Jump to content

Fyodor

FvLW Mitglied
  • Posts

    29411
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Fyodor

  1. Dein Ton. ... und davon genau Null mit legalen Eigenumbauten auf 10 Joule.
  2. Nein. Aber warum fragt jemand, der in Schweden sicher Waffen verkauft, in einem deutschen Forum danach, wie kann die in Schweden zu starken Modelle in Schweden auf zulässige Modelle selbst umbauen kann... warum fragt er das nicht in einem schwedischen Forum? Und warum weiß er es nicht, wenn er die Dinger sich schon verkauft? Da wird sich niemand besser mit auskennen hier im Forum als er selbst.
  3. Stimmt ja auch. Dem Besitzer gegenüber wird das Verbot nicht wirksam. Dass ändert nichts am grundsätzlichen Status als verbotener Gegenstand.
  4. Ich empfinde zehn Tage, inklusive dreimal Postlaufzeit (von mir zum Vereinsvorstand, von dort zum Verband, und zurück zu mir) nicht als lang. Länger hat es glaube ich nur einmal gedauert.
  5. Leider will der GSVBW diese haben. Auch wenn mein Vereinsvorstand jedesmal schimpft... verlangt werden Wettkampfnachweisen der letzten zwei Jahre. Das sind bei mir pro Jahr so ca. 70-90, sogar 2020 habe ich 25 Stück zusammen bekommen. Aber man besteht darauf, auch auf DIN A4 und einseitig... zumindest sieht man den Umschlägen so schon von außen das Ergebnis der Prüfung an.
  6. Dann solltest Du ja auch fachkundig sein. Auch wenn die Mehrzahl Deiner Fragen daran zweifeln lässt.
  7. Nur an bereits vorher vorhandene Mitbenutzer die als Erben in Frage kommen. Gemeinsame Aufbewahrung in einer WG? Kein Erbe. Erbe ist Schütze, aber vor dem Todesfall ohne gemeinsame Aufbewahrung? Kein Bestandsschutz.
  8. Da widerholen sie das bekannte Formular mit den angezeigten Magazinen wörtlich, aber gedruckt statt handschriftlich. Und bitten um die Zahlung von 20€. Zumindest bei mir. Mehr steht nicht drin, auch nicht zur Aufbewahrung. Warum auch, eigentlich ist die klar. Was mich noch interessieren würde ist der Bestandsschutz beim B-Schrank. Der war früher ja auch für verbotene Waffen ausreichend, und normal große Magazine sind als solche definiert. Ich habe nämlich einen schön großen B-Schrank, der Platz für 20 Kurzwaffen böte... ich darf aber nur zehn darin aufbewahren. Im 1er-Würfel ist der Platz dagegen knapp. Wenn die Magazine im B-Schrank aufbewahrt werden dürften, wäre das eine deutliche Erleichterung.
  9. Das heißt nichts. Alle Schweizer Gewehre seit 1890 rum hatten die Schlitze für Ladestreifen nach Mauser-Art. Eingeführt wurden sie nie. Dafür benutzen sie Lader, für die man keine solchen Schlitze benötigt.
  10. Bei den Briten waren die Magazine sogar an der Waffe festgekettet.
  11. Nein, warum sollte man? Was man natürlich, abseits des Schießbuchs, eventuell nachweisen muss sind Wettkampfteilnahmen. Das ist aber nicht nur im BDS so. Und da möchte man auch für die auf sportliches Bedürfnis erworbenen Waffen einen Nutzungsnachweis haben. Aber da reicht auch eine Selbsterklärung.
  12. Muss man das verwenden? Ich bin nicht im BDMP... beim BDS wird auch ein Büchlein angeboten, das man nutzen kann, aber handschriftlich geht auch. Mein Schießbuch sieht übrigens so aus, und hat bisher immer ausgereicht:
  13. Das Schießbuch ist Deine persönliche Dokumentation Deiner schießsportlichen Tätigkeit. Da kannst Du prinzipiell reinschreiben was Du willst. Ich würde nur rein schreiben was unbedingt notwendig ist die Bedürfnisbescheinigung bzw. -Erhalt. Nein, das ist viel zu viel. Datum, Ort, Kurzwaffe oder Langwaffe, fertig. Alles andere gehört, falls man es genauer haben will, in ein Trainingsbuch, und das geht überhaupt niemanden etwas an außer den Schützen.
  14. Irgendwo wird da ein Gericht schon einen Gaslauf finden...
  15. Im Zusammenhang mit der neuen Lage bezüglich Bedürfniserhalt sehe ich das wie @CZM52. Es ist eine Kurzwaffe, und muss so eingetragen werden. Da Du aber unstreitig sportlich schießt, sind die Termine auch anzuerkennen. Da gibt es keinen Grund zur Diskussion.
  16. Was musst Du auch so böse Massenvernichtungswaffen haben...
  17. Meine beiden SRS-Pistolen haben seitliche Bohrungen, die beiden Revolver meiner Kumpels nicht. Das ist zwar keine große Stichprobe, aber für mich war das ein Muster. Ich dachte das wäre generell so. Wieder was gelernt...
  18. Ich kenne das von SRS-Revolvern seit mindestens Ende der 90er, dass die einen irre weiten Trommelspalt haben und Bohrung von Trommel und Lauf nicht fluchten. Da ging damals schon mindestens die Hälfte vom Knall seitlich weg. Das ist auch der Grund warum die Effekt-Abschußbecher bei Revolvern keine seitlichen Entlastungsbohrungen haben, die von Pistolen aber schon.
  19. Tja ... Die Grünen? Die schwarzen Grünen? Die roten Grünen? Die insignifikanten Gelben? Die einzige Partei mit Diktaturerfahrung? Die Schmuddelkinder, mit denen niemand spielen will? Bei keiner vorherigen Wahl war die Stimme so wenig wert. Alle Parteien sind entweder Flügel der Grünen, oder bedeutungslos.
  20. Das sieht dem was ich suche schon ganz ähnlich. Aber ich kenne mich mit Elektrickery überhaupt nicht aus. Meine Kenntnisse der Elektrotechnik beschränken sich auf den Merksatz: "Strom macht klein, schwarz, und hässlich". Meine Kenntnisse der Computertechnik beginnen mit: @ECHO OFF
  21. Wo bekommst Du die zu dem Preis? Mein B-Würfel lag bei 140, vor einigen Jahren. Mein 1er Würfel bei über 450.
  22. Und immer schön forgotten weapons auf YouTube schauen. Da gibt es manchmal auch was zu sehen. In welchem Fach schreibt man denn eine Abschlussarbeit über so ein Thema?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.