WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Handgunner

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.576
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Handgunner

  • Rang
    Mitglied +1000

Kontakt Methoden

  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

1.192 Profilaufrufe
  1. @HBM wenn man das anmelden weglassen kann und die behörde dann das "ergebnis" auch noch anerkennen muss, dann können die jubeln, die zeugnisse "VERKAUFEN" und damit ALLEN anderen an den karren fahren...... wenn so eine scheisse auch noch "gut geheissen wird" - gute nacht !
  2. moin, deine behörde hat ( leider ) recht, ist aber mit dem dir gesetzten zeitrahmen echt noch "human" unabhängig vom ausgang der angelegenheit, solltest du dir evtl. mal gedanken über die professionalität bzw. "sachkunde" der prüfungskommision in deinem verein machen........
  3. hallo joker, selbstverständlich bin ich in der lage das zu unterscheiden. ich habe auch nie behauptet, dass bei einem VERSIERTEN waffen- user ein volles magazin ein prinzipielles sicherheitsrisiko darstellt . ich habe nur mehrfach betont, dass es weder für jäger noch für sportschützen okay ist, mit geladenen / unterladenen waffen auf einen schiesstand zu kommen bzw sich in diesem zu bewegen ( ausgenommen auf der eigentlichen range ) . das ist für beide personengruppen ein no - go ! und wenn du mit dem letzten halbsatz meinst, dass jäger das im allgemeinen besser beurteilen können - dann reihst du dich hier mit erfolg in die reihe der dummschwätzer ein - super das zeigt stil ! auch für alle jäger gelten die regeln der stände ohne jede einschränkung - da gibt es in d keine ausnahmen - oder etwa nicht ?
  4. das ist schlicht und ergreifend saudummes geschwätz ! das bezeugt eindeutig, dass du absolut keine ahnung von den verschiedensten versionen im schiessport und der damit verbundenen waffenhandhabung, aber auch für behördliches ausbildungssschiessen auf zugelassenen schiesständen hast und einfach nur eine rechtfertigung für falsches verhalten suchst. geladene bzw. gefüllte magazine in der waffe haben erst mal nichts mit unsicherer handhabung zu tun - sie sind bei betreten eines schiesstandes ( in der waffe ) schlicht weg unzulässig / verboten und da ist es scheissegal, ob es sich um einen "jagdlichen" oder "sportlichen" schiesstand handelt.
  5. bei einem originalen ( nicht irgend ein sonderverschluss / schlagbolzen / irgendwas ) entspannten 98er ist die schlagbolzenspitze exakt DA, wo sie auch beim / bzw direkt nach dem schuss ist ! - nämlich im / am / auf dem zündhütchen - BUMM ! noch fragen ?
  6. unser stand ist ein "jägerstand" - bayerischer jagdschutzverband - unser "cheffe" ist ein 100% iger jäger und der stand liegt im grenzbereich von 3 revieren...... was glaubst du was unsere jagdlichen aufsichten zu einen kollegen sagen würden, der mit geladener waffe aus dem revier auf den stand kommt ? bitte nicht so einen krempel als rechtfertigungsgrund für eindeutig falsches verhalten aufführen ! handgunner
  7. moin, es gibt keinen SPORTSCHÜTZENSTAND .......... mit eigenen sicherheitsregeln...... ( als pauschale bezeichnung ) es gibt schiesstände mit für ALLEN gültigen sicherheitsregeln ( und da sind die regeln der jaglichen branche oft sogar noch "strenger" - .....mehr als 1 schuss in der büchse laden, vorher anmelden... ! ) also bitte hier nicht jäger und sportschützen wieder mal mit irgendwelchen erfahrungs, gewohnheits oder anwendungs- argumenten gegeneinander ausspielen - das ist nur dumm! auf einen "öffentlichen" ( nix polizei oder so ! ) schiesstand hat KEINER mit geladener waffe zu erscheinen - KEIN jäger und KEIN sportschütze. - egal wie sicher und unsicher der jeweilige benutzer das ding handhaben kann ! was die herren von ploizei; sek und mek machen hat hier in dieser diskussion ja wohl nichts zu sagen. see you on stage !
  8. eigentlich mag ich die art der antwort nicht, aber hier ist sie das einfachste, logischste und schnellste: google suche - eingeben VERSAND MUNITION ..... FERTIG ! gutes verkaufen !
  9. ein grossteil der wettkämpfe wird von verbänden bzw. von ihnen angeschlossenen vereinen organisiert und bei den meisten ( wettkämpfen ) davon musst du mitglied in eben diesem verband sein, um teilnehmen zu können. gerade am beginn einer schützenkarriere ist es sinnvoll, in einem verein aktiv zu werden. disziplinen, wettkampfbedingungen und abläufe "lernt" man am besten von schon aktiven und nicht unbedingt aus büchern.......
  10. hi callahan44er, logisch sind vielstarter mit 2 oder 3 starts an einem tag erst mal "fertig mit der welt..." und nicht unbedingt mit grosser begeisterung zu einem zusätzlichen testmatch zu begeistern......... aber diese vielstarter sind auch nicht der 100% standartkunde und es gibt genug mit auch nur einem start. auch klar, dass davon nicht jeder lust und laune zum testen hat - logisch ! um mich noch mal zu wiederholen: es verwundert mich nur, dass immer wieder "neues angefragt und gefordert wird" und dann "neues" so zurückhaltend genutz wird - DARUM gings, nicht mehr und nicht weniger !!!! see you on stage ! p.s. wer von euch war denn gestern auch auf der bayerischen s-c landesmeisterschaft ? handgunner
  11. moin, ich bin bei weit entfernten wettkämpfen auch zurückhaltend - JEDE anreise kostet geld und zeit - da wääge ich auch ab, ob sich so was lohnt oder nicht. HIER gehts aber drum, dass dort schon eine ähnlich gelagerte veranstaltung stattfindet und sich die chanze zum testen bieten - und diese testchanze wird bis jetzt recht zögerlich gebucht...... das nnerhat mich verwundert...... nicht mehr und nicht weniger - okay ? see you on stage handgunner
  12. wbk beantragen

    @ hellbert: klar stellt die örtlich zuständige waffen - behörde die wbk aus - DAS wurde ja auch nie bestritten...... auch die behörde prüft verschiedene faktoren ab: zuverlässigkeit, persönliche eignung z.b. durch zentral - register - auszug, vorhandensein von geeigneten aufbewahrungsbehältnissen, usw. auch das ist fakt und unbestritten ! das "bedürfnis" hingegen ist sache der verbände. see you on stage !
  13. wbk beantragen

    @ cartridgemaster: meine "eng begrenzte sichtweise" kann ich mir gut gönnen, denn sie basiert definitiv nicht auf der pippi langstrump ideologie: .........ich mach mir die welt, so wie sie mir gefällt.... es geht doch hier nicht drum, was hätte sein können oder sollen - es geht hier einzig und alleine um den aktuellen ist - ( gesetzes ) zustand ! und in diesem "ist - zustand" obliegt EINZIG UND ALLEINE den verbänden die prüfung des bedürfnisses und NICHT der behörde !
  14. wbk beantragen

    DAS ist ja wirklich die mit garatie sinnloseste aussage dieses ganzen beitrags ! DA darfst du wirklich stolz drauf sein !
  15. wbk beantragen

    das sehen wohl die meisten so - aber es ist nun mal seit zig jahren ( mit abstrichen seit 1972 ) gesetz und fakt. mit dem gesetzt müssen wir nun mal leben, aber da macht es keinen sinn sachverhalte zu verdrehen, oder einfach zu ignorieren. eine rote ampel vor der schule ist mittag um 12.00 das gleiche wie nachts um 24.00 - geblitzt ist geblitzt- da brauchts nicht über den sinn zu diskutieren !