WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

JasperBeardley

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.470
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über JasperBeardley

  • Rang
    Mitglied +2000

Letzte Besucher des Profils

728 Profilaufrufe
  1. https://www.buechsenmacherinnung.de/de/ausbildung/ https://www.buechsenmacherinnung.de/de/mitglieder/landesverbaende
  2. Nur noch in Teilbereichen wie dem Familien- oder Erbrecht. Das Strafrecht ist längst der herrschenden Ideologie untertan.
  3. Gewöhnt euch an den Gedanken, dass in absehbarer Zukunft JEDE Regierungskoalition das Waffenrecht verschärfen wird. Die Marschrichtung ist doch klar und offen kommuniziert: "So wenig Keine Waffen wie möglich ins Volk!" Wir gehen auf Jahrzehnte voller intensiver, gewalttätiger Auseinandersetzungen zu, wie es sie in D in den zu erwartenden Größenordnungen bisher nur in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg bis in den Anfang der 1930er Jahre gegeben hat. Doch während damals die Konfliktparteien noch überschaubar weil flächenmäßig organisiert waren, rechne ich diesmal mit Szenarien, wie wir sie bisher nur aus echten "Bürgerkriegsländern" wie dem Libanon kannten.
  4. Habe ich das richtig gesehen, dass dort 12 Produkte um jeweils ca. 10% reduziert sind?
  5. Da liegst du wohl richtig: https://www.ar15.com/forums/t_1_5/1823579_.html
  6. Am Beispiel der "Diskussion" über die Bearbeitungszeiten der Beihilfeanträge kann ich erkennen, dass es in diesem Land noch keine ernsthaften Probleme gibt. Wie gut, dass sich das bald ändern wird!
  7. Ihr denkt zu viel.
  8. So ist es. Der Bestandsschutz bei Schränken A/B wird nicht vererbt. Heißt konkret: meine EUR 600,- Investition in einen neuen A-Schrank und einen B-Würfel vor einem Jahr ist auf lange Sicht futsch. Und meine Tochter darf sich dann einen Schrank Stufe 0 zulegen. Idiotisch aber durchdacht. Der legale Waffenbesitz soll ausgedünnt werden.
  9. Das wird zwangsläufig passieren. Schließlich scheinen Prepper das Vertrauen in die Führung der Republik verloren zu haben. Anders ist ihr geradezu abtrünniges Verhalten ja gar nicht zu erklären. Damit stellen sie sich AUTOMATISCH außerhalb der uns verbindenden Werte- und Lebensgemeinschaft, sind fremdenfeindlich und rechtsradikal. Schlimmer noch: durch ihr Misstrauen und ihren Zweifel zersetzen sie auch die Bindung und die zuversicht anderer Bürger an und in diese Gemeinschaft. Dadurch verdienen sie nur eins, die Todesstrafe! Wenn dir meine Argumentation und die daraus folgende Härte der Strafe schwachsinnig erscheinen gebe ich dir recht. Trotzdem kam es im Laufe der Geschichte REAL zu Hunderttausenden solcher Verurteilungen und Todesstrafen aufgrund geringer Vergehen oder sogar nur auf Verdächtigung hin. Wir nähern uns diesen Zeiten wieder! Holzauge sei wachsam! Nur ein Beispiel aus der Zeit der Terrorherrschaft (frz. die Terreur) der französischen Revolution zur Verdeutlichung. Man beachte die Begründung des Terrors durch Robespierre, die auf allgemeinen, humanitären, "tugendhaften" und somit sehr schwammigen Prinzipien beruhte. In dessen Folge wurden ca. 40.000 (!) Menschen in etwa einem Jahr guillotiniert! Auch die Anzahl der "Überwachungsausschüsse" ist beeindruckend hoch! Der Nationalkonvent beschloss am 5. September 1793 offen die Einführung von Terrormaßnahmen zur Unterdrückung aller „konterrevolutionären“ Aktivitäten, die insgesamt etwa 35.000 bis 40.000 Todesopfer forderten. Etwa 21.000 „Überwachungsausschüsse“ wurden gebildet. Robespierre rechtfertigte den Terror mit seinem Ziel, der Tugend. In einem „Tugendstaat“ seien „das Volk durch Vernunft zu leiten und die Feinde des Volkes durch terreur zu beherrschen“, erklärte er am 5. Februar 1794 vor dem Nationalkonvent: „Die Terreur ist nichts anderes als unmittelbare, strenge, unbeugsame Gerechtigkeit; sie ist also Ausfluss der Tugend; sie ist weniger ein besonderes Prinzip als die Konsequenz des allgemeinen Prinzips der Demokratie in seiner Anwendung auf die dringendsten Bedürfnisse des Vaterlandes.“ Wenn die Republik von innen und von außen bedroht sei, bedürfe es des Schreckens, „ohne den die Tugend ohnmächtig ist.“ Hervorhebungen durch mich. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Terrorherrschaft So ähnlich würde auch grüne Fanatiker, und das sind sie alle, heutzutage die Todesstrafe gegen dich und mich begründen und fordern. Aus: "das Volk sei durch Vernunft zu leiten" wird dann "man muss den Wählern unsere Politik besser erklären" usw usf. Ob sie das durchsetzen können werden wir sehen. Es gibt ja auch Gegenkräfte. Das Kräfteverhältnis ist mir aber noch unklar, wird sich aber in den nächsten zwei Jahren klarer zeigen.
  10. Es ist ja noch viel schlimmer. Hier wird eine Klassenjustiz der übelsten Sorte verübt. Denn immer wieder gehen in D Tausende auf die Straßen und skandieren Parolen, die ich als deutlich schlimmer empfinde. "Soldaten sind Mörder", "Deutschland verrecke!" um nur ein paar zu nennen. Natürlich unter Beteiligung hochrangiger Bundes- und Landespolitiker einer bestimmten Couleur. Diese Parolen scheinen aus Sicht der Justiz aber die Richtigen zu treffen und bleiben daher ungeahndet. Es gibt für diesen Zustand nur ein treffendes Wort: Saustall! Historisch gesehen ist dies natürlich kein Zufall. Wir, die BRD, sind nie ein souveräner Staat gewesen, sondern hatten immer den Status einer eroberten Kolonie des Imperiums. Und was tut das Imperium, bzw. ihre Statthalter und Handlanger, wenn das Volk nach Autonomie und freiheit ruft? Es zieht die Daumenschrauben an. Selten mit Erfolg. Ich verweise nur als Beispiel auf Flavius Josephus - "Der jüdische Krieg". Oder auf den Freiheitskampf der Friesen gegen die Holländer. Bis zum friesischen "leever dood as Slav!'" ist es aber noch ein weiter Weg. Aber er liegt schon offen ausgebreitet vor uns. Wer hätte das vor anderthalb Jahren gedacht? https://de.wikipedia.org/wiki/Liewer_düd_aß_Slaawe
  11. Vier Frauen? Bist du wahnsinnig? Bin froh, dass meine Scheidung endlich anläuft. Da hole ich mir doch nicht gleich vier von den Satansbraten ins Haus. Die sind ja Ruckzuck mit Hausputz durch und dann verbreiten sie schlechte Laune!
  12. Bei dem was uns bevorsteht wird legaler Waffenbesitz ein unbedeutendes Thema sein. Und Freiheit wird mir auch nicht quasi "von außen" gestattet. Mein Verhältnis zur Freiheit ist substanziell. Näheres bei den üblichen Verdächtigen: Stirner, Nietzsche und Jünger. In der Reihenfolge ihres Wirkens.
  13. Verstehe mal wieder gar nichts. Die FDP hat (zu Recht) abgewirtschaftet und versucht jetzt in einem absolut unbedeuteten Bundesland ein marginales Thema zu besetzen. Fallt doch nicht auf sowas rein. Es gibt keine Partei in D, die so durch und durch korrupt und opportunistisch ist wie die FDP. Ich nenne nur EIN Beispiel, das Mehrwertsteuerprivileg für Hotels! Habt ihr das alle vergessen und werft euch jetzt ausgerechnet DIESER Partei wieder an den Hals?