Jump to content
IGNORED

Die Zukunft des IPSC´s in DE


Hillfighter
 Share

Recommended Posts

Hallo,

wie im Titel beschrieben ist das meine Frage an euch.

Sieht ihr Ausbauchancen für das IPSC in Deutschland?

Wird das IPSC vielleicht den klassischen vereinen die Personen / Schützen streitig machen?

Allgemein, wenn ich Nachrichten lese, stellt man fest, dass immer mehr Frauen sich für das Schießen begeistern, im Besonderen für den Jagdschein.

Auch wenn die Steigerungen in % klein sind, so gibt es immer mehr Sportschützen und das trotz des WR.

Ich bitte hier um eine sachliche Diskussion ohne TOTALFATALISMUS!

Link to comment
Share on other sites

Aus der Perspektive eines mittelmäßigen IPSC-Schützen:

Was die Zukunft bringt, muss man abwarten, wie sich das mit der Gemeinnützigkeit weiter entwickelt, d.h. mit der wegfallenden Steuerbefreiung ab nächstem Jahr.

Die "klassischen" Vereine werden hoffentlich durch interessierte Einsteiger den altersbedingten Wegfall von Mitgliedern einigermaßen ausgleichen können. Nur durch diese Vereine kann der Schießsport ein Breitensport bleiben.

Zumal auch die Masse der IPSCler auch in den klassischen Vereinen ihre Fähigkeiten trainieren, soweit es die Standnutzung usw. zulässt.

Wie gesagt, nur meine Meinung.

Link to comment
Share on other sites

Problem sind auch die Trainingsmöglichkeiten innerhalb der "alten" Vereine. Ich würde gerne öfters Trainieren und komme aber max auf einmal die Woche.

Denke es ist ein "günstiger" Einstieg., Glock 17 9mm, Holster, Klett-Gürtel und los gehts. Für den Anfang völlig ausreichend. Assi ist halt der Munitionsverbrauch bei regelmäßigen Training.

Ich finde es wird von den Vereinen zu wenig gepusht. Als Neueinsteiger ins Thema IPSC hatte ich mich sehr schwer damit getan gute, deutsche Informationen zu bekommen. Da hapert es doch noch sehr. Alleine die Unterteilung der einzelnen Klassen usw. Gibts kaum was auf deutsch.

Dann der Hype um die .40 SW und .45er Kaliber. Die 9mm tun es doch am Anfang wirklich. Man muss aufpasse, dass es keine Materialschlacht wird.

Link to comment
Share on other sites

Sorry, verstehe ich nicht so ganz. Oder nicht richtig.

Von den Vereinen geputscht und keine deutschen Informationen?

Okay.

Es gibt einiges an frei zugänglicher Literatur, auch deutschsprachige. Zum Teil sehr gut gemacht.

Außerdem wird das Thema "Unterteilung in einzelne Klassen" im Regelwerk beschrieben, dort sollte es per definitionem auch stehen und gibt damit de Rahmen und Erläuterungen vor.

Das ist aber Verbandssache.

Wo und wie sollen Vereine da pushen?

Ein Problem ist die geringe Anzahl an geeigneten Schießständen in Verbindung mit sehr bequemen Interessierten.

Das ist jetzt ein Erfahrungswert und keine Beurteilung deiner Person!

Schießstände sind rar, Trainingszeiten damit auch, die Gruppengröße regelt sich über die gewünschte Intensität.

Mit zwölf Leuten in einer Stunde intensiv zu trainieren, wird schwer.

Also wird die Gruppengröße nicht übermäßig ausgedehnt.

Da wird es schwer zu puschen.

Wenn dann Interessierte noch 40 km oder mehr fahren sollen, wird es eng.

Die Minor-/Majorfrage wird für den Breitensport m.E. überbewertet, oben sollte es Major sein, die Topleute gewinnen aber auch noch mit Minor und aneinander "geketteten Händen".

Für alle anderen ist es die Entscheidung nach Geschmack, Gefallen, Empfinden, Geldbeutel, Magazinkapazität usw.

Wichtig sind die weiteren Entwicklungen in Richtung Gemeinnützigkeit und EU-Irrsinn.

Das ist meine bescheidene Meinung hierzu.

Viele Grüße,

Frank

Link to comment
Share on other sites

Schliesse mich bluepistol an

größtes Problem sind die geeigneten Stände, es gibt einfach zu wenige. In Ballungszentren wie NRW sind die wenigen geeigneten bis in alle Ewigkeit meist ausgebucht.

Lange Anfahrtswege

Bequeme Schützen mit wenig Zeit, da der Deutsche Michel seine Freizeit mit multiplen Hobbys so vollknallt, das es oft nur für 1 maximal 2 Termine im Monat reicht.

Kostengründe, bei uns springen viele wieder ab wenn sie merken was der Spaß auf Dauer kostet.

Fahrtkosten, Munition, Hotel und Verpflegung , Startgebühren, Munition & Waffen, Trainingskosten.

Steigende Startgebühren, ich glaube 2016-17 wird durch die Erhöhung selbiger der eine oder andere IPSC Schütze sein Matchpensum reduzieren oder gar ganz stornieren. Die Kohle sitzt bei vielen gerade, den Jüngeren Schützen aus oftmals verständlichen Gründen nicht so locker.

Die IPSC Gruppen können nur in Kleinen Einheiten effekitv trainieren da kann man nicht viel Nachwuchs integrieren.

Keine Standkapazitäten also auch keine 2 Gruppe möglich usw.

Das Thema Gemeinnützigkeit, hat unseren BDS Verein zweigeteilt, sprich wir haben uns aufgesplittert in eine reine IPSC Gruppe die separat und autark trainiert und einen BDS Verein mit den Standard Disziplinen. Für die IPSC Schützen entsteht so leider ein doppelter Kostenfaktor.

Zum IPSC Regelwerk, das reicht Meiner Meinung nach, da steht alles drin was wichtig und zu beachten ist.

Schön fände ich Info Veranstaltungen zum IPSC also Schnupperschiessen, die wir im Verein veranstaltet haben fanden Anklang.

In Bochum gibt es Monatlich so etwas, ich war gerade gestern erst da, es gibt reichlich Interessierte und es ist schade das wir viele durch o.a. Gründe nicht dauerhaft zum IPSC Schiessen bekommen können.

Christo

Edited by christo
Link to comment
Share on other sites

Mit den Infos meinte ich auch eher ein wirklich übersichtliche Website. Mit kurz erklärten Klassen, angeschlossenen Vereinen usw. Man kann das ja auch mal alles vernünftig aufbereiten. Diese horrorlangen PDFs sind die Hölle. Ich hatte per Mail beim BDS angefragt und alleine dafür mal ne Woche gewartet. Ich hole mir meine Infos jetzt meistens aus den Staaten.

Ich finde als Aussenstehender wird es einem eben nicht leicht gemacht. Das könnte man schon ändern. Alleine mal ne separate Liste mit Vereinen die ein IPSC Probetraining anbieten.

Edited by strikemike
Link to comment
Share on other sites

(...)

Ich finde als Aussenstehender wird es einem eben nicht leicht gemacht. Das könnte man schon ändern. Alleine mal ne separate Liste mit Vereinen die ein IPSC Probetraining anbieten.

Stimme dir zu und bin vor einigen Jahren eher zufällig beim IPSC gelandet.

Und bevor wieder einer sagt, dann mach doch!

Gerne! Kontaktaufnahme per PN.

Edited by JasperBeardley
Link to comment
Share on other sites

Stimme dir zu und bin vor einigen Jahren eher zufällig beim IPSC gelandet.

Und bevor wieder einer sagt, dann mach doch!

Gerne! Kontaktaufnahme per PN.

War bei mir auch so. Bis vor etwa sieben Monaten wusste ich nicht was IPSC ist.

Die Frage ist, ob der BDS da mehr Zeit und Aufwand etc. in Informationen und Werbung stecken will.

Vielleicht könnte man den DSB auch IPSC schmackhaft machen, wobei ich das nicht abschätzen kann, ob die überhaupt ein Interesse haben IPSC aufzunehmen?

Link to comment
Share on other sites

Ahhh, okay.

Eine separate Liste ...

Wie Jasper schon andeutete: "dann mach doch!"

Damit meine ich wieder nicht, sondern ganz allgemein, man muss jemanden haben, der die Liste anbietet UND anschließend pflegt.

Und DANN braucht man von der anderen Seite Leute, die ein Probetraining anbieten UND das groß ankündigen.

Probetraining zum Beispiel im Sommer, wenn viele im Urlaub sind? Anschließend sind die normalen Kollegen wieder da und es geht kein Probetraining mehr, auch die Interessierten, die schon da waren, finden keinen Platz.

Nach PLZ geordnet? Nach Anzahl der freien Plätze? Nach Wochentag, Uhrzeit, Häufigkeit?

Nicht ganz einfach.

Aber sicher einen Versuch wert, wenn es jemand angehen will.

Ansonsten bleibt der Weg, sich über die bisherigen LSpL oder demnächst über neue Ansprechpartner oder auf Matches zu informieren.

Ja, auch da gibt's keine einzige, alles umfassende Quelle. Auch da muss man sich bemühen und selber aktiv werden.

So wie früher, als Internet noch keine grosse Rolle spielte ...

Wo findest du in den Staaten solch ein online-Nachschlagwerk?

Viele Grüße

Frank

Link to comment
Share on other sites

Die Frage ist, ob der BDS da mehr Zeit und Aufwand etc. in Informationen und Werbung stecken will.

Vielleicht könnte man den DSB auch IPSC schmackhaft machen, wobei ich das nicht abschätzen kann, ob die überhaupt ein Interesse haben IPSC aufzunehmen?

Sorry, aber vor SOLCHEN Fragen solltest du wirklich erst die grundlegenden Informationen sammeln.

Ist nicht böse gemeint...

Link to comment
Share on other sites

Ebenso wenig wie der jetzt folgende Hinweis, schnellstens die Überschrift zu korrigieren. Des IPSC´s ? Ist das dein Ernst ? Deutsch 6, setzen.

Meinst Du "des IPSC(-Schießens)"?

Oder meinst Du "der International Practical Shooting Confederation"?

... dürfte Beides nicht soo oo oo gaz falsch sein.

Grüße :s75:

Iggy

Link to comment
Share on other sites

...

Sieht ihr Ausbauchancen für das IPSC in Deutschland?

Wird das IPSC vielleicht den klassischen vereinen die Personen / Schützen streitig machen?

...

Ja, wenn die 19% Umsatzsteuer nicht eine zu große Bremse werden.

Nein. Ich kann nur vermuten das du mit klassischen Vereinen die im DSB meinst. Kaum wahrscheinlich das es bald 1.000.000 IPSC Schützen in Deutschland geben wird und die dann auch noch alle aus DSB Vereinen stammen.

...

Zumal auch die Masse der IPSCler auch in den klassischen Vereinen ihre Fähigkeiten trainieren, soweit es die Standnutzung usw. zulässt.

...

Das scheint eines der größeren Mankos zu sein, nur wenige geeignete Stände.

...

Ich finde es wird von den Vereinen zu wenig gepusht. Als Neueinsteiger ins Thema IPSC hatte ich mich sehr schwer damit getan gute, deutsche Informationen zu bekommen. Da hapert es doch noch sehr. Alleine die Unterteilung der einzelnen Klassen usw. Gibts kaum was auf deutsch.

...

Was stellst du dir denn unter pushen vor? Es gibt ein paar sehr gute deutsche Webseiten von Vereinen und Einzelpersonen die IPSC und alles drumherum erläutern. Es sollte dir ein leichtes sein die zu finden.

Wer die deutschsprachigen IPSC Sporthandbücher doof findet und sich dann lieber englischsprachige Informationen holt, hmm, kann ich jetzt gar nicht nachvollziehen.

...

Die IPSC Gruppen können nur in Kleinen Einheiten effekitv trainieren da kann man nicht viel Nachwuchs integrieren.

Keine Standkapazitäten also auch keine 2 Gruppe möglich usw.

Das Thema Gemeinnützigkeit, hat unseren BDS Verein zweigeteilt, sprich wir haben uns aufgesplittert in eine reine IPSC Gruppe die separat und autark trainiert und einen BDS Verein mit den Standard Disziplinen. Für die IPSC Schützen entsteht so leider ein doppelter Kostenfaktor.

...

Ich bin mit meinen Schützlingen, die zu 99% als reine IPSC Interessenten zu mir gekommen sind, dabei einen Verein zu gründen. IPSC nach dem Regelwerk wird bei uns aber nicht geben solange die Finanzierungsfrage nicht geklärt ist.

Man kann aber seine Trainings so auslegen das man nicht in das Fahrwasser des wirtschaftlichen Zweckbetriebs gerät. Und vor allem nicht selbst Matches anbietet. Wobei wir da das Glück haben in Berlin wenigsten vier größere Matches des LV1 im Jahr zu haben.

Mit den Infos meinte ich auch eher ein wirklich übersichtliche Website. Mit kurz erklärten Klassen, angeschlossenen Vereinen usw. Man kann das ja auch mal alles vernünftig aufbereiten. Diese horrorlangen PDFs sind die Hölle. Ich hatte per Mail beim BDS angefragt und alleine dafür mal ne Woche gewartet. Ich hole mir meine Infos jetzt meistens aus den Staaten.

Ich finde als Aussenstehender wird es einem eben nicht leicht gemacht. Das könnte man schon ändern. Alleine mal ne separate Liste mit Vereinen die ein IPSC Probetraining anbieten.

War bei mir auch so. Bis vor etwa sieben Monaten wusste ich nicht was IPSC ist.

Die Frage ist, ob der BDS da mehr Zeit und Aufwand etc. in Informationen und Werbung stecken will.

...

bluepistol hat ja eindrücklich geschildert was da an Arbeit dranhängt. Deine Wünsche ließen sich mit einem hauptamtlichen Mitarbeiter sicherlich erfüllen, auch Antworten binnen Stundenfrist.

Man kann sich diese Ausgabe aber auch weiterhin sparen und benutzt WO als inoffizielles Sprachrohr.

Frag doch mal wo was in deiner Nähe ist, hast du doch bisher gar nicht getan, oder?

Link to comment
Share on other sites

Sicher ist es richtig, dass nicht alle Stände eine Zulassung für IPSC haben. Hinzu kommt, das das Training mit großen Gruppen wenig effektiv ist.

Aber was aus meiner Sicht wesentlich wichtiger muss die Ausbildung der neuen Schützen und die Vorbereitung auf den SuRT sein.

Hier fehlt es in vielen Vereinen an Motivation. Ich habe mir für meinen Verein ein Konzept erarbeitet, dass diese Vorbereitung umfasst.

Das setzt aber auch voraus, dass du geeignete Leute in einem Verein hast, die diese Ausbildung übernehmen.

Wir machen das jetzt schon 15 Jahre. Ich habe 30 Mitglieder und davon haben 15 eine IPSC Lizenz. Wir haben im Verein 3 ROs.

Diese 15 sind aber nicht immer beim Training, so dass wir eine kleine Gruppe sind. 15 ist aber unser Limit. Anfragen bezüglich IPSC Schiessen habe ich mehr als genug, aber man muss sein Limit als Verein erkennen.

Wir werden in 2016 auch an den 4x Level 1 Wettkämpfen festhalten. Die sind sanktioniert. Ich mache mir über Gemeinnützigkeit keine Gedanken, da ich kein e.V. bin, und bei diesen Vereinswettkämpfen eh kein Geld fließt. Unsere Entscheidung bei der Vereinsgründung kein e.V. zu werden war sehr gut.

Zusammenfassend sei gesagt, dass es an dem jeweiligen Verein liegt, was er aus seiner Situation macht. Wo sind denn die ganzen ROs, die wir haben? Nur die wenigsten bringen sich ein. Und man könnte mehr machen. Das würde auch die Zukunft vom IPSC Sport stärken. Denn es sind doch die kleinen Matches, die diesen Sport tragen und nicht die Events ab Level 3 aufwärts.

Und man muss sich vom "Brot und Spiele Prinzip" als Schütze verabschieden und sich selbst mit einbringen

Es ist unser Hobby!!

DVC

Link to comment
Share on other sites

Das ist der Vorteil wenn man in USA aufgewachsen ist...

Macht nichts, man muss auch nicht alles verstehen. Ich verzeihe dir.

Was stellst du dir denn unter pushen vor? Es gibt ein paar sehr gute deutsche Webseiten von Vereinen und Einzelpersonen die IPSC und alles drumherum erläutern. Es sollte dir ein leichtes sein die zu finden.

Wer die deutschsprachigen IPSC Sporthandbücher doof findet und sich dann lieber englischsprachige Informationen holt, hmm, kann ich jetzt gar nicht nachvollziehen.

Link to comment
Share on other sites

Sicher ist es richtig, dass nicht alle Stände eine Zulassung für IPSC haben. Hinzu kommt, das das Training mit großen Gruppen wenig effektiv ist.

Aber was aus meiner Sicht wesentlich wichtiger muss die Ausbildung der neuen Schützen und die Vorbereitung auf den SuRT sein.

Hier fehlt es in vielen Vereinen an Motivation. Ich habe mir für meinen Verein ein Konzept erarbeitet, dass diese Vorbereitung umfasst.

Das setzt aber auch voraus, dass du geeignete Leute in einem Verein hast, die diese Ausbildung übernehmen.

...

Da haben wir in Berlin-Wannsee Glück mit der Standsituation, alle 25/50m Stände sind mehrdistanzfähig.

Ich mache das seit zwei Jahren als Einzelkämpfer für Einzelmitglieder. Bisher hat jeder seine WBK bekommen und bei Bedarf auch den SuRT gemacht, drauf wird gezielt hingearbeitet wenn der Lehrgang ansteht.

Als RO kann mich derzeit nur meine Frau unterstützen, leider nur am Wochenende oder im Urlaub. Mal sehen wer zukünftig auch dafür zu begeistern ist.

Link to comment
Share on other sites

@schwererreuther

Ich kann mich nicht beklagen denn auf unserem Stand kann ich alles machen.

Ich war Einzelkämpfer habe aber meine Leute motiviert mitzuarbeiten. Anders geht es nicht.

Mittlerweile haben wir auch Stageequipment, um ein vernünftiges Level 1 Match zu veranstalten.

Und ich werde durch die Teilnehmer. 12 von 15 sind in der Regel dabei.

DVC

Link to comment
Share on other sites

Das ist der Vorteil wenn man in USA aufgewachsen ist...

Was für ein Vorteil, die Amis schießen nach USPSA Regeln, die ähneln nur die, der IPSC. Das deutsche Regelwerk ist die Basis für alle, die hier schießen. Der Weg zur IPSC ist immer gleich, Mitglied im BDS, Regeln lernen und mit anderen ein wenig trainieren und ab zum SuRT, danach ruft die weite Welt.

DVC Werner

Link to comment
Share on other sites

Sicher ist es richtig, dass nicht alle Stände eine Zulassung für IPSC haben. Hinzu kommt, das das Training mit großen Gruppen wenig effektiv ist.

Aber was aus meiner Sicht wesentlich wichtiger muss die Ausbildung der neuen Schützen und die Vorbereitung auf den SuRT sein.

Hier fehlt es in vielen Vereinen an Motivation.

(...)

Und man muss sich vom "Brot und Spiele Prinzip" als Schütze verabschieden und sich selbst mit einbringen

Es ist unser Hobby!!

DVC

Ich habe gekürzt um des Kürzens willen, nicht um die anderen Aussagen in Frage zu stellen.

Aber selbst Wede, der mit seinen Kollegen sehr engagiert ist, spricht von der Obergrenze.

Wenn man eine Gruppe hat und die Zahl am Limit des für alle sinnvollen und effektiven Trainings ist, kann man nicht noch mehr Leute hinzunehmen.

Das geht zu Lasten der bereits zur Gruppe gehörenden und vergrault diese ggf. wieder.

Schnuppertraining im offiziellen Sinn, also nicht, wenn einer mal anfragt, sondern wenn es als solches propagiert wird als "Tag der offenen Tür" o.ä., macht nur Sinn, wenn dann Begeisterte eine Trainingszeit bekommen können.

Ich denke, dass der Threaderöffner es nicht so meint, aber neben einigen für mich bestehenden Unklarheiten wie "klassische Vereine" und der "DSB / IPSC"-Frage, klingt das wie das leider immer häufiger anzutreffende "mit geringstmöglichem eigenen Aufwand das Maximum herausholen".

Oder anders: "ich hab bezahlt, bespaß mich jetzt mal!"

Wir hatten bis vor kurzem ein Forumsmitglied, welches sich als laufenden thinktank betrachtet hat, alles ohne background in Frage gestellt und ohne Kenntnis der Begebenheiten (Regeln, Lizenzvergaben etc.) laufend auf neue Ideen kam.

In diesem Sinne, viele Grüße

Frank

Link to comment
Share on other sites

Wir hatten bis vor kurzem ein Forumsmitglied, welches sich als laufenden thinktank betrachtet hat, alles ohne background in Frage gestellt und ohne Kenntnis der Begebenheiten (Regeln, Lizenzvergaben etc.) laufend auf neue Ideen kam.

Jetzt wo du es schreibst. Irgendwas hat mir gefehlt. :-)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.