Jump to content
IGNORED

Kosten Sachkunde?


CZM52

Recommended Posts

Mir würde mal interessieren, was habt IHR für eure Sachkunde bezahlt?

Folgende Punkte wären relevant:

-Lehrgangsträger: Im Verein oder Gewerblich? Stattliche Anerkennung?

-Kosten inkl. Schulungsmaterial?

-Weitere Kosten (Munition/Standmiete?)

-sonstiges?

DANKE schonmal für eure ZEIT!

Link to comment
Share on other sites

Sachkunde inkl. Standaufsicht im Verein, natürlich staatlich anerkannt.

Kosten für 2 Tage inkl. Schulungsmaterial 15 EUR! :drinks:

Weitere Kosten, keine.

Sonstiges, überraschend viele Mädels anwesend. :man_in_love:

Link to comment
Share on other sites

- vor ca. 17J, natürlich bundesweit gültig

- via Verein, damals 80,- DM, all incl. (ex Getränke ;) )

- 1 ganzer Samstag Schulung, 1 Samstag vormittags Prüfung

(Heulmodus AN)

Habe selbst bis vor ca. 3 Jahren WSK-Kurse gemacht, angefangen mit 150,-€ und am Schluss 200,-€ inkl Lehrmaterial und Schiessaufwand (Mieten, Muni, ...). War aber ein absolut nerviges Geschäft, das unterm Strich bestenfalls als "Gute Tat für Interessierte" verbucht werden kann, aber sich überhaupt nicht gelohnt hat (für 3-5€/Stunde, die am Ende übrig geblieben sind, ist mir Terminstress am Samstag und Sonntag zu dolle: Terminstress und -nerverei, Standmieten, Lokalitätensuche(n), Munikosten und Pflegeaufwand eigener Waffen, Fahrerei/Sprit, Samstags/Sonntags unterwegs. Diskussionen mit Leuten, die nicht einsehen wollen, dass ich keine Lust habe, für 250,-€ quer durch die Republik zu geistern und meine Reiseaufwände auch noch selbst davon bezahlen darf, etc.). Daher habe ich es inzwischen sein gelassen, denn es war ein Zuschussgeschäft.

(Heulmodus /AUS)

Link to comment
Share on other sites

(Heulmodus AN)

Habe selbst bis vor ca. 3 Jahren WSK-Kurse gemacht, angefangen mit 150,-€ und am Schluss 200,-€ inkl Lehrmaterial und Schiessaufwand (Mieten, Muni, ...). War aber ein absolut nerviges Geschäft, das unterm Strich bestenfalls als "Gute Tat für Interessierte" verbucht werden kann, aber sich überhaupt nicht gelohnt hat (für 3-5€/Stunde, die am Ende übrig geblieben sind, ist mir Terminstress am Samstag und Sonntag zu dolle: Terminstress und -nerverei, Standmieten, Lokalitätensuche(n), Munikosten und Pflegeaufwand eigener Waffen, Fahrerei/Sprit, Samstags/Sonntags unterwegs. Diskussionen mit Leuten, die nicht einsehen wollen, dass ich keine Lust habe, für 250,-€ quer durch die Republik zu geistern und meine Reiseaufwände auch noch selbst davon bezahlen darf, etc.). Daher habe ich es inzwischen sein gelassen, denn es war ein Zuschussgeschäft.

(Heulmodus /AUS)

Das ist das Problem bei der Geschichte!

Link to comment
Share on other sites

Wie: Privat

Was: Sachkunde für Dienstwaffenträger,

Gefördert: Jaein, selbst bezahlt, keine erhaltene Förderung (da der Anbieter etwas Schmu gemacht hat, wurde die Förderung abgelehnt) *,

Anerkannt: überall anerkannt (hoffe ich),

Dauer: 1 kpl. WE mit einer mündlichen und schriftlichen Prüfung 1 Woche später.

Kosten: 347,-

* Und bevor ihr fragt, bei wem war das? Das werde ich hier nicht sagen. Nur soviel, geht bei einer Förderung nie in kompletter Vorkasse der Gesammten-Kursgebühr, das ist nämlich VERBOTEN (Subventionsbetrug ... wie ich jetzt erfahren habe)

Pierre

Edited by pierrebär
Link to comment
Share on other sites

Vor 13 Jahren: 10,- DM, 1/2 Samstag Vormittag danach Prüfung.

Tja das war leider einmal, inzwischen sind da so gewisse Mindestanforderungen hinsichtlich Anzahl der Schulungsstunden zu erfüllen, und da kommst mit einem 1/2 Samstag Vormittag nicht hin. Ich hab meine WSK vor 16Jahren sogar noch ohne Prüfung bekommen, ich musste nur in stammtischlerischen Rahmen in einer LG Halle einen Samstag lang dem Herrn Kreisoberschützenmeister und seinem Kumpel zu hören. Das hat damals gereicht.

Link to comment
Share on other sites

Wer bezahlt die Unterlagen, Munition?

Tja, es gibt in diesem Land noch Idealisten bzw. selbstlose Menschen, denen es nicht darum geht ihre Kosten zu decken (und dabei ggf. etwas verdienen wollen), sondern den Schießsport aktiv fördern und ihr Wissen vermitteln möchten.

Solche Leute haben meinen größten Respekt.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
  • 5 years later...
Am 20.2.2014 um 01:22 schrieb batzfan:

3 Tage im Verband 30€ inkl Muni/Unterlagen

Ich fange gleich an zu weinen... Du bist doch auch aus Ostfriesland? 2019 sieht es so aus, dass der OSB keine Schulungen mehr anbieten kann mangels Referenten und der Einzige den man sich für eine Schulung einkaufen kann verlangt 200 p.P.!

Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb xelior:

Ich fange gleich an zu weinen... Du bist doch auch aus Ostfriesland? 2019 sieht es so aus, dass der OSB keine Schulungen mehr anbieten kann mangels Referenten und der Einzige den man sich für eine Schulung einkaufen kann verlangt 200 p.P.!

Jupp...... woanders wird auch nur mit ach und Krach Personal gefunden. So ist das wenn alle nur schießen wollen, aber keiner irgend ein Amt übernehmen will! Dann wird's einfach teuer. Wenn ich der einzige weit und breit wäre, würde ich 400.- nehmen!

 

P.S. mit 200.- bist noch gut bedient.

Edited by callahan44er
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.