Jump to content
IGNORED

Waffenversand mal wieder


schall+rauch

Recommended Posts

Moin

Letzte Woche habe ich für einen Bekannten bei egun einen UHR ersteigert. Verkäufer ließ den Versand und die Abwicklung über einen Händler laufen. Versandkosten (nicht verhandelbar!!!) 35 € sind ja normalerweise OK. Heute nun der Hammer : mein Nachbar erzählte mir, er habe gestern ein Paket für mich entgegengenommen. Das hat er dann gestern Abend noch dem Freund meiner Tochter übergeben.

Und richtig: da lag es auf dem Esstisch - geil!

Der Versand erfolgte als DPD-Paket für 5,90€. Nun darf ja jeder für den Versand nehmen, was er will (daran verdient manch ein Versender mehr als am Artikel).

Ich bin im Augenblick sehr angepixxt, was die Art des Versands angeht. Die Waffe ging durch mehrere , nicht berechtigte Hände. Kann das in unserem Sinn sein? Soll ich dem Händler einen Schuss vor den Bug verpassen lassen?

Ich bin für ein paar Meinungen offen.

Gruß

S+R

Link to comment
Share on other sites

welcher händler wars denn? nur um bescheid zu wissen......

du bist jedenfalls auf der sicheren seite..... aber solche SUPPENKASPER sorgen dafür dass dort die nächte Baustelle aufgemacht wird, wir haben eh schon genug Auflagen/Probleme wenn mal was verschickt werden soll/muss.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

unbedingt beim Händler beschweren, es darf ruhig etwas lauter werden. So ein Geschäftdsgebaren ist, gelinde ausgedrückt, eine Riesensauerei.

Der Händler ist nicht vertrauenswürdig, so würd auch meine Bewertung aussehen.

Außerdem kann der ruhig hier genannt werden.

Wenn sich das rumspricht, backt der bald kleinere Brötchen.

Sowas passiert in der Bucht auch öfter, wenns 2 oder 3 Euro sind, naja. Aber hier sinds bald 30 Euro. Das geht ned.

Link to comment
Share on other sites

Jupp macht nur. In Zukunft dürft ihr dann jede Waffe beim Verkäufer persönlich abholen........danke dafür.

auf gut deutsch: "lasst Euch bescheißen.... wehrt Euch bloß nicht!" ?

Ein Online-Verkäufer der keine Waffen mehr versendet, wird nicht mehr all zu viel verkaufen, oder?

Junge, Junge... :peinlich: :peinlich:

Link to comment
Share on other sites

Moin

Letzte Woche habe ich für einen Bekannten bei egun einen UHR ersteigert. Verkäufer ließ den Versand und die Abwicklung über einen Händler laufen. Versandkosten (nicht verhandelbar!!!) 35 € sind ja normalerweise OK. Heute nun der Hammer : mein Nachbar erzählte mir, er habe gestern ein Paket für mich entgegengenommen. Das hat er dann gestern Abend noch dem Freund meiner Tochter übergeben.

Und richtig: da lag es auf dem Esstisch - geil!

Der Versand erfolgte als DPD-Paket für 5,90€. Nun darf ja jeder für den Versand nehmen, was er will (daran verdient manch ein Versender mehr als am Artikel).

Ich bin im Augenblick sehr angepixxt, was die Art des Versands angeht. Die Waffe ging durch mehrere , nicht berechtigte Hände. Kann das in unserem Sinn sein? Soll ich dem Händler einen Schuss vor den Bug verpassen lassen?

Ich bin für ein paar Meinungen offen.

Gruß

S+R

Zuerst einmal beim Verkäufer nachfragen, wo die Preisdifferenz "verpackt" ist.

Kann ja sein, dass ein bsonderer Karton genommen wurde, die An- und Abfahrt mit berechnet wurde usw.. ;-)

Wenn da keine schlüssige Erklärung kommt, dann dicke Beschwerde und dementsprechende Bewertung abgeben.

Zudem würde ich die Überzahlung einfordern.

Link to comment
Share on other sites

Zuerst einmal beim Verkäufer nachfragen, wo die Preisdifferenz "verpackt" ist.

...

Zudem würde ich die Überzahlung einfordern.

Warum? Die Versandkosten waren bekannt! Der Käufer hat seine Ware erhalten. Nur im Verlustfall wäre Beschwerde über die Höhe gerechtfertigt. So hat der Versender eben Glück gehabt.

... dementsprechende Bewertung abgeben.

Ja, unbedingt!

Nicht, weil er zuviel verlangt hat, sondern, weil er ein Risiko für uns alle ist!

Link to comment
Share on other sites

Es kommt eben auch darauf an, ob in seinem

Angebot nur stand: "Versandkosten 35 €"

oder ob noch etwas anderes angeführt war,

wie z.B.: "Versand mit persönlicher Übergabe für 35 €".

Im ersten Fall hat es dann nur einen schlechten Nachgeschmack,

weil jeder bei einer solchen Summe vom 2. Fall ausgeht, dürfte aber

rechtlich nicht zu beanstanden sein ( damit ist nur die Summe gemeint,

nicht das Versenden! ).

Im 2. Fall wäre es Betrug.

Link to comment
Share on other sites

Blöde Frage; Kann man in Deutschland die Waffe nicht mittels eingeschriebenem Paket der deutschen Post versenden und die Waffe bei Ankunft mit Abholschein auf der Poststelle der Wohnortgemeinde abholen-oder ist das bei euch mittlerweile verboten? :confused: Habe ich auch schon so gemacht mittels eingeschriebenem Paket Pistole an der Gemeindepoststelle abgeholt bzw. auch schon Waffe mittels eingeschriebenem Paket versendet.

Link to comment
Share on other sites

Blöde Frage; Kann man in Deutschland die Waffe nicht mittels eingeschriebenem Paket der deutschen Post versenden und die Waffe bei Ankunft mit Abholschein auf der Poststelle der Wohnortgemeinde abholen-oder ist das bei euch mittlerweile verboten? :confused: Habe ich auch schon so gemacht mittels eingeschriebenem Paket Pistole an der Gemeindepoststelle abgeholt bzw. auch schon Waffe mittels eingeschriebenem Paket versendet.

Ja kann mann. Wenn mann dann noch eine Ersatzzustellung ausschließt (also Nachbarn etc.) ist man auf der ganz sicheren Seite.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Meinungen.

Nach der "Abkühlphase" habe ich mich entschieden, hier gar nichts mehr zu unternehmen, obwohl meine SB dem Händler gerne über sein Landratsamt zumindest eine Erläuterung der sicheren Versendungsarten von Waffen zukommen lassen würde.

Der Verkäufer ist sowohl mit den Versandkosten und der Versandart fein raus, er hat ja die Abwicklung seinem Händler überlassen. Trotzdem werde ich auf keine Bewertung vornehmen.

Ich hake das jetzt unter : haben wir alle noch mal Glück gehabt, ab.

Gruß s+r

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.