Jump to content
IGNORED

Mitteilung des BMI vom 27.05.2009


Glückspieler

Recommended Posts

Habt ihr Euch den Text mal durchgelesen?

Die Änderungen sind mehr als gravierend und einschneidend,

die Wege zu einer faktischen Enteignung vorprogrammiert!

Die Quittung erhalten Sie von mir bei der kommenden Wahl!

Und das nicht nur in diesem Jahr, sondern in jeder kommenden Wahlperiode.

Ich wähle zeitlebends jetzt FDP, die einzige Partei, die uns nicht in den Rücken fällt und uns zu Schwerverbrecher stempelt!

Link to comment
Share on other sites

Die Änderungen sind mehr als gravierend und einschneidend,

die Wege zu einer faktischen Enteignung vorprogrammiert!

Das ist die "gelbe Karte"... Bei nächster (!!!) Gelegenheit gibt's "Rot"!

Link to comment
Share on other sites

Also vorab: Ich hab sie nicht gewählt.

Aber ich bin doch erstaunt. was für inkompetente machtgierige Dummköpfe an den Schaltstellen unserer Gesellschaft sitzen. Was sollen bloß die Nachbarn denken...

An alle ausländischen Mitleser: Wir Deutschen sind nicht alle so! Der überwiegende Teil der Gesellschaft ist intelligent und eigentlich ganz nett. Wir haben nur einen schlechten Geschmack, was Politiker angeht.

Link to comment
Share on other sites

lese ich das Richtig das man bei der neuen gelben jetzt auch jedes mal ein Bedürfniss nachweisen muss?

Zitat: "Wegfall des bisher gesetzlich unterstellten waffenrechtlichen Bedürfnisses für Sportschützen."

offensichtlich ist dem so!

Die haben auch aus "Frontal 21" nix gelernt:

Zitat: "Kontrolle der sicheren Aufbewahrung von Waffen und Munition in Räumlichkeiten der Waffenbesitzer wird verfassungskonform ausgeweitet.

BMI erhält eine Verordnungsermächtigung für Regelung neuer Anforderungen an die Aufbewahrung von Waffen und Munition, wobei in der VO u. a. auch die biometrische Sicherung sowohl von Waffenschränken als auch von bestimmten Schusswaffen geregelt werden soll."

Link to comment
Share on other sites

lese ich das Richtig das man bei der neuen gelben jetzt auch jedes mal ein Bedürfniss nachweisen muss?

Ich lese das so:

Es wird nicht unterschieden zwischen gelber oder grüner WBK.

Bei Überschreiten des Grundkontingents muß regelmäßige Wettkampfteilnahme nachgewiesen werden.

Alle 3 Jahre wird nicht nur Zuverlässigkeit / Eignung überprüft, sondern auch ob das Bedürfnis noch besteht.

Also nach meinem Verständnis regelmäßige Teilnahme an Wettkämpfen, sonst Bedürfnis weg.

Link to comment
Share on other sites

Die Waffengegner sind durchgekommen!

Durchgekommen ist niemand irgendwo ("No pasarán!").

Die Waffengegner haben es allenfalls geschafft, das linke Ohr der Bundesregierung zu gewinnen und heiße Luft hineinzublasen. Na schön. Dann nehmen wir uns eben das rechte Ohr vor und blasen kalte Luft hinein. Und zwar nachhaltig.

Carcano

Link to comment
Share on other sites

Ich lese das so:

Es wird nicht unterschieden zwischen gelber oder grüner WBK.

Bei Überschreiten des Grundkontingents muß regelmäßige Wettkampfteilnahme nachgewiesen werden.

Alle 3 Jahre wird nicht nur Zuverlässigkeit / Eignung überprüft, sondern auch ob das Bedürfnis noch besteht.

Also nach meinem Verständnis regelmäßige Teilnahme an Wettkämpfen, sonst Bedürfnis weg.

Hallo beisammen,

ich weiß nicht, wo Ihr das immer rauslesen wollt ... ???

Der Wegfall des Regelbedürfnisses aus §8 bewirkt tatsächlich gar nix, denn der Erwerb ist explizit in §14 geregelt.

Die Gelbe WBK ist in §14 Nr.4 geregelt, und da steht "unbefristete Erlaubnis", also muß man auch in Zukunft kein Einzelbedürfnis nachweisen!

Und die regelmäßige Teilnahme soll zukünftig in §14 Nr.3 gefordert werden, und da geht es NUR um das Grundkontingent, und NICHT um die Gelbe WBK!

Die Verschärfung ist schon schlimm genug, da müsst Ihr Euch das nicht noch schlimmer zurechtphantasieren ... :(

Immer diese Panikmache .....

Gruß

Sigges

Link to comment
Share on other sites

Durchgekommen ist niemand irgendwo ("No pasarán!").

Die Waffengegner haben es allenfalls geschafft, das linke Ohr der Bundesregierung zu gewinnen und heiße Luft hineinzublasen. Na schön. Dann nehmen wir uns eben das rechte Ohr vor und blasen kalte Luft hinein. Und zwar nachhaltig.

Carcano

Und im Hohlraum in der Mitte wirds dann lauwarm?

Link to comment
Share on other sites

ich weiß nicht, wo Ihr das immer rauslesen wollt ... ???

Der Wegfall des Regelbedürfnisses aus §8 bewirkt tatsächlich gar nix, denn der Erwerb ist explizit in §14 geregelt.

Die Gelbe WBK ist in §14 Nr.4 geregelt, und da steht "unbefristete Erlaubnis", also muß man auch in Zukunft kein Einzelbedürfnis nachweisen!

Und die regelmäßige Teilnahme soll zukünftig in §14 Nr.3 gefordert werden, und da geht es NUR um das Grundkontingent, und NICHT um die Gelbe WBK!

Die Verschärfung ist schon schlimm genug, da müsst Ihr Euch das nicht noch schlimmer zurechtphantasieren ... :(

So sehe ich das auch... aber das sollte man nicht so laut sagen...

Link to comment
Share on other sites

Durch die Übernahme von § 36 Absatz Satz 3 WaffG der geltenden Fassung wird klargestellt, dass Wohnräume gegen den Willen nur zur Verhütung dringender Gefahren für die öffentliche Sicherheit betreten werden dürfen.

Den find ich gut! Ich lass dann gleich mal ein paar Ersatzschlüssel für die Kontrolleure fertigen, dass sie mir beim Kontrollieren nicht die Haustür eintreten müssen wenn ich net da bin

Zimmertemperatur statt heißer Emotionen und überkochenden gesetzgeberischen Aktionismus'.

Carcano

Mal sehen wie heiß die Emotionen werden, wenn die Ergebnisse der Wahl vorliegen. :mad:

Link to comment
Share on other sites

Immer diese Panikmache .....

Richtiiiiig!!!

Die Einstellung kenn' ich von 75% (ca., versteht sich!) meiner Vereinskollegen!

Meist die Älteren, die anscheinend meinen, das Recht auf Waffen hätten sie von Gott persönlich, und nur Der könnte es ihnen auch wieder nehmen!

Es ist ja Alles irgendwie ziemlich schlimm...

Aber irgendwie freu ich mich auf das Geheule, dass genau diese Typen loslassen werden "wenn's soweit ist"! :D

Link to comment
Share on other sites

Die unbegrenzte Bedürfnisprüfung hat möglicherweise ein paar "überraschende" Folgen !

- Viele ältere Vereinskollegen, die wenig oder gar nicht mehr zum Schießen kommen, tragen mit ihren Beiträgen die Vereine.

- Bedürfnisprüfung konsequent umgesetzt: Die Ruheständler müssten in ca. 1-2 Jahren ihre Waffen veräußern, da Bedürfnis nicht mehr vorhanden.

- Folge: Die Kollegen sind (mit Recht) sauer und treten aus den Vereinen aus.

- Fazit: Vereinsfinanzierung wird kritisch.

:o

Link to comment
Share on other sites

Meiner Meinung nach hat sich die SPD zuletzt verdächtig ruhig verhalten. Es könte duchaus sein (ich halte es für wahrscheinlich), dass den Genossen eine "milde" Waffenrechtsverschärfung für den Wahlkampf ganz gelegen kommt.

Link to comment
Share on other sites

Was heißt hier "mild" ?

Die unbeschränkte Bedürfnisprüfung ist eine Garotte, mit der Du bei konsequenter Anwendung den legalen Waffenbestand locker halbierst !

- lauter Einzelfälle, d.h. keine offene Empörung

- viel weniger Erbwaffen, da vor Eintritt des Erbfalles der Besitz bereits in Frage gestellt wird.

- Wertverfall, da Angebot zunimmt.

Im Grunde haben wir damit das "vom Staat verliehene zeitlich befristete Privileg", Waffen kaufen und benutzen zu dürfen !

Eigentum ist was anderes.

:angry2::angry2::angry2:

Link to comment
Share on other sites

Sorry, aber was ist daran milde?

Sie versuchen alles durchzubringen was gefordert wurde, wenn man mal von den irrsinnigen zentralen Lagerungsvorhaben absieht, die schon alleine logistisch nicht möglich sind...

Ansonsten kommt doch jeder Schwachsinn durch?!? Und im schlimmsten Fall könnte es sogar noch weiter gehen.

P.S.: zu langsam <_<

Link to comment
Share on other sites

Meiner Meinung nach hat sich die SPD zuletzt verdächtig ruhig verhalten. Es könte duchaus sein (ich halte es für wahrscheinlich), dass den Genossen eine "milde" Waffenrechtsverschärfung für den Wahlkampf ganz gelegen kommt.

Rate doch mal,

wieviele der eher-"Traditionsschützen", die gerne in Uniformen durch die Straßen ziehen, Feste feiern, dem Geselligen Beisammensein huldigen und gelegentlich mal etwas schießen, uninformiert und traditionelle SPD-Wähler sind! <_<

Link to comment
Share on other sites

Ne wenn kalte und Warme Luftmassen aufeinandertreffen können Tornados entstehen.

Das ist in dem Fall ungefähr so wahrscheinlich wie ein Tornado in einem USB-Staubsauger. Die Entstehung eines Tornados ist nachvollziehbar.

Meiner Meinung nach hat sich die SPD zuletzt verdächtig ruhig verhalten. Es könte duchaus sein (ich halte es für wahrscheinlich), dass den Genossen eine "milde" Waffenrechtsverschärfung für den Wahlkampf ganz gelegen kommt.

Seh ich auch so. Die Frage ist nur, ob sie den Schwarzen Peter draus machen, oder die Wohltäter spielen.

Link to comment
Share on other sites

Rate doch mal,

wieviele der eher-"Traditionsschützen", die gerne in Uniformen durch die Straßen ziehen, Feste feiern, dem Geselligen Beisammensein huldigen und gelegentlich mal etwas schießen, uninformiert und traditionelle SPD-Wähler sind! <_<

Da gibt es zumal in NRW, Niedersachsen und RhP immer noch einige. Auch die muß man erreichen.

Carcano

Link to comment
Share on other sites

Sorry, aber was ist daran milde?

Bei der Nutzung aller Hintertüren (Biometrie-Ermächtigung, Paintballverbot über OWi, IPSC-Verbot über BVA) ist daran natürlich nichts milde, aber das was hier konkret beschlossen wurde (und nicht als Absichtserklärung für "irgendwann mal") ist tatsächlich relativ mild im Verhältnis zu den Forderungen und Plänen, die es gab.

Und wer sich darüber jetzt künstlich aufregen will, soll mal im Wörterbuch nachschlagen, ob "milde" das gleiche bedeutet wie "super" oder "dufte".

Oder für ganz Dumme: Nein, ich finde es nicht toll und will es auch nicht schönreden.

Aber: Fatalistisches Auskotzen in Foren hilft keinem. Macht das doch bitte in Word und speichert das dann im Papierkorb. Danke.

Was ich oben schrieb, ist eine Warnung. Wer sie verstehen wollte, hat sie verstanden.

Link to comment
Share on other sites

Die Waffengegner haben es allenfalls geschafft, das linke Ohr der Bundesregierung zu gewinnen und heiße Luft hineinzublasen. Na schön. Dann nehmen wir uns eben das rechte Ohr vor und blasen kalte Luft hinein. Und zwar nachhaltig.

Guter Ansatz. Dein Wort in Gottes OHR...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.