WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
J.D.

Dr. Zakrajsek wegen Volksverhetzung verurteilt

93 Beiträge in diesem Thema

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5159466/WaffenLobbyist-Zakrajsek-wegen-Verhetzung-verurteilt

 

Das Urteil: Fünf Monate Bau.

EDIT: Andreas Tögel hat mich soeben darüber unterrichtet, daß die fünf besagten Monate zur Bewährung (über drei Jahre) ausgesetzt sind.

 

Im Jahr 2015 hatte das Urgestein der österreichischen Waffenbesitzervertretung IWÖ, Dr. Zakrajsek, offenbar über eine ganz bestimmte politische Bewegung aus Vorderasien Unerwünschtes zu Protokoll gegeben.

 

Ausschnittsweise die salienteren Passagen:

 

Zitat

"Die Muslime haben uns allen den Krieg erklärt und sie führen ihn bereits. Unsere verräterischen Politiker stehen entschlossen auf deren Seite. Sie fördern und erleichtern den Terror. Aber wir werden den Kampf führen."

 

Zitat

"Ich will diese Zauselbärte, diese Schlafanzüge und diese Müllsäcke hier nicht sehen. Und ich will nicht, dass sie meine Mitbürger umbringen und dies ungestraft tun dürfen, weil unsere Justiz und unsere Sicherheitsbehörden inzwischen völlig verblödet sind. Und die Täter mit verständnisvoller Idiotie behandeln, statt sie wirksam zu bestrafen. Es ist der Islam, Herrschaften. Und es gibt keinen Dialog mit diesem Islam. Mit einem Bewaffneten diskutiert man nicht. Man kann sich ergeben oder man kann sich wehren. Tertium non datur."

 

Herr Dr. Zakrajsek beharrte vor Gericht auf seinen Aussagen.

 

"Hate Speech" olé. Die Vorsitzende Baczak (die dem einen oder anderen der von mir hochgeschätzten Kakanier bereits in unangenehmer Weise bekannt sein dürfte) stellte während der Verhandlung dem Vernehmen nach einen eklatanten Mangel an Humor unter Beweis.

 

Das Urteil wird angefochten. Der Haftantritt ist bis zur Berufungsentscheidung ausgesetzt.

 

Herr Dr. Zakrajsek ist gerade einmal 77 Lenze jung.

bearbeitet von Julius Corrino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine herrliche Alternativbezeichnung des sympathischen Stammes an der blauen Donau (und weiter drumherum), welche aus der phonetischen Kontraktion von "k. u. k." zu "KaKa" (ohne "u.") hervorgegangen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, jetzt, ja. Danke.

 

Nun, da man bei solchen Themen immer auch Gefahr läuft, selbst wegen irgend etwas angeklagt zu werden, möchte ich zwei Dinge erwähnen.

 

1. Gerade eben habe ich einen gewaltigen, laut knatternden und übel stinkenden Furz fahren lassen. Ob es daran liegt, dass ich meine Ernährung dringend umstellen muss?

 

2. Vielleicht liegt es auch an der Ernährung, aber mir ist das eingefallen:

 

Mein Vaterland.

(1813)

       

Wo ist des Sängers Vaterland?
    Wo edler Geister Funken sprühten,
    Wo Kränze für das Schöne blühten,
    Wo starke Herzen freudig glühten,
    Für alles Heilige entbrannt.
Da war mein Vaterland.

 

Wie heißt des Sängers Vaterland?
    Jetzt über seiner Söhne Leichen,
    Jetzt weint es unter fremden Streichen.
    Sonst hieß es nur das Land der Eichen,
    Das freie Land, das deutsche Land.
So hieß mein Vaterland.

 

Was weint des Sängers Vaterland?
    Daß vor des Wütrichs Ungewittern
    Die Fürsten seiner Völker zittern,
    Daß ihre heil'gen Worte splittern,
    Und daß sein Ruf kein Hören fand.
Drum weint mein Vaterland.

 

Wem ruft des Sängers Vaterland?
    Es ruft nach den verstummten Göttern
    Mit der Verzweiflung Donnerwettern,
    Nach seiner Freiheit, seinen Rettern,
    Nach der Vergeltung Rächerhand.
Dem ruft mein Vaterland.

 

Was will des Sängers Vaterland?
    Die Knechte will es niederschlagen,
    Die Bluthunde aus den Grenzen jagen,
    Und frei die freien Söhne tragen
    Oder frei sie betten unterm Sand.
Das will mein Vaterland.

 

Und hofft des Sängers Vaterland?
    Es hofft auf die gerechte Sache,
    Hofft, daß sein treues Volk erwache,
    Hofft auf des großen Gottes Rache
    Und hat den Rächer nicht verkannt.
Drauf hofft mein Vaterland.

 

("Mit Leier und Schwert", Theodor Körner)

 

Das hat aber nichts mit der heutigen Zeit oder gar der aktuellen Situation zu tun. Ist ja von 1813.

bearbeitet von EkelAlfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, wer den Rechtsstaat herausfordert darf sich nicht wundern wenn er zurückschlägt.

Seine waffenrechtliche Zuverlässigkeit dürfte er damit wohl verloren haben.

Ob er so noch einen Verein für Legalwaffenbesitzer nach aussen hin vertreten kann und soll ? :)

 

Meine Privatmeinung ist natürlich eine andere, diese ist aber nicht mainstreamkonform weshalb ich sie lieber für mich behalte. Das mit der Meinungsfreiheit hat sich für die nächsten Jahrzehnte ja wohl erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ist das Urteil ja nicht rechtskräftig, also erstmal abwarten ob er sich strafbar gemacht hat.

Ich kann den alten Zausel ja auch nicht leiden. Volksverhetzung kann ich aber auch nicht erkennen.

Ich persönlich halte ihn einfach nur für einen Idioten, aber das ist allein nicht strafbar (also ein Idiot sein).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man sieht, dass der Böhmermann mit seiner Ziegenfi..erei durchgekommen ist, in Österreich aber für weniger Unbill ein so hartes Urteil gesprochen wird, fällt mir der alte Spruch meines Vaters ein, immer wenn er einen Wiener hörte: "Tapfer san mer net, aber fesch.."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb EkelAlfred:

Ah, jetzt, ja. Danke.

 

Nun, da man bei solchen Themen immer auch Gefahr läuft, selbst wegen irgend etwas angeklagt zu werden, möchte ich zwei Dinge erwähnen.

 

1. Gerade eben habe ich einen gewaltigen, laut knatternden und übel stinkenden Furz fahren lassen. Ob es daran liegt, dass ich meine Ernährung dringend umstellen muss?

 

2. Vielleicht liegt es auch an der Ernährung, aber mir ist das eingefallen:

 

1.) Keine Bange, das haben viele Sportler, wenn die Fettverbrennung anspringt! :drinks:

 

2.) Selber versuche ich ab und zu beim flatulieren das "Lied vom Missisippi" (Hoffmann von Fallersleben, 1844) hinzubekommen, jedenfalls die erste Strophe.

http://ingeb.org/Lieder/bruderlm.html

bearbeitet von horidoman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Lanzelot50:

Wenn man sieht, dass der Böhmermann mit seiner Ziegenfi..erei durchgekommen ist, in Österreich aber für weniger Unbill ein so hartes Urteil gesprochen wird, fällt mir der alte Spruch meines Vaters ein, immer wenn er einen Wiener hörte: "Tapfer san mer net, aber fesch.."

...und stehens bittscheen kommod...

                                        

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Lanzelot50:

Wenn man sieht, dass der Böhmermann mit seiner Ziegenfi..erei durchgekommen ist

 

Der zielte auf eine bestimmte Person ab, nicht pauschal auf 1,6 Milliarden Menschen wie der Herr Doktor. Kleiner Unterschied.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Lanzelot50:

Wenn man sieht, dass der Böhmermann mit seiner Ziegenfi..erei durchgekommen ist, in Österreich aber für weniger Unbill ein so hartes Urteil gesprochen wird, fällt mir der alte Spruch meines Vaters ein, immer wenn er einen Wiener hörte: "Tapfer san mer net, aber fesch.."

 

Hinter Böhmermann standen aber die Medien des Esteblishments. Vor allem in einer Zeit, wo Türkei Bashing zur Tagesordnung wurde.  

Hinter Zakrajsek und seine Aktivitäten rund um den Legalwaffenbesitz (die für uns zwar Ehrenhaft sind - für den Großteil der Bevölkerung aber nicht) steht genau niemand.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Falleen:

 

Der zielte auf eine bestimmte Person ab, nicht pauschal auf 1,6 Milliarden Menschen wie der Herr Doktor. Kleiner Unterschied.

 

Könnte aber trotzdem stimmen ,,,,,,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Falleen:

 

Der zielte auf eine bestimmte Person ab, nicht pauschal auf 1,6 Milliarden Menschen wie der Herr Doktor. Kleiner Unterschied.

Aber er hat ja nun nichts volksverhetzendes über die 1,6 Milliarden irrgeleiteten gesagt.

JEdenfalls erkenne ich das nicht in den uns präsentierten Auszügen.

bearbeitet von schiiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb EkelAlfred:

 

Könnte aber trotzdem stimmen ,,,,,,

 

Islamistischer Terror hat nichts mit dem Islam zu tun.

Du liest zu wenig in den Mainstream Medien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf Eskalationsstrategien darf man eben nicht hereinfallen, sprich: Man darf sich nicht provozieren lassen. Öffentliche Diskussionen sind nicht dasselbe wie eine nächtliche Notwehrsituation in dunkler Ecke, bei der es keine Zeugen gibt... :closedeyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit seiner unflätigen Ausdrucksweise hat er der/seiner Sache geschadet. 

 

Ich finde das Urteil berechtigt und angemessen.

 

abs4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Absehen4:

Mit seiner unflätigen Ausdrucksweise

 

Dann empfinde offensichtlich nicht nur ich so ...

 

Hat die IWÖ bisher überhaupt etwas erreicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Julius Corrino:

Gefängnisstrafen für unflätige Ausdrucksweise sind Ausdruck des vollendeten Rechtsstaates....

 

....wenn das, was man so unflätig ausdrückt, auch noch den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllt.

 

Und wer als Funktionär das Anliegen des legalen Waffenbesitzes nutzt, um dabei seine abfällige Meinung über andere Volksgruppen oder Religionen in die Welt zu posaunen, gehört ganz schnell abgeschaltet. 

 

Von so einem möchte ICH nicht vertreten werden!

 

abs4

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die großzügige Auslegung des Tatbestands "Volksverhetzung" ist nun einmal ebenfalls Ausdruck des vollendeten Rechtsstaates.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb Absehen4:

Von so einem möchte ICH nicht vertreten werden!

Ich finde dich widerlich und abstoßend. Von solche Kameraden sollte man sich fernhalten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Julius Corrino:

Gefängnisstrafen für unflätige Ausdrucksweise sind Ausdruck des vollendeten Rechtsstaates.

 

Leck mich von hinten, da könntest Du Recht haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ja noch viel schlimmer. Hier wird eine Klassenjustiz der übelsten Sorte verübt.

 

Denn immer wieder gehen in D Tausende auf die Straßen und skandieren Parolen, die ich als deutlich schlimmer empfinde. "Soldaten sind Mörder", "Deutschland verrecke!" um nur ein paar zu nennen. Natürlich unter Beteiligung hochrangiger Bundes- und Landespolitiker einer bestimmten Couleur. Diese Parolen scheinen aus Sicht der Justiz aber die Richtigen zu treffen und bleiben daher ungeahndet.

 

Es gibt für diesen Zustand nur ein treffendes Wort: Saustall!

 

Historisch gesehen ist dies natürlich kein Zufall. Wir, die BRD, sind nie ein souveräner Staat gewesen, sondern hatten immer den Status einer eroberten Kolonie des Imperiums. Und was tut das Imperium, bzw. ihre Statthalter und Handlanger, wenn das Volk nach Autonomie und freiheit ruft? Es zieht die Daumenschrauben an.

 

Selten mit Erfolg. Ich verweise nur als Beispiel auf Flavius Josephus - "Der jüdische Krieg". Oder auf den Freiheitskampf der Friesen gegen die Holländer. Bis zum friesischen "leever dood as Slav!'" ist es aber noch ein weiter Weg. Aber er liegt schon offen ausgebreitet vor uns. Wer hätte das vor anderthalb Jahren gedacht?

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Liewer_düd_aß_Slaawe

 

 

bearbeitet von JasperBeardley

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0