also den selben Aufwand und vom Material wird da auch nichts günstiger ..!

Also bitte hier keine vorschnellen bösen Unterstellungen ..

 

Danke

 

scts

 

Hallo sct,

wenn ich dich richtig verstanden habe, ist der Rahmen des SkyMarshal 9mm Knall/Gas ebenso aus Stahl wie der Scharfe SkyMarshal ? In verschiedenen Beiträgen hier ist die Rede von einem Alu-Rahmen. Was ist nun richtig ? Was sagt der Insider von Korth dazu. Danke im Voraus für dein Feedback !

Gruß,

guardde

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.