Jump to content
IGNORED

Kalaschnikow unterm Bett


bumm
 Share

Recommended Posts

Das einer aus reinem Spaß gegen das Affengesetz verstößt sollte ja keinen wundern, hier aber war noch ein zweiter im Spiel. Ein gelernter Büchsenmacher liefert Teile für einen Vollautomaten aus bloßem Jux.

Liebe Richter, wenn ihr den einsperrt dann ohne Papier und Bleistift. Ansonsten liefert ihr einem ausgewiesenen Fachmann mit Referenzen und verbauter Zukunft die Kundenkartei für seine zukünftigen unversteuerten Geschäfte.....

http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Kalaschnikow-unterm-Bett-Man-weiss-ja-nie

Link to comment
Share on other sites

Was hat nochmal Edathy für anschauen von Kindermishandlung - also fördern bekommen?

Merkt Ihr es - Gesetze gelten nur für Bürger - nicht für Politiker.

Grüße

Edited by südwest
Link to comment
Share on other sites

Auch wieder mal eigene Blödheit.

Hätte er sich von dem "Büchsenmacher" das Teil nur auf Halbautomat rückbauen lassen, dann wäre das wohl für ihn als WBK Inhaber nichtmal illegaler Waffenbesitz, sondern nur ein Verstoß gegen die Anmeldebestimmung gewesen.

Mit Bescheinigung des gesetzeskonformen Umbaus durch einen Büchsenmacher und Vorteintrag in der WBK hätte das Teil dann sogar ganz legal bleiben können.

Link to comment
Share on other sites

Was hat nochmal Edathy für anschauen von Kindermishandlung - also fördern bekommen?

Merkt Ihr es - Gesetze gelten nur für Bürger - nicht für Politiker.

Zwei unterschiedliche Delikte vergleichen ist aber Nonsens. Wenn man sich vergleichbare Delikte wie Edathy anguckt, nur aber bei Normalos, dann bekommen die auch alle ähnlichen Strafen. Damit ist deine Aussage widerlegt.

Link to comment
Share on other sites

Was hat nochmal Edathy für anschauen von Kindermishandlung - also fördern bekommen?

Merkt Ihr es - Gesetze gelten nur für Bürger - nicht für Politiker.

Grüße

Hast du die Fotos gesehen die er hatte???

Das einzige worüber ich mich wirklich aufrege, sind die Deals Verfahren einzustellen.(so auch bei Guttenberg,Kohl,Ackermann,Eclestone)

Juristen sagen hingegen wäre es zu einem Prozess gekommen wäre er sogar freigesprochen worden weil die so wenig in der Hand gegen ihn hatten.

Link to comment
Share on other sites

Zwei unterschiedliche Delikte vergleichen ist aber Nonsens. Wenn man sich vergleichbare Delikte wie Edathy anguckt, nur aber bei Normalos, dann bekommen die auch alle ähnlichen Strafen. Damit ist deine Aussage widerlegt.

Moment er hat keine "Strafe" (im Sinne später vorbestraft zu sein) bekommen sondern eine Geldauflage bezahlt damit der Prozess eingestellt wird.

Wenn es also eine -Gleichbehandlung- gäbe warum sind dann Menschen wegen "Schwarzfahrens" vorbestraft bzw. müssen sogar in den Knast.

Würde man sie wie die Prominenten behandeln würde man auch hier die verfahren gegen Geldauflage einstellen also dreimal schwarzfahren

(Geldauflage ist ja auch von Verdienst abhängig) "Schaden sagen wir mal 50,- EUR der Arbeitslose Schwarzfahrer zahlt 15,-EUR und das Verfahren wird

eingestellt so ist es aber nicht in der Regel werden 700-1500 EUR Geldstrafe (also mit vorbestraft sein!) verhängt was angesichts der 5000 EUR von

Edathy gemessen an seinen Verdienst für einen armen Menschen eine ungerechte Unsumme ist die er nicht aufbringen kann, dh. er muss in der

Regel die Strafe absitzen oder abarbeiten (also doch noch Zwangsarbeit...) "Gerechtigkeit" anno 21.Jh. k.... :bad:

Link to comment
Share on other sites

Wobei das Reaktivieren vom Aufwand her um einiges höher ist als sich gleich ne scharfe zu besorgen......

Ja, schön blöd. Was dazu kommt - in seinem Fall wäre auch eine halbautomatische Zivil-Variante legal erwerbbar gewesen.

Übrigens hat mich am Artikel positiv überrascht, dass immerhin formuliert wurde, dass das illegale "Scharfmachen" nur unter Verwendung vom Büchsenmacher besorgter spezieller Teile möglich war.

Ansonsten hinterlassen Presseerzeugnisse hierzulande gerne mal den Eindruck beim Durchschnitts-Leser, Deko-"Waffen" ließen sich quasi mit etwas Draht, Kaugummi und ein paar Feilenstrichen wieder reaktivieren...

Edited by karlyman
Link to comment
Share on other sites

Ja, schön blöd. Was dazu kommt - in seinem Fall wäre auch eine halbautomatische Zivil-Variante legal erwerbbar gewesen.

Übrigens hat mich am Artikel positiv überrascht, dass immerhin formuliert wurde, dass das illegale "Scharfmachen" nur unter Verwendung vom Büchsenmacher besorgter spezieller Teile möglich war.

Ansonsten hinterlassen Presseerzeugnisse hierzulande gerne mal den Eindruck beim Durchschnitts-Leser, Deko-"Waffen" ließen sich quasi mit etwas Draht, Kaugummi und ein paar Feilenstrichen wieder reaktivieren...

Wenn eine Dekowaffe mit den aktuellen Bestimmungen -unbrauchbar- gemacht wurde geht da in der Regel bis zum Sankt-Nimmerleinstag nichts mehr,

aus die Maus!

Und sollte do jemand schaffen vielleicht (Altdeko?) eine alte Flinte oder pistole zu "reaktivieren" ist es höchst zweifelhaft ob das Teil dann auch

funktioniert wenn es das soll, und die Folgen für die Gesundheit (abgesprengte Hand) sind auch nicht zu verachten.

Link to comment
Share on other sites

...Juristen sagen hingegen wäre es zu einem Prozess gekommen wäre er sogar freigesprochen worden weil die so wenig in der Hand gegen ihn hatten.

Dann haben Denknotwendigerweise Stawa und Polizei ihre Arbeit, für die sie gut bis zu gut bezahlt werden, nicht gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Wenn eine Dekowaffe mit den aktuellen Bestimmungen -unbrauchbar- gemacht wurde geht da in der Regel bis zum Sankt-Nimmerleinstag nichts mehr,

aus die Maus!

Und sollte do jemand schaffen vielleicht (Altdeko?) eine alte Flinte oder pistole zu "reaktivieren" ist es höchst zweifelhaft ob das Teil dann auch

funktioniert wenn es das soll, und die Folgen für die Gesundheit (abgesprengte Hand) sind auch nicht zu verachten.

Es soll Leute geben die aus einem KFZ Brief ein ganzes Auto bauen.

Wenn jemand gelernt hat aus einem Stück Stahl eine Feuerwaffe zu bauen wird er es wohl auch hinbekommen diese in das ausgeräumte Gehäuse einer Dekowumme zu basteln. Ich hätte da keinerlei bedenken. Was an Originalteilen bleibt war ja hier nicht die Frage.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.