Jump to content
IGNORED

Schützenkönig stirbt beim "Anböllern"


Jager
 Share

Recommended Posts

Wie HSK-Polizeipressesprecher Ludger Rath mitteilte, lösten sich dabei aus noch ungeklärter Ursache an zwei von drei Böllerkanonen Metallteile. Von diesen wurde der in der Nähe stehende amtierende Schützenkönig (30) getroffen. Nach einer notärztlichen Versorgung am Unglücksort wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht

Mein Beileid den Angehörigen.

Link to comment
Share on other sites

wo ist der Unterschied zwischen Böller und Pistole? Pistole verdämmst Du mit ner Kugel......Böller mit .......

..ist auch wurscht!........ Schwarzpulver wird volumenfüllend geladen ( kein Hohlraum ) ..... ja das kann auch bei einem Böller passieren, wenn dann dazu noch "heftigst" verkorkt wurde.......

dass ein Böller (von dreien) die Biege macht, kann ich ja noch nachvollziehen, bei zweien von drei, da denk ich doch eher an einen Bedienfehler/Ladefehler nach! .....soviele Möglichkeiten gibts da auch bei einem Böller nicht.....

und wenn da irgendwas wegfliegt, dann eher am hinteren Ende als am vorderen!

ob nun Pistole, Gewehr, Revolver oder Böller..... überladen ist mit SP eigentlich unmöglich, solange das Gas durch den Lauf/das Rohr expandieren kann. kann es das nicht, gehts sprichwörtlich nach hinten los.

für ne Hohlladung reicht da auch, wenns blöde läuft, ein nicht (ganz) gefüllter Pulversack.

Link to comment
Share on other sites

für ne Hohlladung reicht da auch, wenns blöde läuft, ein nicht (ganz) gefüllter Pulversack.

Quatsch...

Die gefürchtete "Hohlladung" tritt nicht schon bei einem zweidrittel gefüllten Pulversack auf, und auch nicht bei einem nicht ganz gesetzten Geschoß. Die Sprengwirkung entsteht durch die Druckwelle an der Spitze der nach vorne durch den Lauf eilenden Gassäule, die auf ein still stehendes Hindernis (Kugel) trifft. Dann ist der Druckstoß groß genug um den Lauf zu sprengen, bevor das Geschoß Geschwindigkeit aufnehmen und ausweichen kann. Diese Druckwelle braucht jedoch etwas Raum um sich auszubilden, und entsteht erst nach etwa 10 bis 20 cm. Und ohne ein stillstehendes Hindernis passiert auch nichts. Wenn die Böller vorschriftsgemäß verdämmt wurden, kann das eigentlich nicht passieren. Aber wer weiß mit was die verdämmt haben... und dann noch bei der Hälfte des Laufs, dann wäre das mit etwas Phantasie möglich. Aber gleich zweimal?

Vielleicht haben sie auch Nitropulver statt SP genommen... davon ein halbes Kilo hält ein Böller auch nicht unbedingt aus.

Edited by Fyodor
Link to comment
Share on other sites

.... Diese Druckwelle braucht jedoch etwas Raum um sich auszubilden, und entsteht erst nach etwa 10 bis 20 cm. Und ohne ein stillstehendes Hindernis passiert auch nichts. Wenn die Böller vorschriftsgemäß verdämmt wurden...

So isses!

Übrigens verdämme ich gar nicht.

(Manche veranstalten da ja geradezu eine Orgie ...)

Link to comment
Share on other sites

Du vergisst, dass je nach Geometrie und Lage des Hohlraums, die Schockwelle auch nach hinten laufen kann (somit zusätzlich nach hinten verdämmt), und wenns blöde läuft, dann reicht als "Hindernis" dabei auch die ganz normal ver-/geladene Bleikugel im VL.

vergleich das mal mit dem "ominösen" SEE.

die haben entweder das Pulver falsch geladen oder falsch verdämmt.......oder auch das falsche Pulver verladen ( NC glaub ich nicht, wenn dann eher zu feines SP )

Link to comment
Share on other sites

Du vergisst, dass je nach Geometrie und Lage des Hohlraums, die Schockwelle auch nach hinten laufen kann

Durch die Schwanzschraube oder was?

Wo soll die denn hin? Ganz hinten liegt das Pulver. Liegt es dort nicht, wird es nicht gezündet, denn auch der Zündmechanismus ist ganz hinten... da kann nichts passieren, ganz sicher.

Link to comment
Share on other sites

...

die haben entweder ... oder .....oder auch

Bitte, was bringen diese Spekulationen? :confused:

Wir wissen gar nichts!

In der Presse ist die Rede von "Teilen", die herumflogen, aber wir wissen nicht, um welche "Teile" es sich handelt.

Es ist genauso möglich, daß es sich um einen Konstruktions- oder Herstellungsfehler bei den Kanonen handelt und die Böllerschützen völlig unschuldig sind!

Link to comment
Share on other sites

Was mich an der Sache sehr stutzen lässt, ist die Tatsache, dass zwei von drei Böllerkanonen gleichzeitig den Geist aufgaben und Teile sich selbständig machen.

Gruß Habakuk

Daraus ziehe ich erstmal gar keinen Schluß.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.