Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Der_Joker

Richtige Platzierung Waffentresor

Recommended Posts

Terrasse geht nicht, das steht zwar nicht explizit im Waffenrecht, ergibt sich aber indirekt aus der Vorschrift für nicht-dauernd bewohnte Gebäude der AWaffV und wird schon allein nicht nach der Generalvorschrift "Wer Waffen oder Munition besitzt, hat die erforderlichen Vorkehrungen zu treffen, um zu verhindern, dass diese Gegenstände abhanden kommen oder Dritte sie unbefugt an sich nehmen" des § 36 WaffenG anerkannt werden. Nach einer Broschüre vom LKA Bayern werden auch Holzhütten, Gartenschuppen etc. nicht anerkannt, jedenfalls wenn nicht dauernd bewohnt.

Wobei irgendeine teure Sonderlösung grundsätzlich wohl auch auf der Terrasse genehmigt werden könnten, wenn die Behörde mitspielt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am sichersten ist die Waffe übrigens ohnehin im Holster des Besitzers.

Aber zehn gefüllte Holster am Tragegurtzeug sehen eher brutal aus und dürften eher unbequem sein. :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am sichersten ist die Waffe übrigens ohnehin im Holster des Besitzers.

Ja, aber was macht man mit den anderen 5 Stück? Und mit'm 98er auf dem Rücken in die Badewanne zu steigen, könnte evtl. auch Probleme mit der geistigen Eignung nach sich ziehen... (beim Bund wurden es jedenfalls nicht lobend erwähnt, wenn man mit dem G3 zum duschen wollte... )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es wurden schon große B-Schränke aus der Verankerung gerissen, aufgehebelt und KW und LW geklaut. Da sind die Täter gezielt und vorbereitet vorgegangen. Man muss immer mit dem Schlimmsten rechnen und entsprechend sichern.

Ich verstehe auch nicht wie manche für Waffen und Optiken schmerzfrei mehrere Tausend € auf den Tisch legen, aber dafür den billigsten Tresor aus dem Baumarkt kaufen. :D

Aus dem gleichen Grund warum hier Autos bis 100.000€ einfach an der Strasse parken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Aber zehn gefüllte Holster am Tragegurtzeug sehen eher brutal aus und dürften eher unbequem sein. :lol:

Erinnert sich noch jemand an die Werbung welche John Bianchi als eigenes Fotomodell gemacht hat? Finde das Bild leider nicht im Indernetz.

Nach einer Broschüre vom LKA Bayern werden auch Holzhütten, Gartenschuppen etc. nicht anerkannt, jedenfalls wenn nicht dauernd bewohnt.

Na wenn es sonst nichts ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal zum Thema Aufbewahrung im Keller:

Leipzig. Drei Gewehre haben Einbrecher am Wochenende aus einem Haus in der Franz-Mehring-Straße in Gohlis gestohlen. Wie die Polizei mitteilte, öffneten sie im Keller ein abgetrenntes Abteil und nahmen einen Stahlschrank mit. Darin befanden sich drei sogenannte Doppelbockflinten und die passenden Patronen.

http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Einbrecher-erbeuten-Schrotgewehre-aus-Haus-in-Gohlis

Share this post


Link to post
Share on other sites

das steht aber nicht ob es sich bei dem "stahlschrank" auch um einen "geeigneten waffenschrank" handelte! Ausserdem nicht um was für einen keller: also keller in Eigenheim oder Mehrfamilienhaus (wo die Kellerräume meist bessere "bretterbuden" sind)!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mehrfamilienhaus (wo die Kellerräume meist bessere "bretterbuden" sind)!

Genau dort ist die Aufbewahrung bereits nach heutigen Maßstäben nicht zulässig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach §13 AWaffV (6) ist die Aufbewahrung von bis zu drei Langwaffen einem nicht dauernd bewohnten Gebäude (im DIN/EN 1143-1 Grad I Behältnis) zulässig. Warum soll das in einem Mehrfamilienhaus dann nicht zulässig sein?

Edited by Capt. Trunk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil in einem nicht ständig bewohnten Nebengebäude nur der Besitzer Zugang zum Schrank hat, in einem Gemeinschaftskeller allerdings jeder. Die Bretterverschläge gelten (zu Recht) nicht als Hindernis. Wenn es ein Kellerraum mit eigener Tür ist, dann ist es zulässig, sogar in voller Menge, da das Gebäude nicht unbewohnt ist. In einem Bretterverschlag im Gemeinschaftskeller ist es jedoch nicht zulässig, analog zum Treppenhaus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil in einem nicht ständig bewohnten Nebengebäude nur der Besitzer Zugang zum Schrank hat, in einem Gemeinschaftskeller allerdings jeder. Die Bretterverschläge gelten (zu Recht) nicht als Hindernis. Wenn es ein Kellerraum mit eigener Tür ist, dann ist es zulässig, sogar in voller Menge, da das Gebäude nicht unbewohnt ist. In einem Bretterverschlag im Gemeinschaftskeller ist es jedoch nicht zulässig, analog zum Treppenhaus.

und nach dem Satzteil "im Keller ein abgetrenntes Abteil" würde ich davon ausgehen, dass es genau so ein Bretterverschlag war...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau, und dort geht es nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.