Jump to content
IGNORED

18 Trainingstermine pro Jahr


Bender
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich wollte mir gestern einen neuen Voreintrag abholen. Bei der Gelegenheit hat der SB gleich mal mein Schießbuch kontrolliert. Dabei gab mir mein SB folgende interessante Information.

Wenn man bei einem Standbesuch mit mehren verschiedenen Waffen trainiert zählt jede Waffe einzeln. Also wer z.B. 9 x im Jahr mit zwei Waffen trainiert hat sein soll auch erfüllt. Das ist sicher interessant für Leute die gerade aus beruflichen oder privaten Gründen wenig Zeit haben. Wichtig ist dabei nur, das beide Waffen im Schießbuch Erwähnung finden.

Ich handhabe es eh schon lange so. Ich nehme zwei Waffen mit und lass mir das Training dann auch konkret in das Schießbuch eintragen.

Grüße

Bender

PS: Ob es wohl reicht, wenn jemand mir 18 Waffen gleichzeitig nur einmal im Jahr schießen geht? :ridiculous:

Link to comment
Share on other sites

Nett. Gültig latürnich nur für Deinen SB...

Detail-Frage: Wieso kontrolliert Dein SB das Schießbuch ? Überprüfung des fortdauernden Bedürfnis' ? Gibbet dazu dann auch 'nen Prüf-Ergebnis ?

Nun, meine alte grüne ist voll und ich wollte einen neuen Voreintrag. Dazu muss er mir ersteinmal eine neue grüne ausstellen. Dies berechtig Ihn schon zu prüfen ob ich überhaupt noch ein Bedürfnis nachweisen kann. Das kann ich nur in dem ich genügend Trainingstermine in meinem Schießbuch habe.

Aber abgesehen davon, in dem Thread ging es eigentlich um die seltsame Zählweise der Trainingstermine seitens des Amtes.

Link to comment
Share on other sites

Ähhm eine neue Grüne kann er ausstellen wenn du den Bedürfnisantrag vom Verband vorlegst.

Damit erübrigt sich auch gleich die Frage ob du noch aktiv bist oder nicht.

Scheint ja sehr interessante Auslegungsweisen zu haben dein SB. :huh:

Aber ja, hatte ich doch alles dabei. Schriebs vom Verein und Schriebs vom Verband.

Aber darum geht es hier doch garnicht. Siehe erster Beitrag!

Link to comment
Share on other sites

Es ist ja klar das KEIN SB anrecht auf dein Schiessbuch hat, das macht wie schon geschrieben der Verband.

Ich würde aber auch mit dem Büchlein rausrücken, habe ja nichts zu verbergen, trainiere oft, Wettkämpfe regelmässig, jede "geliehe Waffe / Kaliber wird eingetragen....

Gibt es einen guten Grund warum der SB nicht reinsehen sollte?

Kann mir nur vorstellen das durch das Einsehen mir etwas neg. Ausgelegt werden könnte, also her mit euren Theorien :eclipsee_gold_cup:

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne das tatsächlich auch so. Schieße ich z.B. 2 Stunden Präzi und 2 Stunden IPSC (ja, auch verschiedene Disziplinen!) oder einmal KK-Waffe, einmal GK, dann kriege ich

dafür zwei Einträge - wenn ich denn will. Bei allein 18 Wettkämpfen im Jahr erübrigt sich das allerdings ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich hoffe bloß nicht, daß solche Eintragsvermehrungen dann auch dazu führen, daß dann mit jeder Waffe auch 18x/a geschossen werden muss...Bin da hoffentlich paranoid.

Sorry für Hölzchen-Stöckchen: Nach wie vor kann dem SB doch Dein Schießbuch egal sein, Dein "Bedürfnis" bescheinigt der Verband, und nur der prüft das Schießen.

Wenn der SB das so entspannt sieht, das Schießbuch als Nachweis akzeptiert und keine abstrusen Forderungen stellt, ist das schon OK, sicherlich kundenfreundlicher als manch andere Dienststelle.

trotzdem hört sich das seltsam an, aber das wird wahrscheinlich nur das Wetter sein, oder meine Paranoia. Lasst Euch nicht beirren.

Link to comment
Share on other sites

Auf dem Stand meines Vertrauens kann man:

100m präzision, 200m präzision, Skeet, Trap, 25m KW und 50m was auch immer, Jagd Parcure und dazu kommt ein laufender Keiler schiessen. Da mit nur einer Waffe hinzfahren ist Benzinverschwendung.

Ich gebe es zu. Ich Schiess nun mal nicht auf überregionalen Wettkämpfen. Aber wie es aussieht wird bald ein OA15 mein neues Schätzchen sein. Nur am Rande bemerkt. Das Amt lies mich erst mal wieder wegtreten, weil ich für 2011 noch keine Midgliedsmarke vom BDS geklebt hatte. :ridiculous:

Naja, das wird sicher ganz schwierig. :ridiculous:

Link to comment
Share on other sites

Die meisten Verbände verlangen für die Ausstellung eines Bedürfnis 12 Trainingstermine in regelmäßiger Folge, oder 18 Termine in kürzerer Folge. Das persönliche Schießbuch dient dem Schützen nur dazu, neben den Vereinsunterlagen noch einen zusätzlichen Nachweis für den Verband für alle Fälle zu haben. Der SB hat keinerlei Veranlassung den Sportschützenstatus zu prüfen, wenn ein Kunde mit einer Bedürfnisbescheinigung eines anerkannten Verbandes bei Ihm aufkreuzt. Würde er nicht regelmäßig im Sinne des Gesetzes und der Verbandsstatuten trainieren, hätte er die Bescheinigung nicht erhalten. So einfach kann das im Leben sein.

Wer meint, er tut sich mit der Sammelei von mehr als nötigen Terminen einen gefallen, schreibt zusätzlich noch mehr Information dazu als nötig und wedelt mit dem persönlichen Schießbuch noch vor seinem SB herum, der soll durch diesen auch drangsaliert werden. Er hat es verdient.

Gruß

Tauschi

P.S. Bender, wo ist denn der thüringische Universalstand. Ich treibe mich da häufig `rum und könnte da ja mal bisschen mitspielen. Besten dank im Voraus.

Edited by Tauschi
Link to comment
Share on other sites

Na Ja, Der Schißstand ist der Geiersberg. (Ich will hier keine Schleichwerbung machen) Die sind dort recht sozial. Aber wenn Du vom KW auf den LW stand willst zahlst Du nochmal den vollen Preis.

Nun was solls? Es ist ein teures Hobby.

Aber insgesamt gerät dieser Thread vollkommen aus den Ruder. Eigentlich ging es doch um die seltsame Zählweisese der Traingsdaten?

Link to comment
Share on other sites

Ich hoffe bloß nicht, daß solche Eintragsvermehrungen dann auch dazu führen, daß dann mit jeder Waffe auch 18x/a geschossen werden muss...Bin da hoffentlich paranoid.

Genau das hat meine Behörde bei meiner letzten Pulverscheinverlängerung versucht, auch ohne auf solche Gedanken wie die von dir beschriebene Eintragsvermehrung zu kommen.

Link to comment
Share on other sites

Aber insgesamt gerät dieser Thread vollkommen aus den Ruder. Eigentlich ging es doch um die seltsame Zählweisese der Traingsdaten?

Ich will ja nicht meckern - aber viel schlimmer finde ich, das man überhaupt was nachweisen muß, egal ab 12 oder 18 oder am Tag oder im Jahr oder pro Waffe oder....... :contra:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.